Handel schuld am schlechten WP7 Absatz? Handel schuld am schlechten WP7 Absatz? - Seite 6
Seite 6 von 29 ErsteErste ... 567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 580
  1. Ihr prügelt hier alle auf den ungebildeten Verkäufer ein. Macht Euch doch mal ein Spaß und Ruft bei Microsoft an. Gebt Euch als langjährige Nutzer von Windows Mobile Phones aus und fragt, welche nützlichen Zusatzfeatures Euch ein Wechsel von Eurem alten WM6.5 zum neuen WP7 bringen würde.
    0
     

  2. Zitat Zitat von Mobilant Beitrag anzeigen
    Macht Euch doch mal ein Spaß und Ruft bei Microsoft an. Gebt Euch als langjährige Nutzer von Windows Mobile Phones aus und fragt, welche nützlichen Zusatzfeatures Euch ein Wechsel von Eurem alten WM6.5 zum neuen WP7 bringen würde.
    ....vielleicht solltes Du einfach mal eines benutzen, dann müsstest Du diese Frage nicht stellen....
    1
     

  3. Zitat Zitat von Mobilant Beitrag anzeigen
    Ihr prügelt hier alle auf den ungebildeten Verkäufer ein. Macht Euch doch mal ein Spaß und Ruft bei Microsoft an. Gebt Euch als langjährige Nutzer von Windows Mobile Phones aus und fragt, welche nützlichen Zusatzfeatures Euch ein Wechsel von Eurem alten WM6.5 zum neuen WP7 bringen würde.
    Ein Autofahrer fährt auf der Autobahn und hört im Radio: "Vorsicht ein Falschfahrer auf der A7". Denkt sich der Autofahrer: "Einer??? HUNDERTE!!!"

    Du erinnerst mich immer mehr an diesen Autofahrer...
    1
     

  4. Der Handel ist sicher auch mitschuldig. Allerdings kämpfen viele Firmen ja mit den Entwicklungen auf
    dem Smartphone Markt: Nokia, Sony Ericsson, RIM...

    Es wurde zu spät reagiert auf Trends und Änderungen des Marktes...
    0
     

  5. Schuld daran ist eigentlich Apple. Warum müssen die dem Kunden auch vormachen, dass man Geräte ohne Knöpfe bauen kann, die praktisch nur noch aus einer Glasscheibe bestehen und trotzdem besser zu bedienen sind, als alles, was man vorher kannte. Diese Entwicklung hat so viel unnötige Arbeit und Leid über die Entwicklungsabteilungen von Nokia, Ericson und RIM gebracht, davon hat man sich bei denen bis heute noch nicht richtig erholt. Dabei hätte man es doch so schön haben können, wenn alls beim Alten geblieben wäre.

    Aber dem war nicht so, denn Apple rollte mit seinen tastenlosen Handschmeichlern den Markt auf. Um in dem Besitz eines solch einzigartigenn Gerätes zu kommen, hat der vernarrte Kunde vor Stores gezeltet und fast jede Zumutung, Gängelei, Beschneidung und Abzocke durch Apple ertragen, die man sich bis dahin vorstellen konnnte.

    Heute, wo dieser Drecks-Kunde, dieser unverschämte, erstmals eine wachsende Auswahl an bedienbaren Glasplatten-Telefonen hat, die nicht von Apple stammen, wird er plötzlich anspruchsvoll und verlangt nach mehr. Wer hätte das gedacht, dass nicht jeder Nachzügler unter den Phone-Anbietern auf die gleiche Weise mit dem User umspringen kann?

    Wie soll der Handel diese Entwicklung nun korrigieren, wenn es Hersteller gibt, die nicht verstehen, dass man in einem enger werdenden Markt, in dem die nützliche Glasplatte mehr und mehr zur Selbstverständlichkeit wird, nicht mehr beliebig mit den Kunden und seinen Wünschen umspringen kann? So wie Microsoft derzeit an die Sache herangeht, könnte man meinen, dass man in Redmont glaubt, man sei der einzige am Markt, der ein gläsernes Smartphone mit eigenem OS anbieten kann.

    Der Handel dagegen tut bereits was er am besten kann. Er korrigiert den Preis. Da liegt dann das HD7 einträchtig neben dem HD2 und kostet nur einen Bruchteil seines Vorgängers. Das Fingerfett auf den Schindeln ist angetrocknet, weil niemand die Teile mehr anpackt. Derweil geht nebenan wieder ein Galaxy XY über den Tresen und die Kids drängen sich um die Androiden ihrer Träume.

    Wie und vor allem warum, soll der Handel etwas über Phone 7 Wissen und beantworten könnnen? Es wird doch praktisch nie danach gefragt. Und trotzdem besteht hier kein Schulungsbedarf im Handel, sondern bei Microsoft. Es muss mal jemand kommen, der sich bei Microsoft vor das Managemnet stellt und erklärt, das Monopolist zu sein, kein Anrecht ist, das am eigenen Namen klebt und dass man die marktbeherrschende Vormachtstellung bei Smart Phones schon längst an andere abgegeben hat. Microsoft verhält sich derzeit in einer Weise, als glaube man fest daran, dass an den eigenen Phones einfach kein Web vorbei führt. Das trifft aber schon seit Jahren nicht mehr zu. Und an dieser Entwicklung kann der Handel leider nichts korrigieren. Wie heißt es doch so schön, der Fisch stinkt vom Kopf und nicht vom Schwanz.
    0
     

  6. Na ja, das nenn ich mal Polemik. Und ist faktisch unrichtig da eben viele Leute kaufen was der nette Verkäufer empfielt. Ob im Laden oder Prospekt beim Provider. Aber WP7 wurde erst durch Nodo ernstzunehmen. Da wurde sicher einiges unklug gemacht bei MS, soweit richtig.
    1
     

  7. Ich halte es nur für die Wahrheit, verpackt in Ironie und Zynismus.

    Beobachte mal die Kunden-Bewegungsmuster und die Art der Gesprächsführung in den großen SB-Elektronik-Märkten. Die Leute bitten nicht um Beratung. Die schauen sich um und sagen, ich interessiere mich für das ... Oder: Ich möchte ein ... Ist das gut? Kann ich damit ...?

    Ein Beratungsgespräch wird anders erbeten: Welches Gerät empfehlen Sie mir? Darauf reagiert man mit: Haben sie schon eine Vorstellung? Oder: Was wollen Sie denn damit machen? In der Regel wäre: Telefonieren, SMS, und ein bisschen Internet wäre die Antwort. Was soll man da empfehlen? Den Wühltisch oder den Stack in der Vor-Kopf-Platzierung?

    Der Konsument ist doch heute gewohnt, sich selbst zu entscheiden. Der Verkäufer ist kein Berater sondern Bestätiger und Fragen-Beantworter.

    Selbst als "echter Berater" begreift man früher oder später, dass die meisten Kunden nur dafür bezahlen, dass man ihnen nach dem Mund redet. Bitte stell Dir vor, Du hast einen Apple Kunden vor dir, dessen Anforderungsprofil eigentlich nach einem Android schreit. Als Verkäufer darf man da - wenn überhaupt - höchstens einmal drauf hinweisen, wenn der Kunde dann nicht darauf einsteigt, sollte man es lassen. Sonst sieht man ihn nie wieder.

    Was ihr hier vom Handel unterschwellig mit der Schuldfrage fordert, ist eigentlich ein Kunden-Umerziehungsprogramm. Als Berater würde ich Euch einen Samstag Media-Markt verschreiben.
    0
     

  8. Noch kurz zu den werbungen ,
    Es ist doch eigentlih nicht die aufgabe seitens microsoft werbung zu machen?
    Gut apple macht werbung aber das ist auch deren eigenproduktion(phone) aber google mact ja auch keine werbung fuer ihr android oder?
    Ist es nicht die aufgabe der hersteller der handy werbung zu machwn? Die galaxy s2 huenerwerbung laeuft ja auf bezahlung samsungsund nicht google ?
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem HD7 T9292 aus geschrieben.
    0
     

  9. Zitat Zitat von AgeT4 Beitrag anzeigen
    Es ist doch eigentlih nicht die aufgabe seitens microsoft werbung zu machen?
    ....doch, es ist schon auch an Microsoft, für WP7 Werbung zu machen. Microsoft kann aber nur, wie es bereits geschieht, für das Betriebssystem werben und den Leuten die Vorteile davon klar machen. Diese Werbung ist ja auch ganz nett gemacht, aber für meinen Geschmack etwas zu intellektuel und ironisch ("Verbringe Deine Zeit anders als Dich mit Deinem Telefon zu beschäftigen") Diese Anspielung, welche auf die Einfachheit in der Handhabung trotz Effektivität des Systems hinweisen soll, wird zum Großteil vom
    Publikum nicht verstanden. Zudem ist es bei bestimmten Bevölkerungsschichten "cool" und "trendy", mit dem Gerät in der Hand durch den Alltag zu gehen.... Allerdings ist es ja nicht mit dem Betriebssystem alleine getan. Da sind nun die Hersteller und die Provider gefordert und hier habe ich den Eindruck, dass da zuwenig getan wird und dass es an einer effizienten Koordination mangelt. Apple ist da natürlich im Vorteil, da Apple über eigene Vertriebskanäle verfügt und selbst den Vertriebspartnern und Providern vorschreiben kann, wie sie für die Apple Produkte zu werben haben.
    WP7 hat momentan das Problem, dass viele der Leute, welche an der Front stehen und die Schnittstelle zum Verbraucher sind, selbst noch nicht die WP7 Philosophie verstanden haben. Jeder neue Smartphone Interessent ist ein potentieller WP7 Kunde und es liegt sehr wohl am Handel ob er ein Apple, Android oder WP7 Gerät empfiehlt.
    Die Hersteller werben schliesslich auch nicht mit dem Dateimanager, dem Registry Explorer und der Individualisierung des Homescreens für die Android Geräte. Es liegt also an den Vorlieben des Verkäufers, was dem Kunden empfohlen wird.....
    0
     

  10. Also Werbung hin oder her, wer weis was er will und sich vorher Erkundigt hat, der Kauft es sich auch!

    Ich sah die Werbung für Wp7 und habe mich erkundigt und mir gefiehl was ich rausfand.

    Schnelles OS und einfach zu bedienen!


    Nachteile Gibt es immer !!!

    Mein Vater sein Android hat er sich geholt weil es eine echte Tastatur hat und es Läuft super, aber ich finde das OS Chaotisch aufgebaut man muss immer so viel öffnen und Scrollen.

    nen Kollege hat nen Nokia N8 welches er sich wegen der Kamera Gekauft hat. Das OS ist sehr Langsam hat er mir gesagt.

    Naja und IPhone !?! lache ich drüber !!!!

    Fragt man einen IPhone Besitzer warum hast du dir das Gekauft, kommt die Antwort: Weil es ein IPhone ist.

    Super Kaufgrund

    Ja und dann gibt es ja die Leute die sich nicht in den Foren zu erkennen geben.Also die, die sich ein Smartphone Kaufen weil sie es nutzen wollen und nicht um ein Statussymbol in der Hosentasche mit sich zu Tragen.

    Und im übrigen gibt es Abseits der Schulhöfe noch eine andere Welt ihr Liben Kinderlein und da Haben die Leute auch noch ganz normale Telefone also IPhone ist nicht das A und O und Smartphones können auch einiges mehr als ihr Glaubt.

    Kleiner Tipp Schaltet euer IPhone mal ein, denn es hat auch noch mehr zu bieten als den Aufgeklebten Namen
    0
     

  11. Zitat Zitat von !manu! Beitrag anzeigen
    Naja und IPhone !?! lache ich drüber !!!!

    Ja und dann gibt es ja die Leute die sich nicht in den Foren zu erkennen geben.Also die, die sich ein Smartphone Kaufen weil sie es nutzen wollen und nicht um ein Statussymbol in der Hosentasche mit sich zu Tragen.

    Und im übrigen gibt es Abseits der Schulhöfe noch eine andere Welt ihr Liben Kinderlein und da Haben die Leute auch noch ganz normale Telefone also IPhone ist nicht das A und O und Smartphones können auch einiges mehr als ihr Glaubt.

    Kleiner Tipp Schaltet euer IPhone mal ein, denn es hat auch noch mehr zu bieten als den Aufgeklebten Namen
    Sonst ist alles ok??
    0
     

  12. Jaa aber ist wirklich mein Erfahrung!!

    Stand mit nem kollegen zusammen und habe mir sein Galxy s Angesehen und da kam ein anderer Kollege Ganz Stolz mit seinem IPhone und Sagte: Ich Habe ein IPhone!

    Als Ich fragte und warum hast du das Gekauft? sagte er Wirklich, Weil es ein IPhone ist (*Kopfschüttel*)
    0
     

  13. ....WP7 erhält Preis für beste "Interactive Product Experiences"...

    http://www.1800pocketpc.com/2011/07/...new-award.html

    ... nur was nützt das, wenn es nicht in die Köpfe der "Frontmänner" geht, weil diese immer noch der Meinung sind, der Sinn und Zweck eines Smartphones sei, möglichste viele bunte Bildchen auf dem
    Display herumzuschubsen....
    Geändert von FTC (02.07.2011 um 16:32 Uhr)
    1
     

  14. Tatsächlich sind viele Verkäufer mehr nur noch reine Frage-Beantworter und Warenherausgeber.
    Das hat einerseits mit den Kunden zu tun. Viele Konsumenten informieren sich heute dank Internet
    über die vorhandenen Produkte, und kommen dann mit konkreten Vorstellungen in ein Geschäft.

    Anderseits wird heute auch von den Geschäftsleitungen ein schnelles Vorgehen seitens der Verkäufer
    gefordert. Nehmen wir mal an, ich würde als Verkäufer in einer Mediamarkt Filiale stehen. Dort käme ein
    Kunde mit wenig Wissen über aktuelle Smartphones und Betriebssysteme. Ich würde für die komplette
    Bedarfsermittlung und das Beratungsgespräch sicher eine Stunde benötigen. Dann hätte ich den Kunden
    von A-Z aufgeklärt, und wir hätten DAS Produkt für IHN ausgewählt. Würde ich aber als Verkäufer so
    arbeiten, ich wäre meine Stelle im MM sicher schnell wieder los.

    Geiz ist geil, ist ja das Motto bei den grossen Ketten. Also wird auch beim Personal gespart. Kürzlich
    gab ich eine Schulung in einer Filiale von einem grossen Fachmarkt. Die PC Abteilung war dort vollkommen
    unterbesetzt. Seit Monaten arbeiten die mit drei statt den üblichen vier Verkäufern. Zudem war die Abt.
    kürzlich mit der Telekom Abteilung zusammen gelegt worden. Resultat: zu wenig Personal, Überforderung,
    zu viele Produkte für ein kleines Verkäufer Team.

    Dann kommen wir zu dem Thema noch Erinnerung an meine Lehrzeit als Verkäufer in dieser Branche in
    den Sinn. Da waren Mobiltelefone noch ein wenig anderst gestrickt

    Auf jeden Fall war es eine Tatsache, dass wir kaum Produkte antesten durften. Weil dann immer der Chef
    angerannt kam, und meinte..."Habt ihr nichts besseres zu tun als herum zu spielen?"

    Das alles fördert die Kompetenz des Verkaufpersonals nicht wirklich...

    Win Phone 7 spezifisch:
    Ich bin sehr interessiert an dem kommenden Update, und überlege mir einen Wechsel von Android zu
    Phone 7.
    0
     

  15. Zitat Zitat von FTC Beitrag anzeigen
    ....WP7 erhält Preis für beste "Interactive Product Experiences"...

    http://www.1800pocketpc.com/2011/07/...new-award.html

    ... nur was nützt das, wenn es nicht in die Köpfe der "Frontmänner" geht, weil diese immer noch der Meinung sind, der Sinn und Zweck eines Smartphones sei, möglichste viele bunte Bildchen auf dem
    Display herumzuschubsen....
    Das Phone 7 eine herausragende User Experience bietet, was das UI betrifft, hat hier auch niemand bezweifelt - im Gegenteil.

    http://www.idsa.org/idea-2011-gallery
    1
     

  16. Zitat Zitat von !manu! Beitrag anzeigen
    Jaa aber ist wirklich mein Erfahrung!!

    Stand mit nem kollegen zusammen und habe mir sein Galxy s Angesehen und da kam ein anderer Kollege Ganz Stolz mit seinem IPhone und Sagte: Ich Habe ein IPhone!

    Als Ich fragte und warum hast du das Gekauft? sagte er Wirklich, Weil es ein IPhone ist (*Kopfschüttel*)
    Das kenne ich nur zu gut... Meine Schwägerin hat sich auch erst vor 1-2 Monaten ein Iphone gekauft. Und mit welcher Begründung? Weil es 3 oder 4 Freundinnen von der Berufschule auch haben und sie es einfach ocol fand.. Hat natürlich mit Stolz vor mir und anderen angegeben damit das sie ein Iphone hat und hat echt gemeint das solche Sachen wie Shazam nur auf dem Iphone funktionieren. Als ich ihr mal gezeigt hat was mein Optimus 7 alles so kann und was es gekostet hat, hat sie schon ein bisschen komisch aus der Wäsche gekuckt. Die Leute die sich ein Smartphone kaufen kennen sich hald zu 80 % nicht aus und hören hald immer nur Iphone hier, Iphone da.
    Man muss natürlich neidlos zugeben das Apple es geschafft hat bei vielen Leuten ihren Virus ins Hirn zu setzen ohne das diese Leute darüber nachdenken das es vll. für wesentlich weniger Geld gleich gutes bzw. besseres gibt...
    0
     

  17. Und? Hätte der Handel das korrigieren müssen? Wie hätte die Schwägerin wohl auf eine "Beratung" reagiert und was hätte der Händler davon gehabt, die Frau zu verunsichern? Verkäufer haben die Aufgabe Abschlüsse zu forcieren und nicht Zweifel zu sähen.

    Anschließend gibt es zwei Möglichkeiten, wie man auf die Erkenntnis reagiert, dass das eigene iPhone nicht so super ist wie gedacht. Enweder man sagt sich, egal ich kann damit gut leben, oder nicht und greift beim nächsten kauf zu einer Alternative. Wenn man mit der Einschränkung des iPhones nicht leben kann, wäre es wohl nicht angebracht, ausgerechnet Phone 7 zu empfehlen. Oder? Wer die Beschränkung des iPhones nicht schätzt ist doch eigentlich der klassische Android-Kunde. Das habe ich inzwischen schon hundertmal geschrieben. Phone 7 stellt in Bezug auf die bevormundenden Einschränkungen des Users keine echte Alternative zu den beiden Anderen Betriebsystemen dar. Weder dem Apple noch dem Android User kann man Empfehlen zu Windows zu wechseln, weil das OS "offener" ist. Und zwischen diesen Grunderwartungen an das OS fällt die Vorentscheidung noch bevor der Kunde den Laden aufsucht. Diese Vorentscheidung vor dem Regal umzudrehen zu wollen, wäre totaler Unsinn. Der Handel ist unschuldig.
    0
     

  18. Nein, der enttäusche iPhone-Kunde ist logisch nicht zwingend bei Android gut aufgehoben. Weil die wenigsten User Probleme bezüglich offenes oder geschlossenes System haben.
    Es geht oft um Bedienung, Integration, was geht wo automatisch und was muß ich alles konfigurieren.
    Und in der Userfreundlichkeit und Einfachheit ist WP7 absolute Spitze.

    Mit offen und geschlossen können die Wenigsten überhaupt was anfangen.
    0
     

  19. Dass die Leute mit diesen Begrifflichkeiten nicht unbedingt umgehen können ist klar. Oma sagt: Warum kann ich mit meinem iPad keine Nachrichten gucken? Und wir sagen: Weil das halt kein Flasch kann. ... Kann man das denn nicht da "draufmachen"? Nein, Du brauchst ein Notebook. Die Leute begreifen einfach, dass bestimmte Dinge nicht gehen PUNKT - auch ohne das dazu die die Begriffe "offen" oder "geschlossen" fallen müssen. Entweder man lebt damit, dass das OS bestimmte Dinge nicht kann und keine Anpassungen zulässt, oder sucht sich ein anderes OS. Bei Phone 7 ist es das gleiche, man muss damit leben lernen, oder es vergessen. Mir fällt das noch immer schwer. Eine Anpassung, wie man sie vom PC kannte, wird nun Schrittweise abgeschafft oder reglementiert.

    Der Handel kann das nicht korrigieren.
    0
     

  20. Ich habe mir mein iPhone gekauft nicht um anzugeben sondern weil ich die praktischen Dinge kombinieren konnte mit dem Teil. Ich habe meine Musik schon lange vor dem iPhone mit iTunes verwaltet und wollte es auch weiterhin so handhaben. Ich konnte mit dem iPhone meinen Gerätepark welcher ich täglich mit mir schleppte um eines reduzieren (iPod). Durch die grosse Marktmacht von Apple hat man so nebenbei den Vorteil, dass viele nützliche Apps die geschrieben werden entweder Zeitnah oder sogar als erstes auf dem iPhone erscheinen. Wer sich ein iPhone kauft, kann auch sicher sein, dass sein Gerät einige Generationen später noch supportet wird und mit Updates versorgt wird. Das sind Verkaufsgründe welche man nicht unterschätzen darf und auch vom Verkaufspersonal hervorgebracht werden dürfen.
    0
     

Seite 6 von 29 ErsteErste ... 567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WP7 Geräte im Handel
    Von FTC im Forum Windows Phone 7 Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 11:05
  2. Absatz bei SMS
    Von MrKingfrog im Forum Motorola Milestone
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 21:23
  3. safe2talk ab morgen im Handel
    Von im Forum Plauderecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2003, 20:14

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

WP7 Mango

content

midahu

wp7 tethering

windows phone 7 mango

Windows phone 7

handel schuld am

windows phone

Samsung Omnia 7 TMobile Aktion 179windows phone 7 absatzhandel schuld am schlechtenwp7 verkaufabsatz windows phonehandy ohne wp7windows phone absatzsamsung galaxy s2wp7 erfolgreichwindows phone 7 mango tetheringabsatz windows phone 7windows phone 7 flop#wp7 mango tethering umtscomputerbild omnia 7 mangophone 7 schlechter als iphone

Stichworte