Microsoft Research TouchStudio Microsoft Research TouchStudio - Seite 4
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 148
  1. 01.05.2011, 11:56
    #61
    Zitat Zitat von jrahe Beitrag anzeigen
    Hallo moroli,
    ...wenn ich in Deinem script zum Kamera testen anstelle von "-> post to wall" das Speichern mit "-> save to library" setze, kann ich das script ohne Fehler oder Abbrüche ausführen.
    Hallo Jörg,

    Das scheint wohl wirklich ein Problem mit Speicherauslastung in Kombination mit Hardware-Ausstattung/Treiber-Version zu sein.

    Bei dir sind es ja 8 Megapixel; beim "PostToWall" wird das erste Bild wohl im Speicher gehalten und das zweite 8-MP-Bild wird dann wohl zu viel. Durch "SaveToLibrary" ist die Speicherauslastung dann geringer. Demnach sollte es aber bei dir funktionieren, wenn du die Auflösung verringerst ?!

    Bei mir (5 Megapixel) scheint wohl eher der Treiber der Kamera beim (langen) Fokussieren den Speicher zu beanspruchen. Es bringt hier auch nichts, die Auflösung zu verstellen, sonden nur schnell sein bringt Erfolg.

    Gruß Olli
    0
     

  2. ...auch wenn es Gefahr läuft, in der allgemeinen Hysterie um NoDo-Updates unterzugehen:
    Es gibt ein neues Update auf 1.1 beta für das TouchStudio....!

    Darin enthalten sind u.a.:
    - Möglichkeit von Screenshots des Codes (zur Dokumentation resp. Austausch)
    - Script-Tiles individualisieren (Farbe, Nummernausgabe und eigenen Icons) (ähnlich Live-Tiles)
    - Fehlerbehebung bei Floatingpoint (= Dezimaltrennzeichen)
    - weitere Bibliotheken für Geo-/GPS-Daten
    - Navigation auf Bing-Maps
    - "speech to text", Texterkennung in Fotos und Übersetzungen (bei Datenverbindung)
    - grafische Ausgabe in Tabellen (x-y)
    - Zugriff auf den Lagensensor
    - ... und weiteres mehr

    Mitgelieferte Beispielscripte:
    - Balancespiel
    - 2D-Wasserwaage
    - Radioscanner, weiterschalten per Schütteln
    - Aufnahmeort eines Fotos mit diesem Foto auf Karte anzeigen
    - Weg aktuelle Position zum aufgenommenen Foto auf Karte
    - ... und weiteres mehr

    Beispiel Möglichkeiten:
    - eigene playlisten (z.B. als Favoriten gekennzeichnete) per "schütteln" vor-/zurückspielen
    - Aufnahme von Radiosendungen
    - Erstellen von Fotografien mit eingeblendeten Geo-Daten
    - ... und weiteres mehr

    Viel Spaß und Gruß
    Jörg
    Geändert von jrahe (04.05.2011 um 10:30 Uhr)
    2
     

  3. Hallo,
    ...insbesondere die neue Funktion, direkt Screenshot zu speichern (auch von den Code-Seiten) erleichtert den Austausch über das Forum ganz ungemein. (...und die eigene Dokumentation)
    => wir müssen nicht mehr den gesamten Code abtippen...

    Als Beispiel ein kleines Script, welches die Anzahl der auf dem Handy gespeicherten Songs in einer Grafik sortiert nach der Dauer in Minuten darstellt.

    Bei diesem Testlauf hatte ich 605 Songs auf dem Handy, wobei der längste 19 Minuten dauerte. (...genau 18 Minuten und ...Sekunden, gezählt wird aber nach vollen Minuten).
    Da für jede Minute die "Zählschleife" aufgerufen wird, mußte sie bei mir 19mal durchlaufen werden. Das Ganze hat ca. 10 Minuten gedauert. => also nicht wundern!

    Der Code läßt sich sicher noch optimieren, ist aber in dieser Form besser nachvollziehbar.

    Aufbau der drei actions:
    1.) "MapSongsMinuten" als Hauptaction zu starten erstellt zunächst eine "map" (= Tabellengrafik). Anschließend wird über die action "SongsMaxDuration" die Dauer des längsten Titels in aufgerundeten Minuten ermittelt. (...in meinm Beispiel also 19). Dann wird in einer Schleife, die entsprechend der ermittelten Minuten oft durchlaufen wird, die Anzahl der Songs ermittelt, die eine Laufzeit von diesen Minuten haben. Also im ersten Durchlauf Anzahl der Songs von bis zu einer Minute, im zweiten Durchlauf Anzahl der Songs mit einer Dauer von mindestens einer und bis zu zwei Minuten, ...

    2.) "SongsMaxDuration" zählt die auf dem Gerät gespeicherten Songs und ermittelt in einer Schleife jeweils deren Laufzeit. Wenn diese bei einem Song größer als der aktuell gespeicherte Wert "maxduration" ist, wird dieser entsprechend ersetzt. Am Ende wird der Wert "maxduration" in Sekunden zurückgegeben.

    3.) "CountSongsBySec" erhält beim Aufruf die Minuten in Sekunden und zählt in einer Schleife alle die Songs, die mindestens so lange und maximal bis zur nächsten Minute dauern. Die Anzahl de so ermittelten Songs wird zurückgegeben.

    In der Grafik "Grafik Anzahl Songs nach Dauer in Minuten.jpg" ist die tabellarische Darstellung zu sehen. Zuvor hat das Script zu jeder Minuten noch den Zahlenwert ausgegeben. Zu sehen sind hier also noch die Werte für 16 / 17 / 18 / 19 Minuten.

    Viel Spaß
    Jörg

    Microsoft Research TouchStudio-mapsongsminuten.jpg Microsoft Research TouchStudio-songsmaxduration.jpg Microsoft Research TouchStudio-countsongsbysecs.jpg Microsoft Research TouchStudio-grafik-anzahl-songs-dauer-minuten.jpg
    1
     

  4. ACHTUNG:
    ...einige der auf den vorhergehenden Seiten beschriebenen Scripte sind so nicht immer lauffähig, da es einige Änderungen an den APIs gegeben hat.

    Hier eine Aufstellung der geänderten Befehle:
    old API => new API

    engine->assert => time->fail if not
    engine->stop => time->stop
    phone->sleep => time->sleep
    phone->now => time->now
    json->get field => json->field
    json->get boolean => json->boolean
    json->get number => json->number
    json->get string => json->string
    senses->snap camera picture => senses->take camera picture
    senses->has camerea picture => senses->has taken camera picture
    senses->camera picture => senses->taken camera picture
    web->deep zoom link => web->link deep zoom
    web->hyperlink => web->link url
    web->image link => web->link image


    Die neuen APIs im Überblick:
    senses->acceleration quick/smooth/stable: Access to accelerometer
    locations->*: Access to GPS/geo-coordinates
    maps->*: Access to Bing maps
    languages->*: Access to Bing- and Hawaii-based translation services
    web->search *: Searching the web with Bing
    tile->*: Configuration of script tile properties
    math->create number map: charting functionality

    Ausführliche Quelle: Microsoft Research Team Release Note

    Gruß Jörg
    1
     

  5. Eine erste Doku ist auf der Seite des Microsoft Research Teams zum Download bereitgestellt.
    (Englisch, PDF, ca. 1 MB)
    http://research.microsoft.com/pubs/1...TR-2011-49.pdf

    Hierbei handelt es sich um die allgemeine Beschreibung und den Aufbau von "TouchStudio".
    Es sit keine Auflistung der Befehle/APIs. Diese findet sich weiterhin im Programm auf der Hilfe-Seite.

    Gruß Jörg
    Geändert von jrahe (04.05.2011 um 11:08 Uhr)
    0
     

  6. @moroli
    Hallo Olli,
    ...auch mit der neuen beta-Version erhalte ich bei dem adaptierten "Kamera-Test-Script" den Fehler, daß nach der ersten erstellten und auf der "wall" abgebildeten Aufnahme die zweite Aufnahme gestartet und übernommen wird, anschließend aber immer noch nur die erste Aufnahme auf der "wall" ist, das Programm kurz pausiert und sich selbst (TouchStudio) beendet.
    Auch ein zwischenzeitliches Aufnehmen eines Screenshots ist nicht möglich.

    Testscript "test-1" hier im Anhang:

    Microsoft Research TouchStudio-test-1.jpg
    0
     

  7. 05.05.2011, 16:41
    #67
    Zitat Zitat von jrahe Beitrag anzeigen
    ...auch mit der neuen beta-Version erhalte ich bei dem adaptierten "Kamera-Test-Script" den Fehler, daß nach der ersten erstellten und auf der "wall" abgebildeten Aufnahme die zweite Aufnahme gestartet und übernommen wird, anschließend aber immer noch nur die erste Aufnahme auf der "wall" ist, das Programm kurz pausiert und sich selbst (TouchStudio) beendet.
    Als ich gesehen habe, dass sich in diesem Bereich die Befehle etwas geändert haben, hatte ich auch schon die Hoffnung, dass nun alles besser wird... Aber im Gegenteil: Es ist mir zwar bisher nicht während(!) der 2. Aufnahme abgestürzt, aber danach habe ich das gleiche Problem wie du. Es hat nur 1 oder 2 mal funktioniert zwei Bilder zu machen und untereinander auf der Wall anzuzeigen, ansonsten immer Absturz vor Anzeigen des 2. Bildes.
    0
     

  8. 05.05.2011, 17:18
    #68
    Folgendes aus der "Doku" (s.o.) finde ich sehr interessant:

    5 Prototype Implementation Limitations
    Our currently available prototype does not yet support the following features:
    - Attaching of actions to events; in the initial prototype, the only way to run an action is via an explicit "run" button.
    - Persistent UI elements
    - Synchronization of data with the cloud, or in fact any global program state
    - Functional query statements
    We plan to implement these features in future releases.
    Zur Cloud ("Shared state in the cloud") siehe auch Punkt 3.3 der Doku.

    Also wenn das alles so kommt, wird das die beste App der Welt!
    0
     

  9. Zitat Zitat von moroli Beitrag anzeigen
    Also wenn das alles so kommt, wird das die beste App der Welt!
    ...ja, es steckt viel Potential in dieser Anwendung...

    Noch werden die Möglichkeiten ausgebremst durch die Einschränkungen bei den APIs.
    Aktuell können wir ettliche Programme, wie sie im Marketplace zu finden sind, per Script nachbilden.
    - Nachteil: immer ohne GUI
    - Nachteil: langsamere Ausführung
    - Vorteil: eigene Konfiguration
    - Mögliche Schnittstellen: annähernd gleich

    Beispiel 1:
    Diese "Standardprogramme" wie Stoppuhr u.a. lassen sich relativ einfach umsetzen. Nur können wir keine nette Benutzeroberfläche gestalten, brauchen zum Starten der scripte ein paar "taps" mehr und unsere Scripte laufen naturgemäß deutlich langsamer als kompilierter Code.
    Dagegen haben wir den Vorteil, daß wir unsere Scripte an spezielle Erfordernisse anpassen können. Ich kenne zum Beispiel keine Stoppuhr, die die gemessenen Zeiten archiviert/speichert (was wir mit unseren Scripten können).
    Ich kenne auch kein "Zeitprogramm", welches zum Messen der Akku-Performance in festgelegten Zeitabständen einen timestamp speichert und welches bis zum eigenständigen Ausschalten des Gerätes durchlaufen lassen wird.

    Beispiel 2:
    Die Möglichkeiten, mit der eingebauten Kamera oder per Anwendung aus dem Marketplace, Fotos aufzunehmen sind sicherlich "schneller" und "bedienungsfreundlicher".
    Ich kenne aber kein Programm, welches beim Fotografieren die erstellte Aufnahme automatisch mit eingeblendeten Geo-Positionsdaten speichert (...oder Copyright-Hinweis oder ...)

    Mit der Freigabe weiterer Schnittstellen beim "Mango-Update" werden die Möglichkeiten im "TouchStudio" sicherlich noch drastisch ansteigen.
    0
     

  10. ...mit dem Update auf "1.1 beta" u.a. sind weitere "Sensoren" verfügbar.

    Als Test habe ich den GPS-Sensor genutzt, um per Script den Höhenverlauf während einer Autofahrt grafisch darzustellen und zu speichern.

    Hierbei hat sich herausgestellt, daß gerade die Höhenangaben nicht immer zuverlässig vom Sensor abgefragt werden (können).

    Die Angaben für Länge und Breite dagegen lassen sich recht verläßlich abfragen.

    Bei den Höhenwerten können mitten im Meßverlauf Nullen (= keine Meßwerte) erscheinen, um nach mehr oder weniger kurzer Zeit wieder Werte zu liefern.
    Dieses läßt sich ein wenig mit der "Pausenzeit" nach Aufruf des GPS-Sensors beeinflussen.

    Entscheidend ist vermutlich, daß das "TouchStudio" keinen permanenten Datenstrom vom GPS-Empfänger erhält (wie wahrscheinlich die anderen GPS Programme), sondern für jede Abfrage sich selbst zunächst "einfriert", dann den GPS-Sensor aufruft, Daten ermittelt, GPS-Sensor wieder verläßt und sich selbst wieder "aufweckt".


    Als Ergebnis zwei Grafiken:
    a.) mit einer Pause von 4 sec (= Variable "v"), dazu gehört => script-1a.jpg
    Die Werte wurden alle 10 sec ermittelt (= Variable "w") während einer Fahrt.
    Hier ist in der Grafik im Bereich zwischen 70 und 90 sec und zwischen 160 und 230 sec ein Wegbleiben der Höhendaten zu erkennen.
    Microsoft Research TouchStudio-hoehen-.jpg

    b.) mit einer Pause von 7 sec (= Variable "v"), dazu gehört => script-1b.jpg
    Die Werte wurden alle 15 sec ermittelt (= Variable "w")
    Hier wurde die Pausenzeit erhöht, das Ergebnis sind durchgehende Höhendaten.
    Allerdings fand diese Aufzeichnung im stehenden Fahrzeug statt... soviel zur Genauigkeit der GPS-Daten....
    Microsoft Research TouchStudio-hoehen-b.jpg

    Bei einem erneuten Test mit einer Pausenzeit von 7 sec wurden wieder Aussetzer bei den Daten aufgezeichnet. => hilft also auch noch nicht wirklich
    Manchmal erhält das Script beim Starten auch gar keine GPS-Daten. Ich habe noch keine nachvollziehbare Abhängigkeit gefunden.
    Auch das vorherige Starten eines anderen GPS-Programms (z.B. "Distant") zum "vorwärmen" des GPS-Sensors bringt keine Besserung.
    Wie gesagt, dies betrifft vor allem die Höhendaten. Länge und Breite lassen sich recht zuverlässig abfragen.


    Im Anhang die drei scripte:
    "main.Hoehen.Grafik()" => script-1a.jpg (=> script-1b.jpg)
    "get.Hoehe.Meter(sec):Number" => script-2.jpg
    "get.Zeit.Diff(timestamp):Number" => script-3.jpg

    Microsoft Research TouchStudio-script-1a.jpg Microsoft Research TouchStudio-script-1b.jpg Microsoft Research TouchStudio-script-2.jpg Microsoft Research TouchStudio-script-3.jpg
    Geändert von jrahe (06.05.2011 um 10:46 Uhr)
    1
     

  11. Hier als Anwendungsbeispiel ein kleines GPS-Tool, welches modular aufgebaut ist.
    Der Nutzer kann also die einzelnen Elemente auf dem Screen nach seinen Bedürfnissen anordnen bzw. entfernen/hinzufügen.

    Diese Layoutelemente werden in Echtzeit aktualisiert. Dies ersetzt zwar noch keine GUI, ermöglicht mir aber, zum Beispiel ein Tool wie "distant" nachzubilden, aber mit größeren und für mich besser lesbaren Zahlen.
    Ich könnte GPS-Punkte setzen, mir die Distanz und Richtung anzeigen lassen und dorthin navigieren. (...natürlich alles bezogen auf "Luftlinie", keine Straßennavigation, keine Sprachausgabe, o.ä.)

    Die Farben für die Layout-Elemente und deren Schriftfarbe/-größe lassen sich zentral vom Hauptscript einstellen.

    Variablen:
    cb => color background
    cf => color font
    z1 => Zeichengröße Variante 1
    z2 => Zeichengröße Variante 2
    sec => Pausenzeit, die der GPS-Sensor erhält, um seine Daten zu empfangen
    time => Gesamtzeit für das Intervall der Messung / Anzeige

    Reihenfolge der Elemente:
    In der "if i=0 then"-Schleife werden die genutzten Elemente und ihre Reihenfolge für den ersten Aufruf festgelegt.

    Als Ergebnis erscheint z.B. folgende Anzeige:
    Element 1: Startdatum und Startzeit, Anzeige bleibt fix
    Element 2: aktuelle Uhrzeit, wird laufend aktualisiert (im Intervall von Variable "time")
    Element 3: Zeit der Messung und Distanz zum Startpunkt (= Luftlinie) dynamisch zw. (m) und (km)
    Element 4: Geodaten aktuelle Position und rechts Höhe (m) und Geschwindigkeit (km/h)

    Microsoft Research TouchStudio-screen-1.jpg

    Je nach eingestelltem Design alternative Darstellung:

    Microsoft Research TouchStudio-screen-3.jpg

    Das dazugehörige Haupt-Script ist:

    Microsoft Research TouchStudio-script-01.jpg

    Die weiteren benötigten Scripte sind:

    Microsoft Research TouchStudio-script-02.jpg Microsoft Research TouchStudio-script-03.jpg Microsoft Research TouchStudio-script-04.jpg Microsoft Research TouchStudio-script-05.jpg Microsoft Research TouchStudio-script-06.jpg
    Geändert von jrahe (07.05.2011 um 15:05 Uhr)
    1
     

  12. Mit dem Uhrzeit-Modul aus dem vorhergehenden Beispiel läßt sich auch sehr schnell eine einfache Uhr erstellen, die in Echtzeit läuft.

    In dem neuen Haupt-Script für die Uhr muß nur das Modul mit den entsprechenden Parametern aufgerufen und eingebunden werden.

    Das Ergebnis könnte so aussehen:

    Microsoft Research TouchStudio-screen-4.jpg

    Das dazugehörende Haupt-Script wäre das folgende:

    Microsoft Research TouchStudio-script-01a.jpg

    Als weiteres Script wird das schon vorhandene Modul benutzt:

    Microsoft Research TouchStudio-script-03.jpg
    Geändert von jrahe (07.05.2011 um 13:46 Uhr)
    0
     

  13. 07.05.2011, 13:40
    #73
    Okey wow, dein GPS-Tool ist der Hammer!
    1
     

  14. Danke !
    ...aber leider ist es nur so genau, wie die Daten vom GPS-Sensor.

    Außerdem läßt sich die Verarbeitung in einer Script-Umgebung mit permanent neuem Aufruf des GPS-Sensors nicht so flüssig darstellen, wie mit kompilierten Code (wie z.B. bei "distant").

    Es zeigt aber sehr schön das Potential, welches in diesem "TouchStudio" steckt.
    Und wenn dann noch die weiteren APIs freigegeben werden....

    In Bezug auf das GPS-Tool:
    Probleme gibt es auf meinem Gerät (HTS Mozart NoDo 7.0.7392) noch mit den Daten für "Höhe" und "Geschwindigkeit". Da habe ich oft Aussetzer in den gelieferten GPS-Daten.
    Recht zuverlässig dagegen sind "lat" und "long" zur Positionsbestimmung und zur Distanzberechnung zu vorgegebenen Standpunkten. Hier habe ich einen direkten Vergleich mit den Werten von "distant" vorgenommen und zufriedenstellende Ergebnisse erzielt.

    Da wir noch keine wirklichen Daten speichern können, mußte ich auf das "Schreiben von Text auf Bildern" zurückgreifen. Das heißt, ich schreibe meine Daten auf blanke, schwarze Kästen (= meine Layout-Elemente).
    Den Unterfunktionen werden die dazu notwendigen Daten übergeben und diese lierfern dann Bilder (ähnlich wie "Kacheln") wieder zurück. Da wir Bilder nicht nur mit "post to wall" anzeigen lassen können, sondern diese auch mit "update to wall" aktualisieren können, haben wir quasi "Live-Tiles".

    Durch den modularen Aufbau können auch andere Programme (Haupt-Scripte) auf diese Layout-Elemente zugreifen, wie ich dies im Beispiel der "einfachen Uhr" dargestellt habe.
    Wichtig ist allerdings, daß alle "actions" in einem "script" liegen, damit ein gemeinsamer Zugriff ermöglicht wird.

    Gruß Jörg
    Geändert von jrahe (07.05.2011 um 15:23 Uhr)
    1
     

  15. Als Beispiel für die modulare Erweiterbarkeit hier ein Layout-Element, welches den aktuell gespielten Song inklusive Cover anzeigt und sich z.B. bei dem GPS-Tool mit einbinden läßt.

    Da viele Songtitel/Gruppennamen länger sind, habe ich eine dritte Variable "z3" für eine dritte alternative Zeichengröße integriert.

    Der angezeigte Song wird in dem eingestellten Intervall aktualisiert dargestellt.

    EDIT:
    Wir haben aber keine "Steuerungsmöglichkeiten", da wir beim "TouchStudio" nicht auf "Events" wie "tap" o.ä. reagieren können.
    (...das einzige wäre hier, eine permanente Abfragebox, die der user mit "weiter" oder "abbrechen" bestätigen müsste)

    Stimmt nicht so ganz. Wir können beispielsweise auf den Lagensensor zur Steuerung zugreifen. Ich habe dies in dem nachfolgenden Post beim Script "Player" eingesetzt.
    Da die Steuerung aber vom Haupt-Script ausgehen muß (...die Layout-Elemente dienen nur der aktualisierten Darstellung von Inhalten), wird das Musik Modul hier nur zur Info über den aktuell laufenden Titel eingesetzt.

    EDIT 2:
    In dem hier vorgestellten Script fehlt noch die Fehlerbehandlung, falls der Player selbst beim Start des Scriptes noch nicht gestartet ist. Wir erhalten dann eine Fehlermeldung und das Script stoppt.
    Dies läßt sich durch eine einfache Abfrage, ob der Player schon aktiv ist, erweitern.

    So könnte das Ergebnis aussehen:
    (hier sind die Farben mit cb=accent und cf=white gesetzt worden)

    Microsoft Research TouchStudio-screen-6.jpg


    Das erweiterte Haupt-Script
    Hinzugekommen sind:
    a) Variable z3
    b) das Bild für das Layout-Element Musik (= p5)

    Microsoft Research TouchStudio-script-01b.jpg


    Das zusätzlich erforderliche Script für das Layout-Element "Musik":

    Microsoft Research TouchStudio-script-07.jpg
    Geändert von jrahe (25.05.2011 um 08:23 Uhr)
    0
     

  16. So, hier nun das Beispiel, wie eine Steuerung über den Lagensensor umgesetzt werden kann:

    Das Haupt-Script "Player" greift dabei wieder auf das schon bestehende Layout-Element "Musik" zu. (s.a. vorhergehender Post)

    In dem Hauptscript findet jetzt auch die Steuerung des Players statt:
    a) kurzer Dreh des Handys nach rechts => weiter zum nächsten Titel
    b) kurzer Dreh des Handys nach links => Shuffle ein/aus
    c) kuzer Kipp des Handys nach vorne => Pause ein/aus

    Der Player spielt die Titel der aktuellen Playlist.
    Falls der Player beim Start des Programms noch nicht aktiv sein sollte, wird er mit einem zufälligen Titel gestartet.

    BTW:
    Das "S ->" vor dem Titel ist der Indikator für "Shuffle ein"

    Das Ergebnis sieht dann z.B. so aus:
    (links "Shuffle aus" und rechts "Shuffle ein")

    Microsoft Research TouchStudio-screen-player-shuffle-off.jpg Microsoft Research TouchStudio-screen-player-shuffle-.jpg

    Das zugehörige Haupt-Script:

    Microsoft Research TouchStudio-script-player.jpg

    Das zusätzlich erforderliche Layout-Element "Musik" wurde schon im vorangegeangenen Post vorgestellt:

    Microsoft Research TouchStudio-script-07.jpg
    Geändert von jrahe (08.05.2011 um 12:20 Uhr)
    1
     

  17. 08.05.2011, 12:34
    #77
    Ist ja cool, wusste nicht, dass das geht
    Danke!
    0
     

  18. ...im Rahmen der zugänglichen APIs geht schon eine ganze Menge

    Das geniale ist, daß hier im "TouchStudio" der user (fast) alles (Layout, Schriftgröße, Inhalte, ...) individuell gestalten kann.
    Der Nachteil ist nur die verlangsamte Ausführung im Vergleich zum kompilierten Code einer App aus dem Market Place.

    Gruß Jörg
    0
     

  19. Hallo AEG,
    ...auch wenn wir nicht die von Dir gewünschte GUI direkt umsetzen können, so läßt sich doch schon mit den bisherigen Möglichkeiten einiges realisieren.

    Beispiel:
    Keine der Sport-Apps, die ich aus dem Market-Place kenne, sind in der Lage, den Musik-Player zu steuern.

    Wenn ich also gerne eine Sport-App hätte, die:
    - die gelaufene Zeit beim Joggen aufnimmt
    - die Pausen berücksichtigt
    - die mit großen Ziffern und hohem Kontrast auch für mich gut ablesbar ist
    - den Musik-Player steuert (Lied vor, Pause, ...)
    => so kann ich diese mit "TouchStudio" umsetzen.

    Funktionen:
    a) kurzer Dreh des Handys nach rechts => weiter zum nächsten Titel
    b) kurzer Dreh des Handys nach links => Player Pause ein/aus
    c) kuzer Kipp des Handys nach vorne => Stoppuhr Start/Pause

    Beim Start des Programms wird der Musik-Player gestartet mit der aktuellen Playlist oder, falls er noch nicht aktiv ist, mit einem Zufallstitel.

    Zunächst werden 4 Layout-Elemente angezeigt:
    1.) Die Startzeit, wann das Programm gestartet wurde (fixe Anzeige)
    2.) Die aktuelle Uhrzeit (wird in Echtzeit aktualisiert)
    3.) Die bisherige gelaufene Zeit, zunächst alles auf 0h 0m 0s
    (wird nach Start der Stoppuhr in Echtzeit aktualisiert)
    4.) Der aktuelle Titel (wird in Echtzeit aktualisiert)
    Indikatoren beim Titel: "P=" Pause ein und "S->" Shuffle-Modus ein

    Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-1.jpg

    Sobald die Stoppuhr gestartet wurde, beginnt die Zeit in dem 3. Element zu zählen und die Hintergrundfarbe des 2. und 3. Elements ändert sich (bei mir von schwarz in rot), um den aktiven Zustand zu signalisieren.

    Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-2.jpg

    Sobald die Stoppuhr das erste Mal gestoppt wird, bleibt die Zeit in dem 3. Element stehen und die Hintergrundfarbe ändert sich wieder zurück (in schwarz), um den inaktiven Zustand zu signalisieren.

    Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-3.jpg

    Bei einem erneuten Start der Stoppuhr zählt Element3 wieder weiter, Hintergrundfarbe ändert sich wieder (in rot) und es erscheinen zwei weitere Elemente:
    5.) Die gelaufene Zeit zum Zeitpunkt der letzten Pause (fix bis zur nächsten Pause)
    6.) Die Anzahl der bisherigen Pausen

    Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-4.jpg

    Ein weiterer Stopp der Stoppuhr bringt wiederum die Zeit im 3. Element zum Stehen. Hintergrundfarben werden wieder auf "inaktiv" (schwarz) gesetzt. Das 5. Element zeigt weiterhin die gelaufene Zeit zum Zeitpunkt der letzten Pause an.

    Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-9.jpg

    Ein erneutes Starten der Stoppuhr aktualisiert dann die gelaufene Zeit in dem 5. Element und die Anzahl der Pausen wird entsprechend erhöht.

    Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-10.jpg

    ...und so weiter... bis der Lauf beendet durch Stoppen der Stoppuhr wird.

    Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-11.jpg

    ==========================================================

    Jederzeit läßt sich der Musik-Player durch einen Linksdreh stummschalten bzw. wieder aktivieren. (Indikator "P=" vor dem Titel).
    Durch einen Rechtsdreh kann auf den jeweils nächsten Titel weitergeschaltet werden.

    Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-5.jpg Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-6.jpg Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-7.jpg Microsoft Research TouchStudio-screen-sport-8.jpg

    ==========================================================

    Das dazugegörige Haupt-Script:

    Microsoft Research TouchStudio-script-sport.jpg

    ...zwei neue Layout-Elemente ("Counter" und "Titel") und ein Script zum Starten des Players:

    Microsoft Research TouchStudio-subscript-label-counter.jpg Microsoft Research TouchStudio-subscript-label-titel-2.jpg Microsoft Research TouchStudio-subscript-start-player.jpg

    ...und die schon (meist) bekannten Layout-Elemente ("Start", "Musik" und "Time")

    Microsoft Research TouchStudio-subscript-label-start.jpg Microsoft Research TouchStudio-subscript-label-musik.jpg Microsoft Research TouchStudio-subscript-label-time.jpg

    ==========================================================

    Das Ganze ließe sich natürlich noch erweitern.
    Als Beispiel das Abspeichern aller Zeiten inklusive der Zwischenzeiten wären nur ca. 3-4 Befehle. (...bei jedem Stoppen der Stoppuhr als Bild speichern)

    VIEL POTENTIAL im "TouchStudio"

    Gruß Jörg
    1
     

  20. 09.05.2011, 11:40
    #80
    Wow! Is ja cool
    0
     

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gekochte ROMs und Microsoft Dienste wie z.B. Microsoft MyPhone
    Von gitarrero im Forum Touch HD ROM Upgrade
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 15:02
  2. Microsoft Research stellt neue Technologien vor
    Von MuvOn im Forum Plauderecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2004, 12:16

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

touchstudio

wp7 app gps distant

touchstudio wp7

wp7 touch studio

touch studio wp7

touchstudio tutorial

touch studio tutorialmicrosoft research touchstudiotouch studio wp7 tutorialtouchstudio scriptswindows phone 7 touchstudiowp7 touchstudiotouch studio scriptsTouch Studio anleitungmicrosoft touch studio manualwindows phone schwarz kachelnMS touchstudiomicrosoft touch studiowindows-live-for-android-126945touchstudio windows phone 7touchstudio dokumentationtouchStudio hilfenutzung der zdf mediathek wp7windows phone 7 scriptingtouch studio wp7 wall hintergrund

Stichworte