Der Samsung Galaxy S4 Stammtischthread Der Samsung Galaxy S4 Stammtischthread - Seite 10
Seite 10 von 45 ErsteErste ... 91011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 200 von 889
  1. Hab mir den Dump gestern noch mal kurz angeschaut. Durch das entfernen der Bloatware und deodexen kommt man etwa auf 950-1000MB, also schon mal ein grösserer Aufwand ne Custom zu uppen. Zum Teil gibt es Apps die 3-Mal drin sind, also launcher2/3...music2/3 camera2/3...videoplayer1/2/3. Was da jetzt nötig ist weiss ich nicht. Auf jedenfall zuviel unnötiges drin. Da dies nur ein Dump ist nehme ich an es wurde alles reingepackt, von der LTE und non LTE Version.

    send from DCI ROM 1.0.3 stable
    0
     

  2. 28.03.2013, 21:30
    #182
    Das kann man bestimmt noch mehr reduzieren es gibt unnötiges in /lib und vor allem media.

    Gesendet von meinem only One mit Tapatalk 2
    0
     

  3. Ja, die gleichen wie beim S3, gibt aber noch neue die dazu gekommen sind. Schriftarten werden von mir auch ausgemistet.

    send from DCI ROM 1.0.3 stable
    0
     

  4. 28.03.2013, 22:55
    #184
    Ich finde diese riesig aufgeblähten firmwares die Samsung da raus veröffentlicht die reinste Seuche. Deshalb brauchen die Dinger auch zunehmend mehr Leistung um rund zu laufen. Normalerweise ist der Anwender derjenige, der von Zeit zu Zeit das Gerät voll müllt, so dass dieses immer mieser läuft, jedoch bekommt der Anwender von Samsung schon etwas aufgezwungen, wovon er 80% nicht nutzt und es ohne root nicht mal entfernen kann.

    Von meinem Hyperphone gesendet...
    0
     

  5. 28.03.2013, 23:31
    #185
    Reinste Seuche ist gut . Die meisten Apps sind in meinen Augen eh nur Spionage Werkzeuge, ob es nun von Samsung mit eingebracht wird, oder von Google und von Google dafür auch noch im großen Stil. Ständig hast du durch diese Aufblähung von diesen zu meist auch noch unnützen Apps das Problem, das dir dadurch der Akku so leersaugt wird, weil ständig irgendwelche Hintergrunddienste ablaufen. Das schlimmste hierbei sind ja z.B. die GTalk Dienste von Google, oder irgendwelche Synchronisierungsabläufe zu Google-Server, die man einem gezwungenermaßen erst einmal aufs Auge drückt.

    Was mich hierbei am meisten stört, ist die Tatsache, das man in heutiger Zeit nicht dazu in der Lage ist selber entscheiden zu können, was z.B. nach einer Installation einer Grundbasis-Firmware an Apps nachträglich installiert werden kann und was man eben nicht installieren will? Was ist daran so schwierig dies dem Endverbraucher so anzubieten, es ihm selber ermöglichen, zu entscheiden was von einem Server noch zusätzlich an Apps oder dergleichen heruntergeladen wird. Dies würde auch den benötigten Speicherplatz enorm reduzieren und somit auch das Handy noch flotter, bzw. effizienter machen. Mal abgesehen davon, das sich dadurch auch der Akkuverbrauch drastisch reduzieren würde.
    3
     

  6. 29.03.2013, 00:50
    #186
    Das erinnert mich an die guten alten Modaco ROM Kitchens (noch bei HTC Desire Zeiten).
    Dort war es möglich zu wählen was im Rom enthalten sein sollte
    Als ich auf mein Note 2 das erste mal Best Battery Stats ausgewertet habe, bekam ich einen
    schock. Deep Sleep war nahezu 0 Prozent. Nach der Vernichtung und Einfrierung einiger
    Bloatware bin ich jetzt bei ca. 85% Deepsleep im Scrren Off, dass ist akzeptabel...
    0
     

  7. Warum machen die das?

    Ähm? Einnahmen? Profit?
    Google ist doch das gleiche Prinzip wie damals schon Columbus mit den Glasperlen bei den Indianern machte.

    Nichts ist kostenlos, auch wenn es anscheinend nichts Kostet.
    1
     

  8. 29.03.2013, 08:45
    #188
    Damit hast du wahrscheinlich auch gar nicht so unrecht und den Nagel auf den Kopf getroffen, es ist nichts anderes als das. Jede rationale oder auch logische Erklärung dazu, wäre deplaziert. Das ist es was mich auch daran am meisten ärgert, diese Profitsucht, dieser Kommerzgedanke, oder auch dieses Dagobert Duck Syndrom, lässt es uns Endverbraucher spüren. Obwohl das meiste davon echt in die Tonne gehört, ist es erst einmal ein Zwang dem ich mich ausgesetzt sehe, obwohl ich das Produkt ja eigentlich nicht kaufen bräuchte. Nur ist man erst einmal Samuianer , ist es schwer sich davon zu lösen und die Endgeräte selber können ja auch nichts dafür .

    Man kann nur hoffen, das sich Samsung in naher Zukunft mehr Kundenorientierter verhält und es dem Endverbraucher nicht zwanghaft auferlegt, wer von wem ausspioniert wird, bzw. gestalkt wird . Ansonsten gibt es über die Endgeräte kaum etwas zu meckern, zumindestens bei den Boliden nicht unbedingt, wenn man sich dies erst einmal richtig eingerichtet hat und die ganzen ca. 100000 gefühlten unnützen Apps ins Nirvana geschickt hat . Übrigens @spline, warst du der Indikator dafür, das ich mich mit dieser Materie "Bloatware" so intensiv durch deine Anleitungen befasst habe, schönen Dank dafür nochmal , hat echt manchmal spannende Momente ergeben . Aber dadurch auch vieles dazu gelernt und somit meinen Akkuverbrauch enorm gesenkt, Danke dir dafür nochmal im nachhinein @spline .
    1
     

  9. 29.03.2013, 09:21
    #189
    Der Faktor Geld ist mit Sicherheit nicht zu verachten. Jedoch muss man Samsung zu gute halten das sie es dem Nutzer m nicht unnötig erschweren das Gerät zu bereinigen. Andere tun alles dafür um dies erheblich zu erschweren (Bootloader gelockt)...

    Von meinem Hyperphone gesendet...
    0
     

  10. 29.03.2013, 10:44
    #190
    Nein, natürlich ist aus Samsung Sicht diese Einnahmequelle ein wichtiges Standbein, um eben auch ihre Entwicklungskosten und Produktion damit zu finanzieren, zu decken , keine Frage. Aber wenn man hierzu aber die Entwicklung verfolgt, das sich das hinzufügen von diesen sogenannten neuen "Features" zu immer größeren Dimensionen ausweitet, was z.b. die Erstellung einer Firmware betrifft, um all den ganzen Bloatware-Wahnsinn unterzubringen, dann Frage ich mich, für wen der Endkunden soll das denn jetzt gut sein.

    Fortschritt sieht für mich so aus, das mein Super HighEnd-Gerät alles schnellstmöglich an Anwendungen ausführt, so wenig wie möglich an Akkuverbrauch dabei aufweist und Stabilität / Performance kein Fremdwort mehr ist. Wünschenswert wäre auch gar keine Kinderkrankheiten mit dem neuen Gerät erleben zu müssen, die Samsung doch durch ihre langjährige Erfahrung in der Entwicklung und einem stetig sich weiter entwickelndem Produktionsprozeß, haben sollte. Das sollte der eigene Anspruch eines jedem guten Herstellers gegenüber seinen Endkunden sein. Wenn man jedoch bemerkt, das durch viele eingebrachte "Innovationen" (Bloatware, vielleicht auch nicht alles so zu bewerten) seitens Samsung solch ein Flaggschiff ausgebremst wird (meine persönliche Meinung dazu), dann Frage ich mich, ist diese Politik noch Zeitgemäß?

    Der Endkunde will doch im Grunde nur eines, ein HighEnd Gerät in seinen Händen halten, was seine persönlichen Interessen die er mit diesem Gerät verbindet, umsetzt, um den Gebrauch mit diesem HighEnd Gerät so einfach wie möglich zu gestalten und um Freude damit zu erleben. Auch Samsung weiß, das ihre Konzeptionen dies nicht immer hergeben, darum wissen sie mit Sicherheit auch, das es eine Vielzahl an Endkunden gibt, die dann herbei gehen, um sich ein System zusammenzustellen, was ihren Ansprüchen dann auch gerecht wird . Aber viele Endkunden können das halt nicht und dann ist natürlich die Enttäuschung groß, wenn das Gerät auf einmal Erscheinungsbilder aufweist, welche ganz und gar nicht mehr Freude und Spaß bereiten.

    In dem Punkt Bedienungsfreiheiten / Veränderungsmöglichkeiten des Samsunggerätes gebe ich dir absolut Recht, das ist es auch, warum ich auch an Samsung festhalte. Würde dies nämlich der Fall sein und der Bootloader es nicht zu lassen, das ich eine andere Firmware, Apps etc. installieren könnte, um mein System abzuändern, wäre mein Interesse gleich Null und das wäre es dann auch gewesen. Ich denke das würden andere ebenfalls nicht anders sehen und Samsung hätte dann ein riesiges Problem. Aber gerade diese "Einfachheit" des Samsunggerätes macht es ja auch so interessant, das ich nach meinem Wunsch, meinen Wünschen Veränderungen vornehmen kann.

    Ohne das dies jetzt abwertend betrachtet werden soll, aber als Frauchen noch ein Apple 4S hatte und sie mich bat, doch mal einen Jailbreak durchzuführen , weil da auch so unliebsame Probleme auftraten und ich mich in diese Materie versuchte ein wenig einzulesen, war es mir nach kurzer Zeit schon klar, da lässt du mal schön die Finger von . Ach, dachte ich so bei mir, wie schön ist es doch das ich ein Samsung Handy habe, wo alles doch viel einfacher umzusetzen ist , vorausgesetzt, man hat das nötige Wissen darum, oder aber entsprechende Anleitungen .
    0
     

  11. 29.03.2013, 13:44
    #191
    Ich sehe einen weiteren gravierenden Grund dieser Feature Flut, welcher hier bislang völlig außer Acht gelassen wurde.
    Es ist momentan rein Hardware mäßig gar nichts mehr zu holen. Rein auf die Bedienung bezogen merkt der Nutzer von der verbesserten Hardware doch nichts. Selbst wenn statt einem quad ein octa core unter der Haube werkelt macht das in der Bedienung für 99% der Kunden keinen Unterschied.
    Die Displaygröße verändert sich auch nicht mehr merklich. Lege einem Kunden ein S3 und ein S4 vor die Nase und lasse ihn im normalen Betrieb entscheiden welches das bessere Gerät ist. Du wirst sicher keine eindeutige Antwort bekommen.
    Da sehe ich den maßgeblichen Grund darin den User mit Software Innovationen zu überschwemmen um ihm das Gefühl zu geben das sich das Gerät von den Vorgängern abhebt. Und das möchte ja wahrscheinlich jeder der für das S4 über 700 € ausgeben wird

    Von meinem Hyperphone gesendet...
    1
     

  12. 29.03.2013, 17:30
    #192
    Ich kann dir momentan dazu gar nichts entgegenbringen , wie entscheidend / sinnvoll nun ein Quad oder Octa Core im Handy wirken wird, bzw. welchen nutzen man daraus ziehen könnte. Ich jedenfalls nutze keine so rechenintensiven Apps, als das hier ein Quad oder Octa von Nöten wäre, oder es rechtfertigt mir deshalb das Galaxy S4 zu zulegen. Ein Dual hat doch bis jetzt eigentlich immer ausgereicht, um bestimmte Anwendungen für Ottonormalverbraucher nutzen zu können, oder gar auch mal ein Game zu spielen.

    Meiner Meinung nach, zielt das Handy doch eher auf die Gamer-Fraktion ab, wo die Games doch immer rechenintensiver werden und deswegen auch mehr Rechenpower benötigen. Ich kann es mir nicht verkneifen es anzusprechen, aber mein Bauchgefühl signalisiert mir doch eher, das hier die Zielgruppe "Kiddys" und "Heranwachsenden" (Sorry für die Zielgruppen) angesprochen werden sollen, oder irre ich da total? Ich denke das Samsung hier eine Vorreiterrolle einnehmen will, um ein bestimmtes Klientel zu bedienen, welche sich doch schon je her immer gut ansprechen ließ .

    Mein Sohnematz soll bloß nicht auf die Idee kommen und mich danach Fragen, dann gibt es aber soetwas von .......... viel Geld von den Omis und Opas, Tantchens und Onkelchens . Nee nee, da pass ich aber auf, zuerst ich und dann .......... gibts Ärger mit Mama .
    0
     

  13. Ich darf euch darauf hinweisen, dass der "Octa" zu jeder Zeit ein Quad ist.
    Dass er theoretisch zumindest mit Custom Rom auf einen echten 8ter ummodelbar ist ist eine andere geschichte ^^
    4
     

  14. 29.03.2013, 19:33
    #194
    Soweit ich mir das eine oder andere erst einmal erlesen konnte, ist dein Hinweis auf den Exynos 5 durchaus zutreffend , aber unter anscheinend bestimmten Bedingungen wie du es ausgeführt hast, auch erst mit einer CustomROM nutzbar, das wusste ich so auch noch nicht.

    Die Frage die ich daraus aber ableiten wollte, war ja auf die tatsächliche und alltägliche Nutzung der beiden Core-Varianten bezogen, braucht man dies als Ottonormalverbraucher tatsächlich? Daher stellte ich ja auch die Frage in den Raum, welche Zielgruppe tatsächlich mit diesen Core-Varianten angesprochen werden soll, den Business Like braucht das doch eigentlich nicht, oder?

    Für mich erscheint es so, als wenn hier anscheinend aus strategischen Gründen noch die Spielebranche / Gamerfraktion erschlossen werden soll, um den wahrscheinlich doch überwiegend Jüngeren etwas anzubieten, was außer Telefonieren, Simsen und MMsen, MP3`s hören und Videos schauen, durch die Integration von Quad oder OctaCores nun für den Gamesbereich erweitert wird.
    Geändert von SaGaS (30.03.2013 um 10:10 Uhr) Grund: Text eingekürzt ;-)
    0
     

  15. 29.03.2013, 21:28
    #195
    Sagas schreib mal kürzere Texte ^^

    Gesendet von meinem Nexus 10 mit Tapatalk 2
    1
     

  16. 29.03.2013, 22:58
    #196
    Wenn das mal so einfach wäre, kriege manchmal die Kurve nicht , werde mir aber Mühe geben und daran arbeiten mich kürzer zu fassen ^^.
    0
     

  17. http://www.prad.de/new/news/shownews_gadgets6114.html

    hier noch mal was für die Zukunft
    0
     

  18. 31.03.2013, 12:10
    #198
    Ich wünsche allen Usern hier ein schönes, erholsames und entspanntes Osterfest 2013 im Kreise eurer Familien. Erholt euch gut und nutzt die freien Tage, um es euch gut gehen zu lassen.
    Geändert von SaGaS (31.03.2013 um 12:20 Uhr)
    1
     

  19. Zitat Zitat von SaGaS Beitrag anzeigen
    Soweit ich mir das eine oder andere erst einmal erlesen konnte, ist dein Hinweis auf den Exynos 5 durchaus zutreffend , aber unter anscheinend bestimmten Bedingungen wie du es ausgeführt hast, auch erst mit einer CustomROM nutzbar, das wusste ich so auch noch nicht.

    Die Frage die ich daraus aber ableiten wollte, war ja auf die tatsächliche und alltägliche Nutzung der beiden Core-Varianten bezogen, braucht man dies als Ottonormalverbraucher tatsächlich? Daher stellte ich ja auch die Frage in den Raum, welche Zielgruppe tatsächlich mit diesen Core-Varianten angesprochen werden soll, den Business Like braucht das doch eigentlich nicht, oder?

    Für mich erscheint es so, als wenn hier anscheinend aus strategischen Gründen noch die Spielebranche / Gamerfraktion erschlossen werden soll, um den wahrscheinlich doch überwiegend Jüngeren etwas anzubieten, was außer Telefonieren, Simsen und MMsen, MP3`s hören und Videos schauen, durch die Integration von Quad oder OctaCores nun für den Gamesbereich erweitert wird.
    Nun, der Exynos 5 ist in 2 "Cluster" zu je 4 Kernen (4x A7 und 4x A15) geteilt. Jeder dieser Cluster wird individuell getaktet. Immer je 1 dieser 4 Kerne aus einem Cluster ist mit seinem Gegenstück aus dem anderen Cluster "verknüpft". Das heisst, dass Scheduler-seitig immer nur 1 der beiden verbundenen Kerne mit Operationen beauftragt, der Andere schaltet ab. Laut unserem Gespräch mit ARM am MWC handelt es sich dabei um eine reine Softwarelösung. Es ist also theoretisch durchaus möglich, alle 8 Kerne zu benutzen, würde vermutlich aber sowohl thermische als auch TDP Probleme mit sich ziehen. Ausserdem ist mir nicht bekannt, auf welchem Software Level die Verknüpfung passiert. Soweit ich weis ist der Code der dafür zuständig ist jedoch von Samsung gut gehütet ^^
    Der eigentliche Nutzen sollte ja ohnehin die Energieersparnis des A7 bei wenig Leistungsbedarf und genügend Kraft des A15 bei viel Bedarf sein.
    1
     

  20. 02.04.2013, 16:53
    #200
    Ohje, das ist ist ja eine Technik die ich nicht wirklich verstehe . Du hast aber das funktionale Prinzip sehr schön durch deine Beschreibung erklären können, wie die Kerne dann miteinander verbunden sind und was sich daraus ableiten lässt. Ich gehe jetzt mal davon aus, das die Kerne die ein Pärchen bilden, in etwa dann vielleicht so gesteuert werden, wie ich es beim DualCore kenne, das es hierfür ein LoadH0 und LoadH1 Level gibt, um die entsprechenden Kerne des Pärchens damit zu steuern.

    Soll heißen, wird die Leistung des ersten aktiven Kernes (Core 1 = LoadH0) auf einer bestimmten vorab eingestellten %-Stufe erreicht, schaltet der zweite Kern des Pärchen dazu, um den dann begonnenen rechenintensiven Prozeß gemeinsam schneller durchzuführen. Wird dann der zweite Kern nicht mehr so stark beansprucht und die vorab eingestellte %-Stufe des zweiten Kernes (Core 2 = LoadH1) unterschritten, schaltet der zweite Kern des Pärchens dann wieder gänzlich ab. Habe ich das in etwa richtig wiedergegeben und verstanden?

    Da muss die Softwarelösung ja echt richtig gut ausgeklügelt sein, um zu verhindern, dass das kleine Kraftwerk Galaxy S4 dann nicht den Hitzetod erleidet . Vielleicht lässt sich dann ja über ein spezielles Package noch eine Wasserkühlung an das Galaxy S4 anbringen / installieren, um sich nicht bei Vollast noch die Hände daran zu verbrennen . Danke dir @Minneyar für deine super Erklärung dazu.
    0
     

Seite 10 von 45 ErsteErste ... 91011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [OT] Stammtisch zum Galaxy Note
    Von spline im Forum Samsung Galaxy Note
    Antworten: 1529
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 14:00
  2. [OT] Der Galaxy Nexus Stammtisch
    Von trigg3r im Forum Google Galaxy Nexus
    Antworten: 619
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 19:31
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 21:10
  4. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 01:36
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 19:33

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

samsung galaxy s4

.smt

galaxy s4

beep n go deinstallieren

samsung galaxy s4 2013

screen mirroring s4

beepn go

samsung s4samsung galaxy s4 note 2facebook anwendungssynchronisierungscreen mirroringsamsung galaxy s4 gegen note 2note 2 vs s4galaxy s4 2013screen mirroring galaxy s4anwendungssynchronisierungsamsung galaxy s4 und notes5 pin umgehensamsung galaxy note 2 vs s4s4 meine ortesgs 4 datenblatt

Stichworte