Mmh, ich weiß nicht, was die ganze Aufregung soll. Aber interessant ist es auf jeden Fall und eigentlich ist es doch auch schön, dass wir nicht Alle dieselbe Meinung haben. Wäre doch echt langweilig.

Also, ich besitze sowohl einen HTC sowie ein iPhone 3G und bin, wie die meisten anderen iPhone-Nutzer natürlich sehr erfreut über die neue Software. Jedoch würde ich mich auch nicht der Meinung "der Konkurenz um Jahre voraus" anschließen. Das ist einfach "marketing". Und wen interessierts?!?! Wie schon einige Vorredner geschrieben haben: Konkurenz belebt den Markt und Vorteile können doch wohl nur wir, als Enduser davon haben. Für mich vermarktet Apple einfach benutzerfreundliche (von der Bedienung der Geräte) und solide verarbeitete Geräte.
Wer jedoch welches Gerät auf welcher Software basierend bevorzugt, wird einfach jeder Benutzer für sich entscheiden müssen. Ich jedenfalls würde im geschäftlichen Gebrauch jederzeit wieder ein WinMob Gerät dem iPhone den Vorzug geben. Schon alleine wegen den verschiedenen Office-Anwendungen (word, excel, power-point usw), welche man wohl auf dem iPhone in keinsterweise als wirklich nutzbar nennen kann.
Anderseits möchte ich auch mein iPhone für die Freizeit nicht mehr missen (auch, und das war mir ein wichtiges Kriterium, wegen des integrierten iPods, sprich mp3-Player-Nutzung). So habe ich nun nur noch ein Gerät, statt der früheren 2 Geräte mit.

Meine bescheidene Meinung zum Thema Apple vs. WM Und helfen tut's wohl keinem wirklich. Also, einfach schauen, was den eigenen Ansprüchen am nächsten kommt. Das wirklich perfekte Gerät für ALLE User wirds wohl nie geben, daher freu ich mich einfach über das Update auf 3.0. für mein iPhone und die damit verbundenen Verbesserungen. Und lieben werde ich weiterhin BEIDE Geräte

Gruß Kim