Die neuste Generation von Hewlett-Packard ist jetzt auf dem Schweizer Markt. Die Modellreihe besteht aus drei neuen Geräten: iPaq rz1710; der günstige Einsteiger, iPaq rx3715; der Multimedia-Spezialist sowie dem hx4700; der Hochleistungs Pocket PC. Der 37er hebt sich besonders durch sein Windows-Media-Center, WLAN und Bluetooth, Kamera mit "HP Instant Share" hervor. Folgend wird dieses Gerät detailiert beschrieben.


Prozessor

Die Zentrale des rx 3715 bildet ein Samsung 2440 Prozessor. Mit den 400 MHz werden alle heutigen Programme schnell und problemlos ausgeführt.
Speicher

Integriert sind 64 MB Arbeitspeicher für Daten und Programme, 128 MB ROM für das Betriebssystem Pocket PC 2003 Second Edition. Der Ipaq File Store stellt 96 MB zur Verfügung, welcher als zusätzlicher Speicherplatz für Daten verwendet werden kann, welcher auch nach einer Beschädigung des RAM vorhanden bleibt (Akku leer; Hardreset). Neben dem Integrierten Speicher steht dem Nutzer ein SDIO & MMC-Card Slot zur Verfügung um allzeit genügenden Speicher zur Verfügung zu stellen.
Bildschirm

Das Display zeigt die üblichen 240 x 320 Pixel an - trotz der Multimedia-Ausrichtung also noch kein VGA-Display wie bei der High-End-Maschine hx4700. Mit der Clear-Type Schrift (beim Windows Mobile 2003 vorhanden) lässt es sich auf dem Bildschrim doch schon sehr angenehm arbeiten.
Stromversorgung

Der auswechselbare Akku hat eine Kapazität von 1440 mAH, welche eine lange Betriebszeit sichert. Im Vergleich mit der letzten Modellreihe der Compaq Ipaq 37/39er vor zwei Jahren ungefähr 3 Mal länger (bei den selben Funktionen).
Äusseres

Obwohl der 37er im Vergleich zum günstigeren Modell rz1710 massiv wirkt, fällt er mit 158.1 Gramm
recht kompakt aus. Abmessungen des Gerätes: 114.3 x 71.2 x 16.3 mm. Als Kenner ist die neue Modellreihe auch ohne das HP Signet (Mitte oben) zu erkennen. Den als Design Merkmale sind das Steuerkreuz (neu ein bisschen kleiner und dennoch sehr praktisch) die seitlich davon angelegten Hardware-Tasten sowie die schwarze Abdekung oberhalb vom Display. Die Audio-Buchse, IR und SD-Slot befinden sich auf der Oberseite, die Kamera auf der Rückseite, der Auslöser auf der linken Seite.
Kommunikation

Verantwortlich für Mehrgewicht sind die eingebauten Funkmodule Bluetooth sowie Wireless LAN 802.11bm. Diese Funktechnologien werden genutzt um u.a. mit einem Windows-Media-Center PC Kontakt aufzunehmen. Man kann somit Media-Files vom PC aus mit der vorinstallierten Software live auf den Pocket PC streamen.
Ebenfalls ist eine Infrarot-Schnittstelle vorhanden. Dank dem sehr starken IR-Signal kann man mit dem installierten Programm Nevo den Pocket PC perfekt als universelle Fernsteuerung für Stereoanlage bis Fernseher benutzen.
Kamera

Die 1.2 Mega Pixel Kamera gehört zu den besten, die momentan in Pocket PC oder Natels eingebaut sind. Bei Tag können schöne Aufnahmen (Foto oder Video) gemacht werden (qualitativ natürlich noch nicht so hoch wie Digitalkameras). Jedoch bei künstlichem/schwachen Licht lässt die Kamera zu wünschen übrig.
Zubehör

Mitgeliefert wird ein AC Adapter, Dockingstation sowie ein Leder Case um das Gerät unbeschadet in der Hosentasche mitzutragen.

rz 1710 gegenüber rx3715 (v.l.n.r.)


Fazit

Der 37er hat die Bezeichnung Multimedia-Spezialist verdient. Durch die Funkmodule, der Kamera und der installierten Software hat man vielseitige Möglichkeiten für Multimedia, sei es zum versenden von selber geknipsten Fotos oder zum geniessen von guten Songs.
Fehlt nur noch ein GSM Modul, wer dies noch möchte, sollte sich den HP H6300 anschauen, doch dieser hat nur einen halb so starken Rechner.