Der HP rw6815 kann zur Front der heutigen PocketPCs gezählt werden, was insbesondere die Konnektivität und Handlichkeit betrifft. Das Gerät verfügt dabei über Integriertes WLAN 802.11b, Bluetooth 1.2 und IrDA und wiegt gerade mal 140 Gramm. Als Vergleichsgerät für unseren Bericht wurde das SPVM3100 verwendet, welchem HP durchaus Paroli bieten kann

Leistung
Mit einem Intel PXA272 Prozessor 416 MHz liegt die Leistung im guten Durchschnitt der Vergleichsklasse. Somit entspricht der Wert auch jenem des SPV M3100/HTC TyTN mit 400MHz.

Speicher
Die Werte 128 MB ROM und 64 MB SDRAM gelten für beide Geräte. Während der HP mit einer Mini-SD erweiterbar ist, ist eine Micro-SD Karte für das Vergleichsgerät zu verwenden.

Bildschirm
Beide Geräte verfügen über ein Screen mit 240x320 Pixel Auflösung und 65.536 Farben. Der Bildschirm ist angenehm und auch von der Seite klar zu lesen. Die Klarheit, die Lesbarkeit von der Seite und die Helligkeit lässt das Display besser zu wirken als beim Vergleichsgerät. Dies wird mitunter in der Wahrnehmung beim direkten Vergleich dadurch beeinflusst, da das Display des HP um wenige Millimeter kleiner ist als jenes des M3100. Die LED-Hintergrundbeleuchtung verfügt über einen Energiesparmodus, d.h. nach einer gewissen Zeit wird die Beleuchtung auf ein Minimum reduziert, bevor sie dann ganz ausschaltet. Die Anzeige des Bildschirm ist standardmässig im Hochformat, kann aber bei Bedarf auf Querformat gewechselt werden.
Strom
Der Lithium-Polymer-Akku lässt einige Stunden am Gerät verweilen. In diesem Punkt ist kein markanter Unterschied zum Vergleichsgerät festzustellen. Die Arbeitsweise beeinflusst die Dauer einer Ladung vielmehr, was auch die Verwendung der Hardware-Tastatur des M3100 betrifft.

System
Beide Geräte verfügen über Windows Mobile 5 als Betriebssystem. Zusätzlich liefert HP noch nützliche installierte Tools: Today Panel Lite, Java Virtual Machine, Auto Configurator, Microsoft Voice Command, Wi-Fi Utility, Modem Link, Photosmart und kleine Features.

Design
Die vorhandene LCD-Schutzklappe kann, sofern sie wie für mich als optisch störend wirkt, einfach entfernt werden. Die Abmessung von 102x58x19 mm bei einem Gewicht von nur ca. 140 Gramm wirkt bei der Gegenüberstellung zum M3100, welcher bei 112.5 x 58 x 20 mm auf 176 Gramm kommt, schon beim ersten Blick als kleiner. Das silberne Gehäuse sieht edel aus und die Tasten sind gut angeordnet wie auch das Steuerkreuz angenehm zu bedienen. Der Stylus oben rechts ist bei montierter Schutzklape ein bisschen umständlich rauszunehmen. Übung tut hier Not.

Kommunikation/Anschlüsse
Im Vergleich zum M3100 verfügt der HP über einen üblichen 2.5mm Stereokopfhörer mit Kabel, was es möglich macht auch andere Kopfhörer (Headset zum Telefonieren oder Musikhören mitgeliefert) zu verwenden oder durch die Auto HiFi-Anlage mit dem Pocket PC Musik zu hören. Des weiteren lassen sich beim HP über das Menu iPAQ Audio die Sound Qualität durch Bass, Treble oder 3D-Erweiterung beliebig steuern. Für die Synchronisation mit Active Sync und Ladung des Akku ist bei beiden Geräten ein miniUSB Anschluss vorhanden. Das Laden über USB kann beim HP problemlos aktiviert werden, beim M3100 scheint dies aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht zu klappen. Auch Active Sync funktioniert über USB oder Bluetooth einwandfrei, was beim M3100 nicht immer der Fall ist. Der MiniSD Schacht liegt auf der Oberseite und läuft einwandfrei.
GPRS/EDGE sind vorhanden, im Vergleich zum M3100 fehlt jedoch UMTS und HSDPA. WLAN 801.11b erlaubt des Zugriff auf das Netz. In diesen Punkten hat der M3100 das Rennen gemacht.
Voice-over-IP könnte mit den entsprechenden Kenntnissen genutzt werden.
Die mittlerweile nicht mehr neuste Bluetooth Version 1.2 lässt wie bei anderen Geräten vielseitige Verbindungen zu.
Die Telefonfunktionalität bietet wie üblich Konferenzgespräch, Gespräch halten, Caller ID, Profile inkl. Vibration, Stummschaltung und ist jederzeit deaktivierbar. Das Mikrofon weißt eine durchschnittliche Qualität auf und lässt sich auch als Diktiergerät einsetzen.
Kamera
Die auf der Rückseite eingebaute 2MegaPixel Kamera lässt mit oder ohne dem vorhanden LED-Blitz Fotos und Filme in einer durchschnittlichen Qualität wie bei vegleichbaren Geräten wie dem M3100 machen. Die Bedienung der Kamera und die Verwaltung der Bilder kann ich bei den HP Geräten nur rühmen, denn erweiterte Software wie HP Photosmart machen die Bedienung verständlicher und einfacher als beim üblichen Windows Mobile 5 wie auf dem M3100 installiert.

Preis
Die Kosten für das Gerät belaufen sich zur Zeit auf rund CHF 950.--, was bei den gebotenen Eigenschaften als durchschnittlich eingestuft werden kann.

Fazit
Der HP rw6815 bietet die heutigen benötigten Funktionen wie Telefonieren, WLAN, Bluetooth, Speichererweiterung, Multimedia und bietet einige nützliche Software Erweiterungen von HP. Im Vergleich zum M3100 muss er lediglich bei der Frage nach UMTS oder einer Tastatur zurückstecken. Während beim M3100 eine ausklappbare Tastatur vorhanden ist, man beachte das diese zur Grösse des Gerätes klar beitragen, schreibt der Anwender mit dem HP über das Touch-Screen. Wer jedoch schon ein Pocket PC besitzt, bleibt damit absolut zufrieden. Ein schönes Design lässt das Gerät kompakt und klein erscheinen. Eigentlich fehlt dann nur noch eines: GPS. Doch lässt HP diesen Wunsch mittlerweile und künftig wohl auch nicht mehr offen.