Galaxy S rooten über Linux Galaxy S rooten über Linux
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Hallo zusammen
    Ich versuche seit Tagen mein Galaxy s auf Linux zu rooten, damit ich mir endlich den ICS 4.0.3 laden kann.
    Ich kenne die Variante über Odin aber diese funktioniert nicht bei mir, da Odin mein Galaxy nicht erkennt (ID:COM). Wahrscheinlich sieht es so aus als fehle ein Treiber. ich habe versucht Kies über Wine zu installieren aber es lässt sich nicht starten. Der treiber wäre installiert aber funktioniert nicht. Ich habe auch schon nach einem Treiber für Linux gesucht, habe aber keinen gefunden. Kann mich jemand dabei helfen? Ich komme nicht weiter..


    Linux-version: Linux Mint 11 Katya
    Firmware: 2.3.5 (I9000XXJVS)
    Kernel: 2.6.35.7-I9000XXJVS-CL565837 se.infra@SEP-73 #2
    0
     

  2. Hi,

    also flashen via Kies+WINE kannst du vergessen. Die USB-Unterstützung von WINE taugt für hardwarenahe Sachen oft nicht.

    Aber "Heimdall" ist dein Freund . Läuft nativ unter Linux über libusb.
    hier gehts weiter

    Am besten einen gerooteten Kernel für die JVS suchen (z.B. CF-Root) und dann einmalig per Heimdall flashen. Alles weitere geht dann per "update.zip" über den Kernel ...
    1
     

  3. Danke für den Tipp. Ich habe es nun mit Heimdall versucht. Ich habe mich auf dieses Video abgestützt:
    und habe heimdall hier downloaded: http://www.glassechidna.com.au/products/heimdall/ -> Heimdall Frontend 1.3.2 Binary (für linux) Als ich versucht habe die datei zu öffnen kam folgende Meldung: Status: Fehler falsche Architektur >>i386<< Ich habe anschliessend die Datei ausgepackt und heimdall - frontend im Ordner direkt ausgeführt. Bis hier klappte es also. Aber als ich unter Utilities unter Detect drucken sollte, kam diese Meldung im Output: FRONTEND ERROR: Failed to start Heimdall! (natürlich habe ich alles angeschlossen und das Handy im downloadmodus gestellt.) Was mache ich denn falsch?
    0
     

  4. Also ist schon 'ne ganze Weile her, dass ich das gemacht habe - wenn ich deine Beschreibung richtig verstehe nutzt du ein Frontend/GUI. Benötigt man aber nicht zwingend - per Konsole geht es auch ganz leicht - Befehle stehen in dem Thread oben. Ich vermute aber mal du hast NUR das Frontend ohne Backend installiert. Kannst du testen wenn du mit der Konsole in den Installationsordner gehst und dort 'heimdall' und Enter eingibst. Wenn er das dann nicht findet, solltest du erst mal das backend installieren.
    0
     

  5. also wo finde ich diesen Backend? ich habe das command line & binary. habs mit den befehlen versucht aber es kommt immer:
    ~ $ heimdall flash --pit s1_odin_20100512.pit --factoryfs factoryfs.rfs --cache cache.rfs --dbdata dbdata.rfs --param param.lfs --kernel zImage --primary-boot boot.bin --secondary-boot Sbl.bin --modem modem.bin
    heimdall: Befehl nicht gefunden
    ich habe es mit der neuen und alten version von heimdall versucht beide male hats das handy nicht erkannt -.-
    Ich habe es mit diesen befehlen versucht, hat aber nicht ganz geklappt. kenn mich zu wenig aus mit dem:
    http://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=6914.0
    Geändert von rili (14.05.2012 um 19:25 Uhr)
    0
     

  6. Okay, also dann müssen wir hier mal kurz zu den Grundlagen abtauchen. Nehme mal an du bist noch nicht so lange auf dem Linux-Pfad unterwegs ...

    Also zunächst einmal lädst du die "command line (binaries)" für Linux runter. Die Datei ist im .deb, also dem Debian-Paketformat, was auch Ubuntu und wohl auch Linux Mint verwenden.

    Zu Installation gibts du ein:
    Code:
    sudo dpkg -i heimdall_1.3.2_i386.deb
    Wenn du danach "heimdall" in die Konsole tippst siehst du schon, dass das Programm selbst jetzt da ist:
    Code:
    Usage: heimdall <action> <action arguments> <common arguments>
    
    Common Arguments:
        [--verbose] [--no-reboot] [--stdout-errors] [--delay <ms>]
    
    Action: flash
    ...
    Jetzt sollten die o.g. Befehle in der Konsole gehen. Du kannst dann nach dem Download noch das Frontend auf gleichem Weg installieren.
    Code:
    sudo dpkg -i heimdall_1.3.2_i386.deb
    Wenn du dann das User-Interface/Frontend mit "heimdall-frontend" startest hast du auch eine passende Oberfläche - und diese greift dann intern auf die "command line" zu, so dass du nicht mehr soviel tippen musst.
    0
     

Ähnliche Themen

  1. Galaxy S PLus rooten?
    Von beeefsupreme im Forum Samsung Galaxy S+ (plus)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 14:46
  2. Galaxy S2 - Telekom KE4 Rooten?
    Von Avia im Forum Samsung Galaxy S2 Root und ROM - GT-I9100
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 11:27
  3. Rooten unter Linux
    Von CashFlow im Forum HTC Desire HD Root und ROM
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 21:35
  4. Rooten mit Linux Live CD?
    Von Mr.Lebowski im Forum HTC Desire Root und ROM
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 12:25
  5. [Project] [26-Dec-2009] Linux Android on Blackstone by #htc-linux team
    Von OhMyGoodness im Forum Touch HD ROM Upgrade
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 18:50

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

samsung galaxy s plus linux

galaxy s plus linux

linux samsung galaxy

samsung galaxy s plus rooten

galaxy s linux driver

samsung galaxy s2 rooten linux

heimdall befehle

samsung galaxy s linux

samsung galaxy s rooten linux

heimdall samsung s commands

galaxy s linux

galaxy s rooten linux

samsung galaxy linux

heimdall befehl nicht gefunden

heimdall s2 stock

heimdall cf-root

heimdall galaxy plus

heimdall samsung galaxy s plus

samsung galaxy s rooten

galaxy s1 linux

samsung galaxy unter linux

s2 rooten linux

heimdall samsung galaxy

heimdall sgs plus

galaxy s plus rooting

Stichworte