iPhone 2.0: Ab 11. Juli in der Schweiz iPhone 2.0: Ab 11. Juli in der Schweiz
Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken iPhone 2.0: Ab 11. Juli in der Schweiz-no-iphone.jpg  
    Geändert von juelu (28.08.2008 um 10:10 Uhr)
    5
     

  2. Da hat sich der gute Steve möglicherweise ein Eigentor geschossen

    Seine vielen produzierten iPhones 1 werden jetzt ganz sicher in der Fabrik liegen bleiben - warum ein neues iPhone für mehr Geld kaufen anstatt noch warten und dann ein besseres erhalten? Ausserdem werden alte Kunden auch nicht eben erfreut sein über diese Preisentwicklung. Am sinkenden Aktienkurs ist das gut abzulesen. Dumm gelaufen..

    Hier ein Video, wie sich Steve Jobs in Szene setzen kann (MadTV):


    Weitere wichtige Neuerungen: Das Apple-Handy kommt mit der Software iPhone 2.0. So lassen sich nun beispielsweise mehrere E-Mail-Nachrichten gleichzeitig verschieben oder löschen.
    Etwas ganz neues hat sich Steve da einfallen lassen...

    Auch die Werbemaschinere von Steve läuft hervorragend, so heute in Radio DRS 3 ich glaube es war Sven Epiney: "Die neue Push-Up Funktion des iPhones" Also wenn ich richtig informiert bin, ist Push-Up und Push-E-Mail nicht genau das gleiche Weiter wurde vom "Nachrichtenexperten" genannt, dass das iPhone 2.0 das zweite Device nach dem Blackberry sei, der das könne. Das iPhone ist kein Jesusphone - es wird aber durch unsere Medien zu einem gemacht.

    Auf golem findet sich noch folgendes: Applikationen, die im Hintergrund laufen, lässt Apple noch immer nicht zu: dies wirke sich negativ auf die Akkulaufzeit aus. Ob Steve die mageren Specs des iPhones verdunkeln will? Die Akkulaufzeit ist jedenfalls kein Grund.

    Instant Messaging kann übrigens auch nicht Programmiert werden - das macht Apple lieber selbst!

    70% aller Einnahmen vom AppleStore (und es gibt keinen anderen Weg an die Applikationen legal zu gelangen) gehen an Apple - für die Programmierer gibt es also keinen Direkverkauf.

    Hier noch ein Vergleich der Features: iPhone vs. Windows Mobile
    Geändert von juelu (10.06.2008 um 07:37 Uhr)
    3
     

  3. Unregistriert Gast
    kann mich mal einer aufklären?
    In der Presse lese ich überall, dass das ding UMTS hat, jedoch nix von hsdpa. bei GSMArena und an ein paar anderen orten steht aber was von HSDPA. Was ist den nun wahr?
    "3G" bezeichnet ja nur den UMTS Standard (386kb/s) und nicht HSDPA (3,6mb/s), oder??
    0
     

  4. Gemäss msmobiles (achtung parteiisch) ist es auf dem iphone 3.6mbps - hsdpa kann bis zu 7.2mbps (zB. touch diamond)
    0
     

  5. 3G bezeichnet nicht einen bestimmten Typ sondern eine Generation (deshalb das "G").
    So ist GPRS und GPRS mit EDGE ein 2G-Funknetz
    HSDPA und HSUPA als Erweiterung von UMTS also ein 3G-Netz
    1
     

  6. http://d182134.tmp55.swisscenter.com/#home_de

    Link zu Orange

    Ich warte auf geschwindigkeitstest HTC Diamond vs IPhone 3g

    Ein KO Kriterium beim IPhone ist, dass es sich nicht als Modem verwenden lässt. Vieles wurde verbessert, zum Beispiel die Telefonbuch Suche jedoch ist das für Windows Mobile Nutzer nur eine logische Konsequenz. Ansonsten ist alles gleich. Akkulaufzeit ist höher, a-gps ist drin und 3G an Bord. Dafür hat es eine Plastikrückseite.

    Wen man es wie das alte für 199 $ importieren und dann hacken kann könnte ich schwach werden

    Ansonsten bin ich gespannter auf die Preispläne, hoffentlich ist da etwas interessantes dabei.
    0
     

  7. Sind 199$ denn der Preis für das Gerät, oder aber wird 199$ der Preis sein, der zusätzlich zu einem Vertrag fällig wird? Ich denke doch mal, dass dieser Preis an einem Zweijahresvertrag gebunden sein wird.
    0
     

  8. Gemäss engadget soll es mit Vertrag gratis sein bei O2.
    0
     

  9. 2
     

  10. Unregistriert Gast
    Das iPhone kann anscheinend auch in der 2. Generation MMS weder senden, noch empfangen. Der fehlende Blitz hätte man ja noch zähneknirschend akzeptiert, aber MMS ist für mich ein KO-Kriterium... Schade...
    0
     

  11. Geändert von yjeanrenaud (11.06.2008 um 09:14 Uhr)
    0
     

  12. http://gizmodo.com/5015307/giz-expla...the-iphones-3g

    But the iPhone 3G is rated for 1.4Mbps, a nice clip but not the 3.6Mbps downstream that AT&T's HSDPA is capable of. (The carrier loves to brag that it'll have 7.2Mbps by the end of the year.) So why not crank up the iPhone to those better data rates? Turns out, according to AT&T people we talked to, 1.4Mbps is the capped bandwidth for all mobile smartphones on the network for a few reasons.

    Wie ist das möglich? Ist 1.4 Mbps eine offizieelle geschwindigkeit? Das ist ja um welten langsamer als der Diamond sein soll
    0
     

  13. Erstens ist 7.2Mbit/s der Maximalwert der erreicht werden kann.
    Zweitens musst du dir die Bandbreite mit anderen Nutzern teilen, insofern sind 1.4Mbit/s für ein grade wachsendes Netz vollkommen ausreichend. Diese Bandbreite ist besser zu garantieren als der theoretische Maximalwert.
    Nicht vergessen, in den USA kann man alles und jeden verklagen, wenn etwas nicht stimmt.
    0
     

Ähnliche Themen

  1. Zellen Info der Schweiz
    Von Unregistriert im Forum Plauderecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 07:37
  2. Hotspots Preise in der Schweiz
    Von Gast im Forum Plauderecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 23:42
  3. SPVx in der Schweiz
    Von Roman im Forum Plauderecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2003, 16:07

Stichworte