Nicht viel gutes gab es von E-TEN zu berichten in letzter Zeit: Vor allem die schlechte Verarbeitung von ihren Pocket PCs gab viel zu reden, dann aber auch die neu angekündigten Geräten mit guten Specs. In der Schweiz verkauft wurden die Devices fast nirgends mehr, auch in Deutschland hatten sie ein Schattendasein.
Der drittgrösste Computerhersteller Acer aus Taiwan hat nun E-TEN aufgekauft und zwar für schlappe 290 Millionen Dollar. Die Übernahme sei Teil der Expansionsstrategie Acers, das Unternehmen hat zuvor bereits Gateway und Packard Bell gekauft. Das Angebot an mobilen Endgeräten würde so abgerundet, sagte Acer President Gianfranco Lanci.
Will jetzt Acer also die E-TEN Produkte unter ihrem Namen verkaufen? Hoffentlich wird nicht nur das Branding sondern vor allem auch die Qualität verbessert.

via msmobiles.com