Microsoft startet Frontalangriff auf Google Microsoft startet Frontalangriff auf Google
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Text von 20min.ch

    Ist das die Rache dafür, dass Google sich viel näher an das iPhone angenähert hat anstatt an Windows Mobile? Oder genügt Windows Live nicht mehr und wird es durch Yahoo! Go ersetzt oder ergänzt? Oder hat es eventuell gar nichts mit unseren mobilen Geräten zu tun?
    Geändert von juelu (28.08.2008 um 10:09 Uhr)
    0
     

  2. Mit den mobilen Geräten hats wohl wenig zu tun... Geht viel mehr um die Suchmaschinen und die dadurch generierten riesigen Werbeeinnahmen...
    0
     

  3. Windows Live und Yahoo! Go beinhalten beide Suchmaschinen für mobile Geräte.. Und auf diesem Markt ist Google noch nicht 100% gefestigt.
    Nur die Suchmaschinen für "Desktop PCs" werden es wohl nicht sein, Google ist einfach zu stark..
    0
     

  4. Du hast wirklich das Gefühl sie machens wegen dem mobilen Markt? die "mobilen" suchmaschinen sind ja quasi die normalen, nur etwas anders dargestellt.
    Gerade weil Google stark ist, möchten sie Yahoo kaufen.
    0
     

  5. Nicht nur natürlich, aber auch
    0
     

  6. NEW YORK – So billig war Yahoo! schon lange nicht mehr. Während im Januar 2000 noch knapp 120 Dollar für die Aktie bezahlt wurden, dümpelte sie in dieser Woche deutlich unter 20 Dollar Jetzt packt Microsoft zu und will endlich im Online-Geschäft gross mitmischen.

    Die Online-Aktivitäten von Microsoft stehen seit vielen Jahren unter keinem guten Stern. Anfang der 90er-Jahre setzten Microsoft- Mitbegründer Bill Gates und Steve Ballmer mit dem Microsoft Network (MSN) noch auf geschlossene Online-Dienste und verpassten völlig den Einstieg ins offene Internet.

    Mit einem brutal geführten Wettbewerb rang Microsoft dann den Konkurrenten Netscape nieder und verwickelte sich in Kartellstreitigkeiten.

    Den «Browser-Krieg» gegen Netscape gewann Microsoft zwar, gleichzeitig versäumte der Konzern aber erneut den Einstieg in eine Schlüsseltechnologie, die Internet-Suche. Und so eroberte Google den Milliarden-Markt der Online-Werbung, ohne dass Microsoft dem bislang ein adäquates Konzept entgegen setzen konnte.

    Das soll sich jetzt ändern. Zu Yahoo! gehören auch aktive Community-Sites wie der Fotoservice Flickr, die Suchmaschinen Altavista und Alltheweb oder der Lesezeichen-Dienst del.icio.us. Neben der gigantischen Reichweite im Web bringt Yahoo! interessante Produkte und Technologien mit, beispielsweise die in Hamburg unter Führung von Marco Boerries entwickelte Mobilplattform Yahoo! Go.

    Die Reichweite der Dienste verschaffte Yahoo! allerdings nicht die geschäftlichen Erfolge, die Google immer wieder melden konnte. Ob sich das Investment von Microsoft in Yahoo! lohnen wird, kann man derzeit kaum abschätzen. (SDA)

    vom Blick


    // Hervorhebung hinzugefügt
    Geändert von juelu (01.02.2008 um 18:15 Uhr)
    1
     

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 19:23
  2. Satelliten Bilder mit Google Maps auf dem Universal
    Von rdkay im Forum HTC Universal
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 13:38
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 17:15
  4. SPV E 100 startet nicht mehr auf
    Von ciril im Forum Plauderecke
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.12.2003, 09:32

Stichworte