Handy und Tablet - welches Ökosystem, welches Modell? Handy und Tablet - welches Ökosystem, welches Modell?
Danke Danke:  0
Seite 1 von 2 1 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. Gute Nacht, liebe Gemeinde

    Bei mir steht baldigst eine Entscheidung an: Welches OS für mein Smartphone und mein Tablet?
    Momentan stehe ich mit leeren Händen da. Mein S3 wurde verkauft und nun muss mein altes Omnia 7 herhalten. Die Anwendungsbereiche bei beiden Geräten ist verschieden:
    Neben den Normalo-Funktionen muss mein Handy für Schnappschüsse & kleinere Videoaufnahmen herhalten, Videos und Musik relativ ordentlich wiedergeben können, schnell(!) reagieren und natürlich die Augen umgarnen - sowohl vom Display, als auch vom Design her.
    Beim S3 habe ich noch gedacht, ich will die schönsten und tollsten Spiele spielen - nun ja, letztendlich haben es mir die kleinen Minispiele für Zwischendurch mehr angetan, da diese auch nur für Zwischendurch angeschmissen wurden

    Das Tablet hingegen muss sowohl in meiner Freizeit beglücken, als auch im Studium Arbeitstier sein. Meine Anwendungsbereiche dort sind Surfen, Minispiele, alltägliche Hilfestellungen (aus Bequemlichkeit), Office-Arbeiten - und auch, wie beim Handy, muss es flott(!) sein und das Auge überzeugen.
    Ich hatte bisher zwar noch kein Tablet, schätze aber, dass dieses Spektrum auf jeden Fall erstmal ausschlaggebend ist. Es kann höchstens noch breiter werden.
    Bei beiden Anschaffungen stellt sich mir ja nun also die Frage, welches Betriebssystem ich wähle. Wenn ich aus meiner momentanen Stimmung heraus spreche, möchte ich das HTC One und ein iPad 5.

    Als das Surface frisch vorgestellt wurde, aber noch nicht unseren Markt beglückte, war ich davon wirklich überzeugt. Gerade für mein primäres Anwendungsgebiet im Studium hätte es dank MS Office diese Disziplin theoretisch mit Bravour erfüllen können. Und die Kacheln von Windows 8 finde ich gar nicht so übel für ein Tabletsystem. Mittlerweile höre ich jedoch hier und da Hiobsbotschaften für das Fortbestehen von Windows 8 als Tablet-OS. Gut, die hört man auch schon seit gefühlten 30 Jahren für den PC, aber bei Tablets weiß ich es nicht einzuschätzen

    Zudem ist auch immer wieder von Mikrorucklern die Rede - eine Sache, auf die ich wirklich kein Bock habe, bei einem Tablet. Wie schon oben angesagt, flott muss es sein und Apps schnell öffnen.

    Windows 8 als Tabletsystem gefällt mir aber irgendwie. Ich habe bisher nur leicht eingeblickt in die Oberfläche, aber wie gesagt: Es ist wirklich nicht schlecht.

    Das iPad 5 ist zwar noch nicht draußen, würde aber meine Wahl werden, wenn ich zu iOS als Tablet-OS greife. Die Oberfläche, die mich beim iPhone stört, wirkt beim iPad bei weitem nicht so gedrungen und unästhetisch. Nichtsdestotrotz ist es zwar immer noch nur stark eingeschränkt bis fast gar nicht anpassbar, dafür aber subjektiv gesehen nicht unpassend vom Urdesign.
    Es arbeitet nachweislich schnell, zuverlässig und ist sicher. Es ist jedoch für Studienzwecke leider nur sehr eingeschränkt nutzbar: Es gibt, soweit ich weiß, (noch?) kein MS Office, einen Beamer anschließen ist auch nicht ohne weiteres möglich (auf den Laptop ausweichen ist zwar möglich, aber unbequem ) und auch sonst ist es schwierig, Daten in letzter Minute für Andere draufzukopieren oder runterzukopieren.

    Bei Android, nun... da kenne ich mich nicht aus. Zu groß ist die Produktpalette, zu ungenau beim Wissensstand!

    Wenn es nun um Handys geht sagte ich ja vorhin: Das HTC One wärs wahrscheinlich.
    Das ist auch vielleicht das Gerät, aber eben nur vielleicht. Dem iPhone kann ich, wie oben bereits schon angeschnitten, nicht viel abgewinnen. Das Material ist zwar wie beim HTC One super, vielleicht etwas besser, aber die Form und das Design können mich nicht vollständig überzeugen. Größter Feind ist mir persönlich diese langgezogene Form beim iPhone 5 und die Dicke des iPhone 4/S. Zudem muss ich gestehen, dass große Displays es mir angetan haben..
    Windows Phone 8 kommt eigentlich auch nicht in Frage; wie bei iOS ist es mir persönlich auf einem Tablet weit angenehmer als auf meinem Handy. Ich habe da mit Windows Phone 7 zu viele böse Erfahrungen gemacht

    Soweit mein persönlicher Gedankengang zu dein einzelnen Aspekten. Meine Frage an euch gestaltet sich dadurch zu Fragen:
    1. Ist es unschicklich, wenn man schon einmal die Wahl hat, verschiedene Betriebssysteme für Tablet und Smartphone zu wählen?
    2. Ist das Surface wirklich so durch Ruckler geplagt? Bei einem Review habe ich gehört, dass bspw. das Öffnen von E-Mails immer einen Ladevorgang mit sich ziehen würde, während hingegen beim iPad die Dinger ohne Verzögerung aufploppen.
    3. (Falls überhaupt pauschal beantwortbar) Ist das Android-OS für Tablets, wenn es nun einmal nicht um die Oberfläche geht, gleichauf mit Windows 8 und iOS oder besser/schlechter (mit Blick auf mein primäres Nutzungsprofil fürs Studium)?
    4. (Etwas angelehnt an 3.) Welches System und vielleicht auch Modell würdet ihr für mein Anforderungsprofil empfehlen?
    Es ist zwar nun vom Text her etwas ausgeartet, aber ich habe versucht es augenfreundlich zu formatieren. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn all zu lange möchte ich mich nicht mehr mit meinem alten, ausrangierten Windows Phone 7 herumärgern und bald ein neues in meinem Händen halten - und je nachdem, ob bald oder erst in Zukunft ein passendes Tablet
    Danke schonmal im Voraus.
    0
     

  2. Windows-Tablets sind wohl für den Verwendungszweck das sinnvollste. Mickroruckler... Also mir fällt bei meinem da nichts auf ( Lenovo Yoga 11), habe aber auch noch nicht wirklich drauf geachtet. Apps starten jedenfalls sehr zügig, zumindest nicht langsamer als auf anderen Tablets mit einem alternativen OS. Zum arbeiten mit Office und surfen reicht ein RT-Tablet, braucht man spezielle(re) Software muss man zu einem x86 greifen. Der Vorteil der ARM-Tablets mit WindowsRT: Extrem lange Akkulaufzeiten.
    Spiele für Zwischendurch gibt es auch schon etliche schöne.
    Die Oberfläche ist nicht jedermanns Sache, aber du sagtest ja schon das du nicht abgeneigt bist.

    Apropo Lenovo Yoga 11, wie sieht es mit eben so einem Convertible aus? Tabletmodus und bei Officearbeiten etc. direkt eine Tastatur dabei ohne zusätzlich etwas mitschleppen zu müssen. Gibt ja schon einige von verschiedenen Herstellern. (auch mit Android)

    Beim Handy möchte ich da nicht direkt einen Vorschlag machen, das ist einfach viel zu subjektiv.
    Objektiv sagen kann ich aber eines: Wenn es dir wichtig ist das sich das Smartphone mit deinem Tablet oder dem restlichen Ökosystem Zuhause bestens versteht, sollte man es mit dem gleichen OS nehmen, macht alles wesentlich einfacher, auch von den Apps her.
    Also Windows8/RT (XBox?) -> WP8; iOS (MAC OS x) -> iOS; Android -> Android.

    Ich habe schon sehr, sehr viele Geräte, OS und Hersteller durch, die Erfahrung hat mir das deutlich gezeigt.
    0
     

  3. Danke schonmal für die flotte Antwort.
    Ich denke aber, dass es wahrscheinlich trotzdem einfacher ist, ein Windows 8-Tablet und ein Android-Phone in Symbiose zu bringen als ein iPad und ein Android-Phone oder? Allein schon wegen der Anschlüsse, weswegen man das Smartphone evtl. auch an das Tablet zum synchronisieren wie an einen Windows-PC anschließen kann? Oder ist das nicht möglich?

    Was genau verspricht man sich eigentlich durch das gemeinsame Ökosystem? Klar, Bezahlapps sind sicherlich ein wegweisender Grund. Aber bis auf alternative Tastaturen und andere Kleinigkeiten wollte ich nicht viel Geld im Appstore lassen. Ansonsten.. Geht es nur darum, dass Bilder, Videos und Kontakte synchronisiert werden?
    Ich habe es noch nie in Anspruch nehmen können, deswegen meine Unswissenheit .
    0
     

  4. Samsung: Ativ S WP8 + Ativ S Smart PC 500 oder 700. Hab selbst das Ativ S und das 700, läuft gut... Auch das 500 ist sehr gut. Daneben hab ich ein HTC OneX+... 64Gb sind cool.
    0
     

  5. Sicher, Android lässt sich ziemlich überall anschließen um Daten rauf zu ziehen über den Massenspeichermodus. Auch die neuen WP8-Geräte können so mit Daten bespielt werden. Bei iOS ist ohne iTunes garnichts möglich. dabei spreche ich nun erstmal von Daten wie Musik, Videos, Bilder, evtl. Dokumente.

    Kommen wir zu Kontakten, Kalender, etc.

    Theoretischer Ausgangspunkt:
    Kontakte, Kalender etc. liegen bei z.B. Google oder Outlook -> kein Problem. Diese lassen sich eigentlich auf allen Endgeräten einrichten.

    Theoretischer Ausgangspunkt 2:
    Kontakte, Kalender etc. liegen in der iCloud (weil man damit halt mal begonnen hat) -> schon eher ein Problem. Denn iCloud lässt sich meines Wissens nach nicht auf anderen Ökosystemen einrichten zum synchronisieren. Dann müsste man es erstmal in einen anderen Dienst exportieren oder viel basteln.


    Wenn du nun ein Windows-RT-Tablet nimmst und ein Android-Gerät dazu und deine Daten über Google oder Exchange pflegst ist das kein Problem. Musik, Videos und Bilder lassen sich auf das Gerät per Kabel übertragen.

    Wie du schon erkannt hast, ich denke da eher an das gesammte Ökosystem und habe dann gern alles aus einer Hand. Aber natürlich ist das kein muss.


    Um deine Fragen gezielt zu beantworten:
    Tablet mit Windows8/RT und ein Android-Gerät wäre das für dich wohl angenehmste. Android-Tablet für Officearbeiten würde ich abraten. Es gibt zwar einige Office-Apps, aber die haben alle ihre Probleme mit der Kompatibilität, der Darstellung auf den Displays (sieht nie so aus wie es aus dem Drucker kommt) etc. Deshalb hier lieber ein Windows 8/RT-Tablet bzw. besser vll. noch ein Convertible. Das mitgelieferte echte Office ist hier einfach ein sehr großer Pluspunkt.
    Als Smartphone dann eben ein Android. Hier gibt es genügend Auswahl. Für dein von dir beschriebenes Szenario sollte da nichts dagegen sprechen. Zu beachten gilt eben, wenn es um deine Kontakte, Termine und Email geht, einen Dienst zu wählen welcher auf beiden Systemen eingerichtet und synchronisiert werden kann.


    Sent from my Windows 8 device using Board Express Pro
    0
     

  6. Ah, Ok, danke für die Antworten. Ich merke nur: Die Geräte, die mir empfohlen werden, sind allesamt nicht die Surface-Produkte. Wie kommt es dazu? Schlechtere Leistung, schlechteres P/L-Verhältnis, ..? Denn bisher fand ich Surface vom rein optischen her ganz nett

    Wie steht ihr denn zu manchen Behauptungen, Windows 8 würde bei Tabletsystemen eher dem Untergang gewidmet sein. Ich weiß grad nicht mehr aus dem Kopf, ob sich diese Aussagen, die ich öfters mal gelesen habe, auf Windows RT oder auf das komplettierte Windows 8 OS für Tablets bezog..

    Coolknight: Ich muss gestehen, dass ich von Windows als OS für Smartphones eher Abstand nehmen möchte. Windows Phone 7 konnte mich wirklich gar nicht im Nachhinein überzeugen; Android finde ich ist da schon eine gute Anlaufstelle. Darüber hinaus finde ich das Ativ S optisch eher.. suboptimal
    Das One X+ finde ich wegen der Mischung aus schwarzem Stil und dunkelroten Buttons auch nicht optisch sonderlich ansprechend. An sich schöne Farben, auch in der Kombination, aber bei dem Gerät gefällt es mir eher nicht so. Und beim Speicher brauche ich auf einem Handy nicht so viel
    0
     

  7. Eher sehr schlechtes p/l

    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 2


    ---------- Hinzugefügt um 03:52 ---------- Vorheriger Beitrag war um 03:51 ----------

    Fürs Handy empfehle ich das nexus 4

    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 2
    0
     

  8. Nun, beim Handy habe ich auch schon über das Nexus 4 nachgedacht und aus dem Rennen ist es auch noch nicht. Ebenso ist auch noch das Xperia Z heimlicher Konkurrent..
    Ich muss aber gestehen, dass ich das, was ich von Sense 5.0 so mitbekommen habe, wirklich mag. Bei Sony (Bravia?) habe ich mich noch nicht so komplett mit beschäftigt.
    Das pure Android Theme hingegen habe ich kurzzeitig mal über den Nova & Apex Launcher erfahren (ich glaube zumindest, dass es das pure Android Theme war ) und fand es zwar ganz nett, aber auch ein wenig kühl und unpersönlich.

    Naja, kann im Endeffekt meiner Geldbörse nur dienlich sein, wenn ich mich für das Nexus 4 entscheide statt für das Xperia Z oder HTC One. Da muss ich noch einmal schauen

    Bezüglich der Tablets: Hm, ich habe mich grad noch mal ein wenig mehr informiert. Windows RT Apps geben ja anscheinend wirklich kaum etwas her, sodass direkt ein vollwertiges Windows 8 - wenn nicht sogar Windows 8 Pro - viel besser geeignet ist, wenn man für die Zukunft gesichert sein will. Humbug oder berechtigte Annahme?
    Und gerade das Surface Pro hat ja ziemlich mit seinem Akku zu kämpfen.. Wenn ich mir vorstelle, dass dieser teilweise nur 3 bis maximal 4 Stunden durchhält und ein Uni-Aufenthalt inkl. Bahnaufenthalt wesentlich länger dauern kann, ist das ein dickes Kontra.
    Schade eigentlich, mir hat das Design und die Magnesiumbeschichtung wirklich gefallen.

    Was ich für mein Tablet suche, ist einfach ein guter Akku. Auswechselbar muss er nicht sein, aber zumindest durchhaltender als 4 Stunden. Zudem hat mir gefallen, dass das Surface (nicht wie das Samsung Ativ S) ohne dedizierten Home-Button auskommt und stattdessen auf einen kapazitiven setzt. Weiterhin gefiel mir, das minimalistische Design und der tiefschwarze Rand um das Display. Der Standfuß war eine schöne Idee, kann man aber sicher auch mit Zubehör simulieren

    Ich schaue momentan bei Amazon so durch das Sortiment, muss mich da aber anscheinend wirklich erst einmal durchkämpfen

    Nachtrag:
    Hm.. Etwas gleichwertiges wie das Surface zu finden gestaltet sich nicht unbedingt leicht! Und ich spreche nun nicht von den Hardwarespezifikationen, sondern vom Design. Das gefällt bei bei den restlichen Modellen nicht unbedingt :/
    Asus hat ein paar schöne. Das VivoTab TF finde ich frontal gut und auch von der Größe her - Mankum ist die (finde ich) hässliche Rückseite! Das VivoTab ME hingegen ist zwar optisch hinten besser gelungen, aber leider auch 1,5 Zoll kleiner. Das ME hingegen kann auch mit LTE begeistern - wobei dann noch eine entsprechende Mobilfunkkarte nötig wäre, oder?

    Ansonsten.. Haben die Tablets entweder einen komischen silbernen Balken-Wulst irgendwo, der das schwarze Design durchbricht oder einen dedizierten Home Button :<
    0
     

  9. Zitat Zitat von M93 Beitrag anzeigen
    2. Zudem ist auch immer wieder von Mikrorucklern die Rede - eine Sache, auf die ich wirklich kein Bock habe, bei einem Tablet. Wie schon oben angesagt, flott muss es sein und Apps schnell öffnen.
    Auf dem Surface läuft Windows für ARM. So schnell wie auf x86 ist es nicht immer. Mikroruckler bemerke ich keine, wenn nicht gerade das RAM voll ist. Apps sind ähnlich schnell wie auf Windows 8, das Office RT 'leicht' träger als das normale Office auf meinem i5. Dafür hält der Akku beim Surface locker über den Tag. Getombstonte Apps öffnen blitzschnell. Wenn sie nicht läuft, kommt es auf die App an.

    Ich habe da mit Windows Phone 7 zu viele böse Erfahrungen gemacht
    Welche?
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Surface RT aus geschrieben.
    0
     

  10. Acer W510 oder W511 + Lumia 620 handlich oder Lumia 920 groß. Nur wenn es bestimmte Apps für WP nicht gibt dann Android. Oft ist ein leichtes Ultrabook auch keine schlechte Wahl.

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem OMNIA7 aus geschrieben.
    0
     

  11. Hm, nun bei meinem Windows Phone 7 war mir die Oberfläche zu langweilig. Und das Appangebot hat sich zwar nicht anfangs, aber so nach ein paar wenigen Monaten extrem bemerkbar gemacht - und das, obwohl ich vorher weder von Android, noch von iOS verwöhnt war Nagut, iOS vielleicht ein wenig, da ich einen iPod Touch hatte, aber da liefen auch nicht alle Apps drauf

    Es stieß mir auch total mies auf, dass der Lockbildschirm bei dem Handy das einzige war, was ich durch ein Hintergrundbild personalisieren konnte. Der Hintergrund war bei entsperrtem Handy entweder weiß oder schwarz - die Kacheln in irgendwelchen anderen, grellen oder trägen Farben.

    Das Schwarz oder das grelle Weiß.. das waren mitunter meine größten Feinde Egal ob das Kontakte-Menü, der Wahlbildschirm oder der Hintergrund: weiß war zu grell und dieses immerwährende Schwarz gab einem nie das Gefühl von Freude oder Offenheit, wenn man auf sein Display gestarrt hat - klar, klingt nun etwas komisch, ist aber so!

    Mir gefällt bei Android einfach, dass man so viel mit seinen Home Bildschirm(en) machen kann. Apps anordnen nach Geschmack - auch mal mit Lücke. Apps nicht durch kleine Bilder sondern durch minimalistische Schriftzüge darstellen lassen, den Hintergrund so wählen, wie er mir gefällt und je nachdem eine andere Galerie- oder Kontake-App. Das war auf Windows Phone 7 einfach nicht möglich, es war letztendlich auch durch den Appmangel noch beschränkter in seiner Anwendung als ein iPhone (das ist jetzt alles natürlich vollkommen subjektiv!)..

    Klar, das Lumia 920 ist optisch ganz nett, aber ich glaube nicht, dass es so viel anders macht als WP7, weswegen ich davon lieber Abstand nehmen will. Zu groß war hinterher die Enttäuschung..

    Beim vorgeschlagenen Acer stört mich schon wieder dieser silberne Balken, der das Design komplett zerstört
    Gut, ich weiß, ich bin pingelig, aber für mich als noch-Schüler und bald-Student sind 500€ - 1000€ für ein Gerät viel Geld. Ich möchte es gut angelegt wissen und das Gefühl haben, dass ich mich freue, wenn ich es auspacke und einfach nur ansehe. Und beim bedienen soll es natürlich dann noch mehr Freude machen!

    Beim Surface gibt es 2GB RAM habe ich gelesen. Gehen die denn schnell voll? Und wie seht ihr das mit den von mir benannten Asus-Modellen: gut oder schlecht? Verglichen mit Samsung Ativ S oder MS Surface.
    (Asus VivoTab TF ohne Keyboard)
    (Asus VivoTab ME schwarz, mit LTE)

    Beim Surface Pro habe ich schon oft nun auch von einer Handschrift-Erkennung durch Stylus gelesen, beim RT aber noch nicht. Soll das heißen, dass es ein Surface Pro exklusives Feature wäre?
    0
     

  12. 03.04.2013, 13:13
    #12
    "Mir gefällt bei Android einfach" und trotzdem "HTC One und ein iPad 5" -- was für eine komische Kombination?! Warum/wieso iPad?!

    Ich hab' nun Nexus 4 mit einem Nexus 7 und bin sowas von zufrieden!...
    Vor Allem gleiche, nur einmal gekaufte Apps auf beiden Geräten kann man so benutzen.

    Für gehobene Ansprüche und wenn's größer sein soll kann man ein Nexus 10 statt Nexus 7 nehmen, oder ein Samsug Android-Tablet, oder Sony Xperia Tables S ..... wieso denn ein iPad (oder Surfatze)?!...

    Multisuser-fähig sind die NEXUS Tablets wohl bemerkt auch! Mein Sohn kann darauf ab und zu spielen, die Frau surfen... Jeder in seiner Umgebung, mit eigenen Einstellungen und Apps.
    0
     

  13. Aufgrund des unterschiedlichen Formfaktors und der unterschiedlichen Anwendunsgebiete von Handy und Tablet hat sich mir persönlich dieses Bauchgefühl eröffnet. Weil das iPad viel Fläche bietet und die Fläche nicht durch unzählig viele Appbuttons ausgefüllt wird, wie es beim iPhone der Fall ist, wirkt alles viel aufgeräumter. Ich habe dort kein Problem damit, dass alle Apps auf dem Startbildschirm ausgelagert werden, da ich mich nicht so beengt fühle, wenn ich auf das Display schaue.
    Zudem greifen System und Hardware stark ineinander, sodass ich eine wirklich gute Performance geliefert bekomme. Apps und Co gibt es zu Hauf genügend und wie ein Vorredner schon sagte, taugt Android für den Office-Bereich nicht soo viel.
    Das iPad habe ich in der Schule schon in Aktion gesehen und da hat es seine Aufgaben immer ordentlich erledigt - wollte aber auch immer für alles Zusatzbehör haben. Und, das darf man nicht außer Acht lassen, gefällt mir das Design vom iPad! Nunja, bis auf den wirklich dicken Rand, aber der soll ja Gerüchten zufolge beim iPad 5 schmaler werden und sich mehr am Design des iPad Mini orientieren.

    Wenn ich nur nach Office-Aufgaben gehe, dann trifft das Surface, bzw. allgemein Windows 8 als OS meine Ansprüche sehr genau. Nur habe ich bedenken, wegen der Schnelligkeit: In einigen Reviews habe ich gesehen, wie stark die ARM-Version dem i5 hinterhergehinkt hat und dass die Apps teilweise wirklich überhaupt nicht flüssig liefen (Bsp.: Cut the Rope - könnte aber auch ein Portierungsfehler von iOS auf Win8 sein).

    Ich sagte zwar schon, dass ich das iPad schon in Aktion erlebte, was Office-Sachen anging, aber eben noch nicht so richtig! Rein angenommen, man hat jene und solche Adapter: Lässt sich das iPad gut für Office-Anwendungen gebrauchen, bzw. gibt es passende Apps? Und läuft die Übertragung von iPad über Beamer auf Leimwand gut oder gibt es da viele Konflikte?

    Nachtrag:
    Da mein Studiengang wohl stark naturwissenschaftlich wird, habe ich anhand diese Forums noch ein paar Extrainformationen sammeln können..
    So zum Beispiel, dass das Tablet mit einem Stylus umgehen können muss. Denn Formeln, Graphen und Skizzen lassen sich nicht so leicht mit der Tastatur oder der Fingerkuppe eintragen

    Bin nun also beim Surface Pro, dem Asus VivoTab TF und dem Sony Vaio SVD Hybrid hängen geblieben.

    Was meint ihr dazu?
    0
     

  14. 03.04.2013, 14:04
    #14
    Ich werde demnächst auch mein altersschwaches 3G gegen ein neues Handy ersetzen, und schwanke noch zwischen den Alternativen Android (das HTC One) oder WP8 (das Lumia 920) - mir macht der Ökosystemwechsel nichts aus, obwohl ich Macbook und iMac als Hauptrechner nutze, aber beim Handy ist das (im Gegensatz zum Tablet) eigentlich wirklich egal. Da finde ich es angenehm, nach fünf Jahren mal was anderes als iOS zu sehen. Nur müsste man sich zwischen Lumia und HTC entscheiden können ... seufz ...

    Beim Tablet käme dieser Wechsel aber nicht in Frage - das nutze ich zu häufig (iPad 3) und werde maximal irgendwann aufs Retina-Mini umschwenken, sobald es kommt. Zu den Win-Tablets kann ich nichts sagen, aber die ganzen Android-Tablets (im Gegensatz zu den Phones) wirken auf mich sehr uneinheitlich, zusammengestoppelt, ruckeln teilweise oder haben, wie das Nexus, einfach das falsche Format (und einen weitaus breiteren Rand als jedes iPad ...). Ohne 4:3 geht es bei so einem Gerät für meine Begriffe nicht.

    Ich nutze das iPad zum Lesen (PDFs, ePubs), natürlich zum Surfen oder ab und zu mal Videos/Fotos schauen und arbeite relativ oft daran - ich habe beruflich viel mit Drehbüchern und Manuskripten zu tun und habe mich an das bequeme Arbeiten am iPad gewöhnt (wahlweise mit Logitechkeyboard, oder wenns schnell sein muss, halt auch mal ohne). Bei dir kommt es einfach drauf an, was du an Office-Sachen erledigen willst und welche Ansprüche du stellst - derzeit sind die angekündigten MS Office Apps für das iPad noch nicht offiziell im Appstore erhältlich.

    Beim Beamer verstehe ich dein Problem nicht ganz - iPad via VGA an den Beamer anschließen und starten. Das kriegt man auch ohne große Technikaffinität hin.
    0
     

  15. Technikaffinität würde ich mir schon persönlich zuschreiben, nur bin ich im Tablet-Sektor neu und unsicher, ob ein Adapter dafür sorgt, dass anstandslos und ohne Probleme ein Bild auf den Projektor übertragen wird - aber wahrscheinlich stelle ich mich da nur ein wenig an

    Nun, wie in meinem Nachtrag steht: Ich werde einen westenlich naturwissenschaftlichen Studiengang bestreiten. Einen genauen Zielstudiengang habe ich leider noch nicht, aber ich weiß, dass es eine Ingenieurswissenschaft wird. Da dort viele Formeln und ähnliches verlangt werden, würde es wohl leichter fallen, diese mit einem Stylus niederzuschrieben. Denn über Tastatur und Fingergesten wird es wahrscheinlich pro Formeln andernfalls eine Minute dauern und dann kommt man gar nicht mehr mit

    Wie schaut es denn beim iPad mit Stylus & Co im Office Bereich aus? Wird die Handschrift gut und sauber umgesetzt und ist wohl die protokollierende Anwendung im naturwissenschaftlichen Bereich brauchbar? Gut, Du hast wohl nicht direkt Erfahrungen damit, wenn es bei dir eher um Manuskripte und Drehbücher geht, aber wohl wahrscheinlich schon ein wenig Ahnung, oder?
    0
     

  16. 03.04.2013, 14:27
    #16
    Stylus ist schwierig. Natürlich gibt es passende Stifte und Apps, aber erstere sind (bis auf den Adonit) eigentlich alle zu dick, um wirklich angenehm mitschreiben zu können. Wenn es wirklich um (exaktes) Zeichnen und Schreiben geht, dürften wohl die Notes von Samsung besser geeignet sein - deswegen fragte ich ja nach dem Einsatzgebiet. Drehbücher lassen sich prima ohne Stift schreiben. Ist schade, aber im Prinzip nutzt dir ja ein Tablet, das nicht deinem Einsatzprofil entspricht, recht wenig. Da musst du vermutlich zu Android rüberschielen

    Beamer und iPad: Jepp, es gibt einen stinknormalen VGA-Adapter fürs Pad. Anstöpseln und gut ist.
    0
     

  17. Hm.. Das ist natürlich schade. Wie kommts, dass du das Surface, bzw. allgemein Windows 8 von vornherein ausschließt?
    0
     

  18. 03.04.2013, 14:48
    #18
    Das ist, wie oben geschrieben, meiner Infrastruktur (Mac) zu verdanken. Beim Telefon ist das verschmerzbar, beim Tablet wird das Jonglieren mit den Systemen für mich aber etwas unkomfortabel.
    Aber bei den Wintablets können dir die Spezies hier mit Sicherheit weiterhelfen.
    0
     

  19. Okay
    Bin wie gesagt noch in der Überlegung bei folgenden Modellen:
    Surface Pro, dem Asus VivoTab TF und dem Sony Vaio Duo 11.
    Bin auch gerne für andere Vorschläge offen, aber würde gern mal ein Statement dazu hören

    Alternativ kann man ja noch immer iPad und Handnotizen (was man wahrscheinlich so oder so muss) beiderseits verwenden, sollten die Win8 Modelle alle nur mangelhafte Kompromisse darstellen. Zumal das Tablet ja, auch wenn es mein primäres Anwenderfeld ist, nicht nur als Arbeitstier, sondern auch in meiner Freizeit glänzen soll.
    Ich schätze beim iPad kann man sich sicher sein, dass es für Präsentationen und Mitschriften, sowie Freizeit gut geeignet ist und sonstige Office Aufgaben auf befriedigendem Niveau erledigt, wenn man zudem noch per Hand mitschreibt..

    Win8 Tablets schätze ich sind auf jeden Fall im Office Segment und für Präsentationen fabelhaft. Zumal dank der x86-Architektur auch je nachdem spezielle Programme für die naturwissenschaftlichen Fächer funktionieren. Inwiefern sie meine Freizeit beglücken kann ich nicht sagen, aber ich schätze sie haben neben Surf- und Galeriefunktionen auch noch andere Funktionen, mit denen sie glänzen können, oder nicht?

    Aber wichtig ist für mich wie gesagt erst einmal ein Statement zu den oben genannten Modellen
    0
     

  20. Zitat Zitat von M93 Beitrag anzeigen
    Hm, nun bei meinem Windows Phone 7 war mir die Oberfläche zu langweilig. Und das Appangebot hat sich zwar nicht anfangs, aber so nach ein paar wenigen Monaten extrem bemerkbar gemacht
    Du bist dir sicher, dass Windows 8 zu dir passt? Dir scheint ein schlankes, aufgeräumtes und minimalistisches System nicht zu passen. Mehr als den Sperrbildschirm, Desktopbild, Akzentfarbe und Kachelanordnung kann man bei W8/WRT auch nicht ändern. Schon Office 2013 angeschaut? So schaut W8 auf dem Desktop auch aus. Der Appstore ist auch noch am wachsen.


    Beim Surface gibt es 2GB RAM habe ich gelesen. Gehen die denn schnell voll?
    Ich habe mal aus Spaß das komplette Office, IE10 auf Desktop und modern UI, ein größeres PDF, Modern OneNote und weitere Kleinigkeiten gestartet und es war immer noch genug RAM frei.
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Surface RT aus geschrieben.
    0
     

Seite 1 von 2 1 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [iPad 4. Gen.] Welches iPad 4 Modell werdet ihr euch kaufen?
    Von One im Forum Apple iPad
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 12:41
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 12:55
  3. Video-MMS zwischen Handy und Qtek 8080.
    Von User19504 im Forum Plauderecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 19:02

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

samsung ativ smart pc pro lte

tablet handy

Windows 8 Smartphon und Tablet

Android SMARTPHONE Pad. Modellnummer:

muss das tablet eine bestimmte anforderung entsprechen wenn ich mein handy damit koppeln möchte

mobilfunkanbieter spektrum

coolknight

sony xperia tablet z an beamer anschließen

studium tablet ipad

Stichworte