PEARL FreeControl PEARL FreeControl
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. In diesem Test wollte ich herausfinden, ob vermeintlich billige Bluetooth Headsets tauglich sind für das Orange SPV e200. Dazu habe ich das Bluetooth Mini-Universal-Headset "FreeControl" vom europäischen Computerzubehör-Versandhaus PEARL getestet.



    An dieser Stelle möchte ich nochmals den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pearl Handeslagentur und der Pearl Agency für die tolle Unterstützung bei dieser Review danken.




    Verpackung

    Offene Verpackung







    Was als erstes auffällt ist die Verpackung. Das Headset kommt in einer relativ grossen Schachtel aus dickem Karton, das Schützt das Gerät schon mal. Öffnet man die Schachtel sieht man das Headset mit dem reichhaltigen Zubehör gut verstaut in mehreren Fächern der Kunststoffpolsterung, so dass man getrost die Schachtel auch zum Aufbewahren benutzen kann. Weiter kommt das Headset eben mit Zubehör, und zwar:

    Inhalt mit ZIPPO zum Grössenvergleich



    -ein Trageband, so dass man das Headset um den Hals tragen kann wenn man es nicht am Ohr hat.
    -zwei Schaumstoffpolsterungen für den Ohrhörer zum austauschen. Das sind ganz normale Ohrhörer-Polster wie man sie von handelsüblichen Stereokopfhörern auch kennt.
    -ein Tragebügel der wie beim Kopfhörer über's Ohr kommt.
    -eine schicke, kleine Tasche worin man das Headset gut verstauen kann.
    -eine Anleitung in mehreren Sprachen.-eine Kurzanleitung, auch mehrsprachig.
    -einem Ladeadapter.-und einem universellen Ladegerät, was sowohl 110V als auch 220V unterstütz und somit als auf USA-Reisen benutzt werden kann.

    Das Bluetooth Mini-Universal-Headset muss zu erst einmal 4 Stunden aufgeladen werden, um den eingebauten Lithium-Polymer Akku aufzuladen. Danach benötigt das vollständige Aufladen jedoch nicht mehr als 1.5 Stunden. Mit einer akkuladung kann man, so der Hersteller, rund 4.5 Stunden am Stück telefonieren und hat 100 Stunden Standby. In der Praxis hat sich dies bestätigen lassen, ich hatte zwar keine 4 Stündigen Gespräche aber benutze das Headset intensivst seit einiger Zeit ohne es aufladen zu Müssen.
    Mit nur 14 Gramm inklusive Bügel ist das Headset eines der Leichtesten, und mit 8 cm Länge auch eines der kleinsten auf dem Markt. Vom Design her sieht es sehr fortschrittlich aus, irgendwie nach SciFi Es ist sehr angenehm zu tragen und dank des derh und schwenkbaren Ohrbügels sehr gut einstellen. Der Bügel ist um 360 Grad drehbar, und um etwa 100 Grad zu Schwenken, so dass das Headset wirklich jedem passen sollte. Es lässt sich dank des dreh- und schwenkbaren Bügels am rechten oder am linken Ohr tragen.
    Die Bedienung ist auch denkbar einfach. Zwei LEDs zeigen den Status an. Rot für Akkuladung kritisch und balu für Bluetoothaktivität. Leuchten beide gleichzeitg, so ist das Headset im Pairingmodus, womit man es mit dem SPV e200 mit hilfe des Passworts 1234 verbinden muss. Auch dies geschieht problemlos und einfach. Ist das Headset einmal mit dem SPV e200 gepaart und als Kopfhörer eingetragen, wird es automatisch benutzt. Jedes mal wenn man angerufen wird oder einen Anruf tätigt wird das Mikrophon und der Lautsprächer auf das Headset umgeleitet, sofern das Headset in reichweite und die Bluetoothfunktion des SPV e200 eingeschaltet ist. Innert 2 Sekunden ertönt eine Rufmelodie auf dem Headset so dass man auch beim Lautlosprofil des Smartphones den Antruf bemerkt. Ein Knopfdrück und schon kann man Kabellos mobiltelefoniern und hat beide Hände frei.
    Die zwei Tasten am Headset sind ausreichend gross, schnell zu ertasten und lassen sich leicht und doch nicht aus versehen drücken. Die eine Taste ist zum Ein- und Ausschalten (3 Sekunden gedrückt halten), Anruf annehmen, Lautstärke erhöhen (geht nur wenn ein Anruf in Gang ist), Pairen (10 Sekunden gedrückt halten bei Einschalten) und zum Sprachwahl aktivieren, was leider nicht funktioniert auf dem SPV e200. Die zweite Taste verringert die Lautstärke während eines Anrufs, und beendet einen Anruf wenn sie 3 Sekunden lang gedrückt wird.
    Die Lautstärke des Headsets ist wirklich gut, die Lauteste einstellung ist wirklich laut, und die leiseste dennoch hörbar, finde ich. Der Ohrbügel hällt das HEadset gut am Ohr fest, so dass man auch beim Radfahren telefonieren kann. Für Motorräder eignet sich das Headset jedoch leider nicht, da das Mikrophon nicht aus dem Integralhelm herausragen würde.
    Die Reichweite des Headsets ist laut Hersteller 10m, mehr leistet das SPV e200 ja eh auch nicht, und in der Praxis haben sich die 10 m bestätigt. Ich habe das Headset oft am Ohr getragen beim Radfahren und das SPV e200 am Gürtel oder im Rucksack, ohne Probleme. Die Sprach- und Tonqualität ist überigens auch ausgezeichnet und scheint mir sogar besser zu sein als die des Smartphones alleine.

    Rückansicht des Headsets mit Ohrhörer-
    polsterung und dreh-schwenkbarem Bügel



    Bewertung & Erwerb
    Performance
    Ausstattung
    Nutzen
    Gesamteindruck



    Hersteller:PEARL

    Preis: sFr 111.90 oder € 69.90 bei PEARL
    0
     

  2. Kommentar von Anonymous
    Samstag, 5. März 2005
    11:17 h
    RE:

    Hallo Jetzt wollte ich mir gerade den Altina GBT708 kaufen und lese nun diesen Bericht. Ist dieser Empfänger besser als der Altina? Für mich ist es wichitg, dass ich den Empfänger auch im Handschuhfach verstauen kann und trotzdem noch genügend Satelitten empfangen kann. Gruss Mike


    Kommentar von Anonymous
    Samstag, 5. März 2005
    11:18 h
    RE:

    Dieser Beitrag hätte eigentlich zum Arkon GPS Empfänger gehört, keine Ahnung wiso er jetzt hier ist. Gruss Mike


    Kommentar von Anonymous
    Dienstag, 7. Juni 2005
    20:44 h
    RE: Buethooth Headset Freecontrol II

    Bei mir leider trotz zahlreicher Versuche immer mit absolut mangelhafter Mikrofon Leistung!! Beim Höherstellen der Lautstärke hervorragend im eigenen Ohr, aber der Empfänger muss sich immer noch extrem anstrengen, wenn er etwas hören will! Nur wenn ich das Mikro nahe vor den Mund halte gehts - dann höre ich natürlich nichts mehr, weil ich dazu das Ding aus dem Ohr nehmen muss...
    Für mich große Enttäuschung!
    Elmar



    Kommentar von yjeanrenaud
    Donnerstag, 10. November 2005
    19:32 h
    RE:

    Mike, der Altina ist nunmehr wieder in den GPS-Reviews. Nun, der Nachfolger hat eine etwas verbesserte Batterieleistung so weit ich weiss. Aber ansonsten sind die Geräte recht vergleichbar. Und der GPS im Handschuhfach sollte bei den meisten Fahrzeugen kein Problem darstellen, es sei denn sie haben metallteile verarbeitet darin. doch selbst dann sollte es noch ganz passabel klappen. Notfalls kannst du immer noch eine externe Antenne kaufen für 10 CHF und diese aufs Dach pappen per Magnet. Das Kabel dann an der Windschutzscheibe (A-Säule) vorbei und durch die Motorhaube rein.
    0
     

  3. dikaschu Gast
    Gibt es zu dem HZ5070 noch eine Bedienungsanleitung bzw eine Erklärung welcher Kopf wofür ist?
    0
     

Ähnliche Themen

  1. Datenkabel von Pearl
    Von juelu im Forum Hardware & Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 17:54

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

hz5070

headset hz5070 bedienungsanleitung

Free Control PC

Pearl HZ-5070

gps im handschuhfach

free control

free control und pc

kopfhörer polster 8 cm

antenne für free control

free-control pc

free control forum

free-control foren

free-control

free control leistungsaufnahme

Stichworte