Dies ist ein Spiel für PocketPCs (Touchscreen Geräte)

Die Welt von Arvale braucht neue Helden. Im lang ersehnten Nachfolger von Arvale II - Ocean of Time sind es gleich vier!



Arvale - Short Tales von PDAMill ist ein grandioses Rollenspiel für den PocketPC.
Die vier Kurzgeschichten (wobei kurz etwas zu tief gegriffen ist) von vier verschiedenen Helden mit verschiedenen Fähigkeiten spielen alle auf der wohlbekannten Arvale-Welt mit den toll gestalteten Karten, kniffligen Quests, starken Monstern und der coolen Musik. Natürlich ist auch der prägnante PDAMill-Humor wieder da und es werden gnadenlos Seitenhiebe gegen die Herstellerfirma oder andere Spiele aus der berühmten Softwareschmiede verteilt.
Jedoch ist im Vergleich zu seinem Vorgänger Arvale II - Ocean of Time viel passiert. Das Kampf- und Charaktersystem wurde stark vereinfacht. Es werden nun nicht mehr aus duzenden Waffen- und Rüstungsarten ausgesucht, sondern die Schmiede und Händler können nur die des Charakters verbessern. Das heisst also, ein Zauberer läuft immer mit seinem Stock herum, auch wenn er irgendwann mal superleicht, superhart, superlang, supermagisch und superteuer ist. Im Kampf gibt es nun nicht mehr ein Rundenbasiertes Schlagabtauschen, sondern ein Echtzeitkampfsystem. Dabei hat jeder der Kämpfer einen Balken. über dem die Lebenspunkte stehen und neben dem ein Pfeil hochklettert. Je höher der Pfeil, desto stärker der Angriff den man ausführt. Die anderen optionen im Kampf sind Pause, Fliehen (aber nicht in Dungeons), Vortäuschen (um den gegnerischen Angriff abzuwehren und beide Pfeile wieder auf Null zu setzen) sowie Heilen. Dass Itemsystem wurde ja auch überarbeitet und es sind nun nur noch die Quest-Items darin zu finden. Heiltränke führt man automatisch bei sich, sie werden durch schlafen und an bestimmten, in Arvale verteilten Quellen aufgefüllt. Eben während des Kampfes setzt man diesen Trank durch den Heilen-Knopf ein, oder wenn der Kampf beendet ist wird er automatisch benutzt, um die Lebensenergie wieder aufzufüllen (soweit möglich). Das ist übrigens gleich die dritte Shopping-Möglichkeit in Arvale, grössere Heiltrank-Behälter. Natürlich braucht man dazu Gold, und das sammelt man in der Welt von Arvale immer noch durch das Bekmäpfen Monster und Banditen sowie durch Quests, von denen es auch Zahlreiche neben den Hauptaufgaben gibt.

Aber natürlich wird das alles auch im Tutorial-Modus des Spiels erklärt und viele Hinweise bekommt man auch durch die Gespräche mit den Charakteren im Spiel. Das Dialogsystem wurde übrigens glücklicherweise beibehalten, man kann also immer die Personen (und Tiere) ansprechen und wenn man einmal eine falsche Antwort ausgewählt hat, sie nochmals ansprechen.

Die Graphik ist ausgezeichnet, auch wenn nicht für VGA optimiert. Die Soundeffekte superb, die Hintergrundmusik wirklich gut und das Gameplay herrausragend. Vor allem dieses vereinfachte Statistik-Managment, wo man sich nicht mehr um Beweglichkeit, Ausdauer und all das kümmern muss, macht das Spiel viel Actionreicher und spassiger.

Was gibt es sonst noch zu sagen? Die Installation des knapp 9 Mb grossen Spiels erfolgt problemlos. auch auf Speicherkarten läuft es anstandslos. Das Spiel kann jederzeit, ausser in Kämpfen und Cutszenes gespeichert werden und es speichert automatisch beim verlassen des Spiels und beim Betreten von neuen Karten.

So kann man hunderte von Feinden in über 30 Karten bezwingen. Jede Karte gibt es übrigens sowohl bei Tag wie bei Nacht, was Einfluss auf die Stärke der Monster und die Anwesenheit von Nichtspieler-Charaktere, von denen es auch unzählige gibt. Dazu kommen Wettereffekte wie Regen, Nebel und Schnee, die äusserst Stimmungsvoll und gut gemacht sind und zusammen mit den über 40 Hintergrundmusiken das Spiel wirklich fesselnd gestalten. Die vier Kurzegschichten der vier Helden sind übrigens gar nicht so kurz. Jede Umfasst gut 20 Stunden Spielzeit und bestitzt mehrere verschiedene Ende, je nach dem wie man sich im Laufe des Spiels entscheidet.

Wie bei nahezu allen PDAmill-Spielen ist mir beim ersten Spielen das passiert, was ich eigentlich nicht wollte. Ich habe durchgezockt bis vier Uhr morges und einen nahzeu entleerten Akku. Glaubt mir, Arvale : Short Tales ist wirklich spannend und unterhaltend, ein absolutes MUSS für Alle! Nicht weniger haben wir von PDAMill und dem Arvale-Nachfolger erwartet, und alle Erwartungen sind wirklich erfüllt!

Bewertung & Erwerb

Performance
Sound
Grafik
Spielspass
Gesamteindruck




Hersteller: PDAMill

Preis: CHF 23.87

Demoversion: Hier

Kompatiblität: Ab PocketPC 2003