Zugriffsrechte der Apps Zugriffsrechte der Apps
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. 22.06.2012, 12:32
    #1
    Hi,

    ich hab eine Frage bezüglich der Zugriffsrechte der WP7 Apps (die leider hier so nicht beantwortet wurde Erklärung - Zugriffsrechte in Windows Phone 7).

    Wenn eine App Zugriff auf meine Video-/Musikbibliothek hat, heißt das dann, dass die App grundsätzlich Zugriff auch auf meine privat aufgenommenen Videos hat u. diese ggf. auch übertragen kann? Kann die App meine Playlists etc auslesen?

    In letzter Zeit hört und sieht man ja wie viel mit Android dahingehend möglich ist. Nun bin ich zwar versierter Anwender, aber auf Programmierebene kenn ich mich nicht aus. Wäre nett wenn sich jemand sachkundiges zu Wort melden und mich diesbezüglich aufklären könnte.

    VG Ccchris
    0
     

  2. KURZE ANTWORT
    Zu allem ja.

    LANGE ANTWORT
    In der Tat könnte eine App die Bilder irgendwo hin übertragen. Auch an die im Handy gespeicherten Playlists (und die darin enthaltenen Lieder) kommt eine App mit dem "Zugriff auf Video- oder Medienbibliothek" ran.

    "Zugriff auf Video- oder Medienbibliothek" ist leider eine Art Sammel-Fähigkeit, die eine App recht schnell benötigen kann, auch wenn damit nur die edelsten Absichten verfolgt werden.

    Zwei Beispiele:
    1. Ich arbeite gerade an einer App, welche Nutzerprofile aus einem Intranet anzeigt. Nun möchte ich den Anwender der App die Möglichkeit bieten, ein Profil als Kontakt im Telefon zu speichern. Weiterhin möchte ich ihm ermöglichen, das Profilfoto zu dem Kontakt hinzuzufügen. Hierzu habe ich eine Option eingebaut, das Foto in der Bildbibliothek des Handys zu speichern, so dass er es bei der Visitenkarte des gespeicherten Kontakts hinzufügen kann. Schon braucht meine App "Zugriff auf Video- oder Medienbibliothek".
    2. Sobald man Werbebanner in der App hat, braucht diese "Zugriff auf Video- oder Medienbibliothek". Warum ist mir zwar ein Rätsel (ich glaube auch nicht, dass das Werbebanner etwas mit der Medienbibliothek macht), es lässt sich aber nicht vermeiden.


    Und die Moral von der Geschicht? Gerade beim "Zugriff auf Video- oder Medienbibliothek" bleibt wohl nichts anderes übrig, als im Einzelfall zu entscheiden, ob man dem Entwickler vertraut und ob deutlich wird, wie und warum eine App diese Fähigkeit verwendet.

    [EDIT]
    Ich habe gerade noch mal nachgelesen, warum Werbung diese Fähigkeit benötigt: Es gibt offenbar (zumindest theoretisch) Werbebanner, bei denen der Anwender einen Gutscheincode in der Bildbibliothek ablegen kann/könnte.
    [/EDIT]
    Geändert von leitning (22.06.2012 um 18:11 Uhr)
    1
     

  3. 22.06.2012, 18:43
    #3
    Zuerst mal Danke für die hilfreiche Antwort Leitning. Finde ich ehrlich gesagt schon ziemlich bedenklich.

    Beim lesen hat sich mir eine weitere Frage gestellt. Inwiefern wird nochmal zwischen dem Zugriff auf Musik und Videos und dem Zugriff auf Bilder unterschieden. Eine meiner Apps fordert z.B. den Zugriff auf die "Music and Video library", sind da die Fotos auch dabei? Für mich wäre das wichtig, da ich eigentlich nie private Videos aufnehme und mir daher der Zugriff auf Videos und Musik relativ egal ist, allerding nutze ich die Kamera doch recht häufig und daher fände ich Fremdzugriff auf meine persönlichen Bilder eher ungut.

    Grade fällt mir nochwas ein. Kann die App, sofern sie im Hintergrund läuft (bei WP7 ist das ja nur eingeschränkt möglich), auch die Bilder im Hintergrund übertragen oder geht das nur sobald man sie öffnet. Ist zwar eher theoretisch, aber interessieren würde es mich trotzdem.

    Wie hälst du mit diesem Wissen es eigentlich persönlich mit Bildern auf deinem Handy?

    ---------- Hinzugefügt um 18:43 ---------- Vorheriger Beitrag war um 18:29 ----------

    Ach ja, letztens ist mir die Anwendung Photo Lock übern weg gelaufen mit der man den Zugriff auf Videos und Bilder mit einem Passwort beschränken kann. Inwiefern würde das denn die o.g. Probleme hinsichtlich des Fremdzugriffs lösen?
    0
     

  4. Zwischen dem Zugriff auf Musik und Videos und dem Zugriff auf Bilder wird nicht unterschieden. Das ist ja das blöde: egal ob eine App nur Musik, nur Playlists, nur Videos oder nur Bilder verwendet und egal ob das nur lesend oder nur schreibend geschieht, die Fähigkeit ist immer die selbe. Eine App mit dieser Fähigkeit "darf" damit potenziell weit mehr, als sie tatsächlich verwendet (siehe meine Beispiele oben).

    Ob ein Hintergrunddienst einer App auch auf die Medienbibliothek zugreifen kann weiß ich gerade nicht auswendig, da müsste ich nachschauen.

    Ich persönlich habe keine App installiert, bei der ich mir vorstellen kann, dass meine Bilder irgendwo hin übertragen werden. Was sollte auch jemand damit anfangen wollen? Wie gesagt, ich denke, man kann da einfach nur im Einzelfall von App zu App entscheiden. Die einzige Fähigkeit, bei der ich wirklich etwas zimperlich bin, ist der Zugriff auf meine Kontakte.

    Zu der Photo Lock App: ohne dass ich die App installiert hätte, verstehe ich ihre Funktionsweise so: deine Bilder werden nicht mehr im Bilder-Hub verwaltet, sondern "in der App". Diese wiederum ist passwortgeschützt. Mit anderen Worten: nicht mehr das Betriebssystem verwaltet deine Bilder sondern die App - damit sind deine Bilder für andere Apps natürlich auch nicht mehr zugreifbar, schlicht und einfach weil im Bilder-Hub keine Bilder mehr sind. Kann auch sein, dass ich beim Durchlesen der App-Beschreibung was missverstanden habe - mir ist aber keine Möglichkeit bekannt, die Bilder im Bilder-Hub durch ein Passwort zu schützen.

    [EDIT]
    Nachtrag: theoretisch könnte ja auch die Photo Lock App mit deinen Bildern wieder etwas böses anstellen - das wäre natürlich irgendwo absurd. Ich denke, es gibt keine bessere Lösung als zu entscheiden, ob man die App und/oder den Entwickler für vertrauenswürdig hält.
    [/EDIT]
    Geändert von leitning (22.06.2012 um 19:11 Uhr)
    1
     

  5. 23.06.2012, 12:07
    #5
    Danke nochmal für deine Ausführungen. Ohne das Thema tiefer diskutieren zu wollen finde ich das aber schon sehr bedenklich. Es kann ja eigentlich nicht sein, dass ich auf das Wohlwollen der Programmierer angewiesen bin. Genau um das zu verhindern sind Sicherheitsmechanismen doch da. Zumal viele Apps ja von einzelnen Personen geschrieben werden zu denen man sich überhaupt kein Bild machen kann. Da steht der Sinn- oder Unsinn des Übertragens von privaten Bildern erstmal hintenan. Allein die Tatsache das das möglich ist stört mich. Schließlich gehört mein Telefon zu meinem Privatbereich und nicht wie in Facebook für die Allgemeinheit veröffentlichte Fotos zur öffentlichen Sphäre (mit allen Konsequenzen die daraus erwachsen).

    Irgendwie wundert es mich, dass dieses Thema noch nirgends mehr thematisiert wurde. Ich glaube wenn der Benutzer vor dem Download der jeweiligen App nochmal konkret darauf hingewiesen werden würde, dass er mit der Bestätigung dem Programmierer der App Vollzugriff auf all seine Fotos / Videos / Musik gibt, würden sich die meisten das wahrscheinlich nochmal sehr genau überlegen.
    0
     

  6. 23.06.2012, 12:18
    #6
    Es fordert ja quasi jede App irgendwelche Berechtigungen an. Welche das sind steht auch bei der App-Beschreibung. Zusätzlich hingewiesen wird man aktuell halt darauf, wenn die App die Positionsdaten abfragt - wohl hauptsächlich weil sich die meisten Leute da mehr Sorgen drüber machen.

    Wegen Zugriff auf die Bildbibliothek: wenn eine App eine Funktion hat die sinnvoll etwas mit Bildern tut ist das ja ok, wenn nicht, dann muss man sich eine andere Suchen. Das ist technisch nicht lösbar. Auch deine Warnmeldung würde nichts bringen - die Leute wollen die App, kriegen einen Bildschirm voll Beschreibungstext und klicken einfach weiter, weiter, weiter...

    Dass man den Entwicklern von Software generell etwas Vertrauen entgegenbringen muss gehört leider mit dazu. Wer garantiert mir, dass Adobe nicht einfach alle Photos zu iStock-Photo hochlädt? Wer garantiert mir, dass Skype nicht alle Telefonate aufzeichnet?

    Die Capabilities/Fähigkeiten die aktuelle Smartphone-OS von Apps anfordern lassen erlauben dem Benutzer einen groben Überblick darüber was eine App theoretisch machen könnte damit er selbst entscheiden kann - das kann dem Benutzer dann aber niemand abnehmen. Man kann natürlich darüber diskutieren ob diese Berechtigungen feinmaschiger sein sollten aber das Ergebnis wäre dann wohl bei vielen Apps eine Seitenlange Liste mit angeforderten Berechtigungen (und die liest dann erst wieder keiner).
    0
     

  7. 23.06.2012, 12:28
    #7
    Wenn eine gute App eine Funktionalität bietet die Zugriff bspw. auf meine Videos braucht ist das okay. Wie oben diskutiert kriegt aber eine App sofort Vollzugriff auf alles selbst wenn sie nur einen Werbebanner einblendet. Zudem ist aus der Beschreibung des Zugriffs ("Musik und Videobibliothek") meines Erachtens nicht ersichtlich, dass auch Bilder eingeschlossen sind.

    Zu deinem Argument mit den Entwicklern: Sowohl Adobe als auch Skype (MS) sind börsennotierte Unternehmen. Damit unterliegen sie, anders als Privatleute, gewissen Sorgfaltspflichten und weiter gefasst auch Veröffentlichungspflichten. Zudem stehen sie in gewissem Maße auch im Fokus von Datenschützern (bspw. gabs mal eine Posse um Adobe und Photoshop light weil sie den Usern in den AGBs die Rechte an ihren Fotos abnehmen wollten) und Presse bzw. Öffentlichkeit. Diese Art Kontrolle greift bei Privatpersonen überhaupt nicht.

    Für mich persönlich wäre eine detailiertere Beschreibung der Zugriffsrechte ein absolutes Plus (und Muss). Das muss nicht seitenlang sein, aber eine Handvoll Schlagwörter (wie private Bilder, private Videos, Ortung, Kamera z.b.) würde ausreichen. Da kann ich aber nur für mich sprechen.

    PS: Großes Lob ans Forum hier. Eines der wenigen wo man vernünftige Antworten kriegt und mir schon das ein oder andere Mal geholfen wurde.
    Geändert von ccchris (23.06.2012 um 12:42 Uhr)
    0
     

  8. 23.06.2012, 16:26
    #8
    Ich meinte mal das Apple, Microsoft und Co. sich verpflichtet haben die Zugriffsrechte der Apps zu verschärfen oder besser kontrollierbar zu machen. Laut Medienberichten hat diese Zugeständnis auch dazu geführt, dass in iOS 6 der Datenschutz eine eigen Rubrik bekommen hat, wo man den Apps die Berichtigungen zu den Daten entziehen oder neu zuweisen kann und nicht nur beim installieren im Installationsdialog.

    Hier ein Bericht in der znet.de über das Thema mit einigen Bildern wie es bei iOS6 nun gelöst wurde. Ich finde das ist ein Schritt in die richtige Richtung.

    http://www.zdnet.de/news/41562866/io...r-kontakte.htm
    0
     

  9. 23.06.2012, 16:31
    #9
    Sieht den Bildern nach zu urteilen so aus als hätte Apple das sehr gut gelöst. Man kann hoffen MS nimmt sich ein Beispiel daran.
    0
     

  10. 23.06.2012, 17:06
    #10
    Gehört das nicht ins Windows Phone 7 Apps verzeichnis ?
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem 7 Mozart aus geschrieben.
    0
     

  11. 23.06.2012, 17:34
    #11
    Apple musste handeln, da hier die Apps ungefragt auf die Kontaktdaten zugreifen konnten. Das war/ist mit WP7 nicht möglich.

    Bitte jetzt nicht schon wieder als großes Vorbild hinstellen.

    Viele Grüße
    Jörg

    -- Sent from my TouchPad using Communities
    1
     

Ähnliche Themen

  1. Zugriffsrechte der Facebook-App
    Von TIRex im Forum Android Apps
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 06:53
  2. Erklärung - Zugriffsrechte in Windows Phone 7
    Von phon3Xx im Forum Windows Phone 7 Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 23:33
  3. Gerootete Android zeigen nicht alle Zugriffsrechte einer Market-App
    Von Lucas0511 im Forum HTC Desire Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 09:55

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

windows phone app berechtigungen

windows phone berechtigungen

berechtigungen windows phone

windows phone rechte

windows phone app rechte

windows phone apps berechtigungen

foto- musik- und videobibliotheken

windows phone app zugriffsrechte

zugriffsrechte windows phone

app berechtigungen windows phone

windows phone 7 berechtigungen

windows phone zugriffsrechte

windows phone app berechtigung

http:www.pocketpc.chwindows-phone-7-allgemein163570-zugriffsrechte-apps.html

windows phone app zugriff

app zugriff auf fotos windows phone

zugriffsrechte windows phone apps

windows phone apps rechte

anwendungsberechtigungen windows phone

windows phone 7 app berechtigungen

windows phone apps berechtigung

Stichworte