Handel schuld am schlechten WP7 Absatz? Handel schuld am schlechten WP7 Absatz? - Seite 15
Seite 15 von 29 ErsteErste ... 141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 300 von 580
  1. Weniger restriktive Phones sind populärer und beliebter. Ich belege dies mit den weltweit steigenden Marktanteilen von Android, die beginnen, alle anderen Phones in den Schatten zu stellen.
    Wenn dem so sein sollte, gehst du davon aus, dass deine Hypothese der Grund für diese Entwicklung ist, was allein durch steigenden Marktanteil jedoch in keinster weise belegbar ist. Da fehlt ein vollständiger durchgehender Gedankengang!
    0
     

  2. Zitat Zitat von xyz0815 Beitrag anzeigen
    Der Handel ist nicht in dem Sinne "Schuld"! Es wird verkauft was geht und woran Geld verdient wird. Ich denke das mit den WP7-Geräten im Moment nicht sehr viel verdient werden kann da die Preise im Keller sind. Es ist auch nicht Aufgabe des Handels ein bestimmtes Telefon-OS bekannt zu machen. Das muß schon der Hersteller tun. Und die MS-Werbung kapiert keiner ohne Hilfe behaupte ich mal.
    Genau so ist es!
    1
     

  3. Zitat Zitat von azathoth Beitrag anzeigen
    Wenn dem so sein sollte, gehst du davon aus, dass deine Hypothese der Grund für diese Entwicklung ist, was allein durch steigenden Marktanteil jedoch in keinster weise belegbar ist. Da fehlt ein vollständiger durchgehender Gedankengang!
    Gehe noch einmal zu Post #278


    a)Wir alle beobachten: WP 7 verkauft sich schlecht. Android verkauft sich besser. Beleg hierfür sind die Verkaufszahlen.

    b) Nun wirft jemand die Frage nach den Ursachen auf? (Die Frage ist gleich so formuliert, dass die Antwort: "Der Handel" schon durch die Frageform nahegelegt wird.)

    c) Ich teile diese schlichte Schuldzuweisung nicht und suche nach anderen Erklärungen für die Beobachtung in a)

    d) Ich sehe Anzeichen dafür, dass bei vielen kundigen und unkundigen Konsumenten Einschränkungen im OS "Out" sind. Sie kaufen das "offene OS" oder jailbreaken sogar um alles tricksen, kopieren und modifizieren zu können.

    e) "Normalos" orinetieren sich an der Masse und rechtfertigen ihre Kaufentscheidung dann nur noch mit den Argumenten die sie von "Kundigen" aufgeschnappt haben. Sie fühlen sich in der großen Community wohl, die man fragen kann, wenn es Probleme gibt. Hier hat man außerdem das Gefühl nicht auf ein kurzlebiges Nischenprodukt gesetzt zu haben.

    Letzteres ist nur ein Multiplikator der Mund-Zu-Mund-Propaganda in der Masse.

    Über die Hypothese d) können wir hier diskutieren. Wir müssen also aauf die Echten entscheider schauen, die sich ganz bewusst für Android entscheiden und andere dann einfach mitnehmen. Warum kauf jemand ganz bewusst Android? Deshalb bin ich hier.

    Hast Du irgendwo einen Missing Link in der Argumentationskette entdeckt?
    Geändert von Mobilant (09.07.2011 um 15:34 Uhr)
    0
     

  4. Anfangs wollt ich mir ein Android holen oder WM (z. B. HD2)
    Der Verkäufer meinte ich solle das HD7 nehmen zwar teurer aber besser, da mir der Preis egal war hab ich es genommen (habs noch gekauft wo es um die 500 gekostet hat).
    Irgendwann wollt ich ein Geschenk kaufen (handy) und dachte da an WP und habe ich mich da einfach im Laden informiert und der Verkäufer meinte ich zitiere wortwörtlich "Nimm dir lieber ein Android, WP7 ist nur Mist"

    Für alle die sagen android/apple wird nur wegen image gekauft (stimmt auch), währrend WP7 käufern die Funktionalität wichtig ist. -Push funktioniert nicht richtig
    Tile fuktion auch nicht
    das sind mir die wichtigsten, ich weiß es nicht ob es am Handy liegt oder An den apps aber es geht bei allen apps schlecht
    0
     

  5. Ich glaube kaum, dass Android erfolgreicher ist, weil es offener ist. Eher gibt es eine Masse an verschiedenen Geräten in diversen Preissegmenten. Ob die Nutzer dann damit glücklicher sind, ist dann dahingestellt. Spätestens wenn diverse Apps nicht funktionieren, weil man die falsche Version nutzt,wird es nämlich nervig. Da jeder Hersteller seine eigene Oberfläche auf Android legen kann, gibt es auch keine Einheitlichkeit. Das Spielen mit diversen Möglichkeiten mag gewisse Zeit ganz reizvoll sein, auf Dauer kann es auch nerven weil es zu komplex wird. Mein altes Symbian konnte das auch alles, dafür war es saulangsam. Anderes Beispiel: Myspace bot individuelle Profile, die Leute sind trotzdem zum eingeschränkten Facebook gewandert.
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem OMNIA7 aus geschrieben.
    0
     

  6. Zitat Zitat von Irrelevant Beitrag anzeigen
    Für alle die sagen android/apple wird nur wegen image gekauft (stimmt auch), währrend WP7 käufern die Funktionalität wichtig ist. -Push funktioniert nicht richtig
    Tile fuktion auch nicht
    das sind mir die wichtigsten, ich weiß es nicht ob es am Handy liegt oder An den apps aber es geht bei allen apps schlecht

    Bei mir funktioniert Push und Tile problemlos!
    0
     

  7. Ich werfe hier mal einfach ein paar Behauptungen in den Raum:

    90% der potentiellen Kunden wissen...
    ... weder was Windows Phone ist
    ... noch was ein restriktives/geschlossenes System ist
    ... noch was iPhone, WP7, Android 'erlauben' und was nicht (Restriktionen vollkommen unbekannt!!!)

    Außerdem benutzen 90% der möglichen Käufer...
    ... weder Exchange
    ... noch Outlook (also nicht für Kontakte und Co. - eher nur als E-Mail Client)
    ... noch eine Cloud
    ... noch einen MAC
    ... sondern Facebook
    ... sowie GMX/Web.de oder andere Freemaildienste
    ... und einen Windows PC

    Diese 90% treffen ihre Kaufentscheidung auf Basis...
    ... des Preises (Wer viel Geld hat, kauft ein iPhone -> Statussymbol! Wer nicht viel Geld hat, kauft IRGEND ETWAS anderes oder ein altes iPhone)
    ... einer tollen App, die ein Freund hat. Vollkommen egal, ob es diese oder bessere auch für andere Systeme gibt. Das weiß Mr. 0/8/15 nicht!
    ... einer Empfehlung eines Freundes, der aber auch nur sein System kennt
    ... eines Online-Tests, denen man aber auch nicht immer trauen kann!
    ... der Basis eines Verkäufers, der allerdings meist wirklich einfach nur verkaufen will.
    ... eines Angebots ("Das gab's grad super günstig. 40% günstiger als UVP")
    ... einer Vertragsverlängerung ("Hab ich für 0,-€ bekommen")
    ... von NICHTS -> Spontankauf (Hier zeigen omnipräsente Werbung und der Hype-Faktor besonders große Wirkung)

    Daraus folgt:
    90% der Handy-/Smartphonekäufe werden also getätigt von
    ... Menschen, die keine Ahnung haben, was sie brauchen
    ... Menschen, die keine Ahnung haben, was sie wollen
    ... Menschen, die keine Ahnung haben, was sie bekommen

    Die allermeisten Käufe sind also vollkommen irrational und daher spielen Verkäufer, Marketing und Bekanntheitsgrad eine wirklich große Rolle! Nur Phones, die einem praktisch aufgezwungen werden, verkaufen sich auch gut.
    1
     

  8. Zitat Zitat von koflor Beitrag anzeigen
    Ich glaube kaum, dass Android erfolgreicher ist, weil es offener ist. Eher gibt es eine Masse an verschiedenen Geräten in diversen Preissegmenten. Ob die Nutzer dann damit glücklicher sind, ist dann dahingestellt. Spätestens wenn diverse Apps nicht funktionieren, weil man die falsche Version nutzt,wird es nämlich nervig. Da jeder Hersteller seine eigene Oberfläche auf Android legen kann, gibt es auch keine Einheitlichkeit. Das Spielen mit diversen Möglichkeiten mag gewisse Zeit ganz reizvoll sein, auf Dauer kann es auch nerven weil es zu komplex wird. Mein altes Symbian konnte das auch alles, dafür war es saulangsam. Anderes Beispiel: Myspace bot individuelle Profile, die Leute sind trotzdem zum eingeschränkten Facebook gewandert.
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem OMNIA7 aus geschrieben.
    Das ist wieder eine sehr kundige Einschätzung von Dir. Der durchschnittliche Konsument verfügt aber weder über Dein Wissen noch über deine Einsichtsfähigkeit.

    Schau Dir mal meinen Post #283 an. Wie siehst Du das? Ich versuche derweil #284 zu verstehen.
    0
     

  9. Zitat Zitat von koflor Beitrag anzeigen
    [...] Das Jugendliche Musik und Bilder tauschen ist normal - das tun sie aber nicht über ihr Smartphone- außer über Bluetooth, was ja auch mit WP7 geht. [...]
    Nein, das geht nicht mit WP7. Das kennt die entsprechenden Bluetooth-Profile gar nicht. Es sein denn, ich hab was verpasst...?

    Mein Omnia 7 kann das jedenfalls nicht. Bilder und Musik lassen sich nicht über Bluetooth tauschen. Andere Dateien auch nicht.
    0
     

  10. Zitat Zitat von garv3 Beitrag anzeigen
    Ich werfe hier mal einfach ein paar Behauptungen in den Raum:

    90% der potentiellen Kunden wissen...
    ... weder was Windows Phone ist
    ... noch was ein restriktives/geschlossenes System ist
    ... noch was iPhone, WP7, Android 'erlauben' und was nicht (Restriktionen vollkommen unbekannt!!!)

    Außerdem benutzen 90% der möglichen Käufer...
    ... weder Exchange
    ... noch Outlook (also nicht für Kontakte und Co. - eher nur als E-Mail Client)
    ... noch eine Cloud
    ... noch einen MAC
    ... sondern Facebook
    ... sowie GMX/Web.de oder andere Freemaildienste
    ... und einen Windows PC

    Diese 90% treffen ihre Kaufentscheidung auf Basis...
    ... des Preises (Wer viel Geld hat, kauft ein iPhone -> Statussymbol! Wer nicht viel Geld hat, kauft IRGEND ETWAS anderes oder ein altes iPhone)
    ... einer tollen App, die ein Freund hat. Vollkommen egal, ob es diese oder bessere auch für andere Systeme gibt. Das weiß Mr. 0/8/15 nicht!
    ... einer Empfehlung eines Freundes, der aber auch nur sein System kennt
    ... eines Online-Tests, denen man aber auch nicht immer trauen kann!
    ... der Basis eines Verkäufers, der allerdings meist wirklich einfach nur verkaufen will.
    ... eines Angebots ("Das gab's grad super günstig. 40% günstiger als UVP")
    ... einer Vertragsverlängerung ("Hab ich für 0,-€ bekommen")
    ... von NICHTS -> Spontankauf (Hier zeigen omnipräsente Werbung und der Hype-Faktor besonders große Wirkung)

    Daraus folgt:
    90% der Handy-/Smartphonekäufe werden also getätigt von
    ... Menschen, die keine Ahnung haben, was sie brauchen
    ... Menschen, die keine Ahnung haben, was sie wollen
    ... Menschen, die keine Ahnung haben, was sie bekommen

    Die allermeisten Käufe sind also vollkommen irrational und daher spielen Verkäufer, Marketing und Bekanntheitsgrad eine wirklich große Rolle! Nur Phones, die einem praktisch aufgezwungen werden, verkaufen sich auch gut.
    Absolut zutreffend. In Deinem Beispiel entscheiden nur wenige (10%) wirlich selbst und gut informiert. Der Rest kopiert das Verhalten und die Argumente der Leute, die man für kompetent hält. Was Du hier detailreich darstellst sind bei mir die "Normalos" in e)

    Zitat Zitat von Irrelevant Beitrag anzeigen
    Anfangs wollt ich mir ein Android holen oder WM (z. B. HD2)
    Der Verkäufer meinte ich solle das HD7 nehmen zwar teurer aber besser, da mir der Preis egal war hab ich es genommen (habs noch gekauft wo es um die 500 gekostet hat).
    Irgendwann wollt ich ein Geschenk kaufen (handy) und dachte da an WP und habe ich mich da einfach im Laden informiert und der Verkäufer meinte ich zitiere wortwörtlich "Nimm dir lieber ein Android, WP7 ist nur Mist"

    Für alle die sagen android/apple wird nur wegen image gekauft (stimmt auch), währrend WP7 käufern die Funktionalität wichtig ist. -Push funktioniert nicht richtig
    Tile fuktion auch nicht
    das sind mir die wichtigsten, ich weiß es nicht ob es am Handy liegt oder An den apps aber es geht bei allen apps schlecht
    Auch das finde ich sehr interessant. Als das Phone noch neu war und 500 Ocken kostete, hat der Verkäufer es noch empfohlen. Später als es billig war, war es der letzte Schrott. Die schlechte Marge und vielleicht auch negatives Feedback haben die ehemals positive Einstellung gegenüber Phone 7 umgedreht.
    Geändert von Mobilant (09.07.2011 um 15:03 Uhr)
    0
     

  11. Zitat Zitat von Mobilant Beitrag anzeigen
    Gehe noch einmal zu Post #278


    a)Wir alle beobachten: WP 7 verkauft sich schlecht. Android verkauft sich besser. Beleg hierfür sind die Verkaufszahlen.

    b) Nun wirft jemand die Frage nach den Ursachen auf? (Die Frage ist gleich so formuliert, dass die Antwort: "Der Handel" schon durch die Frageform nahegelegt wird.)

    c) Ich teile diese schlichte Schuldzuweisung nicht und suche nach anderen Erklärungen für die Beobachtung in a)

    d) Ich sehe Anzeichen dafür, dass bei vielen kundigen und unkundigen Konsumenten Einschränkungen im OS "Out" sind. Sie kaufen das "offene OS" oder jailbreaken sogar um alles tricksen, kopieren und modifizieren zu können.

    e) "Normalos" orinetieren sich an der Masse und rechtfertigen ihre Kaufentscheidung dann mit den Argumenten die sie von "Kundigen" aufschnappen. Sie fühlen sich in der großen Community wohl, die man fragen kann, wenn es Probleme gibt. Hier hat man außerdem das Gefühl nicht auf ein kurzlebiges Nischenprodukt gesetzt zu haben.

    Letzteres ist nur ein Multiplikator der Mund-Zu-Mund-Propaganda in der Masse.

    Über die Hypothese d) können wir hier diskutieren. Deshalb bin ich hier.

    Hast Du irgendwo einen Missing Link in der Argumentationskette entdeckt?
    Das große Problem hier und auch in deiner Argumentation ist, dass du Open vs. Closed quasi als DAS Killerfeature darstellst, warum Android an Marktanteil gewinnt. Zudem denke ich, dass hier einiges Missverstanden wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein einziger hier in diesem Thread behauptet, dass der Handel alleiniger Schuldiger ist am schweren Start von WP7. Hier ist der Titel auch etwas ungünstig gewählt. Jedoch, dass dieser seinen Teil dazu beiträgt, ist offensichtlich. Wie groß dieser Beitrag ist sei jetzt mal dahingestellt.

    Wie eine umfassende Bewertung eines Systems aussehen könnte ist hier am Beispiel iPhone schön zu sehen (für diejenigen die Zugriff haben bzw. bereit sind zu löhnen^^)

    Laugesen, J.; Yufei Yuan; , "What Factors Contributed to the Success of Apple's iPhone?," Mobile Business and 2010 Ninth Global Mobility Roundtable (ICMB-GMR), 2010 Ninth International Conference on , vol., no., pp.91-99, 13-15 June 2010
    doi: 10.1109/ICMB-GMR.2010.63
    URL: http://ieeexplore.ieee.org/stamp/sta...number=5494761

    Microsoft hat definitiv einen schweren Start, weil die Konkurrenz sich schon ziemlich gut etabliert hat. Wenn man jedoch die Vorteile betrachtet, die ähnlich dem iPhone sind und sich dabei noch den Preis ansieht bietet WP7 eine wirklich gelungene Alternative, die

    a) vernünftiges Marketing benötigt damit dies auch publik wird
    b) dies auch im Handel so dargestellt wird wie es ist, ohne gefährliches Halbwissen etc.

    Edit:
    Fazit zu dem Post: Man kann den Erfolg/Misserfolg von WP7 nicht pauschalisieren, dies ist auch nicht die Thematik in diesem Thread, sondern vielmehr inwiefern der Handel Einfluss auf den Verkauf von WP7 Geräten hat.

    Jez hab ich doch glatt bei dem vielen Text die Kernaussage vergessen
    Geändert von azathoth (09.07.2011 um 15:07 Uhr)
    0
     

  12. Zitat Zitat von azathoth Beitrag anzeigen
    Das große Problem hier und auch in deiner Argumentation ist, dass du Open vs. Closed quasi als DAS Killerfeature darstellst, warum Android an Marktanteil gewinnt. Zudem denke ich, dass hier einiges Missverstanden wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein einziger hier in diesem Thread behauptet, dass der Handel alleiniger Schuldiger ist am schweren Start von WP7. Hier ist der Titel auch etwas ungünstig gewählt. Jedoch, dass dieser seinen Teil dazu beiträgt, ist offensichtlich. Wie groß dieser Beitrag ist sei jetzt mal dahingestellt.

    Wie eine umfassende Bewertung eines Systems aussehen könnte ist hier am Beispiel iPhone schön zu sehen (für diejenigen die Zugriff haben bzw. bereit sind zu löhnen^^)

    Laugesen, J.; Yufei Yuan; , "What Factors Contributed to the Success of Apple's iPhone?," Mobile Business and 2010 Ninth Global Mobility Roundtable (ICMB-GMR), 2010 Ninth International Conference on , vol., no., pp.91-99, 13-15 June 2010
    doi: 10.1109/ICMB-GMR.2010.63
    URL: http://ieeexplore.ieee.org/stamp/sta...number=5494761

    Microsoft hat definitiv einen schweren Start, weil die Konkurrenz sich schon ziemlich gut etabliert hat. Wenn man jedoch die Vorteile betrachtet, die ähnlich dem iPhone sind und sich dabei noch den Preis ansieht bietet WP7 eine wirklich gelungene Alternative, die

    a) vernünftiges Marketing benötigt damit dies auch publik wird
    b) dies auch im Handel so dargestellt wird wie es ist, ohne gefährliches Halbwissen etc.

    Edit:
    Fazit zu dem Post: Man kann den Erfolg/Misserfolg von WP7 nicht pauschalisieren, dies ist auch nicht die Thematik in diesem Thread, sondern vielmehr inwiefern der Handel Einfluss auf den Verkauf von WP7 Geräten hat.

    Jez hab ich doch glatt bei dem vielen Text die Kernaussage vergessen
    Genau! Die anderen waren bereits etabliert. Wie garv3 ausführt, entscheiden die meisten Menschen nicht wirklich selbst sondern auf der Basis "was machen und haben die Anderen". Schwierige Situation für MS.

    Zudem kann man den "Success von Apple" nicht einfach wiederholen, weil das iPhone durch seine Existenz bereits eine neue Umwelt geschaffen hat.

    Wie knackst Du, als offenbar belesener Mensch, dieses Marketing-Problem? Wie beglückst Du die echten Entscheider, die Ihre Entscheidung dann quasi viral weiterverbreiten?
    Geändert von Mobilant (09.07.2011 um 15:28 Uhr)
    0
     

  13. Ich bin leider kein wirtschaftler, aber ich denke, dass das System von der technischen Seite mindestens gleich auf ist mit den anderen. Was meiner Meinung nach fehlt ist, dass es "dem Volk" durch andauernde Präsenz einfach eingeprügelt wird. Um hier nochmal ein wenig aufs Thema zurückzukommen, da gehört natürlich der Einzelhandel auch dazu (man beachte das auch).

    Die echten Entscheider. Hm. Ich zähle mich jetzt mal dazu und gebe einfach meine persönlichen Kaufgründe:

    -Apple -> Pfui (Preisleistung ist der Witz schlechthin)
    -Androin -> stand zur Auswahl, jedoch war mir das gebastel nach meinem WM 6.x Gerät zu nervig.
    -WP7 -> Erfüllt trotzdem meine technischen Anforderungen (ob Cloud oder Kabel ist mir persönlich doch wurst) und hat trotzdem was von der "It just works"-Mentalität. Und die GUI find ich klasse.

    Es kommt wirklich auf den Einzelnen an. Jedoch denke ich, dass sich viele dieser sogenannten "Entscheider" immernoch zu leicht abschrecken lassen. Die Zufriedenheit der User die bereits WP7 verwenden ist nämlich enorm hoch.

    Aber ja ich stimme zu. Die Frage der Entscheider ist schwierig. Es ist Geschmackssache. Da sich die Systeme "nichts geben" würde ich einfach mal in Blödiamarkt gehn, alle drei in die Hand nehmen und da zuschlagen, dessen Handling mir am besten gefällt (wenn der Geldbeutel dick genug ist)
    1
     

  14. Die Diskussion hier ist ja ganz unterhaltsam.

    Aber mal ehrlich, dem Handel ist es doch letztlich völlig egal, was er verkauft. Der will/muss einfach Umsatz machen. Ist der Handel auch schuld, dass sich WebOS nicht verkauft? Und wie hat Android das geschafft? Hat der Handel es am Anfang denn gepusht? Eher nicht. Das waren ein paar Hersteller, wie Motorola (die "Droid"-Kampagne in den USA) oder Samsung. Der Handel verkauft das, was gerade der Hype ist. Verkauft sich dadurch mehr, verkauft sich dadurch noch mehr... Damit haben die Verkäufer auch am wenigsten Stress. Denn die müssen Zahlen liefern. Das schaukelt sich hoch.

    Über den Handel zu jammern ist völlige Zeitverschwendung. Das war schon immer so. Andernfalls, wenn das was bringen würde, hätten wir heute alle OS/2 und nicht Windows oder MacOS auf den Rechnern... Die OS/2-Fanboys von damals haben auch viel gejammert.

    Zur Zeit ist der grosse Hype das iPhone, iPad usw.. Natürlich finden viele die Restriktionen schlecht, aber der den sie stören, weiß er kann jailbreaken und dann auch "alles" machen.

    Microsoft hat nun etwas plump versucht, Apple zu kopieren. Ich meine nicht das UI, aber das Geschäftsmodell des restriktiven "lock in" in den "Goldenen Käfig". Anderen Zwecken (angeblich "Stabilität") dient das nämlich nicht. Wer's glaubt wird seelig. Sie haben es aber bisher nicht geschafft im grossen Umfang den gleichen Apple-Käuferkreis zu erreichen. Die, die bewusst kein iPhone gekauft haben, werden ja auch bewusst kein WP7 kaufen.

    Ich denke, es liegt hauptsächlich daran, dass sie keinen Hype auslösen konnten. Ich bin auch skeptisch ob die Marken "Windows" oder "Microsoft" das überhaupt können, oder diese einfach zu "uncool" sind. Die Marke "XBox" dagegen hat es geschafft, aber auch nur indem man drei Jahre lang mit jeder verkauften XBox ca. 200 Dollar Verlust akzeptiert hat. Microsoft konnte sich das leisten. Allerdings geht es da nicht um so hohe Stückzahlen wie im Smartphone-Bereich nötig sind, um in die Gewinnzone zu kommen (MS kriegt nur ca. 7 Dollar pro WP7-Lizenz).

    Das wäre eine interessantere Diskussion als das Gejammer über den Handel.
    2
     

  15. Microsoft hat nun etwas plump versucht, Apple zu kopieren. Ich meine nicht das UI, aber das Geschäftsmodell des restriktiven "lock in" in den "Goldenen Käfig". Anderen Zwecken (angeblich "Stabilität") dient das nämlich nicht. Wer's glaubt wird seelig. Sie haben es aber bisher nicht geschafft im grossen Umfang den gleichen Apple-Käuferkreis zu erreichen. Die, die bewusst kein iPhone gekauft haben, werden ja auch bewusst kein WP7 kaufen.
    Auf ein neues: Nicht jeder der kein iPhone will, tut dies wegen der Restriktionen. Und Stabilität birngt das allemal. Kein Pfusch am OS führt zu wenigen unvorhergesehenen Fehlern.

    Das wäre eine interessantere Diskussion als das Gejammer über den Handel.
    Dir steht es frei einen neuen Thread zu eröffnen.
    0
     

  16. Zitat Zitat von azathoth Beitrag anzeigen
    Auf ein neues: Nicht jeder der kein iPhone will, tut dies wegen der Restriktionen.
    Sicherlich.

    Und Stabilität birngt das allemal. Kein Pfusch am OS führt zu wenigen unvorhergesehenen Fehlern.
    Wirklich nicht böse gemeint, aber das ist für mich auch nur "nachplappern" von Apple- (und jetzt auch Microsoft) Marketing-Speak.

    Ja, bestimmte technische Restriktionen bringen Stabilität. Aber nicht jede Restriktion die diese Systeme nun dem Kunden aufzwingen tun das. Z.B. bringt es keine "Stabilität", wenn ich Musik nur im Store des OS-Herstellers kaufen kann. Höchstens Stabilität für deren Aktienkurs.

    Dir steht es frei einen neuen Thread zu eröffnen.
    Ist mir klar. Aber so wichtig ist das Thema für mich dann eigentlich auch nicht. Irgendwas wird sich schon durchsetzen. Ich bin da emotional nicht so engagiert.
    0
     

  17. Wirklich nicht böse gemeint, aber das ist für mich auch nur "nachplappern" von Apple- (und jetzt auch Microsoft) Marketing-Speak.

    Ja, bestimmte technische Restriktionen bringen Stabilität. Aber nicht jede Restriktion die diese Systeme nun dem Kunden aufzwingen tun das. Z.B. bringt es keine "Stabilität", wenn ich Musik nur im Store des OS-Herstellers kaufen kann. Höchstens Stabilität für deren Aktienkurs.
    Ich spreche vom Zugriff auf das OS, das hat nichts mit Plappern zu tun, sondern hat sich in der Praxis gezeigt (auch durch eigene Erfahrung). Worüber man über das Handy Musik beziehen kann ist mir persönlich relativ egal. Dafür gibt es andere Mittel und Wege.
    0
     

  18. Nochmal: Ich denke Android wurde so erfolgreich nicht (direkt) weil es ein offenes System ist. Es gab schlechthin vor einiger Zeit keine vernünftige Alternative zw. einem iPhone und Android. Apple hat den Gerätettype in der Form etabliert und war damit einige zeit allein auf dem markt. Konnte dort erfolgreich sein und vor allem eine beträchtliche Anzahl Apps anbieten bevor ein anderer Hersteller ein Konkurrenzprodukt anbot.
    Als Android dazu kam hatte es sicher indirekt den Vorteil durch das das offene System schnell auch eine Vielzahl gute Apps anbieten zu können. Ich denke auch das vor allem die Apps zum Hype der Smartphones beitragen. Außerdem waren die Android-Phones billiger als das iPhone.
    HP oder MS haben nun auch gute, konkurrenzfähige Syteme aber bei weitem noch nicht die Anzahl von hochwertigen Apps und Spielen. Daher greifen immer noch die meisten Käufer zu den etablierten Systemen.

    So hat zwar die Offenheit von Andriod indirekt zum Erfolg beigetragen, aber ich denke nicht als Entscheidungsmerkmal auf welches der Käufer achtet. Der Smartphonekäufer will ein schnelles, schönes, günstiges Gerät, wenn es geht mit Angeberfaktor. Und es muß für das Gerät massig coole und billige Apps geben. Und viele wollen den eigenen Klingelton. Das nicht zu erlauben war einer der größten Fehler von MS bei Markteinführung denke ich.

    Die wenige Leute die sich im Vorfeld des Kaufes wirklich mit System und Technik beschäftigen sind meiner Meinung nach ein sehr kleiner Anteil der nicht signifikant zu den Verkaufszahlen beiträgt.
    0
     

  19. I.E. ist doch der gesamte Thread hier bzw. die ursprüngliche Fragestellung sinnlos. Man sollte vielmehr fragen "WAS ist schuld am schlechten WP7 Absatz?"

    B2T und bisheriges Fazit: Der Handel hat durchaus Einfluss auf die Verkaufszahlen, allerdings – ebenso wie die Provider und Hersteller (Ausnahme wohl Nokia) – überhaupt kein originäres Interesse daran WP7 zu pushen oder zu bewerben. Alles was zählt, ist Umsatz bzw. Gewinnmaximierung – egal ob nun über iOs, Android oder WP7.

    Ergo ist auch nicht der Handel „schuld“, sondern allenfalls MS.

    Gründe für den schlechten Start sind m.E.:

    - etablierte Systeme mit iOs und Android
    - quasi keinerlei Alleinstellungsmerkmale (Ausnahme: Design, FB-Integration)
    - schlechtes Marketing / Werbung
    Geändert von lord_qwas (09.07.2011 um 16:33 Uhr)
    0
     

  20. Ich möchte noch einmal zum Marktstart von WP7 und der Tatsache zurück, dass es damals bereits etablierte Produkte gab. Halten wir nochmal fest: Die meisten Leute sind bei ihren Konsumentscheidungen nur Mitläufer. Es braucht also eine begeisterte Kunden-Basis, die die Mitläufer dann mitzieht.

    Microsoft hatte beim Marktstart von Phone 7 eine winzige aber ultra-loyale Basis und zwar in den Leuten, an denen der Charme anderer Phones bis dahin abgeprallt ist und die ihren alten WM Geräten treu geblieben sind. Genau dieser Gruppe hat Microsoft mit Phone7 erst mal kräftig vor den Kopf gestoßen und ihnen signalisiert, dass man sie nicht mehr braucht. Microsoft hat sich also selbst von der Restbasis abgeschossen. Das war der kapitale Fehler Nummer 1.

    Unter diesen Umständen bleibt einem nur, Neukunden zu aquirieren oder Fremdkunden umzupolen. Neukunden gehören aber eher zu den Mitläufern, die vorzugsweise dahin ströhmen, wo schon viele andere sind. Hier beißt sich der Hund wieder selbst in den Schwanz. Bleiben noch die Vorgebildeten und Kundigen, zumeist Fremdkunden aus den Apple-, RIM-, Nokia-, oder Android-Lagern. Diese Fremdkunden massiv umzupolen ist irgendwie nicht gelungen.

    Wer nun wissen will, warum WP gescheitert ist, muss nach den Gründen suchen, warum kundige Fremdkunden nicht im ausreichenden Maße zu WP7 gewechselt sind. Ich spreche seit fast einem Jahr immer wieder mit Menschen unterschiedlicher Couleur. Fast allen Menschen genügen die beiden arrivierten Lösungen bereits völlig, so dass eine dritte Alternative (WP7) zu erforschen, gar nicht von Nöten ist.

    Spielt man das Szenario WP7-Kauf einfach mal hypotetisch mit Android- oder iPhone-Usern durch und stellt das Produkt vor schafft man es mit dem Bedienkomfort zu überzeugen. Apple User bekunden, das ist toll, aber auch nicht besser, als mein iPhone. Zusammenfassend könnte man sagen: "WP7 ist gut, aber ich erkenne für mich noch keinen Vorteil, also kein Bedarf."

    Android User sehen dagegen schon einen Vorteil in der übersichtlichen Bedeinung. Bei den Funktionsdetails erkennen diese User aber an 1000 Ecken die von MS festgelegten Grenzen und winken dann ab, weil sie diese Grenzen nicht akzeptieren wollen. Ich fasse das mit diesen Worten zusammen "Tolles UI aber zu viel zu restriktiv." Auch wenn das Wort "restriktiv" selbst nicht fällt.

    Ich sehe die "Öffnung" daher als Schlüssel für den zahlenmäßigen Verkaufserfolg von WP7 an.

    Zu den 7$/OS-Lizenz später mehr...
    Geändert von Mobilant (09.07.2011 um 16:49 Uhr)
    0
     

Seite 15 von 29 ErsteErste ... 141516 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WP7 Geräte im Handel
    Von FTC im Forum Windows Phone 7 Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 11:05
  2. Absatz bei SMS
    Von MrKingfrog im Forum Motorola Milestone
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 21:23
  3. safe2talk ab morgen im Handel
    Von im Forum Plauderecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2003, 20:14

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

WP7 Mango

content

midahu

wp7 tethering

windows phone 7 mango

Windows phone 7

handel schuld am

windows phone

Samsung Omnia 7 TMobile Aktion 179windows phone 7 absatzhandel schuld am schlechtenwp7 verkaufabsatz windows phonehandy ohne wp7windows phone absatzsamsung galaxy s2wp7 erfolgreichwindows phone 7 mango tetheringabsatz windows phone 7windows phone 7 flop#wp7 mango tethering umtscomputerbild omnia 7 mangophone 7 schlechter als iphone

Stichworte