Microsofts Umgang mit seinen Kunden (Technical Preview) Microsofts Umgang mit seinen Kunden (Technical Preview)
Seite 1 von 2 1 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. 01.02.2016, 10:00
    #1
    In diesem Thema kann und soll gerne über den Umgang seitens Microsofts mit seinen Kunden im Rahmen der Technical Preview diskutiert werden.
    Geändert von cosmocorner (02.02.2016 um 12:58 Uhr)
    0
     

  2. Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Und deshalb lässt man sie (ohne Erfahrungswerte von 'Altgeräten') einfach als Tester noch weiter vorangehen? Klingt irgendwie unlogisch.
    Vielleicht hätte man sich sein Image auch einfach nicht damit beschädigen sollen, eine Technical Preview auf einem 700€ Smartphone auszuliefern.
    Um das OS (vorerst) auf den neuen Geräten Stabil zu bekommen ist es doch ganz Logisch das man hier jetzt (vorerst) nur Feedback von diesen Geräten mit dieser Hardware einholt um es erstmal dort Stabil zu bekommen?

    ---------- Hinzugefügt um 11:08 ---------- Vorheriger Beitrag war um 11:07 ----------

    Zitat Zitat von bj4 Beitrag anzeigen
    Was mich ebenfalls wundert: die meisten hier sind ja "vom Fach" und wussten was abgeht. Trotzdem haben sie sich ein 950 gekauft und jammern jetzt rum.
    Komischerweise läuft meines ohne Zicken.
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL aus geschrieben.
    Nunja bis jetzt sind alle WP's di eich gekauft habe Relativ Problemlos gekaufen "Out of the Box" und da hatte ich (wie wohl viele anderen auch) die Hoffnung das es bei der 950er Serie ähnlich sien wird da sie ja eine "Fertige" W10M version bekommen sollten und nicht eine Insider Preview...
    1
     

  3. 01.02.2016, 11:29
    #3
    Zitat Zitat von GReeN SCoRPioN 8K Beitrag anzeigen
    Um das OS (vorerst) auf den neuen Geräten Stabil zu bekommen ist es doch ganz Logisch das man hier jetzt (vorerst) nur Feedback von diesen Geräten mit dieser Hardware einholt um es erstmal dort Stabil zu bekommen?
    Das ist unlogisch. Weil man von mehr Geräten auch gleichzeitig mehr Daten bekommt.
    Deine Aussage setzt voraus, dass es keine wirklichen Fehler im Betriebssystem gibt, sondern in irgendwelchen Treiberschichten oder Teilen, die direkt für einzelne Geräte geschrieben wurden.

    Zitat Zitat von GReeN SCoRPioN 8K Beitrag anzeigen
    Du erzählst hier irgendwie ganzs chön Quatsch... (Sorry ist aber so!) Das 930 wird W10M erhalten und auch weitere Updates... Aber es gibt derzeit einfach noch keine Offiziellen W10M Updates. Es gibt ne Version die gerade so mehr schlecht als recht auf 550/050/950 XL läuft... Die Updates für die alten Gerät kommen demnächst und dann werden sie auch weitere Updates erhalten!
    Und wer hat das Gegenteil behauptet?

    Zitat Zitat von GReeN SCoRPioN 8K Beitrag anzeigen
    Insider ist ein Vorschauprogramm von MS und da werden sie jetzt die 550/950/950 XL User vorerst Priorisieren weil die eben Offiziell W10M haben und sie denen eine Stabile Version bieten wollen für ihr Geld! Alle anderen haben ein 8.1 Gerät gekauft und damit ein Verdammt flüssiges Stabiles und SIchers OS das man Problemlos weiter nutzen kann bis W10M Offiziell kommt für diese Geräte! Wer jetzt Insider auf nem älteren Lumia nutzt sollte wissen worauf er sich eingelassen hat und das er evtl. Probleme aller art dadurch bekommen kann! Niemand hat jemand gezwungen Insider zu nutzen...
    Was hat das mit meinen Aussagen zu tun?
    MS will den Kunden eine stabile Version bieten? Wenn sie das wollen würden, hätten sie kein unfertiges 950 (XL) mit unfertiger Windows 10 Mobile Version rausgeschossen. Microsoft bekommt hier einfach den angepeilten Spagat nicht hin:
    Windows 10 Mobile ist technisch einfach noch nicht ausgereift - UND dazu haben sie ein neues Gerät auf den Markt geworfen.
    Auch die Leute, die keine Insider Preview auf ihren 950er Geräten nutzen, haben teils massive Probleme. Die machen an einem Handy, an dem man eh nichts großartig verfrickeln kann, ja sowieso alles falsch - oder?
    Verdammt sicheres OS. Hm. Gab ja so einige Meldungen über WP8.1, dass es diverse Sicherheitslücken gibt.
    Hoffentlich gibt es wirklich NIE eine Finale Version von Windows 10 Mobile für die bestehenden Geräte. Da freue ich mich auf den Aufschrei hier im Forum.
    1
     

  4. 01.02.2016, 12:17
    #4
    @voodoo44: Die neuen Geräte haben neue Hardware und andere Treiber. Es macht durchaus Sinn was Green Scorpion schreibt. Vielleicht machen gewisse Hardwarevarianten mehr Probleme als andere. Die älteren Systeme laufen mit WP 8.1 recht gut, also fokussiert man sich erst einmal auf die Neukunden. Danach in aller Ruhe um die älteren Geräte. Ich würde das genauso machen wenn die Hürden - warum auch immer - zu hoch sind, um alle breitbandig zu berücksichtigen.
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Nokia Lumia 830 aus geschrieben.
    Geändert von Nitrox (01.02.2016 um 12:23 Uhr)
    0
     

  5. 01.02.2016, 12:27
    #5
    [QUOTE=Nitrox;2217117]Die neuen Geräte haben neue Hardware und andere Treiber./QUOTE]
    Danke für das (nicht) Lesen meines Beitrages
    0
     

  6. Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Das ist unlogisch. Weil man von mehr Geräten auch gleichzeitig mehr Daten bekommt.
    Deine Aussage setzt voraus, dass es keine wirklichen Fehler im Betriebssystem gibt, sondern in irgendwelchen Treiberschichten oder Teilen, die direkt für einzelne Geräte geschrieben wurden.
    Mehr Rückmeldung bedeutet auch mehr Rückmeldungen weiterer (potentieller) Fehlerquellen - was mehr Arbeit bedeutet. Schonmal n paar Millionen Zeilen Text ausgewertet z.b. Errorlog eines Server oder ähnliches?
    MSFT entscheidet sich hierfür vermutlich aus gutem Grund und Jahrzente langer erfahrung an Softwareentwicklung. Aber vielleicht können Sie auch jemand wie dich gebrauchen der Ihnen mal erklärt wie man das richtig macht?


    Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Windows 10 Mobile ist technisch einfach noch nicht ausgereift - UND dazu haben sie ein neues Gerät auf den Markt geworfen.
    Das ist natürlich für alle betroffenen unschön aber auch mit Sicherheit ungewollt passiert. Vermutlich kennen das die meisten hier aus Beruf oder auch Privat man nimmt sich etwas vor und leider klappt dies nicht wie gewollt. Was macht man ? Plan B auf die Beine stellen.

    Im Falle MSFT gab es ein mehrere Monate dauerndes Projekt mit Hardware- und Softwareentwicklung. Weil Nokia nicht schon ewig zu MSFT gehört und auch MSFT noch recht neu in dieser Variante der Software- + Hardwareentwicklung agiert fehlt hier eindeutig die Erfahrung. Jetzt kam es leider wozu es kommen musste. Hardware ist fertig und die Software hinkt hinterher. Jetzt sind die Entscheider gefragt. Haut man die Hardware als aktuelles "Hardware Flagschiff" raus mit altem Betriebsystem oder vielleicht sogar mit neuem angespecktem WM10? Oder entscheidet man sich lieber die Hardware mehrere Monate einzumotten bis die Software fertig ist und bringt dann die Hardware als nichtmehr Flagschifftauglich auf den Markt - dann eben als Midrange Smartphone und rund laufendem Betriebsystem?

    Zusätlich wird man genau zu diesem Zeitpunkt neue Mitarbeiterreccourcen planen und neu verteilen, einlernen und anheuern. Aber man muß eben erst einmal laufen lernen bevor man rennen kann.
    0
     

  7. Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Das ist unlogisch. Weil man von mehr Geräten auch gleichzeitig mehr Daten bekommt.
    Deine Aussage setzt voraus, dass es keine wirklichen Fehler im Betriebssystem gibt, sondern in irgendwelchen Treiberschichten oder Teilen, die direkt für einzelne Geräte geschrieben wurden.
    Natürlich sind solche Fehler auch an Hardware/Firmware/Treiber und OS Kombinationen Gebunden genau wie am PC auch. Entweder willst du mich gerade nicht verstehen oder du verstehst das Zusammenspiel dieser Komponenten nicht... Es ist Grundsätzlich jedenfalls deutlich Leichter ein OS erstmal auf einer kleinen Gruppe Hardware anzpassen als auf allen Möglichen Hardware Kombinationen Gleichzeitig. Da kommen unendlich Faktoren zusammen. (CPU/GPU/RAM/Auflösung/Features wie Blick usw.) Wenn ein OS nur mit einem bestimmten Treiber abstürzt der Treiber mit einem anderen OS einwandfrei läuft wer ist dann Schuld?

    Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Was hat das mit meinen Aussagen zu tun?
    MS will den Kunden eine stabile Version bieten? Wenn sie das wollen würden, hätten sie kein unfertiges 950 (XL) mit unfertiger Windows 10 Mobile Version rausgeschossen. Microsoft bekommt hier einfach den angepeilten Spagat nicht hin:
    Windows 10 Mobile ist technisch einfach noch nicht ausgereift - UND dazu haben sie ein neues Gerät auf den Markt geworfen.
    Auch die Leute, die keine Insider Preview auf ihren 950er Geräten nutzen, haben teils massive Probleme. Die machen an einem Handy, an dem man eh nichts großartig verfrickeln kann, ja sowieso alles falsch - oder?
    Verdammt sicheres OS. Hm. Gab ja so einige Meldungen über WP8.1, dass es diverse Sicherheitslücken gibt.
    Hoffentlich gibt es wirklich NIE eine Finale Version von Windows 10 Mobile für die bestehenden Geräte. Da freue ich mich auf den Aufschrei hier im Forum.
    Das W10M Unfertig ist und man den Kunden der 950/550er sehr viel Zumutet schreibe ich hier doch Quasi täglich? Da gebe ich dir voll recht aber das hat nichts damit zu tun wenn MS neue Insider Versionen (vorerst) nurnoch auf diese Geräte bringt. Das ist ihr gutes recht wenn sie Leute Freiwillig als Beta Tester (Insider) melden sind sie selbst schuld! Die Leute könnten ja auf 8.1 bleiben bis es das offizielle update gibt und gut wäre es. Wer vorher ne unfertig version ohne Treiber und Firmwareanpassungen testen will kann das ja gerne sollte aber nicht Jammern!

    WP 8.1 Sicherheitslücken? Zeig mir da mal paar Seriöse Berichte. Wenn WP eines ist dann ist es von den 3 Aktuellen Systemen das Sicherste...
    Und ja wenn ein 830/930/640 usw. kein offizielles Update gibt werden Leute schreien und das auch zurecht da für diese Geräte das Update angekündigt wurde. Aber wieso vorher schreien weil die Insider nicht Perfekt ist oder ich erstmal keine neue bekomme?

    Ich bin gerade wirklich alles andere als begeistert was MS mit W10M macht aber man muss die Krichte auch mal im Dorf lassen...
    Geändert von GReeN SCoRPioN 8K (01.02.2016 um 13:15 Uhr)
    2
     

  8. 01.02.2016, 13:40
    #8
    Zitat Zitat von redrat Beitrag anzeigen
    Mehr Rückmeldung bedeutet auch mehr Rückmeldungen weiterer (potentieller) Fehlerquellen - was mehr Arbeit bedeutet. Schonmal n paar Millionen Zeilen Text ausgewertet z.b. Errorlog eines Server oder ähnliches?
    MSFT entscheidet sich hierfür vermutlich aus gutem Grund und Jahrzente langer erfahrung an Softwareentwicklung. Aber vielleicht können Sie auch jemand wie dich gebrauchen der Ihnen mal erklärt wie man das richtig macht?
    Ich selbst entwickele seit über 16 Jahren Software. Ja, ich habe diverse Errorlogs verschiedener Server und Programme, Stacktraces ausgewertet; Exceptions geworfen und gefangen und so weiter. Ich denke, dass die Jungs dort schon recht gut wissen, was sie machen. ich weiß allerdings nicht so recht, was meine Kritik an strategischen Ausrichtungen eines Unternehmens nun mit einem Entwickler am Hut hat.

    Zitat Zitat von redrat Beitrag anzeigen
    Haut man die Hardware als aktuelles "Hardware Flagschiff" raus mit altem Betriebsystem oder vielleicht sogar mit neuem angespecktem WM10? Oder entscheidet man sich lieber die Hardware mehrere Monate einzumotten bis die Software fertig ist und bringt dann die Hardware als nichtmehr Flagschifftauglich auf den Markt - dann eben als Midrange Smartphone und rund laufendem Betriebsystem?
    Man vergrault sich einfach die eigenen Kunden, indem man ein schrottiges, halbgares Produkt auf den Markt wirft.
    Will man da ernsthaft argumentieren, eine Verzögerung um 2-3 Monate wäre schlimmer?

    Zitat Zitat von GReeN SCoRPioN 8K Beitrag anzeigen
    Natürlich sind solche Fehler auch an Hardware/Firmware/Treiber und OS Kombinationen Gebunden genau wie am PC auch. Entweder willst du mich gerade nicht verstehen oder du verstehst das Zusammenspiel dieser Komponenten nicht... Es ist Grundsätzlich jedenfalls deutlich Leichter ein OS erstmal auf einer kleinen Gruppe Hardware anzpassen als auf allen Möglichen Hardware Kombinationen Gleichzeitig. Da kommen unendlich Faktoren zusammen. (CPU/GPU/RAM/Auflösung/Features wie Blick usw.) Wenn ein OS nur mit einem bestimmten Treiber abstürzt der Treiber mit einem anderen OS einwandfrei läuft wer ist dann Schuld?
    Ein Treiber ist genau dafür da, dem Entwickler des OS die Arbeit abzunehmen, CPU, GPU, RAM etc. direkt anzusprechen. Das macht er über eine genormte Schnittstelle, die er vom Treiber bekommt. Wenn der von dir genannte Fall eintritt, ist der Fehler im OS zu suchen.
    Wie derselbe Treiber unter verschiedenen Betriebssystemen funktionieren soll, weiß ich nicht. Linux-Treiber funktionieren unter Windows jedenfalls nicht. Alternativ kann der Fehler auch an der Hardware liegen.
    Eventuell ist dir an der Stelle hier auch einfach nicht bekannt, wie das Zusammenspiel Treiber <-> OS funktioniert.

    In dem Fall ist es relativ egal. Das Betriebssystem nutzt eine vordefinierte Schnittstelle der Treiber, die es bei jeder Hardware gleich verwendet. Dafür ist ein Treiber da. Wenn das OS nun auf bestimmten Telefonen abkesselt, liegt wohl ein Treiberfehler zu Grunde.

    Zitat Zitat von GReeN SCoRPioN 8K Beitrag anzeigen
    WP 8.1 Sicherheitslücken? Zeig mir da mal paar Seriöse Berichte. Wenn WP eines ist dann ist es von den 3 Aktuellen Systemen das Sicherste...
    Und ja wenn ein 830/930/640 usw. kein offizielles Update gibt werden Leute schreien und das auch zurecht da für diese Geräte das Update angekündigt wurde. Aber wieso vorher schreien weil die Insider nicht Perfekt ist oder ich erstmal keine neue bekomme?
    http://windowsunited.de/2015/03/25/e...rter-verraten/
    http://winfuture.de/news,88181.html
    http://www.henning-uhle.eu/mobil/win...herheitsluecke
    Ansonsten: warum zurecht? Man hat doch ein Windows Phone mit 8.1er Version gekauft ...
    0
     

  9. Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Ich selbst entwickele seit über 16 Jahren Software. Ja, ich habe diverse Errorlogs verschiedener Server und Programme, Stacktraces ausgewertet; Exceptions geworfen und gefangen und so weiter. Ich denke, dass die Jungs dort schon recht gut wissen, was sie machen. ich weiß allerdings nicht so recht, was meine Kritik an strategischen Ausrichtungen eines Unternehmens nun mit einem Entwickler am Hut hat.
    Ok super dann hast du die Lebens- und Berufserfahrung dass du das Szenario verstehen könntest.


    Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Man vergrault sich einfach die eigenen Kunden, indem man ein schrottiges, halbgares Produkt auf den Markt wirft.
    Will man da ernsthaft argumentieren, eine Verzögerung um 2-3 Monate wäre schlimmer?
    Wer von uns war denn bei der Entscheidungsfindung dabei als getroffen wurde dass man ein abgespecktes W10 auf den Markt bringt. Niemand von uns. Und mit Sicherhheit hat das keiner alleine entschieden. Sondern Entwicklung, Bwler, Qualitätssicherung usw. zusammen. Es sind ua.a auch marktstrategische Entscheidungen welche den Ausschlag für den Zeitpunkt geben.

    Und MSFT ist ja nicht alleine mit fehlerhaften Produkten. Ich erinnere nur mal an 11Monatige Kalender, ruckelnde Betriebsysteme, ungewollte Lichtaustritte oder Anruferklingeln direkt ins Telefonat mit voller Lautstärke, Sehenswürdigkeiten im falschen Land auf den Karten...

    Klar vergrault man damit Kunden aber die abwägung was den größeren Schaden verursacht ist eben eine verzwickte Entscheidungsfindung - und manchmal stellt man danach fest dass man die Folgen und Ausmaße unterschätzt hat. Dann wird eben mit bestmöglichem Service (versucht) den Kunden zufrieden zu stellen.
    Und wie man sieht klappt das manchmal hervorragend. (n Kumpel von mir sein Xperia ist kaputt gegangen.. anstelle Reperatur hat er das Nachfolgermodell kostenlos bekommen - Supersache).

    Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Wenn der von dir genannte Fall eintritt, ist der Fehler im OS zu suchen. ... Eventuell ist dir an der Stelle hier auch einfach nicht bekannt, wie das Zusammenspiel Treiber <-> OS funktioniert.
    Also ich bin mir jetzt nicht ganz sicher aber du kannst mich bestimmt aufklären. Du suchst ja den Fehler nur im BS und nicht bei den Treibern bzw der unteren gerätespezifischen Schicht - soviel habe ich verstanden. Deswegen meinst du ja u.a. sollten alle Smartphones direkt auf WP10 upgegraded werden um mehr Infos zu sammeln. Die Schnittstelle ist klar und die Problematik auch. Aber davon kann ich ja nur ausgehen wenn die Schnittstelle in beide Richtungen korrekt implementiert wurde und die auszutauschende Daten richtig ausgewertet und verarbeitet werden. Aber genau darin liegt doch auch oft der Fehler?
    Auch Dinge wie eine BufferOverflow und ähnliche phänomäne sind doch auch oft schwerer aufzuspüren wie einem lieb ist?
    Geändert von redrat (01.02.2016 um 14:49 Uhr)
    0
     

  10. 01.02.2016, 15:21
    #10
    Zitat Zitat von redrat Beitrag anzeigen
    Klar vergrault man damit Kunden aber die abwägung was den größeren Schaden verursacht ist eben eine verzwickte Entscheidungsfindung - und manchmal stellt man danach fest dass man die Folgen und Ausmaße unterschätzt hat. Dann wird eben mit bestmöglichem Service (versucht) den Kunden zufrieden zu stellen.
    Wenn man aber keinen besonders großen Kundenstamm hat ist es (mMn) ziemlich unclever, davon auch noch einen Teil zu vergraulen.
    Ist man (undifferenziert betrachtet) so unverzichtbar wie Apple, kann man sich das leisten. Wem kein Android zusagt, der hat nur die Wahl: iOS. Alles andere ist zu sehr 'Nische'.

    Zitat Zitat von redrat Beitrag anzeigen
    Aber davon kann ich ja nur ausgehen wenn die Schnittstelle in beide Richtungen korrekt implementiert wurde und die auszutauschende Daten richtig ausgewertet und verarbeitet werden. Aber genau darin liegt doch auch oft der Fehler?
    Die Ausgangslage dort war:
    In einem Produkt funktioniert alles - im anderen nicht.
    Treiberimplementierung ist die gleiche, OS-Implementierung ist unterschiedlich. Liegt relativ nahe, wo der Fehler liegen wird. Wenn ich den Treiber richtig verwende, kann der Fehler nur im OS liegen. Verwende ich den Treiber falsch und alles funktioniert, habe ich in beiden Projekten wohl zufällig Glück gehabt, dass es funktioniert. Letzteres ist wohl das Standard-Entwicklerszenario. ("Das kann doch so NIE funktioniert haben!")
    0
     

  11. Wird langsam ansterngend hier bei den Langen Texten immer Passend zu Antworten.

    Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Ansonsten: warum zurecht? Man hat doch ein Windows Phone mit 8.1er Version gekauft ...
    Man hatte aber Definitiv in der Vergangenheit zwei Sachen gemacht die dem WIdersprechen:

    1. Gab man eine 36 Montate Update Garantie für Lumia WP Gerät raus
    2. Hat man auf diversen Offiziellen Social Accounts W10M für Lumias mit WP 8.1 Denim versprochen

    Daher wären die Käufer hier zurecht sauer.

    Im Vergleich zu iOS und vorallem Android sind das Kleinigkeiten (Natürlich tortzdem unschön).
    Wobei das erste für mich nur begrenzt als echt Sicherheitslücke im OS zu betrachten ist da hier kein Angriff möglich ist sondern man das Phone in der Hand braucht.
    Und die dritte erfordert eine SD Karte mit bestimmter App darauf und ebenfalls das Gerät in der Hand.

    Nicht falsch verstehen ich will das nicht runter spielen aber im Vergleich zu diversen Lockscreen bypass bei iOS und dem "Sicherheitschaos" bei Android ist man mit WP 8.1 noch recht gut unterwegs...

    Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Man vergrault sich einfach die eigenen Kunden, indem man ein schrottiges, halbgares Produkt auf den Markt wirft.
    Will man da ernsthaft argumentieren, eine Verzögerung um 2-3 Monate wäre schlimmer?
    Da kann ich dir nur zustimmen ich hätte auch eher gewartet aber große Firmen wollen halt immer das Weihnachtsgeschäft mitnehmen...

    Zitat Zitat von voodoo44 Beitrag anzeigen
    Ein Treiber ist genau dafür da, dem Entwickler des OS die Arbeit abzunehmen, CPU, GPU, RAM etc. direkt anzusprechen. Das macht er über eine genormte Schnittstelle, die er vom Treiber bekommt. Wenn der von dir genannte Fall eintritt, ist der Fehler im OS zu suchen.
    Wie derselbe Treiber unter verschiedenen Betriebssystemen funktionieren soll, weiß ich nicht. Linux-Treiber funktionieren unter Windows jedenfalls nicht. Alternativ kann der Fehler auch an der Hardware liegen.
    Eventuell ist dir an der Stelle hier auch einfach nicht bekannt, wie das Zusammenspiel Treiber <-> OS funktioniert.

    In dem Fall ist es relativ egal. Das Betriebssystem nutzt eine vordefinierte Schnittstelle der Treiber, die es bei jeder Hardware gleich verwendet. Dafür ist ein Treiber da. Wenn das OS nun auf bestimmten Telefonen abkesselt, liegt wohl ein Treiberfehler zu Grunde.
    Ich denke wir können uns zumindest einigen das die sehr schwer von aussen zu beurteilen ist.

    Meine Erfahrung im IT Bereich (In dem ich übrigends Arbeite) sind jedenfalls das OS/Treiber Kombinationen zusammen Probleme ergeben können wobei beides mit einem anderem Gegenstück durchaus funktionieren kann und ich bin mir sicher das MS mit Feedback von bestimmten Geräten die Version für diese Geräte deutlich leichter anpassen kann.
    0
     

  12. 07.02.2016, 21:42
    #12
    Upgrades sind keine Updates. So viel zum Thema Updategarantie..

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Surface 3 (X64/10.0.10586.71) aus geschrieben.
    1
     

  13. Updates gibts ja auch schon lange nicht mehr. Welche Devices haben denn GDR2 bekommen?
    0
     

  14. 08.02.2016, 07:26
    #14
    Ach Leute...niemand hat das Recht auf updates und/oder Upgrades. Hat irgendjemand einen Kaufvertrag, wo DAS drinsteht? Verbale Ankündigungen durch/in den verschiedensten Medien (und teilweises Umsetzen dieser Ankündigungen) verbrieft noch lange nicht, dass wirklich alle Geräte updates/upgrades kriegen sollen/werden.
    Man hat nur das Recht auf ein funktionierendes Gerät. Läuft's nicht rund, wird mit Updates/Fehlerupdates/Sicherheitsupdates nachgebessert, bis es passt, mehr is nicht drin.
    Updates, die nichts mit Sicherheit (während des Supportzeitraumes) oder Fehlerbeseitigung zu tun haben, sind eine freiwillige Leistung, und daher nicht bindend für alle Geräte.
    Geändert von loewe307 (08.02.2016 um 07:39 Uhr)
    0
     

  15. 08.02.2016, 07:39
    #15
    Gewohnheit. Wer will sich schon etwas "wieder nehmen lassen", was er schon Jahre lang bekommen hat und gewohnt war?
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 aus geschrieben.
    0
     

  16. Oh da wäre mein Fussgelenkschaden an welchen ich mich gewöhnt habe aber ich froh wäre wenns mir "jemand nimmt"
    0
     

  17. 08.02.2016, 08:55
    #17
    Zitat Zitat von Didaktiker Beitrag anzeigen
    Gewohnheit. Wer will sich schon etwas "wieder nehmen lassen", was er schon Jahre lang bekommen hat und gewohnt war?
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 aus geschrieben.
    Thema Gewohnheitsrecht? Findet doch fast überall Anwendung oder?
    0
     

  18. 08.02.2016, 09:00
    #18
    Das Recht auf Updates muss auch im Wortlaut nirgendwo festgeschrieben sein. Man kauft/Mietet eine Software mit einem gewissen Funktionsumfang. Da diese jedoch über Jahre bei eigentlich jedem System mit Bugs gespickt ist, hat man natürlich das Recht auf Nachbesserung. Das gilt natürlich auch für Sicherheitsupdates, diese müssen für den Gesamten Lebenszyklus einer Software bereitgestellt werden. Upgrades hingegen sind freiwillig und auf diese hat auch niemand ein Recht.


    Gesendet von meiner T.A.R.D.I.S.
    0
     

  19. 08.02.2016, 10:03
    #19
    Auch ein Recht auf Nachbesserung existiert nur bedingt durch das EU Recht. Da ist nach 24 Monaten auch Schluss mit.
    Aber mal ernsthaft. Hat schon wer davon gehört, dass jemand wegen einem Bug bei MS Nachbesserung fordert und die dann ggf. gerichtlich durchsetzt?

    Upgrades, wie mein Vorredner schon sagte, ist eine freiwillige Leistung.
    s. Windows 10. Jedes OS bisher kostete, bei Windows 10 war es reine Kulanz/Berechnung, dass das umsonst ist.
    0
     

  20. 08.02.2016, 10:09
    #20
    Das Wort "Nachbesserung" sollte nur veranschaulichen das es sich bei digitalen Gütern genauso verhält wie bei materiellen. Und durch die Gold-Partnerschaft meines Konzerns in dem ich tätig bin mit Microsoft weiß ich das wir nicht nur einmal eine Nachbesserung eingefordert haben und diese ggf. Auch gerichtlich durchgesetzt hätten. Abwägig ist das also nicht. Und nach 24 Monaten ist nicht Schluss, das ist leider falsch. Die Nachbesserung/Updates gelten für den gesamten Softwarelebenszyklus oder z.B. Im Falle von Windows XP sogar über den Zyklus hinaus für die Dauer des zusätzlich eingekauften Supportzeitraums.


    Gesendet von meiner T.A.R.D.I.S.
    0
     

Seite 1 von 2 1 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Windows 10 Technical Preview für Smartphone Diskussionsthread
    Von Sam Casel im Forum Windows 10 Mobile Allgemein
    Antworten: 8183
    Letzter Beitrag: 21.08.2016, 17:06
  2. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 11:33
  3. Windows 10 Technical Preview TEST
    Von wizofreak im Forum Acer Iconia W510
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.05.2015, 07:31
  4. Technical Preview Windows 10, wo gibts die zum Download?
    Von cosmocorner im Forum Windows 10 Tablet Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2014, 17:27

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

content