Hallo Community,

Da ich dachte, um all den angefressenen Windows Mobile Usern hier mal zu zeigen, wie der MiniSafari, also der Webbrowser des iPhones, funktioniert und aufgebaut ist, schreibe ich ein kurzes Review dazu.

Nach einem "Klick" auf das Safari Symbol im Dock, geht auch bereits die Startseite auf.

iPhone Webbrowser-safari1.jpg

Wie man sieht, sieht man eigentlich fast nichts, man kann keine Schrift lesen, oder ähnliches.

Doch da kommt etwas ins Spiel, was mir persöhnlich speziell gut gefällt: Das Zoomen. Man benutzt zwei Finger, welche man auf den Touchscreen legt, und auseinanderzieht, um näher ran zu zoomen. Ich kann es wahrscheinlich nicht wirklich beschreiben, aber viele von euch werden es schon irgendwo gesehen haben.

iPhone Webbrowser-safari2.jpg
So sieht die Seite aus, wenn man ein wenig näher dran ist.

Mit einem "Klick" auf die Adresszeile, geht die Eingabe auf. Ganz einfach kann man so zu einer neuen Seite navigieren. Dies ist auch wirklich gut gelöst wie ich finde.
iPhone Webbrowser-safari3.jpg
Ein Bild der Adresseingabe

Wenn man unten auf dieses "kleine Büchlein" klickt, gelangt man zu den Favoriten. Das ist auch eher speziell gelöst, man sieht die verschiedenen Favoriten wie Tabs, auf welche man klicken kann, um sie so aufzurufen.

iPhone Webbrowser-safari4.jpg
Man kann seitwärts durch die Favoriten scrollen.

Neben der Adresszeile hat man immer ein kleines +Zeichen, mit welchem man einen neuen Favoriten hinzufügen kann. Es wird immer die Seite gewählt, auf der man sich momentan befindet.

iPhone Webbrowser-safari5.jpg

Zum Schluss noch die Information, dass auch beim Browser die sehr guten Bewegungssensoren zum Einsatz kommen: Wenn man während man auf einer Seite ist das iPhone dreht, wird die Seite quer gezeigt, was sehr schön ist, um längere Texte zu lesen.
Leider ist es mir mit meinem Möglichkeiten nicht gelungen, ein Screenshot davon zu machen.

Ich hoffe es war für euch spannend zu lesen und nicht zu lang.

Liebe Grüsse,

ToRcH