Bluetooth Stereo Headset Vergleich Test Review: Jabra BT620s -Motorola MOTOROKR S9 Bluetooth Stereo Headset Vergleich Test Review: Jabra BT620s -Motorola MOTOROKR S9
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. http://www.pocketpc.ch/attachment.php?attachmentid=2049&stc=1&d=1201511077
    Bluetooth Stereo Headsets sind, gelinde gesagt, nicht eben der grosse Verkaufsschlager. Doch warum nur?

    Wohl weil es viele Vorurteile gibt. Die Strahlung verursacht Kopfschmerzen. Das Tragen des Headsets ist unbequem. Die Musikqualität ist schlecht. Die Bluetooth Kopfhörer sind zu teuer. Die Verbindung zwischen Gerät und Headset ist nicht gut oder unterbricht sogar.

    Einige dieser Vorurteile möchte ich mit diesem Review aus der Welt schaffen.

    Viele von euch werden sich sicher Gedanken darüber mache, wie schädlich die Bluetooth-Strahlung ist. Einen interessanten Artikel dazu gibt’s bei pcwelt.de. Demzufolge strahlt ein Bluetooth Headset bis zu 2000x schwächer als ein Handy, ihre Strahlung beträgt nur 1 mW, die von Handys bis zu 2 Watt (W-LAN strahlt übrigens ca. 200x so stark wie Bluetooth). Der Pocket PC in der Hosentasche ist demzufolge schädlicher als das Bluetooth-Headset am Kopf.

    In der Praxis bewährt sich dies ebenfalls. Obwohl ich relativ empfindlich auf Strahlung reagiere, habe ich auch nach mehrstündigem Tragen des Headsets rein gar nichts gespürt.

    Zum Thema Handystrahlungen sind auf unserer Homepage zwei Maturaarbeiten zum Download zu finden.
    Unbequem sind die modernen Headsets nun gar nicht, wie ihr dem Test entnehmen könnt. Sogar Brillen- und Hörgeräteträger kommen (nicht bei allen) mit den Headsets gut klar.
    Auch die Musikqualität ist bei den Bluetooth Kopfhörern extrem gut. Des Weiteren ist auch die Verbindung des Pocket PCs zum Headset (jedenfalls mit neueren Pocket PCs) gut und unterbricht kaum noch und wenn, dann höchstens für eine halbe Sekunde alle fünf Minuten.
    Über den Preis lässt sich streiten, wir haben aber auch ein relativ billiges Bluetooth-Stereo Headset getestet.

    Der grösste Nachteil der Bluetooth Headsets in Verbindung mit Pocket PCs ist aber weit weniger offensichtlich, als die oben genannten. Die Kopfhörer verbinden sich leider nicht alle automatisch als „Bluetoothkopfhörer“ sondern nur als „Headset“. Das mühselige Prozedere kann aber mit einer Freeware relativ gut, schnell und einfach umgangen werden. Mehr dazu in unserer FAQ zu Bluetooth Stereo Headsets.

    Nun aber zum Vergleich. Auf dieser Seite findet ihr eine kurze Übersichtstabelle, die einzelnen Headsets werden in einem eigenen Thema noch genauer behandelt. Dort findet Ihr auch die Bilder zu den jeweiligen Headsets.

    Die getesteten Headsets:
    Vergleichstabelle:

    Bluetooth Stereo Headset Vergleich Test Review: Jabra BT620s -Motorola MOTOROKR S9-vergleich2.jpg

    Bilder von allen Headsets:

    Bluetooth Stereo Headset Vergleich Test Review: Jabra BT620s -Motorola MOTOROKR S9-img_0009.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken Bluetooth Stereo Headset Vergleich Test Review: Jabra BT620s -Motorola MOTOROKR S9-btbild.png 
    Geändert von juelu (08.03.2008 um 17:48 Uhr)
    9
     

  2. Ich hätte da noch die Anregung, das Produkt P590 von Plantronics mit einzubeziehen. Ich benutze es seit einem guten Jahr mit Zufriedenheit, neue Releases dürften perfekt sein. Nett verpackt in Etui, gute Batterieleistung, guter Sound und mit Cinch-Buchse für Betrieb mit normalem Kabel. Dank mitgeliefertem Sender kann ich den Hörer auch mit Nicht-BT-Geräten verwenden, feine Sache.
    2
     

  3. Wir werden nach Möglichkeit mit Plantronics noch Kontakt aufnehmen, auch ein Test vom neusten Anycom Headset wird folgen..
    0
     

  4. Leider kann ich den Angaben aller bis jetzt gelesenen Jusern für das Motorola S9 zum Thema Sporteinsatz, da angeblich Wasserfest, nicht beipflichten. Jedes mal wenn ich das lese stellen sich bei mir die Haare!
    Ich bin einer dieser Besitzer eines S9, habe dieses Gerät ein halbes Jahr in regelmäßiger benutzung gehabt. Anfangs war die kurze Betriebszeit noch in Kauf zu nehmen. Aber was von Anfang an bereits störte, war, daß sich um diese Betriebszeit zu erreichen, bei Nichtbetätigung der Tasten, das Gerät ständig wieder automatisch abgeschaltet hat. Da diese Funktion leider nicht abschaltbar ist, ist dies das erste Manko. Desweiteren kommt es jetzt noch erschwerend dazu, daß das Gerät weder Wasser noch schweißresitent ist. Da ich das Gerät nicht beim Schwimmen an hatte kann ich dieser viel zitierten Aussage nicht beipflichten. Außerdem ist die Abdeckung für den USB-Anschluß sehr störend. Die Lösung von mir ist,daß ich einen passenden Gummi über dien Bügel geschoben habe und diesen dann auf den Verschluß setzte. Damit konnte ich dann leben. Aber was mir damit auch wieder beweißt, daß das Gerät nur sporttauglich ist, wenn man dabei den Kopf nicht in der Horizontalachse bewegen muß. Aber nichts des do trotz ist der Klang und die Lautstärke ausreichend (Tinitus Gefahr) aber ausgeschlossen.
    2
     

  5. Ich habe seit etwa einem dreiviertel Jahr das Siemens HHB750 im Einsatz. Ich bin damit sehr zufrieden, was Klang, Bedienung und Tragekomfort (Neckholder alternativ Gürtelclip) anbelangt. Die Akkulaufzeit (AAA-Batterie oder Akku) tendiert bei Musik je nach Lautstärke heftig nach unten, was ab und an störend wirkt. Weiteres Manko, bei Benutzung mit Gürtelclip: Die Kabellänge ist zu kurz, dann geht es nur mit den Kopfhörern meiner Tochter (wenn sie mich lässt), da ist das Kabel länger.

    Grüße
    MHP
    0
     

  6. Unregistriert Gast
    Hi alle zusammen gibts auch Mono Headsets also was einfaches wo man einfach wie das Jabra bt 2020 am ohr tragen kann wo man auch damit musik hören kann ???
    0
     

  7. hallo allerseits

    habe leider keinen passenderen ort gefunden, sollte aber hier nicht wirklich verkehrt sein.

    ich habe gestern mein neues Jabra Halo bekommen. zum headset an sich:

    das design ist optisch wirklich sehr ansprechend. verarbeitung ist auch recht gut, auch wenn ich mir vorstellen könnte, dass es noch etwas hochwertiger geht.
    das bezieht sich hauptsächlich auf den klappmechanismus. mag sein dass es daran liegt, dass es noch recht neu ist, doch habe ich bedenken, der arretierungsmechanismus würde im laufe der zeit unter beanspruchung irgendwann ausleiern.
    zum klappen muss man die bügelsegmente des dreiteiligen headsets zuerst auseinander ziehen und dann erst klappen.
    das auseinander ziehen gestaltet sich insofern etwas mühevoll, weil man zum lösen der arretierung, am ende des mittleren bügels auf die oberfläche drücken muss um einen breiten widerhaken zu entlasten.
    das funktioniert im neuzustand etwas schwergängig und verursacht bei mir immer das gefühl ich könnte was kaputt machen.

    ansonsten trägt es sich ziemlich komfortabel. für meine begriffe könnte der bügel ein wenig mehr druck auf die ohren ausüben, was aber im umkehrschluss wieder zugute kommt, sollte man es länger tragen.
    die ohrmuscheln sind leicht konisch zueinander und legen sich ganz gut auf die ohren auf.
    abgesehen von den ohrmuscheln ist auch der grossteil des bügels innen gefüttert und mit velour überzogen und sitzt damit auch ganz gut und angenehm. bei mir jedenfalls.
    die längen bzw. höhenverstellung funktioniert ebenfalls super.

    der sound war für mich persönlich völlig in ordnung. die rufannahme bzw. multifunktionstaste am rechten ohr hat einen super druckpunkt und lässt sich intuitiv perfekt bedienen.
    lautstärke lässt sich über einen sensor-slider - oder wie auch immer ich das benennen soll - ebenfalls rechts, verändern. funktioniert auch super.

    ladezeit ist mit 2 stunden beeindruckend kurz.
    pairing funktionierte problemlos bei meinem touch hd.
    im grossen und ganzen kann ich es nur empfehlen und man könnte meinen ich hätte nun mein optimales stereo bt headset gefunden (meine ansprüche sind da recht hoch, da ich ausschliesslich über stereo telefoniere. handy ans ohr halten ist mir mittlerweile wirklich zuwider, zumal ich dann nach ca. 10 min. immer das gefühl habe eine stricknadel in der armbeuge zu haben).

    was es scheinbar aber nicht kann, und das kotzt mich regelrecht an, ist sprachanwahl. ich bin oft in der verlegenheit das telefon in der tasche oder auf dem beifahrersitz oder, oder, oder ... zu haben und dann mit einem griff an die anruftaste die gängigsten nummern wählen zu können. beim vorgängerheadsets (nokia bh-501) lief das anstandslos.
    geht beim halo nicht.
    ich muss zugeben, dass ich vorher auch nicht danach geschaut habe. ich hatte es halt voraus gesetzt das ein headset der neusten generation so etwas kann.
    nun nach 2 telefonaten und nochmaligem studieren der gebrauchsanweisung (im vergleich dazu auch der des jabra 620s) bin ich schlauer ...

    ... und werde es wohl wieder zurück schicken, um mich weiter durch den headset-dschungel zu wurschteln.
    es sei den, jemand belehrt mich eines besseren und hat den entscheidenden tip der alles zum guten fügt, wovon ich aber nun nicht ausgehe.

    alles in allem würde ich es, abgesehen von diesem manko, ruhigen gewissens weiter empfehlen.

    grüsse mimikri
    Geändert von mimikri (14.08.2009 um 09:53 Uhr)
    0
     

  8. grisi Gast
    ...danke für diesen super Test!
    Ich möchte zur Ergänzung meine Erfahrung mit dem Motorola HT820 Headset anfügen.
    Dieses hat einen Nackenbügel und drei Tasten (einen grosssen und zwei kleine) auf jeder Seite (links zum laut/leise stellen sowie zur Rufannahme; rechts zum Titel vorwärts/rückwärts springen sowie Musikwiedergabe Start/stop). Die beiden grossen Tasten leuchten von innen blau und zeigen durch unterschiedliche Blinkmuster den Betriebsstatus an. Cool: Im Normalbetrieb blinken sie "organisch", d.h. werden langsam hell und wieder dunkel und vermeiden so nervöses, störendes Geblinke.
    Telefonieren: Sprachwahl ist möglich, Schnellwahl der zuletzt gewählten Nummer mit einem Tastendruck.
    Verbindungsaufbau Bluetooth: hervorragend im Vergleich zu meinen anderen Bluetooth Geräten (Jabra BT320s, Sony MBR-100). Kaum eingeschaltet und damit "sichtbar" schon wird die Verbindung hergestellt. Weder mein Jabra noch das Sony schaffen das.
    Tragekomfort: sehr gut. Sitzt fest genug um auch zum Joggen zu taugen, drückt aber auf der anderen Seite nicht zu fest.
    Klangqualität: Sehr gut. Gute Basswiedergabe, neutrale Mitten, transparente Höhen (soweit es die schmale Audio Bandbreite von Bluetooth eben zulässt). Man hört deutlich: der Kopfhörer könnte noch viel "besser" wenn Bluetooth mehr Bandbreite hätte. Positiv: Die Musik ist für aussenstehende nicht hörbar, die Dämpfung also sehr gut. Auf der anderen Seite sind Aussengeräusche nur mässig gedämpft, man hört bei abgestellter Musik noch einigermassen was um einen herum passiert.
    Akkulaufzeit: Erstaunlich lange. Meine beiden anderen Geräte (s.o.) halten nicht so lange durch; eine Akkuladung hält somit locker 6-10 Stunden durch, und das trotz der dauerleuchtenden LED's. Ladung erfolgt mit USB-Kabel.
    Fazit: habe nichts negatives zu berichten. Das HT820 ist ein komfortables, durchdachtes und gut klingendes rundum-sorglos Produkt welches aber auch etwas teurer ist. Meiner Meinung nach lohnt es sich aber.
    0
     

Ähnliche Themen

  1. Motorola MOTOROKR S9
    Von juelu im Forum Hardware & Zubehör
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 14:20
  2. Jabra BT620s
    Von juelu im Forum Hardware & Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 09:14
  3. Test Kit Bluetooth Jabra für das SPV
    Von SPV im Forum Plauderecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2003, 15:20

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

headset test

bluetooth stereo headset test

bluetooth stereo headset

stereo bluetooth headset

bluetooth headset stereo test

stereo headset bluetooth

test bluetooth stereo headset

bt stereo headset

test stereo bluetooth headset

stereo headset test

headset bluetooth test

vergleich bluetooth headset

bluetooth headset test

motorokr s9-hd test

test bluetooth headset stereo

bluetooth stereo test

bluetooth stereo headset test 2010

jabra headsetheadset bluetoothJabra BT620sbluetooth headset test 2010bestes bluetooth stereo headset

Stichworte