Akku für HTC Touch HD - 1700mAh Akku für HTC Touch HD - 1700mAh - Seite 3
Seite 3 von 6 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 102
  1. 20.02.2009, 11:02
    #41
    Also sofern ich Wiki nun richtig verstehe sollte man den Akku nicht unter 40 % kommen lassen? Aber ihn auch net dauernd bei 100 % halten...?
    0
     

  2. Slayer Gast
    Zitat Zitat von OldFellow Beitrag anzeigen
    So - bin gerade rein und kann euch folgende neue Kurzinfo zum 1700er Akku geben:
    Das Teil hält definitiv länger als der Originalakku. Ich habe heute einen "ähnlichen Tag" wie vor kurzer Zeit mit dem Originalakku gehabt - sprich viel telefoniert, WLAN, Navi mit GPS und MP3 Player.
    Am "Ende" war der Akku noch mit 15% voll wohingegen das Original quasi "auf dem letzten Loch" pfiff - bei 2%.
    Damit ist FÜR MICH der 1700er Akku ein voller Erfolg, weil ich nicht unbedingt einen zweiten Akku mitführen muss.

    Übrigens habe ich seit 2 Tagen das Tischladegerät von Paserro mit zusätzlichem Akkufach - das Teil ist echt der Hit und schaltet nach Erreichen der 100% tatsächlich die Ladung komplett ab. (erkennbar am Symbol Akku/Netzstecker auf dem THD)

    Abschließend bleibt noch festzuhalten, dass ich hier nochmals nach ein paar Wochen ein Update gebe, um die "Langzeitwirkung" des Akkus zu bewerten.

    PS: Auf Ebay ist der Akku unter ""Power Akku f HTC Touch HD /Pro HD /Blackstone - 1700mAh"

    zu finden.
    Kannst du noch mehr sagen, hast ja jetzt ein paar tagen Testen können.

    http://www.pda-square.de/products/de...D-1700mAh.html

    Kann ich dort den Akku kaufen, ist der Shop gut?
    0
     

  3. 03.03.2009, 22:22
    #43
    was macht der akku?
    0
     

  4. 03.03.2009, 23:54
    #44
    Zitat Zitat von Roughnecks Beitrag anzeigen
    Also sofern ich Wiki nun richtig verstehe sollte man den Akku nicht unter 40 % kommen lassen? Aber ihn auch net dauernd bei 100 % halten...?
    Genau so ist es. Idealerweise hat man also ein Ladegerät, das bei 100% stoppt. Ich weiß jetzt nicht, ob das HD einen automatischen Ladestop besitzt, also erst wieder bei 99% lädt?? Weiß das jemand?

    @OF Und was macht jetzt der neue Akku?
    0
     

  5. desgibtsjoned Gast
    Zitat Zitat von Slayer Beitrag anzeigen
    Kannst du noch mehr sagen, hast ja jetzt ein paar tagen Testen können.

    http://www.pda-square.de/products/de...D-1700mAh.html

    Kann ich dort den Akku kaufen, ist der Shop gut?

    Hab meinen Akku dort über Amazon bestellt. Lieferzeit war, wenn ich mich richtig erinnere, etwa 4 Tage nach Österreich (übers Wochenende).

    Die Laufzeit meines HD ist jetzt um Längen besser, ich habe den Kauf (bisher) nicht bereut.

    @OldFellow: dieses Tischladegerät habe ich mir auch gekauft. Beim ersten mal laden war der 1700er nach etwa 2h voll, ich nehme an, der Akku war vorgeladen. Beim zweiten mal (1%) dauerte es 6h bis der Akku voll war. Wie sind deine Ladezeiten mit dem Tischladegerät?

    Gruß

    dgjn
    0
     

  6. So Leute,

    es ist mal wieder ein Update fällig.

    Zunächst darf ich euch verraten, dass ich den 1700er seit dem ersten Einbau nicht mehr tauschen musste gegen einen voll geladenen Original-Akku.
    Das sagt schon alles über das "Standvermögen" - allerdings hält auch dieser Akku bei mir max. 1 Tag - der ist dann aber LÄNGER (also genutzte Zeit pro Tag) als beim Original.
    Somit kann ich mich nur nochmal wiederholen, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe.

    @Slayer: Ich habe keine Erfahrung mit dem von dir angegebenen Shop und kann mir auch nicht erklären, wieso du fast 10,-EUR mehr ausgeben willst?
    Habe bei Ebay bei folgendem Händler gekauft: http://myworld.ebay.de/world-2-power
    Das Teil hat mich dort 17,80 EUR INKLUSIVE VERSAND gekostet.

    @desgibtsjoned: Ganz ehrlich - ich stoppe nicht die Zeit fürs Aufladen. Der THD kommt abends in die Schale und früh nehm ich ihn wieder raus.
    Evtl. kennt ja jemand nen kleines Tool, das man installiert und das dann darüber Auskunft gibt.
    0
     

  7. Unregistriert Gast
    Hallo,

    ich denke die Wahrheit liegt wie so oft in der Mitte. Mann sollte nicht die allerbilligste Lösung kaufen. In die Akkus werden Temperatursensoren und Ladeelektronik integriert. Die Platzierung des Sensors ist Erfahrungssache, die Dimmensionierung der Elektronik ebenso.
    Die Akkus sind sehr wärmeempfindlich, leben also nicht so lange wenn sie öfter zu warm oder wärmer als nötig werden. Die Elektroden leiden sofern mit zu hohen Strömen geladen werden, d.h. der Innenwiderstand erhöht sich, damit nutzt die höhere Kapazität nach einer Weile auch nichts mehr, wenn sozusagen in Reihe ein (unnötiger und anwachsender) Reihenwiderstand integriert wird. Markenhersteller investieren auch mehr in die Qualitätskontrolle und laufende Produktverbesserung, denn diese sind durch die Produkthaftung leicht in Regress zu nehmen. Der Billighersteller aus Fernost macht bei Problemen den Laden dicht und eröffnet zwei Straßen weiter einen neuen Laden.

    Ich hatte auch schon preiswerte Ersatzakkus verwendet, das kann schon auch mal Glückssache sein. Ich würde in jedem Fall zuerst auch mal prüfen ob das Herstellungsdatum angegeben wird - da zeigt sich die erste Bekenntnis zu Qualität.

    Meine Ladestation von Adapt hat auch eine Ladeelektronik, ist ja auch heutzutage keine Wissenschaft mehr, sondern selbstverständliche Technik (zum Glück). Ob die Ladeelektronik aber wirklich optimal ausgelegt wurde und ein Temperatursensor an einer vernünftigen Stelle integriert ist, habe ich noch gar nicht geprüft - ich komme bei meinem Touch HD noch locker mit meinem ersten und einzigen Akku aus. Für den Notfall habe ich von Pearl eine kleine externe Ladebox mit vier Miggnonzellen - die gibt es international in jedem Laden ganz billig und hat im Flieger schon gute Dienste geleistet.
    0
     

  8. 06.03.2009, 22:24
    #48
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Hallo,

    iFür den Notfall habe ich von Pearl eine kleine externe Ladebox mit vier Miggnonzellen - die gibt es international in jedem Laden ganz billig und hat im Flieger schon gute Dienste geleistet.
    könntest du mal einen link zu so einem ladegerät preisgeben bzw kurz ne info geben, wie das teil "funktioniert" also wie stark man den touch hd zb mit den vier mignonzellen aufladen kann und wie oft?
    danke!
    0
     

  9. 06.03.2009, 22:49
    #49
    Ist es bei den 1700er Akkus denn so, dass die dicker sind und so die Akkuabdeckung nicht mehr passt ? Hatte irgendwo mal so ein Bild aufgeschnappt ....

    Zu dem Tischladegerät hätte ich gerne mal ein Foto oder so wäre nice ; )

    DANKE
    0
     

  10. 06.03.2009, 22:56
    #50
    Ich habe seit gestern einen 1700er Akku. Der ist genauso groß wie der Original HTC-Akku. Das Bild, das du meinst war soweit ich mich erinnere ein 2800er Akku.

    Was die "Ausdauer" des 1700er angeht, ist es nach einem Tag noch etwas früh, aber ich bin immer noch bei 60%. Der originale Akku hielt bei mir mit Mühe und Not einen Tag. Scheint also eine große Verbesserung zu sein. Mehr kann ich aber erst nach einiger Zeit sagen.
    0
     

  11. Ich habe mir nun auch endlich den besagten Akku ersteigert. Sobald ich einen ihn in meinen Händen halte folgt ein Bericht.

    Gruß
    Vatte
    0
     

  12. 02.05.2009, 14:33
    #52
    ich habe den akku seit ca. einem monat und bin sehr zufrieden! er ist definitiv ausdauernder als der original akku! die langlebigkeit kann man natürlich erst nach mehreren monaten bewerten!
    0
     

  13. 02.05.2009, 19:26
    #53
    Ich möchte hier nochmal darauf aufmerksam machen: die Akku-Qualität kann nicht in ein paar Tagen oder Wochen feststgestellt werden. Ein bis zwei Monate arbeiten sie alle gut. Es geht vielmehr um die ANZAHL DER LADEZYKLEN, nach denen die Kapazität rapid abnimmt. Bei einem guten Marken-Akku sollten das mindestens zwischen 300 und 400 sein. Wobei als Ladezyklus eine Volladung zählt. Also Volladen bei 50% ist ein halber Zyklus.


    Meine Erfahrung bei 2 Noname-Akkus (Zufall oder Regel?)
    • Toshiba Kamera: Normalkapazität rund 120 Bilder. Nach ca. 60 Ladezyklen noch 40 Bilder und später noch 20 Bilder. Noname entsorgt, Originalakku liefert immer noch 120 Bilder.
    • Handy Motorola U60: Normalkapazität rund 4 Tage. Nach ca. 4 Monaten "über Nacht" noch 2 Tage und später noch knapp 24 Stunden.
    Zudem darf man nie vergessen, dass der LiIon-Akku ein HiTechGebilde mit einem hochkomplexen Innenleben und im Prinzip eine Zeitbombe ist. Wenn das Temperatur-Management versagt, explodiert das Ding. Der Markenhersteller hat viel zu verlieren, der Noname nichts.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Akku für HTC Touch HD - 1700mAh-mobile-phone-battery-explosion.jpg   Akku für HTC Touch HD - 1700mAh-laptopbatteryexplosion.jpg  
    1
     

  14. 02.05.2009, 20:32
    #54
    Zitat Zitat von walevgn Beitrag anzeigen
    Zudem darf man nie vergessen, dass der LiIon-Akku ein HiTechGebilde mit einem hochkomplexen Innenleben und im Prinzip eine Zeitbombe ist. Wenn das Temperatur-Management versagt, explodiert das Ding. Der Markenhersteller hat viel zu verlieren, der Noname nichts.
    das ist richtig. ich habe mal selbst eine LiIon-akku explosion bei meinem früheren arbeitgeber miterlebt. und das war ein markenakku, kein billigschrott. damit ist nicht zu spaßen. sah aus, als ob eine bombe eingeschlagen hätte.

    deshalb mein rat an alle: gerade bei handys, die ja täglich sehr nah am körper getragen werden (manche tragen sie sogar in der brusttasche in herznähe...), sollte unbedingt darauf geachtet werden, originalakkus zu verwenden, am besten direkt vom hersteller gekauft.
    0
     

  15. Jetzt könnte man dann schon langsam über den 1700er Akku Bilanzziehen.

    Also wie kommt er weg?

    Hannes
    0
     

  16. 13.05.2009, 18:13
    #56
    Zitat Zitat von comido23 Beitrag anzeigen
    Genau!
    Schreib doch nicht so einen Müll, wenn Du Dich mit LiPo- bzw. LiIon-Technik nicht auskennst!

    Es ist lediglich so, dass eine extreme Entladung unterhalb von 10-15% auf Dauer dem Akku schadet und er darüber hinaus nur eine bestimmte Anzahl von Ladezyklen mitmacht.
    Das was Du allerdings schreibst, trifft lediglich auf NiCd zu und ist schon sehr lange nicht mehr Stand der Technik. Guten Morgen!
    Schon der zweite aggressive Beitrag von diesem Typen hier.

    Scheint Probleme mit seinem Verhalten zu haben...
    0
     

  17. also ich würd mich auch freuen über nun ein feedback wie sich der akku nach der doch längeren zeit sich verhält.

    Würde mir dann auch einen anderen kaufen

    mfg
    0
     

  18. Unregistriert Gast
    Also ich habe mir die Akku-Bank BB-G300 geholt (http://www.finic.de/HTC/HTC-P4350-Zu....html)....trag die nicht die ganze Zeit mit mir rum, aber wenns ma eng wird ist sie genau das Richtige!
    0
     

  19. Unregistriert Gast
    Also ich habe mir die Akku-Bank BB-G300 geholt (http://www.finic.de/HTC/HTC-P4350-Zu....html) Trage die nicht die ganze Zeit mit mir rum, aber wenns ma eng wird ist sie genau das Richtige!
    0
     

  20. Unregistriert Gast
    Hey Leute,
    bin zwar kein registrierter Nutzer, möchte euch aber trotzdem gerne von meinen Erfahrungen berichten.
    Habe meinen HD nun seit gut einem halben Jahr, und das EINZIGE was mich von Anfang an richtig genervt hat an dem ansonsten überaus genialem Gerät war die Akkulaufzeit.

    Vom ersten Tag an hielt der Originalakku nie länger als 2 Tage bei ordentlicher Benutzung (pro Tag ca. 30 Min. telefonieren, normal smsen, 1 - 2 Std. Musik hören, kurz im Inet Surfen, regelmäßige Wetterupdates und solche Geschichten). Oft war es so, dass ich meinen HD abends immer an Netz schließen musste um ihn am nächsten Tag uneingeschränkt nutzen zu können. Was das Langzeitverhalten des Originalakkus angeht so hat dieser "kaum" nachgelassen, jedenfalls nicht bemerkenswert dramatisch. Allerdings fällt auf, dass der Akku langsam aber sicher beim Laden immer wärmer wird (mittlerweile bis zu 42 Grad beim Netzladen).

    Nun zu meinem Zweitakku. Den 1700er habe ich mir irgendwann im Januar gekauft, also auch recht zeitig. Dieser war meiner Meinung nach zu keinem Zeitpunkt "wesentlich" besser, das einzige was auffiel war bzw. ist die wenig konstante Stromstärkenabnahme (dazu später mehr und genaueres). Bereut habe ich den Kauf dennoch nicht, denn einen zweiten Akku mit annähernd gleicher Leistung wie der Originalakku zu einem Preis unter 20Euro ist top.

    Nun zu meinem Langzeiterfahrungen mit der Akkulaufleistung und dem Programm Powermanager. Man könnte meinen ich hätte nichts zu tun wenn ich euch sage, dass ich seit gut zwei Monaten mich intensiv mit dem Programm auseinandergesetzt habe. Aber ich wollte endlich mal herausfinden, wofür das HD ständig soviel Saft verbraucht...selbst wenn man es kaum benutzt. Und wer kennt das Szenario nich...da meldet sich das Gerät mit der Warnung "Noch 10% Akku" und kaum 5 Minuten später fährt das Teil runter, weil der Akku leerer als der Geldbeutel eines armen Studenten ist.

    Lange Rede kurzer Sinn, hier nun meine Erfahrungen und Tipps:

    Das HD hat bei mir im SCHNITT rund 200mA verbraucht, wobei es hier meistens in den oberen 200er Bereich ging als da drunter. Dieser Verbrauch ist für jeen Akku auf Dauer einfach zu hoch...man muss ja nich lange rechnen um zu erfahren, wie lange dann der Akku noch halten würde. War der Bildschirm komplett ausgeschaltet, so konnte man immer rund 40mA von dem aktuellen Verbrauch abziehen, also immer noch viel zu hoch. Wenn ich extrem viel genutzt habe, sprich Wlan, Musik, ein bis zwei wichtige Programme im Hintergrund, helles Display, GPS, Telefonat und sonst noch was kam ich immer auf die 500mA die dem Akku rausgesogen wurden. Irgendwann wollte ich mal wissen, wie ich auf den minimalen Akkuverbrauch komme, und hab versucht alles auszuschalten, auch Prorgramme die im Hintergrund laufen, und im besten Fall bin ich auf ca. 80mA gekommen. Schon ein Fortschritt, wenn man es nur irgendwie hinbekommen würde, diesen Verbrauch ständig zu halten um endlich die Zeit zu vergessen, wo man die verbeleibenden Akkuprozentpunkte WIRKLICH mitzählen konnte.

    Und seit rund einer Woche hab ich endlich etwas gefunden, um die Akkuleistung merklich zu verbessern, zumindest bei mir!
    Es laufen viel mehr Programme im Hintergrund als einem Lieb sein kann.

    Hier der erste Tipp: Die Einstellung der Displayhelligkeit macht kaum einen Unterschied aus. Mit kaum meine ich nicht, dass es keinen Unterschied gibt, aber der ist im Vergleich zu anderen Dingen nicht relevant wenn ihr mich fragt!!! Meine Einstellung: Tagsüber automatisch per Lichtsensor, und abends per Gprofile die Beleuchtung ganz ausschalten bzw stark runterstellen, denn wenn es dunkel ist erkennt man auch so alles!

    Tipp Nr. 2: Schließt alle Programme mit dem Programm selber. Damit meine ich nich, dass man einfach das x im oberen rechten Rand drückt, und meint alles beendet zu haben. Ich hab es auch kaum glauben wollen, aber obwohl im Taskmanager nichts angezeigt wird, hat sich der Akkuverbrauch bei mir um rund 150mA gesenkt, wenn ich die Programme wirklich per Programm selbst geschlossen bzw beendet habe.

    Und dies gilt GANZ besonders bei Tipp Nr. 3: Wenn ihr ne GPS Anwendung benutzt bzw öffnet, beachtet dann Tipp 2 GANZ BESONDERS!!!! Das war tatsächlich bei mir der Hauptstromfresser, selbst dann, wenn ich überhaupt gar keine GPS-Anwendung mehr offen hatte. Das bedeutet also, dass das Gerät beim starten die GPS-Anwendung nicht startet, sobald aber eine manuell gestartet wurde scheint sich der GPS-Empfänger selten bis nie dann auszuschalten, wenn man das Programm per X schließt!

    Tipp 4: Vermeidet das ständige Display ein- und ausschalten, nur um mal eben zu gucken ob euer und mein geniales technisches Wunderwerk immer noch so toll ist! Ja es ist und bleibt toll! Hier nun aber der Hintergrund: Beim einschalten des Displays werden kurzzeitig bis zu 300mA aus dem Akku gesaugt! Lasst stattdessen lieber das DIsplay länger im unbeleuchteten oder beleuchteten Zustand. Ich hab meins auf die max. 5 Minuten gestellt, in der Zeit verbraucht es dann im Endeffekt vielleicht genauso viel, aber der Akku wird viel gleichmäßiger belastet und das tut dem Akku ungemein gut, ehrlich!

    Tipp 5: Ihr sollt meine Tipps nicht befolgen, ich hoffe nur, dass ihr gewisse Anreize mitnehmen könnt, und wenn nur einem geholfen werden konnte bin ich glücklich! Hmmm, glücklich bin ich eigentlich auch jetzt schon, denn nu (und hier die Begründung) verbraucht mein HD im Schnitt nur 100mA, teilweise komm ich sogar bis auf 58mA runter! Somit hält mein Akku "etwas länger", aber die Anzeige arbeitet bei mir nun extrem viel konstanter, sprich ich hab nich mehr die Situation, dass die Prozentpunkte ersichtlich dahinschmelzen, urplötzlich und aus dem nichts. Insgesamt hält mein Akku nun fast immer 2 Tage, selbst bei extremer Benutzung!

    Achja, noch ein Tipp weil das irgendwie letztens aufkam von wegen welches Netz man benutzen sollte im Zusammenhang mit der Akkuleistung. Nach meinen Erfahrungen ist das Jacke wie Hose, mein Handy hat immer die gleiche Stromstärke haben wollen. ABER, wenn das Handy sich oft in neue Netze einwählen muss (z.B. bei schneller Autobahnfahrt oder Zugfahrt etc.) geht DAS mächtig auf den Akku! Ich mach das jetzt einfach so, dass ich bei Fahrten wo ich nich unbedingt telefonieren will und stattdessen mich mit den anderen tollen Dingen des HD beschäftigen möchte schalte ich den Funkempfang einfach aus. Belohnung = Noch längere Akkulaufleistung! Wobei ich es noch einmal betonen möchte, es ist nur das Einwählen in neue Netze das so akkulastig ist...nicht der Unterschied zwischen Funkempfang ein oder aus. DIeser schlägt nur mit 5-10mA bei meinem HD zu buche!

    So, ich hoffe ich konnte euch ein wenig dabei helfen, mehr Zeit mit euren HD's zu haben, und das alles mit nur einer Ladung Strom!

    Es grüßt euch,
    Lukas
    0
     

Seite 3 von 6 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HTC Touch Diamond Akku Probleme
    Von Unregistriert im Forum HTC Touch Diamond
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 22:18
  2. Akku für HTC Touch Diamond
    Von peterpan112233 im Forum HTC Touch Diamond
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 15:43
  3. Akku für Touch HD mit 3 facher Kapatiät
    Von starbase64 im Forum Touch HD Zubehör
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 22:26
  4. HTC TOUCH PRO ohne Akku
    Von sefki im Forum HTC Touch Pro
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 14:46

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

akku explodiert

akku htc hd

htc touch hd akku

akku htc touch hd

batterie explodiert

handy akku explodiert

htc hd akku

akku explosion

lithium ionen akku explosion

batterie explosionlithium ionen akku explosionsgefahr1700mahlipo akku explosion1700 mAhexplosionhtc touch hd 1700mahhtc touch hd batterieakku touch hdhtc desire hd akku 1700mahli ion akku explosionhtc touch hd akku 1700mah

Stichworte