X1: die ersten Eindrücke
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Heute kam also das silberne Wunder.

    Werde wohl keine Zeit zum richtigen Installieren und Ausprobieren haben bis zum Wochenende... werde dann vielleicht ausführlicher berichten, hier aber schon die ersten Eindrücke:

    - Sehr hochwertig. Warhhaftig ein High-End Gerät. Edel.

    - Unerwartet schwer. Vielleicht deshalb, weil ich derzeit ein SE M600i besitze.

    - Bildschirm in 1A++ Qualität. Ich habe ein Nokia Internet Tablett N800 mit gleicher Auflösung und dachte, schärfer geht nich mehr... Offensichtlich doch!

    - Ist aber öfters träge!! Vielleicht deshalb, weil ich nie Windows aufm Handy hatte (SE immer mit Symbian/UIQ und Nokia N800 mit Linux) und auch jetzt es nicht wirklich will!

    Soviel für heute.... (te be continued).

    VIELLEICHT SOLLTEN AUCH DIE ANDEREN IN DIESEM THREAD DIE ERSTEN ENDRÜCKE UND EIGENE ERFAHRUNGEN POSTEN? Ich hätte nix dagegen.
    1
     

  2. hast du bilder und videos?? über ein ausführliches review würden wir uns natürlich freuen!
    0
     

  3. Werde übers Wochenende probieren!... Bis dahin aber bestimmt keine Zeit.
    0
     

  4. Ich habs in SChwarz. Sehr edel, sehr gut erarbeitet. Die Tastatur ist nicht ganz mein Fall, mir fehlen die Pfeiltasten, die das HTC Kaiser zu bieten hatte. Sonst ist auch die Tastatur sehr gut von der Bedienbarkeit.
    Ich habe vorher davon gelesen, danss der Bildschirm sich automatisch dreht, wenn man das Handy dreht. Das tut er aber nicht. es sei denn ich hab ne Einstellmöglichkeit noch nicht entdeckt. Das ist schade, denn damit kann es an dem Punkt nicht mehr als das Kaiser.
    Ich muss mich in den nächsten Tagen auch noch näher damit befassen, auch die Panels machen einen guten Eindruck. Mal sehen, was das Ding noch an Möglichkeiten bietet.
    .
    0
     

  5. Zitat Zitat von vygi Beitrag anzeigen
    Ist aber öfters träge ... nie Windows aufm Handy hatte.
    Dann, so schätze ich, beendest du Applikationen nicht, nachdem du sie mal gestartet hast und lässt sie im Hintergrund weiterlaufen. Mit der Zeit, wenn das ganze RAM zugemüllt ist, macht sich das bemerkbar durch sagen wir mal, schleimige Performance.
    Aber von den SE Symbianphones solltest du dir doch eigentlich gewisse Performanceabstriche gewöhnt sein, nicht? Also ich hab das P1 deswegen nach wenigen Wochen eingemottet, ich konnte und wollte einfach nicht mehr.

    Besten Dank aber für den Bericht, da ich vermutlich erst nach Neujahr via eine Vertragsverlängerung upgrade (hoffentlich gibts sunrise bis dann noch (-> Zeitungen)) hoffe ich so noch wichtige Inputs vor dem Kauf zu bekommen.
    Geändert von schaggo (30.10.2008 um 00:49 Uhr)
    0
     

  6. So kopiere mal meinen eigenen Betrag aus dem anderen Thread hierher. Das war also mein erster Eindruck von gestern:

    Hi

    ja Endschuldigung das ich mich erst jetzt melde, aber ich musste erstmal alles ausprobieren!
    Zunächst einmal ist es extrem Edel. Ich habe es in silber und das sieht einfach klasse aus. Als umsteiger von einem P910 i sind für mich Größe und Gewicht absolut in Ordnung.
    Ich habe jetzt zunächst die Ersteinrichtung gemacht, spricht Touchscrenn justiert, dann an den PC gehängt und syncronisiert. Das ging alles Problemlos und schnell!
    Dann habe ich WLAN eingerichtet, wo ich zunächst eine Fehleinstellung hatte, jetzt aber alles recht schnell läuft. Ich war zwischendrin mal kurz vom Büro zu meiner Wohnung und zurück gelaufen (ca. 200m Fußweg) und hatte dabei das X1 in der Jackentasche und an GPS bis dato noch nicht gedacht. Da GPS im Büro nicht geht war ich dann postiv überrascht, das Google Maps schon meine Position richtig anziehte, als ich es vorhin aufrief! Ich hatte aber auch schonmal den QuicjGPS aufgerufen, wo den Allmanach für GPS aus dem GSM Netzt lädt, was eine schellere Ortung bringt.

    Zu den Panels : Es ist so, das bei einem Panelwechsel zuerst ein statisches Bild angezeigt wird und dann nach dem Abrufen der aktuellen Daten, was ca. 2 Sekunden dauert das Panel erst in der vollständigen Auflösung angezeigt wird. Da ich denke, das man sich so oder so für ein Panel endscheidet und das meistens nutzt stört es mich nicht!

    Zur Tastatur : Wenn man die Minitatsur vom P910 gewohnt ist, ist diese hier 1000mal Besser. Da ich die vom P910 aber seit geraumer Zeit abmontiert hatte braucht es wieder etwas Eingewöhnung. die Tasten haben aber einen klaren Druckpunkt und lassen sich selbst mit meinen Branken (ich bin 195cm Groß und habe endsprechende Hände) recht gut erfühlen! Die Belegung der Tasten hätte man eventuell etwas optimaler gestalten können, aber man sollte sich daran gewöhnen können.

    Die reine Fingerbedienung geht leider nicht immer man muss schon bei machen Dingen zum Stylus greifen. Schiebt man die Tastatur aus und hatte den Stylus in der Hand weis man immer nicht wohin mit dem Teil! Ich stecke es dann wie ein Messer zwischen die Zähne .

    WLAN scheint recht schnell zu sein.

    Soweit zum ersten Eindruck. Ich bin jetzt noch bis ca. 17:30 Online und werde mit meinem X1 noch etwas rumspielen. Wenn Ihr also Fragen habt, versuche ich es mitzubekommen und sie zu klären!

    Gruß Aki


    So nach einer Nacht noch ein paar mehr Infos :
    Je mehr man in Übung kommt, desto weniger brauch man den Stylus.
    Auch immer daran denken, das man noch Tasten hat, da die OK-Taste einfach zu nutzen ist als das Kreuz in der Ecke zu treffen ist.

    Ich habe noch keine Speicherkarte, daher noch nicht viel mit Audio/Video/Foto gemacht daher kann ich dazu noch nichts sagen.

    Gegenüber meinem P910 funktioniert die Syncronisation mit meinem PC absolut Reibungslos und endlich gehen auch die Geburtstage!

    Zur Geschwindigkeit : Die finde ich ist sehr unterschiedlich. Das Aufrufen von Programmen oder Panels scheint relativ lange zu daueren, innerhalb der Programme geht es dann aber recht schnell. Eine Nennenswerte Verzögerung beim Tippen kann ich nicht feststellen.

    Zu den Panels: Ich nutze Quasi als Desktop den Sony Ericsson Panel I. Ich finde diesen sehr Übersichtlich und man kann Ihn Quasi als "Profilumschalter" Verwenden, da man fast alles Umschalten kann. Was mir fehlt wäre ein Button für eine generelle Rufumleitung ein und auszuschalten.

    Bis alles erforscht ist wird aber noch sehr viel Zeit ins Land gehen!

    Gruß Aki
    1
     

  7. Guten Morgen,
    hier kommt nun die zweite Welle der spontanen Eindrücke, nachdem ich gestern und heute mein Xperia etwas ausführlicher ausprobieren konnte.

    Bei aller Begeisterung über die Qualität des Gerätes und all die vorhandenen Features habe ich leider auch etwas Negatives zu berichten:

    - USB ANSCHLUSS ist unglücklich platziert. Ich hatte bis jetzt ein M600i und würde gerne im Auto den gleichen Halter verwenden, nur steckt jetzt das Ladekabel oben links so unschön... und wenn man zufällig am Kabel stärker nach unten zieht, kann der ganze Stecker ausgerissen werden! Bei horizontalen Bezestigung sieht's besser aus, nur habe ich dafür keinen Halter und auch sonst finde vertikal besser. Alle früheren SE-Smartphones hatten Kabelanschlüsse unten und es gab auch simple und günstige Ladestationen dazu, wo man das Handy einfach und elegant anstecken kann, um es zu laden, zu synchronisieren und/oder einfach aufubewahren.

    - BEDIENUNG ist sehr uneinheitlich und teilweise unlogisch. Mal geht's mit dem Finger, dann öffnen sich aber ganz kleine Menüs, die man nur mit Joystick oder Kursortasten rundherum, oder mit Stylus bedienen kann. Schließlich poppt ein Ja-/Nein-Dialog auf, der - aus welchem Grund auf immer - Joystick und deren Kursoretasten ignoriert und nur mit Finger oder Stylus bedient werden kann! Ähnliches mit der Tastatur: mal kann man etwas eintippen und mit ENTER der Tastatur bestätigen, in anderen Fällen wird ENTER ignoriert und man muss stattdessen OK rechts vom Bildschirm drücken! So'n durcheinander!... Nicht ohne Grund war ich wegen Microsoft Windows skeptisch... Mal hoffen, dass irgendwann mal ein ähnliches Gerät mit Symbian oder Android kommt.

    - PANELS sind in meinen Augen vor Allem und fast nur ein Marketing-Begriff, um Innovation und Originalität besser verkaufen zu können. Viel mehr als große Icons zum Starten von Applikationen sind sie ja nicht. Konzept ist noch OK, Implementierung ist aber dürftig und verwirrend. Wenn schon -- dann sollten die Uhren darin einmal pro Minute oder so aktualisiert werden. Denn jetzt habe ich stets 10 nach 10 in England auf dem Display, obwohl es gerade 20 vor 12 in München sein sollte. Besonders peinlich finde ich Animation der Pannels beim Aufschieben des Displays. Das sieht gar nicht gut aus. Das Gerät kosten 600 EUR, hat einen 500+ MHz Prozessor und einen 3D-Grafikbeschleuniger.... schafft trotzdem nicht, die 7 Kärtchen mit statischem Inhalt flüssig zu drehen!

    Ansonsten ist PERFORMANCE durchaus akzeptabel, insbesondere wenn's innerhalb einer Applikation bleibt und nicht zwischen mehreren umschaltet, obwohl NOKIA N800 (Internet Tablet mit 800x480 TouchScreen un Linux) mir immer noch schneller erscheint, trotz schwächeren CPU und Grafikprozessor.

    Hoffentlich kann ich am dritten Tag mehr Positives als Negatives berichten, denn bis jetzt habe ich nicht mal telefoniert damit!
    WiFi-Anbindung hat übrigens sofort schnell geklappt, und OPERA läuft wirklich bestens.
    0
     

  8. Hallo noch einmal;

    in der Zwischenzeit habe ich wieder Einiges ausprobiert und sogar mit dem Teil telefoniert (!)

    - AKKULEISTUNG scheint sehr gut zu sein. Am Ende des ersten Tages ohne Ladegerät waren noch rund 50% drin, und das bei ziemlich aktiver Nutzung. Ich erinnere mich noch an die Zeiten, als ich ein SE P800 hatte und bei ektiviertem Bluetooth un TomTom der Akku in spätestens 1,5 Stunden ganz leer war! Habe auch bemerkt, dass am PC (über USB) der Akku ziemlich langsam geladen wurde (über 2 Stunden von 50 auf 100%). Mit einem USB Netzteil geht's, glaub' ich, deutlich schneller.

    - EMPFANG ist völlig in Ordnung. Hier im Büro haben manche Kollegen öfters gar kein e-plus Netz, ich aber schon, sowohl früher mit M600i, als auch jetzt mit X1.

    - SPRACHQUALITÄT ein wenig fraglich... Mich haben die anderen sehr gut und deutlich gehört, ich selber aber manchmal ziemlich dumpf. M600i war diesbezüglich vielleicht ein wenig besser.

    - LAUTSPRECHER ist allerdings ziemlich misarebel, klingt sehr dünn und blechig. Zudem gibt's nur eine einzige Spalte bzw. ein Loch unten links, und wenn man es versehentlich zudeckt - dann kann man fast nichts mehr hören. Zum Glück brauche ich den Lautsprecher kaum; auch nicht zum Navigieren.

    - TASTATUR finde ich sehr gut, nur gibt's manchmal Probleme mit der Lesbarkeit des Symbole darauf: die schwarzen Buchstaben beginnen bei Dunkelheit zu lauchten, und wenn's nicht sehr dunke ist -- dann sehen sie genauso grau aus, wie die Tasten selbst. Ist aber kein großes

    - GPS funktioniert bestens! Habe bis jetzt keine großen Unterschiede zu meinem externen GPS Empfänger gesehen, was Empfindlichkeit und Geschwindigkeit betrifft. Sehr positiv ist schnelles "Fixing" (Finden der Position) nach dem Einschalten des Gerätes. Bei meinem externen Empfänger hat es manchmal einige Minuten gedauert.

    - mit GOOGLE MAPS bin ich eines Abends durch die Stadt etwas rumgefahren und war von den Möglichkeiten ziemlich begeistert. Zum Routing ist die Software zwar nich geeignet, dafür kann man alles Mögliche schnell finden: jede Sehenswürdigkeit, jede Firma, jeden kleinen Laden.. meistens samt Telefonnr. und Homepage. Luftaufnahmen kann man ja auch einstelle - sieht's scharf aus! Nur Obacht: es wird dabei viel Daten übertragen! Nach einer Strecke von 6-8 Km und ein Wenig Rumspielem mit Zoom und Sattelitenansicht waren es schon über 3 MB. Ohne Datenflatrate ist also nur ab und zu möglich und im Ausland leider gar nicht (hätte mindestens 10 EUR für Datenroaming zahlen müssen).

    - DATENTRANSFER über USB aufs Handy scheint mir nicht besonders schnell zu sein. Für jeden Gigabyte habe ich mindestens 5 Minuten (gefühlte 100 für 4GB) gebraucht (im ActiveSync-Modus). Oder ist es doch OK? So viele Daten überspielt man ja nur selten. Habe eine 8 GB Class 6 MicroSD-Karte.

    - zwei NAVIGATIONSPROGRAMME** habe ich dabei zum Testen installiert; das bessere davon werde ich dann später kaufen. Beide laufen bis jetzt ohne sichbare Macken, nutzen den scharfen Bildschirm voll aus und kommen mit dem internen GPS-Empfänger bestens zurecht. Leider sind POI-Symbole und einige Überschriften in einem der beiden Programme zu klein, aber vielleicht gibt's auch da eine Lösung.
    Autonavi - das war für mich sowieso eins der wichtigsten Gründe, neues Smartphone zu kaufen, denn für M600i gibt's schon wieder keine Updates und keine Karten mehr. Und UIQ ist tot und von SE bereits begraben sowieso...

    - allgemeine STABILITÄT UND GESCHWINDIGKEIT des Systems ist durchaus OK. Einmal beim Umschalten zwischen Panels war Xperia plötzlich rund eine Minute lang eingefrohren und nicht ansprechbar. Gerade in dem Moment, als Screenshot eines Panels vergrößert wird, umd normalerweise 1-2 s später ducht die echte Applikation ersetzt zu werden. Wer weiß warum hat's plötzlich 60 s gedauert... Ein anderes Mal konnte ich zweimal nacheinander nicht anrufen: eine Nummer wurde gewählt (oder auch nicht) aber minutenlang kam kein Ton und auch kein Abbruch. Vielleicht lag es aber am Netz.
    1
     

  9. Das XPERIA X1 ist nun schon mein 3. WM basierendes Gerät und - natürlich auch wg. seiner "Neuigkeit" - im Vgl. zu meinen Vorgängermodellen M1000 und M3100 mein erstes WM Gerät indem das OS vornehm in den Hintergrund rückt und die bedienerfreundlicheren, aufgesetzten Oberflächen das Arbeiten angenehm un zügig machen.
    Das Panelkonzept überzeugt mich jedoch (noch) nicht. Ich war, um ehrlich zu sein, etwas enttäuscht, dass in der Panelübersicht nur statische, bzw, Dummy panels angezeigt werden, die keinerlai aktuellen Inhalt darstellen. Ich hatte eigentlich damit gerenchet, das zumindest die Uhrzeit, Termine und Aufgaben auch auf den verkleinerten Panels dem aktuellen Zustand entsprechen, so dass bei geschickter Auswahl eines jeden Panelinhaltes eine wirkliche Übersicht an Informationen angezeigt wird. Das nun aber schon zum Anzeigen der aktuellen Zeit ein panel geöffnet werden muss, trifft wirklich nicht meine Erwartungen - Die Hoffnung das hier in Zukunft wirklich aktuelle anstatt der Dummys angezeigt werden (der Speicher sollte dies doch zulassen) bleibt jedoch.
    Hocherfreut stellte ich fest, dass sich die Verbindungskonfigurationen auf ein minimzum reduziert haben, nachdem ich beim M3100 noch einige Zeit damit verbringen musste.
    Für mich rückt mit dem X1 die Hauptnutzung nun endgültig in Richtung mobile Informationsversorgung und das Telefonieren tritt in den Hintergrund.
    Es lässt sich auch nicht leugnen, das nachdem bei den ersten Generationen von Smartphones die technischen Limitierungen die Nutzbarkeit noch einschränkten, die Geräte der aktuellen Generation, eher ein "Marketingtool" der Netzprovider darstellen, die durch Anwendungen wir Googlemaps den Nutzer dazu verführen enorme Datenmengen über ihre Netze zu kommunizieren.
    Nun werde ich deshalb auf ein Abo mit deutlich geringerer Grundgebühr und somit weniger Gesprächsminuten dafür aber einem attraktiven Datenvolumen wechseln.
    Grüessli
    Eric
    1
     

  10. ....weitere Bemerkungen nach den ersten 10 Tagen:

    - AUFLADEN dauert immer ziemlich lange. Über PC sowieso, aber auch mit dem mitgelieferten Ladegerät. M600i war in dieser Diszipline vielleicht um 200% schneller! Dafür hält der Akku auch länger.

    - WÄRMEENTWICKLUNG stört mich doch irgendwie... Beim Aufladen wird der Akkudeckel rund +40 Grad (!) warm, aber auch wenn man unterwegs Programme wie 3D-Billard laufen lässt. Man gewöhnt sich sicherlich daran, ungewöhnlich ist es aber trotzdem.

    - RADIO-EMPFANG finde ich überdurchschnittlich gut. Hatte schon mehrere MP3 Player mit FM, Xperia ist dabei nicht schlechter, als der beste davon.

    - KLANG ÜBER KOPFHÖRER allgemein ist dagegen eher unterdurchschnittlich. Kein Equalizer und auch die Lautstärke kann man nur sehr grob einstellen. Ein High-End Multimedia-Handy sollte in diesem Bereich doch besser sein.

    - PERFORMANCE allgemein ist für mich immer wieder ein Thema, wenn man Leistung des Prozessors und Speichergröße beachtet. Man spürt sofort, was für eine Bremse dieses WINDOWS ist! Ich habe z.B. auch ein Internet Tablet von Nokia (N800), welches weniger RAM und einen schwächeren Prozessor hat. Trotzdem läuft sich Nokia (mit LINUX) flotter, gerade bei einfacheren Tasks wie z.B. Einstelungen aufrufen, Menüs umschalten, Browser starten usw. Auch mein SE M600i ist dabei angenehmer zu bedienen. Bei Xperia muss man immer wieder eine halbe oder ganze Sekunde, wenn nicht noch länger, warten, bis etwas überhaupt passiert.

    - Intallierte OPERA-Version mag der beste WindowsMobile-Browser sein, so wirklich gefällt's mir aber nicht. Auf dem erwähnten NOKIA-Tablett (mit Linux+Firefox) konnte ich z.B. fast beliebig viele Browserfenster öffnen und zwischen denen schnell umschalten, auf dem X1 (Windows+Opera) gibt's maximal drei, und auch Umschalten zwischen denen ist bei weitem nicht so flott. Und dies obwohl X1 leistungsfähiger ist. Theoretisch.
    Ist die neue Opera-Version (Beta 2) vielleicht besser?

    Alles in Allem bin ich zwar nicht unzufrieden, so wirklich überzeugend ist XPERIA im praktischen Leben aber auch nicht ganz (fast auschließlich wegen Software). Mangels Alternativen ist Xperia trotzdem die beste Wahl heutzutage.
    0
     

Ähnliche Themen

  1. Klingeln beim ersten Freizeichen
    Von stefric im Forum HTC Touch Diamond
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 17:32
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2003, 17:59

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

sony ericsson m600 rufumleitung einrichten

xperia googlemaps tonlos bluetooth

SEHR MISAREBEL

Stichworte