HTC hällt Android und Windows Mobile für keine Konkurrenzprodukte
Ergebnis 1 bis 3 von 3

  1. John Wang von HTC sagt, Android sei kein Konkurrenz-Betriebssystem sondern ziele auf im Gegensatz zu Windows Mobile weniger auf die Business-Features ab sondern sei flexibler in Sachen Applikations- und Gerätedesigns und würde eher auf die Usability fokusieren. HTC plant, weiter beide Betriebssysteme einzusetzen und Geräte dafür zu entwickeln.
    Quelle: Digitimes.com (Englisch).

    Das ist vor Allem interessant wenn man bedenkt, dass Microsoft weiter daran festhällt, von den Herstellern und den Mobilfunkanbietern Lizenzgebüren zu fordern (zwischen USD 8 und USD 15 pro Gerät). Wenn man dazu überlegt, dass für Hersteller keine Lizenzgebüren fällig werden für Symbian oder Android-OS. Quelle: PocketPCthouchts.com (Englisch).
    Geändert von yjeanrenaud (02.10.2008 um 21:35 Uhr)
    2
     

  2. Das tönt aber gar nicht gut für uns Windows Mobile User, die auch gerne eine gute Usability haben möchten

    Naja, Android ist es bis jetzt zum Glück noch nicht gelungen, zu einem grossen Renner zu werden
    0
     

  3. Hmm, vielleicht habe ich das zu stark verkürzt. So wie ich den verstanden habe meint er, bei Android kann der Hersteller mehr rumwerkeln und verändern an der Usability und halt ein 0815-Interface und Geräteausstattung machen wenn er will. Bei Windows Mobile schreibt Microsoft ja so einiges vor, was die Tastenbelegung, Auflösung und Interfaces etc. angeht.
    2
     

Ähnliche Themen

  1. Windows mobile 6.1 für HTC Touch?
    Von stimor im Forum HTC Touch
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 18:49

Stichworte