Zitat: SoftMaker Pressetext
http://www.softmaker.de/images/tmc08_292.png
SoftMaker lädt alle Anwender ab sofort dazu ein, die öffentliche Betaversion von SoftMaker Office 2008 für Windows CE kennenzulernen und zu testen. Während sich der Vorgänger SoftMaker Office 2006 noch an die Besitzer der alten Handheld-PCs wie etwa den HP Jornada 720 richtete, hat das neue Office bereits eine ganz andere Zielgruppe im Visier. Es kommt auf modernen Windows CE-Geräten wie etwa dem Psion Netbook Pro oder dem Fourier Nova 5000 zum Einsatz.
SoftMaker-Geschäftsführer Martin Kotulla: "Jointech bringt demnächst den JL7100 auf den Markt – einen kompletten tragbaren Computer für 99 Dollar. Auf dem 7-Zoll-Notebook wird ebenfalls Windows CE eingesetzt." Die genannten CE-Geräte sind mit einer Bildschirmauflösung von 640 x 480 Pixeln oder höher ausgestattet. SoftMaker Office 2008 für Windows CE kommt mit diesen Auflösungen bestens zurecht.
Innerhalb des gleichen Pakets lässt sich aber auch eine separate Version verwenden, die auch auf kleineren PDA-Bildschirmen mit einer
Auflösung von 240 x 320 Pixeln zum Einsatz kommt. Somit lässt sich das Programm auch auf mobilen Datenerfassungscomputern einsetzen - wie etwa dem Ikôn von Psion Teklogix, dem MC3000 Handheld Mobile Computer von Motorola oder dem PSC Falcon 4220. Aber auch auf Telefonen mit Windows CE-Basis wie etwa dem Yulong CoolPad 728 fühlt sich SoftMaker Office 2008 für Windows CE wohl.
Mehr dazu und den public Beta Download gibt es auf der Produktseite.