Das GooglePhone wird nund definitiv nicht kommen. Dafür etwas anderes: Android eine "Open Handset Alliance".

"Die Open Handset Alliance ist die Organisation die Google rund um sein mobiles Betriebssystem Android aufgebaut hat. Der Name verspricht zwar einen quasi offenen Standard, aber am Ende ist es doch propitär - da Google im verborgenen die Fäden dieser "Organisation" zieht und alle Mitglieder lediglich Partner-Firmen von Google sind.

Googles Betriebssystem soll auf jedem mobilen Endgerät lauffähig sein und sich mit minimalen Anforderungen begnügen - so dass vom Billig-Handy bis zur Luxus-Klasse jedes Mobiltelefon mit Android ausgerüstet werden kann. Jeder Hersteller darf den Sourcecode des auf Linux basierenden Betriebssystems ändern und es frei verbreiten bzw. auf die eigenen Handys installieren und es verkaufen.
Die bekannte Alles-Kostenlos-Strategie setzt Google auch auf dem mobilen Sektor fort: Das Betriebssystem wird zwar komplett kostenlos angeboten, aber dafür möchte man sich das Geld von den Partnerfirmen die mobilen Content anbieten sichern. Die Content-Lieferanten profitieren davon dass das Handy voll auf die Online-Nutzung ausgelegt ist und Internet-Flatrates fürs Handy demnächst hochkonjunktur haben dürften.

Auf den mobilen Portalen wird dann natürlich AdSense eingesetzt - der einfachste Weg für beide Partner um sich die Einnahmen zu teilen. Je mehr sich die Partner ins Zeug legen desto mehr wird Google also verdienen und sich die Entwicklung des mobilen Betriebssystems nachträglich vergolden. Das Alles-Kostenlos-Prinzip dürfte auch hier wieder mehr als aufgehen."

Ganzer Text: http://www.googlewatchblog.de/2007/1...e-googlephone/ (deutsch)

Link: http://googleblog.blogspot.com/2007/...my-gphone.html (englisch)