Hilfe! werde gerade von allen seiten verarscht! Hilfe! werde gerade von allen seiten verarscht!
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. hallo,
    zuerst einmal: vielen dank an alle die hier aktiv mitwirken und sicherlich nicht nur mir schon oft geholfen haben, stolpersteine und probleme mit ihren telefonen zu überwinden. Bis jetzt habe ich hier immer nur passiv mitgelesen, aber nun steck ich ziemlich im schlamassel. sorry für den folgenden langen text, aber vll. hat ja trotzdem jemand lust das zu lesen und eventuell einen rat für mich?
    folgendes problem:
    vor etwa einer woche gab plötzlich der touchscreen meines hd2 den geist auf. kein sturz, keine nässe. es wurden einfach innerhalb eines abends immer weniger eingaben "verarbeitet" bis gar nichts mehr ging. soft- und hardreset blieben ohne erfolg. gott sei dank ist der hd2 erst ca. 1 jahr alt. also: hotline des händlers (logitel) angerufen. kostenlos eingeschickt und auf reparatur gehofft. an dieser stelle muss ich sagen, dass ich dem hd2 immer wie ein rohes ei behandelt habe! 2 tage später hatte ich mein handy wieder. ohne repapratur. der feuchtigkeitsindikator neben dem akku ist rot (eigentlich mehr zart rosa), also kein garantiefall. ich wusste bis dahin gar nicht, dass das ein indikator ist. (im übrigen erkennt man an den schrauben, dass das handy nicht einmal geöffnet wurde, um sicherzustellen, dass es wirklich an einem wasserschaden liegt.) ich rief wieder an und versicherte, dass das gerät nie nässe ausgesetzt war und erst recht nicht am abend, als es kaputt ging. anscheinend habe ich einmal beim putzen das handys diesen indikator ausgelöst oder ähnliches. antwort: "das interessiert den hersteller nicht. sobald ein indikator ausgelöst ist, ist die garantie futsch." da ich dem ganzen nicht vertraute habe ich nochmal direkt bei der hotline von htc angerufen. dort meinte man zu mir "wenn ihr händler den schaden für einen wasserschaden hält, können wir auch nichts machen." die wollten den hd2 also auch nicht genauer ansehen. außerdem kam in dem gespräch heraus, dass ich ein t-mobile gebrandeten hd2 habe. ich habe es aber ohne branding zu einem e-plus vertrag bekommen. jetzt wusste ich gar nicht mehr was los ist. also habe ich mal dieses boot-menu geöffnet (vol - gedrückt und angeschalten) und siehe da: mir springen die wörter COTULLA und HSPL entgegen. ich habe mich nie getraut roms zu flashen oder ähnliches. also kam es schon so vom händler, was ja von anfang eine garantie unmöglich gemacht hätte. ich jedoch nichts davon wusste.

    jetzt meine fragen:
    1. was meint ihr? wie sollte ich mich jetzt verhalten?
    2. ist es wirklich so, dass ein ausgelöster indikator die ganze garantie aufhebt?
    3. kann ich irgendwie beweisen, dass ich nichts mit dem flashen des gerätes zu tun habe? (installationsdatum nachvollziehbar?)
    4. wenn ich tatsächlich keinen anspruch auf garantie habe, ist der austausch vom screen sehr kompliziert?
    0
     

  2. Also irgendwie klingt das seltsam... Ich würde da mal bei einem Verbraucherschutz oder ähnlichem Anrufen und mal nachfragen.
    Aber das mit diesen Indikatoren ist immer so eine Sache. Die reagieren auch bereits bei hoher Luftfeuchtigkeit, was dann direkt als Wasserschaden Diagnostiziert wird. Da spielt es häufig keine Rolle ob nun der Defekt überhaupt etwas mit der Feuchtigkeit zu tun haben kann (Beispiel: ein abgefallener Knopf, wird nicht repariert weil das Handy einen Wasserschaden habe).

    Gruss
    Nemoc
    0
     

  3. Also, aufgrund des Fähnchens in deinem Profil nehme ich jetzt mal an, dass du in Deutschland bist und das Handy auch in D gekauft hast.
    Zur Garantie: Da G. eine freiwillige Leistung des Herstellers ist, kann er da grundsätzlich seine eigenen Bedingungen stellen. Deshalb wird dich höchstwahrscheinlich sowohl der Feuchtigkeitsindikator als auch die andere, nicht authorisierte Software, die Garantie kosten. Jedenfalls wenn der Schaden damut zusammenhängen kann. Ob du mit Software deinen Touchscreen zerstören kannst, lasse ich jetzt mal offen, mit Wasser geht es mit Sicherheit. Wenn du nachweisen kannst, dass da kein Wasserschaden vorliegt, hast du vielleicht eine Chance, es bleibt dann aber immer noch die Software.
    Kommen wir daher zur Gewährleistung: Du hast das Handy in D von einem gewerblichen Anbieter gekauft? Als Neu- oder Gebrauchtware? Auf Neuware von einem Händler hast du 2 Jahre G.
    Allerdings musst du nach Ablauf der ersten 6 Monate beweisen, dass ein Sachmangel beim Kauf vorgelegen hat. Beim Touchscreen und den Feuchtigkeitsindikatoren halte ich das für sehr schwierig, jedenfalls dürfte ein entsprechendes Gutachten ein ziemliches Kostenrisiko darstellen.
    Was die Software angeht, könntest du bessere Chancen haben. Verstehe ich dich richtig, dass du da nachweisen kannst, dass die schon vor dem Kauf drauf war? Ich weiß, du fragst, ob du das irgendwie beweisen kannst. Was meinst du mit "Installationsdatum nachvollziehbar"? Wenn dir das Debranding verschwiegen wurde, würde ich darin einen Mangel sehen.
    Wenn das also zutrifft, solltest du dich an den Händler wenden.
    Geändert von cdyna (22.03.2011 um 08:41 Uhr)
    0
     

  4. ^^^ Phuh. Es dürfte schwer fallen, nach 1 Jahr Betrieb beweisen zu können, dass das Gerät nicht wirklich neu war.

    Logitel scheint hier, wissend oder nicht, einen Rückläufer verkauft zu haben, der dazu noch mit HSPL geflasht war. Mit anderen Worten: Der Händler hätte das Gerät in diesem Zustand gar nicht verkaufen dürfen - und wenn, dann muss er jetzt auch exakt dafür gerade stehen. Möglicherweise liesse sich auf Grund der Seriennummer nachweisen, an wen HTC das Gerät ursprünglich ausgeliefert hat, vielleicht existiert sogar eine Datenbank bei Logitel, die für Klarheit sorgen könnte. Nur, freiwillig dürften die so etwas kaum anbieten.

    Ähnlich wie mein Vorposter sehe ich nur Chancen über den Verbraucherschutz oder ggf. über einen Anwalt. Ist halt alles mit Aufwand, möglicherweise sogar Kosten verbunden.

    Ein anderer "Trick" könnte sein, HSPL wegzuflashen, und das Gerät über ein von HTC autorisiertes Servicecenter noch einmal anschauen zu lassen - sprich, nicht über Logitel. Quasi eine "zweite Meinung". Das mit dem Feuchtigkeitsindikator hielte ich persönlich für eine dreiste Ausrede, wenn das Gerät nicht wirklich geöffnet worden wäre. Aber: Möglich ist alles. Gerade im Winter (wechselnde Temperaturen). Und wenn es denn tatsächlich eine Langzeitfolge nach einem Feuchtigkeitsschaden wäre, stünde wiederum zur Diskussion, was alles genau Logitel möglicherweise falsch gemacht haben könnte - nebst dem Verkauf von einem offensichtlich garantiebefreiten Smartphone.
    0
     

  5. Geconvin hat da meiner Meinung nach bereits etwas interessantes angesprochen.
    Ich würde Logitel dazu auffordern, über die IMEI-Nummer zu überprüfen, ob dieses Gerät bei ihnen schon einmal verkauft wurde. Wenn deine Aussage stimmt, dass du es nie geflasht hast, dann haben sie dir tatsächlich einen Rückläufer verkauft, was so nicht in Ordnung ist.

    Das Logitel gebrandete Geräte von T-Mobile zu Vertragsverlängerungen anderer Provider verkauft hat, ist bekannt. So war es bei mir auch gewesen, als ich 2009 mein Gerät bestellt habe. Nur komisch, dass sie weiterhin so verfahren. Zur Einführung hatten viele Händler halt nur T-Mobile Geräte.
    Bei Erfolglosigkeit würde ich auch HSPL entfernen und es erneut einschicken lassen. Die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass die Mitarbeiter vor Ort das HSPL auf dem Gerät entdeckt haben. Wie hier im Forum schon zu lesen war, wird daraufhin das Gerät sofort wieder zurückgesendet und das Beiblatt mit solch teils skurilen Fehlermeldungen versehen.
    0
     

  6. Sicher das dir der Händler auch wirklich DEIN Handy zurück geschikt hat, und nicht irgend ein anderes? Hast du Seriennummer (IMAE oder so ähnlich) mal überprüft?
    0
     

  7. danke für die ratschläge! zu aller erst: ja es ist zu 100% mein telefon. und es wurde auch zu 100% nicht geöffnet. also: mit "installationsdatum nachvollziehbar?" meine ich ob mir jemand, der erfahrung mit dem flashen hat, sagen kann, ob man im nachinein irgendwie rausfinden kann wann hspl oder das rom installiert wurden. weil, wenn das ginge, könnte ich ja mit dem rechnungsdatum nachweisen, dass ich das nicht installiert habe und das demzufolge der verkäufer (oder eventuell sogar der vorbesitzer) den garantieverlust zu verantworten hat. stichwort rückläufer: ich denke eher nicht, dass logitel mir da einen rückläufer verkauft hat (erst recht nicht unwissend), da bei besagter (nicht-)reparatur das handy zurückkam mit "auf kulanz installierter neuester software" (so stand es im rücksende bescheid). also denk ich mal die haben das absichtlich geflasht. hspl wegflashen sollte sich doch ziemlich schwierig gestalten oder? damit das gerät wieder "normal" ist, müsste man doch ein altes t-mobile rom finden. oder gibt es da keine unterschiede? wie gesagt denke ich, es hängt daran ob ich wirklich nachweisen kann, dass der händler (oder zumindest nicht ich) schon vor dem kauf hspl installiert hat. dann wäre ja praktisch ihre schuld erwiesen oder meint ihr so einfach ist das nicht?
    0
     

  8. ^^^ Wir sprechen hier ja alle nur Vermutungen aus.

    HSPL gehört von keinem offiziellen Servicecenter auf ein Gerät geflasht, so einfach ist das. Denn mit HSPL auf dem Gerät ist jeglicher Garantieanspruch verwirkt - das ist ja beim Flashen das einzige "Risiko". Ein Servicecenter darf ausschliesslich originale ROMs auf die Geräte flashen, entweder das HTC Werks-ROM, oder aber das korrekte Netzbetreiber ROM.

    Mein Gedanke ging sogar so weit, dass Du bereits beim Neukauf einen Rückläufer bekommen haben könntest.

    HSPL wegzuflashen ist einfach: HSPL4.exe herunterladen, HD2 in den Bootloader versetzen, über USB an den PC anschliessen, und schliesslich das "originale" SPL drauf flashen.

    Eine andere Version: Mit der SD Kartenmethode ein Original T-Mob ROM flashen, dann ist das Gerät tatsächlich wieder im "Auslieferungszustand" der gewählten ROM Version. Das Flashen mit der Kartenmethode löscht HSPL und installiert alles komplett frisch. Wie das funzt, steht hier.

    Vielleicht wäre es sogar möglich, das letzte Flashdatum festzustellen - es gibt "Spezialsoftware", die kriminaltechnisch so einiges leisten kann. Wer damit umgehen kann, findet so einiges heraus, aber ob das mit dem Datum möglich ist, weiss ich nicht. Wäre zu überprüfen.
    Geändert von Geconvin (23.03.2011 um 10:17 Uhr)
    0
     

  9. Ich habe seinerzeit nach Erscheinen des HD2 in den Foren einiges von Betroffenen gelesen, dass Logitel gebrandete HD2 umgeflasht und als brandingfrei verkauft haben soll. Daher wundert mich die Aussage hier nicht.
    0
     

Ähnliche Themen

  1. DHD stockt von allen Seiten - was tun?
    Von morel im Forum HTC Desire HD
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 00:18
  2. Videos von gewissen Seiten funktionieren nicht
    Von michi12 im Forum Sony Ericsson Xperia X10
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 06:53
  3. hilfe.....wollte theme installieren...gerade am neuflashen...
    Von riccy im Forum Sony Ericsson Xperia X10 Root und ROM
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 17:59
  4. seiten ansicht von PocketCH.ch
    Von levis14 im Forum Kritik, Lob und Wünsche zu PocketPC.ch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 11:47

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

logitel hotline kosten

logitel garantie

von allen verarschtlogitel hotlineeplushtc hd2 feuchtigkeitsindikatorverbraucherschutz logitellogitel garantiefallHandy feuchtigkeitsIndikatorlogitel reparaturlogitel handy garantiemilestone feuchtigkeitsindikatorlogitel gebrauchtwarehd2 feuchtigkeitsindikatorlogitel kulanzseiten zum verarschenhtc hd2 indikatorfeuchtigkeitsindikator rosahilfe von allen seitenlogitel service hotlinelogitel handy reparaturfeuchtigkeitsindikator handy

Stichworte