Sony VAIO Duo 11 Slider mit Windows 8 Sony VAIO Duo 11 Slider mit Windows 8 - Seite 3
Seite 3 von 8 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 157
  1. 18.11.2012, 16:48
    #41
    Kostenloser RAM Upgrade gabs früher auch schon mal, für andere Modelle, wenn ich was erfahre, kann ich es ja wieder posten.
    0
     

  2. Wird es denn möglich sein, die SSD gegen eine größere zu tauschen? Wie könnte eine Portierung des installierten Systems auf eine neue SSD aussehen? Grüße
    Da ich noch eine 2,5-Zoll SSD mit 250 GB rumliegen hab, wäre es für mich extrem interessant zu wissen, ob die reinpasst.
    Hat diesbezüglich schon jemand Informationen?

    Danke und Grüße!
    0
     

  3. 19.11.2012, 10:08
    #43
    Wenn ich das Gerät ansehe, wird es nur unter Garantieverlust und mit hoher Improvisationsbereitschaft möglich sein, die SSD zu tauschen, sehr viele Schrauben zieren die Rückseite des Gerätes.

    Die RAM sind gemäss Manual fest verbaut und nicht wechselbar, die SSD ist nicht spezifisch erwähnt.
    0
     

  4. 19.11.2012, 14:23
    #44
    Melde mich mal kurz zum Gerät zurück.

    Habs am Freitag bekommen und auch das WE über getestet. Erster ist toll! Sehr gut verarbeitet und wirklich sehr chic. In Sachen Design ist Sony eh meine Nr. 1.

    Aber leider habe ich mich gegen das Gerät entschieden.

    Die Gründe:

    - doch recht groß und schwer für ein knapp 12 Zoll Gerät. Ich denke am Rahmen und sonstigen Ausmaßen kann noch gut eingespart werden.
    - Der Slider funktioniert gut, ist aber nicht unbedingt stabil. Auch der Schwerpunkt verlagert sich ungünstig nach hinten. Dadurch, dass das Display unten nicht einrastet im aufgeklappten Stadium, wabbelt es hin und her wenn man liegend die Beine etwas anhebt. Macht zwar nicht jeder so aber vom iPad her habe ich mir das so angewöhnt. Und wäre das nicht, könnte ich es auch so bedienen.
    - Geräusche macht das Gerät auch. Der Lüfter ist mir dabei egal. Es ist ein permanentes fiepen, quitschen zu hören.. Ganz leise aber auch Notebook typisch. Muss aber nicht sein.
    - Display regelt recht stark nach der Helligkeit. Manchmal gibts auch ein Mikroflimmern.
    - Der Touchknubbel funktioniert ganz gut. Man kann sich daran gewöhnen. Jedoch ziehe ich ein Touchpad vor.
    - Akkulaufzeit zu kurz
    - Sehr hoch auflösendes Display. Toll anzusehen und von guter Qualität. Jedoch wird vieles im Desktopbereich sehr klein. Lesen und Bedienen wird manchmal zur Qual.
    - Tastatur recht klein geraten. Die Tasten könnten trotz heller Beleuchtung größer sein.
    - 128 GB nicht mehr zeitgemäß. Hier sollte nicht gespart werden.

    Alles in allem ist es ein tolles Gerät! Keine Frage. Das Display ist erhaben und wirklich eine Augenweide. Die Touchfunktion ist prima umgesetzt und lässt Win 8 gut bedienen. Das Design und der Slidemechanismus sind chic und gut gelöst. (Auch mit Nachteilen) Zum Arbeiten ist das Gerät zu gebrauchen, ein wenig muss man sich mit der Tastatur jedoch umstellen.

    Man bekommt mit dem Duo 11 ein solides Gerät mit kleinen Schönheitsfehlern. Wer damit leben kann, man keinen Fehlgriff. Für den Beginn der Win 8 Convertibles wird sich aber noch einiges tun und darauf bin ich gespannt!
    1
     

  5. Zitat Zitat von tommy536 Beitrag anzeigen
    - 128 GB nicht mehr zeitgemäß. Hier sollte nicht gespart werden.
    Genau genommen ist es ein Tablet... welches Tablet hat denn mehr?
    0
     

  6. Zitat Zitat von pemko Beitrag anzeigen
    Genau genommen ist es ein Tablet... welches Tablet hat denn mehr?
    Für ein einfaches Tablet als Spaß nebenbei ist das Gerät zu teuer, zu schwer und zu groß. Dafür kann man sich ein Surface RT, ein iPad oder irgend ein günstiges Android-Tablet holen, wenn man möchte (und irgendeinen Sinn darin sieht).
    Das Sony Duo 11 zielt jedoch klar darauf ab, ein vollwertiger Notebook-Ersatz zu sein und genau dafür hab ich es auch bestellt.
    Für mich gibt es kein weiteres Notebook/PC im Haus, deshalb hab ich mir das Upgrade auf 256GB geleistet.
    0
     

  7. 19.11.2012, 15:59
    #47
    So sehe ich das auch. Das Duo ist für mich ein klassischer Laptop mit kleinen Abmessungen. Die Tabletfunktion finde ich hier zweitrangig... auch wenn Sony darauf abzielen wollte.

    Als Hauptrechner wäre mir die Leistung jedoch zu schwach. Da ich öfter Filme codiere, würde ich wohl zu lange warten...
    0
     

  8. 19.11.2012, 17:59
    #48
    Zitat Zitat von tommy536 Beitrag anzeigen
    ...
    Danke für deine Eindrücke !

    - Zum Speicherplatz: Deswegen kann man doch eine 256 GB Version ordern und die zur Not mit ner SD Karte Aufrüsten...
    - Desktopbereich: Hattest du die Elemente auf 100 % oder 150 % stehen? Brauch man denn wirlich so nen Trackknubbel/Touchpad wenn man eh ein Touch Display hat ? (Kleine Finger/Stifteingabe Vorrausgesetzt). Gibts nicht irgendwo eine Einstellung um eine Helligkeitsregelung anzupassen ?
    -Fiepen: Können das andere bestätigen ? Wäre für mich ein KO Kriterium
    0
     

  9. Hallo,

    ich liebäugele ja auch sehr mit dem Vaio Duo 11, da ich ein leichtes Ultrabook brauche, es jedoch nicht zum Vielschreiben einsetze, sondern auch eher mal die Tabletfunktion und den Stift nutzen werde, jedoch auch die volle Office Funktionalität benötige.

    Im aktuellen Testbericht bei notebookcheck.com wurde jedoch angemerkt, dass das Duo 11 die Displayhelligkeit im Akkubetrieb automatisch von ca. 400 nits maximal auf unter 200 nits maximal herunterfährt. Wenn das nicht vom User abschaltbar ist, wäre es für den Einsatz unter freiem Himmel nicht geeignet. und das wäre dann doch ein KO-Kriterium.

    Kann einer der Besitzer das bestätigen?

    Danke und viele Grüße

    Lars
    0
     

  10. 20.11.2012, 13:44
    #50
    Die Displayhelligkeit kann man auch unter Akkubetrieb auf 100% stellen. Der Lichtsensor, der die Helligkeit automatisch regelt, ist ausschaltbar.

    Ein Fiepen höre ich nicht, aber dies ist manchmal schwer einzuschätzen, was unter Fiepen geht und was nicht. Ich finde das Gerät sehr leise und völlig unauffällig.

    Zur Bedienung muss ich sagen, dass es für meine Zwecke sehr nahe am optimalen ist. Für den normalen Einsatz, gerade auch unterwegs, bediene ich primär via Touchscreen. Für ältere Windowsapplikationen kommt man prima mit dem Trackknubbel in Kombination mit dem Touchscreen klar - erstmals kann ich wirklich auf die Maus verzichten im Gepäck. Die Tastatur geht sehr gut, nachdem man sie ein paar mal benutzt hat.
    1
     

  11. Danke für Deine Antwort. Ich muss aber nochmal nachhaken:

    Man kann natürlich den Helligkeitssensor ausschalten, allerdings soll das Duo im Akkubetrieb die Displayhelligkeit auf unter 200 nits Maximum begrenzen. Das hieße, dass trotz maximaler Einstellung das Display nicht die 400 nits im Netzbetrieb erreicht.

    Könntest Du bitte mal maximale Helligkeit im Netztbetrieb und maximale Helligkeit im Akkubetrieb vergleichen? Ist das Display in beiden Situationen gleich hell?

    Vielen Dank im Voraus!

    Viele Grüße

    Lars
    0
     

  12. 20.11.2012, 21:42
    #52
    Habe das ausprobiert, wenn man manuell die Helligkeit einstellt, ist das Maximum mit und ohne Strom gleich hoch.
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Windows 8 device aus geschrieben.
    0
     

  13. Vielen Dank (komisch, dass das bei den Testern von Notebookcheck.com anders war)!

    Dann komme ich doch ernsthaft in Versuchung.... . Hast Du es schon mal draußen getestet? Wie schlägt es sich unter "freiem Himmel" (wegen des spiegelnden Displays)?

    Schönen Abend

    Lars
    0
     

  14. Meines kam gestern an, da es dann draußen schon dunkel war, kann ich deine Frage leider nicht beantworten.
    Jedoch bin ich jetzt in meiner Entscheidung bestätigt, dass das Vaio Duo die richtige Wahl für einen vollwertigen Notebook-Ersatz ist.
    Das Display ist eine Augenweide -hell, kontrastreich und gestochen scharf. Der Touchscreen reagiert perfekt, sogar im Desktop trifft man trotz hoher Auflösung die gewünschten Punkte.
    Das Gerät ist sofort einsatzbereit und fährt blitzschnell hoch, falls man es ganz ausgeschalten hat. Der Lüfter ist zwar hörbar, jedoch sehr leise und keinesfalls störend -ein Fiepen, wie zuvor mal erwähnt, konnte ich nicht feststellen.

    Die Akkulebensdauer dürfte so bei 6Stunden liegen, wenn man die Hardware nicht belastet und das Display nicht zu hell leuchten muss (ich hab gestern erstmal alles eingerichtet und dann 2 Stunden eine Visual Novel gespielt).

    Falls man keine speziellen CPU-lastigen Aufgaben mit dem Gerät bewältigen will, ist der i3 absolut ausreichend! Alles läuft verzögerungsfrei, Full-HD Videos spielen ohne Ruckeln und Armed! scrolled butterweich.
    0
     

  15. Danke für den Bericht!

    Kannst Du auch (wie Galaxy S2) bestätigen, dass die maximale Displayhelligkeit im Akku- wie im Netzstrommodus gleich hoch ist (ca. 400 nits) bei manueller Einstellung? Ich lese dazu leider völlig widersprüchliche Angaben und da ich es des Öfteren unter freiem Himmel nutzen werde, ist dies für mich das letze Kriterium, was mich aktuell noch vom Kauf abhält.

    Zurzeit gibt es übrigens einen 7% Gutschein für den Sony Online Shop: SPRWLTAFF4712.

    Vielen Dank

    Lars
    0
     

  16. 21.11.2012, 12:49
    #56
    Ich erinnere mich noch, dass ich in einem englischen Review vor dem Kauf gelesen hatte, dass das Display sehr hell ist und sogar draussen bei Sonnenlicht gut ablesbar sei. Leider kann ich es im Moment nicht testen - seit Tagen Nebel hier

    Das mit dem Gutschein ist eine feine Sache, er funktioniert bei Sony.de, jedoch leider nicht bei Sony.ch. Immerhin kriegen die Schweizer noch die 22 James Bond Blu-Rays dazu bis Ende Jahr.
    0
     

  17. Ich hatte mal ein 400 nit ThinkPad x200t. Abends auf dem Sofa konnte man die Helligkeit max. auf Stufe 4 von 12 drehen, sonst war es viel zu hell . Stufe 0 war auch möglich. Und man konnte sogar im vollen Sonnenschein damit arbeiten (das Display war aber nicht spiegelnd.

    Da ich viel draußen arbeite (im Sommer) ist es für mich wichtig, dass die 400 nits eben auch im Akkumodus zur Verfügung stehen (es gibt draußen so wenig Steckdosen ).

    Deshalb hat mich bisher dieser Test bei Notebookcheck.com abgeschreckt, die geschrieben haben, dass man im Akkubetrieb nur auf 184 nit bei maximaler Helligkeitseinstellung kommt, weil das Vaio Duo automatisch drosselt und man dagegen als User nichts tun kann.

    Schade, dass der Gutschein nur in Deutschland gilt, aber die Bond Zugabe ist ja auch sehr nett.

    Viele Grüße

    Lars

    Sent from my Note from some place in the world!
    0
     

  18. Zitat Zitat von Starwalker Beitrag anzeigen
    Danke für den Bericht!

    Kannst Du auch (wie Galaxy S2) bestätigen, dass die maximale Displayhelligkeit im Akku- wie im Netzstrommodus gleich hoch ist (ca. 400 nits) bei manueller Einstellung? Ich lese dazu leider völlig widersprüchliche Angaben und da ich es des Öfteren unter freiem Himmel nutzen werde, ist dies für mich das letze Kriterium, was mich aktuell noch vom Kauf abhält.
    Wenn ich die Helligkeit manuell aufs Maximum setze, dann ist das Display auf Akku sowie mit Netz gleich hell.
    Vielleicht war gemeint, dass die Automatik das Display nie auf die maximale Helligkeit regelt. Das könnte ja aber auch in den Energieeinstellungen geändert werden. Manuell ist es jedenfalls kein Problem.
    0
     

  19. Super, danke Dir für die Bestätigung.

    Habe meines gerade konfiguriert und geordert . 256 GB SSD gibts gerade zum halben Aufpreis und für deutsche Forumsmitglieder den oben genannten 7% Gutscheincode (dafür keine Bond Bluerays).

    Hier mal der Link zu dem Testbericht, wo das Helligkeitsproblem erwähnt wurde, auf das ich mich beziehe, dann könnt ihr euch selbst ein Bild machen: http://www.notebookcheck.com/Test-So...k.84085.0.html

    Dann wünsche ich euch Beiden schon mal viel Spaß mit dem Gerät .

    Lasst uns noch ein wenig an euren Erfahrungen teilhaben .

    Einen schönen Abend

    Lars
    0
     

  20. Mir ist gerade noch eine Frage eingefallen, die die glücklcihen Besitzer vielleicht beantworten können:

    Das Duo hat ja einen SD Card Reader, der aber nach den Bildern im Netzt für einen Sony Stick ausgelegt zu sein scheint. Wie bekommt man denn da normale SD Cards oder micro Sd Cards untergebracht? Ist ein Adapter dabei oder geht das mit normalen SD Cards auch so?

    Danke und viele Grüße

    Lars
    0
     

Seite 3 von 8 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Omnia 2 als Modem für Sony Vaio mit Win 7
    Von Unregistriert im Forum Samsung Omnia II
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 22:45
  2. Bluetooth-Synchronisation HTC Touch HD unter Vista mit Sony Vaio Laptop
    Von hinzundkunz im Forum Touch HD Communication
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 14:19
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 09:07
  4. suche: Sony VAIO C1F
    Von mischa im Forum Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 20:28
  5. Sony VAIO U Series - mini PC!
    Von Dumdidum im Forum Plauderecke
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.05.2004, 17:06

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

sony vaio duo 11

vaio duo 11

vaio duo 11 bios

sony vaio duo 11 festplatte tauschen

sony vaio duo 11 test

sony vaio duo

sony vaio duo 11 bios

vaio duo 11 festplatte tauschen

sony vaio duo 11 i7

sony vaio duo 11 ram upgradesony duo 11 ssd tauschensony vaio duo ssd tauschensony vaio duo 11 flimmernvaio duo 11 ssd upgradevaio duo 11 ssd tauschenvaio duo 11 3gsony vaio duo i7sony duo 11 ram upgradesony vaio duo 11 ssd tauschenvaio duo 11 ssd wechselnsony vaio duo change ssdsony vaio duo 11 gorilla glassvaiovaio duo 11 bios update