Samsung Galaxy Note 5 N920i und N920c - Kompatibilität in Europa (D-A-CH) Samsung Galaxy Note 5 N920i und N920c - Kompatibilität in Europa (D-A-CH)
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 89
  1. 14.09.2015, 09:20
    #1
    Trotz des hier bereits bestehenden Threads zu Importversionen des Note 5, habe ich hier mal einen speziellen Thread zum N920i und N920c geöffnet, da es sich lohnt, die einzelnen Modellvarianten etwas genauer zu betrachten, falls es sich der ein oder andere (wie ich selbst) importieren möchte

    Deshalb hier zunächst die wichtigsten Infos zum N920i (Singapore, Australien, Neuseeland):

    So wie ich jetzt auf XDA nachgelesen habe, hat das N920i wohl folgende Einschränkungen für den Betrieb in Deutschland:


    • Die deutsche Sprache in nicht vorinstalliert, lässt sich aber mit der App "More Locale 2" aus dem Playstore nachinstallieren.
    • Das LTE-Band 20 (800 MHz) funktioniert wohl nicht (aufgrund anderer Antenne). Hierzu scheiden sich etwas die Geister auf XDA. Einige wenige berichten, es funktioniert dennoch nach Freischaltung im Service Menü - andere sagen, es geht nicht. Nun ist es an Euch, zu entscheiden, ob Ihr diese Frequenz braucht oder nicht. Das LTE-Band 20 wird in Deutschland von Vodafone und o2 "nur" für die ländliche Ausleuchtung genutzt. Solltet Ihr also entweder im Telekom-Netz sein (Band 3 und 7 - 1800 und 2600 MHz) oder Vodafone überwiegend in Städten nutzen (Band 7 - 2600 MHz), habt Ihr keinerlei Einschränkung. Die G3 Bänder (UMTS), sowie natürlich GSM-Telefonie funktionieren ohne Einschränkung.

    Edit by Riker1 (22.09.2015) Ergebnis zum LTE-Praxistest mit dem N920i in Post #13 http://www.pocketpc.ch/samsung-galax...ml#post2170460

    Dies gilt übrigens nicht für das ebenfalls asiatische Modell N920C, obwohl das LTE-Band 20 in ganz Asien generell nicht genutzt wird. Da das "C" aber auch für andere Regionen produziert wird (bspw. Russland, Türkei, Israel und arabische Staaten) und dort z.T. das LTE-Band 20 ebenfalls genutzt wird, ist das "C" in dieser Hinsicht uneingeschränkt auch bei uns im D-A-CH-Bereich nutzbar !

    Falls Ihr das LTE-Band 20 unbedingt benötigt, solltet Ihr Euch also das Modell N920C zulegen. Da funktionieren alle bei uns verfügbaren LTE-Bänder. Falls Ihr Euch für andere Geräteversionen bspw. das N920a oder T interessiert, solltet Ihr Euch aber unbedingt selbst nochmal näher einlesen. Ich meine nämlich, dass dort wiederum ggf. nicht alle UMTS-Bänder funktionieren, was ja gerade bei uns derzeit wesentlich wichtiger ist, aufgrund des Netzausbaus und der Telefonie. LTE bietet noch in den wenigsten Gebieten VoLTE, so dass in der Regel ein sog. "Fall-Back" zu UMTS oder gar GSM notwenig ist. Wer also kein UMTS hat, kann mit LTE alleine nicht telefonieren !

    Edit by Riker1 (07.10.2015): Und hier nun das Ergebnis zum N920C Samsung Galaxy Note 5 N920i und N920c - Kompatibilität in Europa (D-A-CH)

    So, das war mal das Wichtigste. Gerne könnt Ihr eigene Erfahrungen zu Eurem Importmodell hier ergänzen.
    2
     

  2. 14.09.2015, 13:44
    #2
    Besteht denn bei dir die Möglichkeit, dass Gerät im 800MHz Band zu testen?
    Wäre für mich persönlich wichtig,wenn ich bei meiner Familie bin, denn das ist plattes Land da.
    Denn generell wird die Frequenz von 800MHz ja unterstützt.

    Nochmal zu den deutschen Netzbetreibern, wer was wo einsetzt, passt denke ich an der Stelle ganz gut.

    Die 4G-Frequenzen der Netzbetreiber

    Die deutschen Netzbetreiber nutzen unterschiedliche LTE-Frequenzen für mobiles LTE-Internet. T-Mobile baut die Städte ausschließlich im Bereich 1800-MHz aus, während Vodafone dort den Frequenzbereich 800-MHz und stellenweise 2600-MHz nutzt. Der Düsseldorfer Netzbetreiber baut vor allem stark frequentierte Orte wie Flughäfen, Bahnhöfe und die Innenstädte mit 2600-MHz aus. Im Schwerpunkt setzt Vodafone auch in den Städten auf 800-MHz. Der Mobilfunkanbieter o2 baut die Städte ebenso mit den LTE-Frequenzen der Digitalen Dividende aus. Stellenweise nutzt der Netzbetreiber wie Vodafone ebenso 2600-MHz in den Großenstädten. Hier dienen die 4G-Frequenzen jedoch ausschließlich der Kapazitätserweiterung. Der Mobilfunkanbieter o2 bietet aktuell noch keine LTE-Tarife mit bis zu 100 Mbit/s an.
    Im original klicke hier.
    1
     

  3. 14.09.2015, 13:51
    #3
    Gemäß Hardware (Chip-Satz) sind die 800 MHz möglich ... - wohl ist aber eine andere Antenne verbaut Deshalb bringt es angeblich auch nichts, die Frequenz im Service-Menü freizuschalten. Es wird dann zwar als "aktiv" angezeigt, aber tatsächlich funktionieren soll es wohl trotzdem nicht (?)

    Ja, ich habe die Möglichkeit, das bei mir zu testen, da ich auch auf dem Land wohne. Bei mir zu Hause ist zwar ohnehin kein LTE-Netz (deshalb stört es mich persönlich auch nicht, wenn es nicht gehen sollte), aber ein paar Kilometer weiter ist LTE-Abdeckung. Ich werde das testen und berichten
    0
     

  4. Wahrscheinlich wird das mit der Firmware dann auch nicht klappen, wegen unterschiedlicher Modem oder Kernel.
    0
     

  5. 14.09.2015, 15:48
    #5
    Wäre dann zumindest zu vermuten, daher sag ich ja, vorsichtig sein.

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
    0
     

  6. 14.09.2015, 17:28
    #6
    Aber wie gesagt, solange es sich auf das Band 20 beschränkt (und das ist wohl sicher), kann ich durchaus damit leben, da ich dieses LTE-Band (Vodafone, Land) de facto bisher eh nicht nutze ... * Beruflich bin ich den ganzen Tag in der Großstadt (LTE-Band 7, 2600 MHz) und zu Hause habe ich ohnehin gar kein LTE.
    0
     

  7. 14.09.2015, 17:57
    #7
    Wie gesagt als T-Mobil Kunde sollte es nicht das Problem sein. Bei Vodafone, die zu 80% das 4G Netz in 800MHz ausgebaut haben, wird es zum echten Ärgernis, so hätte man LTE nur in den Großstädten.
    0
     

  8. 14.09.2015, 20:20
    #8
    Zitat Zitat von Wiesel1988 Beitrag anzeigen
    ..., so hätte man LTE nur in den Großstädten.
    ... wo man es fast sowieso nur hat

    Zumindest bei uns im Land (in Baden-Württemberg) ist der Ausbau in ländlichen Gebieten katastrophal Da fällt es gar nicht auf, ob das Handy LTE kann oder nicht Aber gut - nun wieder BTT
    0
     

  9. 14.09.2015, 20:41
    #9
    Naja, kann für den ein oder anderen doch ärgerlich sein. Wenn ich so überlege ist Braunschweig mit seinen 250.000 Einwohner nicht gerade klein aber ob es für Vodafone ein Ballungsgebieten ist sei mal dahingestellt.

    Für die Österreicher bei A1 verhält es sich übrigens so wie mit den Vodafone Kunden. Der Rest sollte keine Probleme haben, zumindest werden die Frequenzen auf denen LTE Gesendet wird unterstützt.

    Gesendet von meinem SM-T815 mit Tapatalk
    0
     

  10. 15.09.2015, 20:08
    #10
    Wie gesagt: Nächste Woche werde ich es intensiv testen. Habe auch mehrere Sim-Karten zum Test zur Verfügung (T-Com, Vodafone und o2). Werde Land und Stadt (250.000 und 500.000 Einwohner) testen.
    0
     

  11. 15.09.2015, 20:19
    #11
    Dann schon mal danke für deine Mühe.

    Gesendet von meinem SM-T815 mit Tapatalk
    0
     

  12. 19.09.2015, 20:59
    #12
    So - da mich nun zwischenzeitlich doch einige User per PN angeschrieben haben und einige Details wissen möchten, hier mal noch ein paar Infos, da ich mein Import-Note 5 ja mittlerweile erhalten habe:

    • Einen bestimmten Händler kann und will ich nicht empfehlen. Nur soviel: Wer auf E-Bay sucht und sich die Bewertungen eines Händlers anschaut und per PayPal zahlt, kann nicht viel falsch machen
    • Die Lieferzeit betrug ab dem Tag der Bestellung nur 9 Tage (inkl. Wochenende).
    • Das Siegel der Verpackung war geöffnet (obwohl als "neu" verkauft). Ich nehme aber an, dass das auch der Zoll gewesen sein könnte.
    • Zollgebühren oder sonstige Gebühren sind nicht angefallen - da "offiziell" aus England verkauft. Das ist aber wohl nur ein Strohmann oder eine Briefkastenfirma, denn das Handy kam aus Singapore.
    • Versandkosten sind je nach Händler unterschiedlich. In meinem Fall waren sie im Kaufpreis von 659,- € inklusive.
    • Das Handy hat kein Simlock oder Regiolock o.Ä. - Sim-Karte rein und läuft
    • Das Handy hat kein Branding.
    • GSM, UMTS und LTE funktionieren - mit den möglichen Einschränkungen aus Post #1 (das muss ich die Tage noch näher testen)
    • Bei der original Firmware ist kein "Deutsch" als Menüsprache auswählbar. Die lässt sich aber mit der App "More Locale 2" aus dem Playstore nachinstallieren (auch OHNE Root). Oder man flasht eine original australische Firmware für das N920i (Ländercode XSA). So habe ich es gemacht. Dann ist deutsch vorhanden.

    Im Übrigen habt Ihr die Bilder vermutlich schon gesehen Samsung Galaxy Note 5 - Erste Eindrücke / Erfahrungsberichte

    Weitere Fragen gerne hier im Thread, dann haben auch alle User etwas davon
    4
     

  13. 22.09.2015, 12:57
    #13
    Hier nun meine angekündigten ersten Praxiserfahrungen zur LTE-Nutzung beim N920i. Bewertungsmaßstab ist die tatsächliche LTE-Verfügbarkeit durch die jeweiligen Netzbetreiber. D.h. - ich habe jetzt dort, wo ich vorher mit dem S6 edge definitiv LTE-Empfang hatte, geschaut, wie es mit dem N920i aussieht, aufgrund der in Post #1 genannten möglichen Einschränkungen (Nicht-Nutzbarkeit des Band 20 (800 MHz)):

    Telekom:
    LTE-Nutzung überall und uneingeschränkt möglich (Band 3 und 7)

    Vodafone:
    Ländliches Gebiet: Überhaupt keine LTE-Nutzung möglich
    Stadt: Nur in sehr eng bebauten Innenstadtbereichen ist LTE-Empfang möglich - eben nur dort, wo Vodafone das Band 7 (2600 MHz) verwendet.

    o2/Telefonica:
    Nirgends LTE-Empfang möglich (weder Land, noch Stadt) - also wohl gemerkt: an den von mir getesteten Stellen !

    Ich habe für diesen Test in drei süddeutschen Großstädten mit 125.000, 250.000 und 500.000 Einwohnern getest. Jeweils am städtischen Randgebiet und in der zentralen Innenstadtlage. Bei der ländlichen Lage handelt es sich um einen wenig besiedelten Bereich im nördlichen Baden-Württemberg, wo wie gesagt mit dem S6 edge grundsätzlich aber LTE-Empfang besteht.

    Die theoretischen Annahmen aus Post #1 haben sich damit also bestätigt. Das Band 20 funktioniert beim N920i ganz offensichtlich nicht. Und das, obwohl es sich über das Servicemenü *#2263# (scheinbar !) aktivieren lässt. Diese Aktivierung zeigt keine praktische Wirkung.
    3
     

  14. Super test... Danke für deine Mühe. Dh. Ich als telekom Kunde kann das Teil nutzen und habe lte wie bisher auch... Supi
    1
     

  15. 22.09.2015, 13:13
    #15
    Jep - so ist es , da die Telekom das betreffende Band 20 gar nicht nutzt, sondern nur Band 3 und 7. Es funktioniert für Dich also ohne Einschränkung. Noch ein Grund mehr für Dich ...
    2
     

  16. 22.09.2015, 17:10
    #16
    Mhh das natürlich schade wegen Vodafone aber damit habe ich gerechnet, so fällt für mich momentan zumindest das Note 5 erstmal flach. Hoffen wr mal zum Weihnachtsgeschäft auf ein Europa Note 5, bis dahin werde ich mich mit dem S6 Edge+ zufrieden geben, Hauptsache das Display passt
    0
     

  17. 22.09.2015, 18:48
    #17
    Jep - Display ist ja bei Beiden top Wobei mir rein vom Display her das S6 edge+ noch einen Tick besser gefällt. Die Edges sind schon eine sehr feine Sache und sehen nunmal einfach verdammt edel aus Das ist das einzige, was ich beim Note 5 nun nach meinem S6 edge etwas vermisse ...
    0
     

  18. 22.09.2015, 19:29
    #18
    Ohja, die Displays sind bei beiden Top. Mal gucken wann Vodafone meine VVL in den Business Vertrag übernommen hat und ich das Handy bekomme.

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
    0
     

  19. 24.09.2015, 15:34
    #19
    Also - um die Inkompatibilität betreffend LTE-Band 20 zu beheben, habe ich heute Morgen mal einen Selbstversuch gestartet und mir gedacht, es müsste doch vielleicht möglich sein, das Modem-Image eines anderen Modells (konkret: N920C) auf das N920i zu flashen ...

    Nur falls auch noch jemand auf die Idee kommen sollte: Das funktioniert leider nicht. Das Handy erkennt daraufhin leider die SIM-Karte nicht mehr und hat überhaupt keine Empfangsmöglichkeit mehr Also wieder zurück geflasht auf die original Modem-Datei des N920i und alles wieder gut

    Fazit: Auch an der Firmware - respektive Modem.bin liegt es nicht.
    0
     

  20. 24.09.2015, 16:17
    #20
    So wie schon vermutet. Naja vielleicht werde ich mir nach dem Urlaub die "C" Variante zulegen aber das werde ich mir gut durch den Kopf gehen lassen.

    Gesendet von meinem SM-T815 mit Tapatalk
    0
     

Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. NOTE 5 Importhandy Europa Kompatibilität (Tastatur, Sprache usw.)
    Von elementi im Forum Samsung Galaxy Note 5
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 19.04.2016, 11:40
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 22:07

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

n920c

N920i

samsung galaxy note 5 n920i

note 5 n920i

note 5 n920c

samsung N920C

samsung note 5 n920csamsung note 5galaxy note 5http:www.pocketpc.chsamsung-galaxy-note-5-a229118-samsung-galaxy-note-5-n920i-n920c-kompatibilitaet-europa-d-ch.htmlNote 5note 5 europanote 5 920cnote 5 lte deutschlandgalaxy note 5 europanote 5 920igalaxy note 5 n920csamsung note 5 920cwelches note 5 funktioniert in deutschlandwarum ist das samsung galaxy note 5 n920i so billign920c in deutschlandn920c oder n920isamsung n920isamsung galaxy note 5 920chat galaxy note 5 band 20

Stichworte