Umsatzsteuernummer und MwSt Umsatzsteuernummer und MwSt
Danke Danke:  0
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. wie ist es eigentlich? wenn ich mir ein umsatzsteuer nummer hole, kann ich bei expansys die mwst. umgehen?

    ich meine meine schwester hat eine....oder wird das irgendwie an die deutschen behörden weitergeteilt, so dass man die mwst. dann hier trotzdem zahlen muss.
    0
     

  2. 11.11.2009, 04:51
    #2
    Zitat Zitat von KB24@CL Beitrag anzeigen
    wie ist es eigentlich? wenn ich mir ein umsatzsteuer nummer hole, kann ich bei expansys die mwst. umgehen?

    ich meine meine schwester hat eine....oder wird das irgendwie an die deutschen behörden weitergeteilt, so dass man die mwst. dann hier trotzdem zahlen muss.
    Witzbold - meinst Du dass im ernst??? Dann gehört das Gerät aber der Fima Deiner Schwester. Die Steuerprüfung ist schnell hinterher und wenn Deine SChwester schon einen "Handy" in ihrer "Geschäftsausstattung" hat - wovon man ausgehen kann - muß das Gerät auch Jahrelang abgeschrieben werden und die REchnung in ihre Papiere. Wenn das Gerät dann nach eventuell 1,5 Jahren verkauft wird muß die Steuer nachgezahlt werden (Abschreibungszeit -ich weiß nicht 3 oder 5 Jahre????)

    Vielleicht gibt es hier noch andere Meinungen, aber ich wäre da sehr vorsichtig
    0
     

  3. mal ne Frage...expansys hat ja den Sitz in Frankreich.

    Man kann theoretisch mit einem ust. nummer bei denen Waren ohne MWSt. kaufen (innergemeinschaftlicher erwerb). Zollgebühren gibt es natürlich auch nicht innerhalb der EU.

    Wenn man bei expansys bestellen will fragen die nach dem USt. Nummer. Meine Schwester hat eine Umsatzsteuernummer. Kann ich dann einfach über ihre USt. Nummer die Ware ohne MWSt. kaufen? oder kommt da später was von Finanzamt hier?

    kann mich da jemand etwas aufklären bitte der Ahnung hat?

    weil dann könnte ich das Gerät für 499 bekommen (zzgl. Versand).
    0
     

  4. ^warum? meine schwester hat ein angemeldetes gewerbebetrieb? ich will ja nichts klauen sondern nur den günstigsten weg finden und das läuft ja auch völlig legal? sie hat eine ust. nr. und expansys bietet das so on.

    expansys hat selbst gefragt ob ich eine Ust. Nr. habe und wenn das der Fall ist, dann braucht man kein MWSt. zu zahlen. Haben die mir al telefon selbst gesagt. Wir haben hier auch andere Mitglieder gehabt die das in Erwägung gezogen haben bzw. es tatsächlich auch so gemacht haben. Ich will aber vorher sicher gehen, dass es auch völlig legal funktioniert.

    Klar, 100% legal wäre wenn meine Schwester das Gerät nutzen würde aber ob ich es nutze oder sie ist ja nun keine kriminalität und in der Praxis ist das ganz sicher nicht selten der Fall. Und ich habe auch nur um AUFKLÄRUNG gebeten wie du vielleicht lesen kannst.
    Geändert von XB-Mod (11.11.2009 um 10:14 Uhr)
    0
     

  5. 11.11.2009, 10:17
    #5
    Zitat Zitat von KB24@CL Beitrag anzeigen
    mal ne Frage...expansys hat ja den Sitz in Frankreich.

    Man kann theoretisch mit einem ust. nummer bei denen Waren ohne MWSt. kaufen (innergemeinschaftlicher erwerb). Zollgebühren gibt es natürlich auch nicht innerhalb der EU.

    Wenn man bei expansys bestellen will fragen die nach dem USt. Nummer. Meine Schwester hat eine Umsatzsteuernummer. Kann ich dann einfach über ihre USt. Nummer die Ware ohne MWSt. kaufen? oder kommt da später was von Finanzamt hier?

    kann mich da jemand etwas aufklären bitte der Ahnung hat?
    weil dann könnte ich das Gerät für 499 bekommen (zzgl. Versand).
    Diese Frage hast Du schon an anderer Stelle gestellt, und ich habe Dir dort geantwortet
    Zitat von KB24@CL
    wie ist es eigentlich? wenn ich mir ein umsatzsteuer nummer hole, kann ich bei expansys die mwst. umgehen?

    ich meine meine schwester hat eine....oder wird das irgendwie an die deutschen behörden weitergeteilt, so dass man die mwst. dann hier trotzdem zahlen muss.

    Witzbold - meinst Du dass im ernst??? Dann gehört das Gerät aber der Fima Deiner Schwester. Die Steuerprüfung ist schnell hinterher und wenn Deine SChwester schon einen "Handy" in ihrer "Geschäftsausstattung" hat - wovon man ausgehen kann - muß das Gerät auch Jahrelang abgeschrieben werden und die REchnung in ihre Papiere. Wenn das Gerät dann nach eventuell 1,5 Jahren verkauft wird muß die Steuer nachgezahlt werden (Abschreibungszeit -ich weiß nicht 3 oder 5 Jahre????)

    Vielleicht gibt es hier noch andere Meinungen, aber ich wäre da sehr vorsichtig
    0
     

  6. Cartman316 Gast
    Zitat Zitat von KB24@CL Beitrag anzeigen
    ^warum? meine schwester hat ein angemeldetes gewerbebetrieb? ich will ja nichts klauen sondern nur den günstigsten weg finden und das läuft ja auch völlig legal? sie hat eine ust. nr. und expansys bietet das so on.

    expansys hat selbst gefragt ob ich eine Ust. Nr. habe und wenn das der Fall ist, dann braucht man kein MWSt. zu zahlen. Haben die mir al telefon selbst gesagt. Wir haben hier auch andere Mitglieder gehabt die das in Erwägung gezogen haben bzw. es tatsächlich auch so gemacht haben. Ich will aber vorher sicher gehen, dass es auch völlig legal funktioniert.

    Klar, 100% legal wäre wenn meine Schwester das Gerät nutzen würde aber ob ich es nutze oder sie ist ja nun keine kriminalität und in der Praxis ist das ganz sicher nicht selten der Fall.
    An deiner Stelle würd ich das lassen. Einmal muss die Zahlung nachweisbar durch den entspechenden Betrieb erfolgen. Das Handy ist dann Bestandteil des Betriebsvermögens. Bei einer Finanzkontrolle beim Betrieb deiner Schwester könnte es dazu kommen dass sie nachweisen muss dass das gekaufte Gerät zu Betriebszwecken genutzt wird.
    0
     

  7. danke für die antworten jungs...tut mir leid, habe die antwort da nicht gesehen.

    es ist ja nicht verkehrt, wenn man sich erkundigt wie man steuergesetze legal aushebeln kann. was meint ihr wofür steuerberater bezahlt werden

    back to topic.
    0
     

  8. 11.11.2009, 10:25
    #8
    Zitat Zitat von KB24@CL Beitrag anzeigen
    mal ne Frage...expansys hat ja den Sitz in Frankreich.

    Man kann theoretisch mit einem ust. nummer bei denen Waren ohne MWSt. kaufen (innergemeinschaftlicher erwerb). Zollgebühren gibt es natürlich auch nicht innerhalb der EU.

    Wenn man bei expansys bestellen will fragen die nach dem USt. Nummer. Meine Schwester hat eine Umsatzsteuernummer. Kann ich dann einfach über ihre USt. Nummer die Ware ohne MWSt. kaufen? oder kommt da später was von Finanzamt hier?

    kann mich da jemand etwas aufklären bitte der Ahnung hat?

    weil dann könnte ich das Gerät für 499 bekommen (zzgl. Versand).

    Das was du vor hast nennt sich Steuerhinterziehung und ist hochgradig Strafbar. Du schädigst damit vor allem deine Schwester, also sieh zu, dass dieser Beitrag hier gelöscht wird, bevor das noch jemand liest und ihr Probleme bekommt.

    Mehrwertsteuer musst du nämlich immer bezahlen. Auch als Unternehmer! Nur dass du Diese in der Umsatzsteuer wieder geltend machen kannst. Wenn du also in selbstständiger Beschäftigung arbeitest und das Telefon beruflich benötigst, kannst du NACHTRÄGLICH die Mehrwertsteuer erstattet bekommen.

    Deiner Frage entnehme ich aber, dass du diesem Status nicht angehörst, weil du sonst mit der Materie vertraut wärest.

    In deinem eigenen Interesse: Mach keinen Scheiß bzw. mach deinen Scheiß nicht öffentlich!

    Mit gut gemeinten Grüßen,

    Titus
    0
     

  9. 11.11.2009, 10:36
    #9
    Zitat Zitat von KB24@CL Beitrag anzeigen
    danke für die antworten jungs...tut mir leid, habe die antwort da nicht gesehen.

    es ist ja nicht verkehrt, wenn man sich erkundigt wie man steuergesetze legal aushebeln kann. was meint ihr wofür steuerberater bezahlt werden

    back to topic.
    o.K. Mädel -

    haste recht Steuerberater sind dazu da, das Beste für die "Firma" zu erreichen - umsonst bezahle ich nicht viele 100 €us jedes Jahr.
    Aber ich weiss, was es heisst eine Steuerprüfung zu haben. obwohl ich immer versuche alles richtig zu machen.
    0
     

  10. Zitat Zitat von KB24@CL Beitrag anzeigen
    ^warum? meine schwester hat ein angemeldetes gewerbebetrieb? ich will ja nichts klauen sondern nur den günstigsten weg finden und das läuft ja auch völlig legal? sie hat eine ust. nr. und expansys bietet das so on.

    expansys hat selbst gefragt ob ich eine Ust. Nr. habe und wenn das der Fall ist, dann braucht man kein MWSt. zu zahlen. Haben die mir al telefon selbst gesagt. Wir haben hier auch andere Mitglieder gehabt die das in Erwägung gezogen haben bzw. es tatsächlich auch so gemacht haben. Ich will aber vorher sicher gehen, dass es auch völlig legal funktioniert.

    Klar, 100% legal wäre wenn meine Schwester das Gerät nutzen würde aber ob ich es nutze oder sie ist ja nun keine kriminalität und in der Praxis ist das ganz sicher nicht selten der Fall. Und ich habe auch nur um AUFKLÄRUNG gebeten wie du vielleicht lesen kannst.
    RICHTIG du brauchst dann keine USt zu zahlen, aber deine Schwester muss dann über das Gewerbe die USt an den deutschen Staat abführen - frag' sie mal, ob sie darauf Bock hat!?!?!?!?!?!?
    0
     

  11. 12.11.2009, 08:06
    #11
    Beim Innergemeinschaftlichem Erwerb zahlt der Empfänger die Umsatzsteuer an seinen Staat und kann sie sich als Vorsteuer gleich wieder zurückholen, wenn er Vorsteuerabzugsberechtigt ist.
    Vorraussetzung u.a. man ist Unternehmer und tritt unter einer UST ID-Nummer gegenüber dem Lieferer auf Und !!!!! es müssen 2 Mitgliedsstaaten teilnehmen. Also Deutschland Frankreich z.B.
    0
     

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 00:04

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

umsatzsteuerNummer

mwst nummer suchen

ust-nrumsatzsteuer nummermwst nr bestellenumsatzsteuernummer findenumsatzsteuer nummer zum bestellenZOLLGEBÜHR VORSTEUERexpansys rechnung finanzamtwann braucht man eine mwst nummerkann man die mwst umgehen

Stichworte