falscher Vertrag verkauft, was tun? falscher Vertrag verkauft, was tun?
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. victim Gast
    Hallo,

    habe letzte Woche in einem Vodafoneshop meinen ersten Vetrag.

    Ich versuche die Situation zu schildern:
    Kumpel und ich sind zusammen in den Vodafoneshop um meinen Vertrag herauszusuchen und evtl. abzuschließen. Ich habe anfangs genau geschildert in welchem finanzielle Rahmen es sich bewegen muss und was für Eigenschaften der Vertrag haben soll (Internetflat, Tele.- & SMS-Flat netzintern), nachdem der Herr kurz am PC geschaut hat, wurde mir der „SuperFlat-Internet Mobil“ Vertrag angeboten, woraufhin ich mir nochmals meine Anforderungen an den Vertrag bestätigen lassen habe.
    Ein paar Tage später ist mir nun aufgefallen das mir Kosten durch netzinterne SMS entstanden sind, woraufhin ich mich in dem Vodafoneshop erkundigt habe wie diese zustande kommen können, wo ich doch eine Flatrate gebucht habe. Als Antwort bekam ich zu hören das in meinem Vertrag diese nicht enthalten sind, worauf ich mich auf die Beratung berufen habe und zu hören bekam, dass solche Details nicht im Vertrag stünden und ich diese im Internet nachlesen könne/müsse (wozu dann eine Beratung und auf den Vorteil eines Internetabschlusses zu verzichten).

    Wie kann ich nun gegen eine solche abzocke angehen?

    Gruß
    Tom
    0
     

  2. Unregistriert Gast
    Falls es noch geht außerordentliche Kündigung wegen falscher Beratung. Bei Unterschrift muss außerdem der Vollständige Vertrag mit allen Einzelheiten vorgelegen haben (den du dir hoffentlich auch da durchgelesen hast). Der Verweis auf das Internet ist eine bodenlose Frechheit, schließlich ist selbst während des Abschlusses per Internet die Zusendung eines Vertrages mit entsprechender Unterschrift notwendig und Tarife sowie AGB usw. sind immer Bestandteil des Vertrages, auch wenn einige Anbieter gerne etwas anderes behaupten. Außerdem hat der Mensch im Shop mit unterschrieben den kannst du also auch Persönlich festnageln, zumal du einen Zeugen hast und der Mensch im Laden alleine ist. Sollte dir der Vertrag und damit die Tarife nicht vollständig vorgelegen haben würde ich das auch so in den Brief schreiben wodurch der Vertrag eigentlich bereits ungültig ist, bzw. du argumentieren kannst, das Leistungen deinerseits ebenfalls kein Vertragsbestandteil sind (es fehlen dann ja die entsprechenden Zahlungsvereinbarungen)

    Im Schreiben auf keinen Fall den Verzug vergessen, angemessene Zeit halte ich 2 Wochen.
    0
     

Ähnliche Themen

  1. Falscher Alarm
    Von pdima im Forum HTC Touch Diamond 2
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 09:50
  2. Hilfe beim Kauf von Touch Pro 2 - Welcher Vertrag/kein Vertrag?
    Von Jean-Luc Picard im Forum HTC Touch Pro 2
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 16:45
  3. Musiktitel in falscher Reihenfolge
    Von normalbuerger im Forum Touch HD Media
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 20:33
  4. Bilder mit falscher Uhrzeit
    Von Einfingertipper im Forum Touch HD Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 18:21
  5. Ipaq Messenger falscher Combox Absender
    Von Unregistriert im Forum HP Forum (PPC)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 18:22

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

falschen Vertrag unterschrieben

falscher vertrag

falscher handyvertrag

falscher vertrag internet

falsche beratung telekom

falscher handyvertrag unterschrieben

mir wurde falscher handyvertrag verkauft

falschen handyvertrag unterschrieben

was tun bei schlechter beratung beim handyvertrag

falscher vertrag unterschrieben

was kann ich tun wenn vodafoneshop falschen tarifmitgliedsvertrag falsche firmeirungvodafone falsche beratung blackberryfalschen handyvertrag verkauftorange falscher vertragfalscher vertrag von telekom verkauftfehlerhafter handyvertrag kuendigen

Stichworte