Deppenhotline... Deppenhotline...
Ergebnis 1 bis 8 von 8


  1. ...oder wie auch immer.

    Nun, da ich seit einigen Wochen nicht mehr zum erlauchten Kreis der Premier-Kunden von Orange gehöre (15 Franken für das, was sie jetzt dafür bieten sind mir effektiv zu viel) muss ich mich an die normale Hotline wenden.

    Habt ihr das schonmal erlebt?

    Da kannste sagen, wass du willst, ich habe das Gefühl, die haben keine Ohren. Wollte im Dezember, nur mal so als kleines Beispiel, auf Orange Maxima wechseln (hätte man ja prima das Festnetz-Fon abmelden können).

    Hotline: Ja, Herr Thomas, selbstverständlich, machen wir. Ihr Rechnungslauf endet am 4.12. - auf dieses Datum können wir die Umschaltung vornehmen.

    Ich: Ja, das klingt super, gibts ne SMS bei erfolgter Umschaltung?

    HL: Nein, gibt es nicht, aber das klappt, wir schalten das am 4. um, das klappt 100%

    Ich: Na gut, wenn Sie das sagen, machen wir das so!

    Es rückt der Dezember an, ich erstmal nicht dran gedacht, aber ab und zu schaue ich doch mein Konto im Internet an. War so um den 7.12. herum - nix Maxima, Data Flat weg (das muss wohl so sein, Maxima verträgt sich scheinbar nicht mit Maxima), Ich telefoniert wie noch nie, Daten übertragen wie normal, zum Maxima gehört ja die Option Optima Internet, zum bischen Surfen und Mailen reicht das ja erstmal.

    Also, nachgefragt an der Hotline -vielleicht hat man ja heute Glück und erwischt jemanden, der Ohren zum zuhören hat und ein Hirn, das Gehörte auszuführen

    HL: Hm, das ging nicht zum Umschalten, wir hatten da eine Fehlermeldung.

    Ich: Ja gut, aber warum bekommt man als Kunde davon nix mit? Warum wird man nicht informiert?

    HL: Tja, da haben Sie Recht, hätte sich wohl so gehört. Naja, ich leite das mal weiter.

    Ich: Und die Kosten? Ich war ja in der Annahme 1. mit Maxima zu telefoniern und 2. eine Datenoption zu besitzen, weil OHNE Datenoption kostet ja jedes MB ziemlich CHF 15.--

    HL: Hm, da kann ich jetzt auch nichts machen, da kann ich Ihnen erst im Januar was aufschalten.

    Ich: Wie bitte? Das ist nicht Ihr Ernst, suchen Sie einen Schuldigen und setzen Sie alles dran, die Datenoption ranzukämpfen - es gibt ja diese Try-Option bei Orange - einen Monat ausprobieren vor definitiver Bestellung.

    HL: Achsoja, da habe ich nicht dran gedacht, werde schauen, dass das geht. (Es ging dann - hatte ja auch mit Nachdruck drum gebeten)

    Es kommt also Ende Dezember, ich mir überlegt, Hm, sch..... auf Maxima, Optima tuts auch (habe so ne Klasse Weiterleitung in der FritzBox enthalten, die leitet mich vom Handy aus via VOIP-Flat auf jede gewünschte Nummer weiter).

    Also wieder mal Hotline angerufen und dies kundgetan, dass sie im Januar nun auch nicht mehr versuchen brauchen, mit Maxima aufzuschalten - mal wieder in der Hoffnung, jemanden mit richtig funktionierenden Ohren dranzukriegen:

    HL: Ja, okay ich vermerke das.

    Ich: Und keinerlei Otionen ändern, es bleibt ALLES so wie bisher - Optima 30 plus Optima Internet und travel-option.

    HL: Jaja, selbstverständlich, das bleibt alles so, okay.

    Es wird also Januar und was zeigt mir heute (hatte bischen Stress zwischendrin und ausserdem Swisscom ausprobiert - funzt leider an meinem Ort sauschlecht, kaum Edge im Gebäude, geschweige denn UMTS - laut Karte zwar alles voll vorhanden - okay, ist ein anderes Leiden...) mein Orange Konto:

    Nix Travel, nix Optima Internet - und ich schon wieder fleissig gesurft.

    Also?

    Rrrrichtig -Hotline anrufen, als normaler Popel-Kunde biste da ja auch schon innert 10-12 Minuten dran, kein Problem
    Aber kostet ja wenigstens nix.

    Ich also dem guten Mann dort alles laaaaaaaang und breit erklärt, was mich bedrückt.

    HL: Hm, das kann ich jetzt auch nicht ändern - Dataoption kann ich erst per Ende Rechnungslauf, also 4. Februar aufschalten.

    Ich: WIE BITTTTTTTTTTTEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE? Das kann nicht sein. Was meinen Sie, wozu ich son Handy habe? Zum angucken oder was? Eh, ich bin den ganzen Tag unterwegs, brauche meine Emails usw. das KANN NICHT SEIN.

    HL: Hm, naja, tut mir echt leid, aber wie gesagt, 4. Februar, eher gehts nicht.

    Ich: (Nebenbei aufs Konto geschaut - irgendwie habe ich OHNE IRGENDEINE OPTION 2000KB zugute) Aber schauen Sie mal, woher kommen eigentlich die Rest Kilobytes in meinem Konto, wenn ich doch gar keine Option dafür habe?

    HL: Hm, tatsächlich, ist ja seltsam. Naja, wissen Sie was, warten Sie doch erstmal die Rechnung ab, dann sehen wir weiter.

    Ich: (Habe sowas nicht gerne, habe gern immer klare Verhältnisse) Naja, dann streiten wir dann in 2-3 Wochen weiter oder wie?

    HL: Nein nein, kein Streit, das klärt sich alles. Kann ich Ihnen für die ganze Aufregung was offerieren?

    Ich: Klar doch, ne Datenoption

    HL: Neee, geht nicht, aber können sie SMS brauchen?

    Ich: Na gut, SMS kann man doch auch immer brauchen!

    HL: Okay, ich offeriere Ihnen 200 Gratis-SMS innert 6 Monaten zu brauchen.

    Ich: Naja, wenigstens was, obwohl ich da trotzdem Ärger kommen seh. Okay, machen Sie das!

    Und, jetzt kommts!
    Was macht er?

    Schenkt mir im Februar 60 Freiminuten (die ich vorher im Gespräch vehement abgelehnt habe)

    Ich glaube, Orange, ihr habt da ein dringendes Problem. Wenn das so anhält, wird meine nächste Kündigung endgültig sein, da kann mich kein neues SPV für günstig Geld mehr umstimmen oder sonstwas.

    Wir werden sehen!

    Wie gehts euch da so?
    Habt ihr ähnliche Geschichten erlebt?

    Wo willste denn da deinen Frust ablassen?

    Hotline anrufen? Die habe doch eh keine Ohren und wieder 15 Minuten warten, ehe ich dran bin ist mir zuwider.

    Hat da jemand ne Anlaufstelle (Email-Addy oder Tel.Nr. wo man angehört wird, wo es klappt, hinterher läuft?

    Oder ist das zuviel verlangt von einem Mobile-Provider dem man jeden Monat 150 bis 200 Franken in den Rachen rührt?

    Danke, dass du bis hierher gelesen hast.

    Gruss

    Thomas
    0
     

  2. ich leide mit di.
    Ich habe noch nie Hotlines mit kompetenten Leuten erlebt.
    Heute versuche ich Hotlines zu vermeiden
    0
     

  3. Danke, das tut gut

    Ich versuche sie auch zu meiden. Aber was will man machen bei Änderungen, die nur über sie gehen?

    Ein Trauerspiel.
    0
     

  4. für deine gedult......

    ich denke das auswahlverfahren der arbeitskräfte bei einer hotline sind immer ein und die selben. noch selten positives echo von einer hotline gehöt.

    ruf das nächste mal ne help-line an.... und nicht eine HOT-line
    0
     

  5. das liegt halt daran, das einige Hotlines diverse Kunden betreuen.
    Ich suche im direcories oer Internet eine "normale" Nummer der Firma.
    Wenn ich mich blond und dumm stelle wird mir ofters geholfen (das Helfer-Gen aktiveren).
    0
     

  6. guter tipp danke
    0
     

  7. Tja, meckern hilft halt.

    Heute ein Mail von Orange drinnen mit einer netten Entschuldigung für den "misslungenen Service".
    Man versprach mir auch, den Hotline-Leuten das entsprechende Feedback zu geben.

    Vielleicht hilft es ja für die Zukunft.

    Also, meckern hilft halt doch.

    Gruss

    Thomas
    0
     

  8. jep.... meckern hilft!!!!
    und evt. lesen Sie das forum ^^

    0