Talk Now kostet neun Franken pro Monat und Benutzer

Im kommenden Monat will der Mobilfunkbetreiber Orange seinen bereits angekündigten Push-to-Talk-Dienst Talk Now starten. Jetzt hat das Unternehmen in Lausanne weitere Informationen zum Start des Walkie-Talkie-Dienstes preisgegeben. So wird Talk Now in der Startphase für Geschäftskunden auf dem Treo 600 sowie auf dem Handymodell myX5-2T von Sagem verfügbar sein. Unternehmen können ab Dezember den Talk Now-Dienst für neun Franken pro Monat und Benutzer als Option auf das bestehende Abonnement abonnieren. Darin inbegriffen ist eine unlimitierte Anzahl Verbindungen zu einzelnen oder mehreren Teilnehmern in der Schweiz. Für das kommende Jahr sind weitere Talk Now-Mobiltelefone sowie ein Angebot für Privatkunden geplant.
Der neue Talk Now-Dienst von Orange erlaubt es einer vorgängig definierten Teilnehmergruppe, ständig miteinander in Verbindung zu sein. Das Wählen von einzelnen Telefonnummern entfällt. Um ein Telefongespräch mit einer oder mehreren Personen gleichzeitig zu führen, muss beim Sprechen eine Taste eine gedrückt gehalten werden. Dann hören alle Teilnehmer das Gespräch. Sprechen kann wie beim Funk immer nur eine Person auf einmal. Darüber hinaus ist auf dem Mobiltelefon ersichtlich, wer von den Teilnehmern verfügbar ist. Talk Now eignet sich besonders für Firmen, in denen eine bestimmte Gruppe von Mitarbeitenden rasch, einfach und vor allem gleichzeitig erreichbar sein müssen.


Dies hab ich bei Teltarif.ch gefunden!

Gruss
SPV