Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. zwerrg Gast
    salüü zäme, hätte mal ne frage, bringen die ppc's mit 200MHz przis noch was oder sol ich mir einen mit 400Mhz kaufen, habe keine ahnung. ich bin mir am überlegen ob ich den Ipaq 3630 kaufen soll oder nicht...

    merci für di infos!
    0
     

  2. Die Leistung ist ziemlich genau doppelt so hoch. Jedoch kommt es darauf an was du mit deinem PocketPC machen willst. Für ein Word Dokument schreiben und ein paar Kontakte verwalten wird es kaum nötig sein, jedoch für Grossformatige Videos, Spiele und andere anspruchsvolle Aufgaben wird es schon etwas bringen.

    Gruess
    0
     

  3. zwerrg Gast
    merci für die info,
    da ich ihn nur für word, excel, kalender, kontakte und mp3's brauchen werde denke ich mal das ich mir ein älteres modell mit 200Mhz kaufen werde, warscheinlich ipaq 3630
    thx
    0
     

  4. Hallo Antares, Hallo Zwerrg

    Insofern möchte ich Antares gerne recht geben, dass mathematisch gesehen ein Prozessor mit 400Mhz gegenüber einem mit 200Mhz die doppelte Leistung hat - und das nicht nur "ziemlich genau" sondern "haargenau". Mit "ziemlich genau das doppelte" meinst Du (Antares) wahrscheinlich die ausgegebene Leistung gegenüber dem Leistungsschwächeren Prozessor. Hier müsste ich insofern korrigieren, da dies nicht ganz richtig ist, gilt es doch gewisse Umstände noch zu berücksichtigen;

    Der Prozessor gibt ansich nur den Arbeitstakt vor - deshalb spricht man auch von Taktfrequenz. Massgebend sind aber die Programme, die davon betroffen sind. Wer sich ein bisschen auskennt mit Programmierung und Prozessabläufen in Programmen kann sicherlich nachvollziehen, wie z.B. ein Programmstart funktioniert. Um die nachstehende Erläuterung besser erklären zu können, muss ich den Programmstart ein bisschen sezieren - läuft die Laderoutine doch innert weniger Augenblicke ab;

    Es gibt etliche Programme, die für den Ladevorgang etliche Routinen durchlaufen. Diese Routinen laufen für uns kaum bemerkbar ab, ist ein Programm doch i.d.R. innert rd. einer Sekunde geladen. Das kann aber von Gerät zu Gerät um Sekundenbruchteile unterschiedlich sein.

    Nehmen wir mal das Programm des Media-Players. Der Media-Player ist praktisch auf jedem Gerät installiert. Dennoch gibt es von Gerät zu Gerät bzw. von Prozessor zu Prozessor unterschiedliche Abläufe. Ein ARM-Prozessor mit 200Mhz verarbeitet den Ladevorgang anders als z.B. ein MIPS-Prozessor mit ebenfalls 200Mhz. Selbst bei identischen Prozessoren, kann z.B. ein Ipaq2210 gegenüber einem Ipaq5450 das Programm schneller laden, da z.B. eine Schnittstellenprüfung entfällt - nb: der Ipaq2210 hat ein CF-LW built-in, der Ipaq5450 kann die CF nur via Jacket ansprechen. Dadurch muss das Programm also ganz andere Pfade gehen, um auf eine Multimedia-Datei zugreifen zu können und diese dann abspielen. Zudem haben die meisten Programme sogenannte Pausen implementiert, die dann z.B. zum Tragen kommen, wenn die Routine auf einen Prozess warten muss - z.B. wegen Schnittstellensuche. Somit werden höher getaktete Geräte meist gar nicht voll ausgereizt um ihre Arbeit zu verrichten.

    Fazit: "Viele Wege führen nach Rom ...". Es ist vergleichbar mit einer Fahrt von A nach B. Der eine Fährt im VW-Käfer, der andere mit nem Porsche. Der Porsche kann theoretisch doppelt so schnell fahren wie der Käfer, doch muss er immer wieder abbremsen, weil z.B. andere Autos den Weg versperren oder ein Geschwindigkeitslimit vorherrscht. Somit kommt der Porsche sicherlich schneller ans Ziel, aber bestimmt nicht in der Hälfte der Zeit.
    0
     

  5. Interessante Beschreibung... Kannst du eigentlich auch programmieren? Wie ich sehe kennst du dich sehr gut aus, daher meine Frage...

    gruss marco
    0
     

  6. Hy Marco

    leider kann ich nicht programmieren , obwohl ich mich schon rd. 25 Jahre mit Computern und Elektronik auseinandersetze. Mir liegt der Umgang mit Hardware eher denn mit Software.

    Eigentlich verspürte ich schon Lust das Programmieren zu erlernen, doch muss man da ständig am Ball bleiben und dem Fortschritt der Programmiertechnik folgen können, da ich aber beruflich in einem ganz anderen Umfeld tätig bin, fehlt mir schlichtweg die Zeit.

    Gigs, @lex&er
    0
     

  7. merci für die antwort. na aber in hardware kennst du dich ja perfekt aus... das reicht ja schon

    gruss marco
    0
     

  8. Nicht zu vergessen ist der höhere Stromverbrauch - meine Erfahrung
    hat gezeigt, daß bei 400 gegenüber 200 Mhz ca. 20-30% mehr
    Strom verbraucht wird und entsprechend die Akkuzeiten geringer
    ausfallen. Dieser Wert ist jedoch sehr grob und abhängig von
    diversen weiteren Faktoren wie auch von Hersteller zu Hersteller
    (sowohl PDA als auch CPU selbst). Ich selbst habe beim "normalen"
    Arbeiten (Word, Outlook...) kaum bzw. vernachlässigbaren Unterschied
    von 400 zu 200 oder gar 100 MHz gesehen. Meistens lasse ich mein
    Gerät (400 MHz XScale CPU) nur mit 100 MHz laufen und schalte bei
    Bedarf die CPU hoch. Diese Funktion (Steuerung des CPU-Taktes)
    haben jedoch nur wenige PDAs - finde ich jedoch nützlich und kann
    ich jedem empfehlen. Grundsätzlich kann man zwar viel bei PDAs
    einstellen, jedoch vermisse ich noch immer so "primitive, selbst-
    verständliche" Funktionen wie Kontrast- bzw Farbeinstellung.
    Aber währe ja für MS nicht lukrativ, wenn all diese Funktionen schon
    in PPC2003 integriert werden - schließlich müssen sich ja auch die
    kommenden PPC-Generationen gut verkaufen
    0
     

  9. stimme ich zu deiner aussage! ich habe zwar mein gerät immer auf 400 MHz... aber mir ists egal mit dem akku... jede nacht wird meiner geladen... das habe ich mir so eingebrockt und im büro wird er auch geladen somit habe ich damit sowieso nicht so grosse probleme.... aber wenn man das gerät mal etwas länger ohne strom hat merkt man dies sicher... das lohnt es sich ev. auch mal die cpu ab zu bremsen....
    0
     

  10. Zitat Zitat von zwerrg
    merci für die info,
    da ich ihn nur für word, excel, kalender, kontakte und mp3's brauchen werde denke ich mal das ich mir ein älteres modell mit 200Mhz kaufen werde, warscheinlich ipaq 3630
    thx
    hoi zwerg...

    schau dir doch mal den dell axim x5 (www.dell.ch) an...

    der hat einen 300mhz prozessor und kostet nur 365.- franken... ein sehr faires angebot wie ich finden...

    habe mir das teil auch gerade vor ein paar tagen bestellt...
    0
     

  11. hacker2 Gast
    nur zur info
    ich werde mir den loox610 kaufen, die tacktrate ist dort einstellbar, fix auf 200, 300, oder 400 mhz oder automatisch selbst anpassend je nach rechen aufwand zwischen 200 bis 400 mhz. allso stark sw abhängig.
    0
     

Ähnliche Themen

  1. Suche Qtek 9000 oder 9100 oder 9600
    Von shadow2209 im Forum Marktplatz
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 11:51
  2. .cab oder/oder .exe-Datei herunterladen für Qtek 9000?
    Von jeff007 im Forum Qtek Forum (PPC)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 15:15
  3. M500 oder C550? oder warten auf C600?
    Von im Forum Orange SPV Forum (SP)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 10:48
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2003, 18:06
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 17:14

Stichworte