Microsoft Support spammt E-Mail-Adresse voll Microsoft Support spammt E-Mail-Adresse voll
Danke Danke:  0
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. 21.03.2016, 17:07
    #1
    Mal eine kurze Frage meinerseits, da man bei MS nicht wirklich in die Gänge kommt:

    Gibt es hier noch weitere Leute, die Mails von diversen Microsoft Support-Abteilungen bekommen, für Vorgänge, die sie selber niemals erstellt haben?

    Bei mir ist es so, dass ich seit dem 10.02. immer wieder Mails von diversen Abteilungen (überwiegend XBOX Support und Bing Ads Support), meistens auf Englisch, bekomme mit Antworten auf Supportvorgänge, die ich nicht erstellt habe. Die Mails sind auch ganz offensichtlich nicht an mich gerichtet (es werden Personen mit anderen Namen angesprochen).
    Ich habe das ganze bereits mehrmals an Microsoft gemeldet, das ganze wurde auch eskaliert aber das Problem wird nicht gelöst und ich erhalte weiterhin die Antworten des Supports, die eigentlich an andere Leute gerichtet sind. Mittlerweile hat sich ein Mitarbeiter aus der Eskalationsabteilung in den USA der Sache angenommen (nachdem er ein fremdes Microsoft Band mit meinen Konto verknüpft hat und in meinem Konto einen Supportauftrag für eben jenes Band angelegt hat), doch der Strom der Mails reißt nicht ab.
    Der Facebook-Support antwortet mir einfach nicht mehr. Ein Telefonat heute ergab, dass mittlerweile 51 Supportfälle in meinem Account offen sind. Die Mitarbeiterin war aber nicht vom technischen Support und konnte mich auch nicht an ihren Vorgesetzten Durchstellen, da dieser nicht mit Kunden sprechen würde (!?). Dafür will sie mich nun morgen zurückrufen, ich habe aber keine Hoffnung, dass sie etwas bewirken werden. Microsoft hat schon oft gesagt, dass sie sich dem Problem annehmen werden. Mittlerweile nimmt der E-Mailstrom sogar wieder zu.
    Es gibt auch keine unberechtigten Zugriffe auf mein Konto. Auf Facebook meinte Microsoft, bevor sie einfach den Kontakt abbrachen, dass wohl ein Mitarbeiter aus Versehen meine Mail-Adresse angegeben hat. Dabei hatte ich ihnen vorher schon drei Vorgangsnummern unterschiedlicher Mitarbeiter gegeben und danach gleich noch mal drei weitere.

    Wäre cool, wenn hier jemand eine Lösung weiß, denn Microsoft kommt anscheinend voran. Ich habe Microsoft mal sehr gemocht, aber nach dieser Geschichte, der versauten Lumia-Reparatur und dem fehlenden Firmware-Update in Zusammenhang mit dem W10M-Upgrade hat sich mein Bild von MS eher zum schlechten gedreht.
    Geändert von Martin90 (21.03.2016 um 17:13 Uhr)
    0
     

  2. 21.03.2016, 22:39
    #2
    Ich hab's an anderer Stelle schon ausführlich geschrieben, welche Unglaublichkeiten sich Microsoft mit Emails erlaubt. Meine einzige "Lösung" war es, den Rücken zu kehren. Andere Mütter haben auch schöne email Server ☺

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL (10.0.10586.164) aus geschrieben.
    0
     

  3. Ich hatte noch nie Probleme mit Mails von Microsoft. Ich habe regelmäßig Kontakt und erhalte nur Antworten in diesem Zusammenhang .
    Kann es eventuell sein das es sich um gefälschte Mails handelt? Einen Absender kann man ja nun problemlos fälschen.
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Nokia Lumia 930 aus geschrieben.
    0
     

  4. 22.03.2016, 01:22
    #4
    Also gefälschte Mails sind es nicht, Microsoft hat ja deren Echtheit bestätigt und es sind laut deren Auskunft auch mittlerweile 51 Supportfälle in meinem Konto zu finden. Es gibt dementsprechend auch keinerlei Anzeichen für Betrugsversuche, wenn zum Beispiel darum gebeten wird, einen Rückruf zu vereinbaren, führen die Links auf die echten Microsoft-Seiten. Alle E-Mails kommen auch wirklich von Adressen @css.one.microsoft.com. Es gibt keine unautorisierten Zugriffe auf meinen Account (abgesehen von den Microsoft-Mitarbeitern, die diese Supportanfragen mit meinem Account verbinden).

    Auf Facebook hieß es, dass wohl ein Mitarbeiter sich vertippt hat, und meine E-Mail-Adresse deswegen mit einem Fall verknüpft wurde. Die anderen Fälle hat man aber ignoriert und seitdem ignoriert man mich dort.

    Das ganze wurde schon eskaliert aber anscheinend können sie nicht den Fehler finden und es werden immer wieder neue Fälle in meinem Konto abgelegt, für die ich dann auch dementsprechend die Supportkommunikation erhalte. Es fällt da wohl auch niemanden auf, dass er einen Fall für z.B. einen Vincent anlegt und dann eine Adresse der Form Martin...@Outlook.com eingibt. Die Kundenbetreuer vom First-Level-Support interessieren sich zwar für das Problem und geben alles weiter, aber auf den höheren Ebenen verläuft es dann im Sande.

    Selbst die Mitarbeiter verstehen es glaube ich nicht so ganz, sie fragen einen nach den Seriennummern der Xboxen, obwohl man schon mitgeteilt hat, dass man gar keine hat und versuchen einen dann abzuwimmeln.

    Zusammengefasst: Anscheinend legen Mitarbeiter von Microsoft aus irgendeinen Grund die Fälle anderer Kunden in meinen Konto ab, aber niemand vermag das Problem zu lösen und ich bekomme trotz Eskalation keinen Kontakt über den Gerätesupport hinaus. All meine Hoffnung steckt eigentlich in den Mitarbeiter vom MS Corparate Office. Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass es telefonische Anfragen von Kunden betrifft, die dann einfach mit meinem Konto verknüpft werden. Man will mir auch keine E-Mailadresse geben, an der ich die Vorgänge einfach weiterleiten kann, stattdessen soll ich den Mitarbeitern antworten, dass sie die falsche E-Mailadresse verwenden. Und die Vorgangsnummern hätten sie eh, über mein Konto.

    Ich warte ja noch auf den Tag, an dem mir das erste Gerät zugeschickt wird, was eigentlich für einen anderen Kunden bestimmt ist. Einen Gutschein für Bing Ads habe ich mittlerweile auch.
    Ich finde, dass das Ganze mittlerweile an einer Unfassbarkeit grenzt. Das Verhalten von Microsoft diesbezüglich ist einfach inakzeptabel, das ganze muss doch mal in eine technische Abteilung gelangen, damit man das abstellt. Man kann doch nicht ernsthaft verlangen, dass ich den Mitarbeitern jedes mal wieder meinen Fall schildere und ihnen erkläre, dass sie die Mails an die falsche Adresse senden.
    Wie gesagt, ich war mal sehr zufrieden mit MS.
    Geändert von Martin90 (22.03.2016 um 01:35 Uhr)
    0
     

  5. 22.03.2016, 01:33
    #5
    Shit Happens 🎈
    0
     

  6. 25.03.2016, 21:50
    #6
    Es scheint nun besser geworden zu sein, nur noch zwei Mails von Microsoft, die nicht für mich bestimmt waren.
    Den versprochenen Rückruf bekam ich aber nicht.
    0
     

  7. 20.04.2016, 19:05
    #7
    So, seit einer Woche ist nun Ruhe. Die letzten beiden Wochen war es nochmal extrem. Da kamen dann teilweise innerhalb von ca. einer halben Stunde 14 E-Mails und 6 SMS mit den Bestätigungscodes, die der Microsoft-Support verwendet um den Kontaktpartner zu authentifizieren. Dazu halt noch die üblichen Support-Antworten.
    Nun hat man das ganze anscheinend gefixt, finde das Verhalten von Microsoft während dieses Problems aber sehr inakzeptabel. Niemand wollte dafür zuständig sein und es hat sich auch niemand entschuldigt. Sogar die Datenschutzabteilung von Microsoft meldete sich nur mit einem Textbaustein, dass sie nicht dafür zuständig sind. Naja, wenn die es gut finden, wenn da Telefonnummern und so weiter an andere Kunden weitergegeben werden. Habe zwischenzeitlich auch schon überlegt, sicherheitshalber alle Zahlungsoptionen zu entfernen. Nicht das da jemand sein Gerät zum Refurbishment einschicken will und das ganze dann in meinem Konto landet, wie die Reparatur des MS Band.

    Interessant wäre natürlich auch, was genau zu diesem Fehler geführt hat. Kann mir vorstellen, dass es da noch am Answer-Desk hapert, das ganze wirkt ja noch etwas unausgereift, allein dieses {Agent_name} schreibt und ähnliche Platzhalter.
    0
     

Ähnliche Themen

  1. Microsoft verspricht min. 10 Jahre Support für Windows 10
    Von Chatfix im Forum Windows 10 News Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2015, 09:55
  2. Microsoft Support plötzlich ganz miserabel?
    Von willi92 im Forum Windows 8 Tablet Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2014, 18:50
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 16:33
  4. Microsoft stellt support für WP 7.8 und 8 mitte 2014 ein
    Von elliott im Forum Nokia Lumia 920
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 13:21
  5. Nexus One Microsoft Exchange / Active-Sync Support?
    Von snow_white im Forum Google Nexus One
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 15:16

Stichworte