So. 03. Januar 2021 um 7:05

Review: realme Watch S Smartwatch im Test

von Yves Jeanrenaud 0 Kommentare

Der Hersteller realme hat eine Sport-Smartwatch vorgestellt, zusammen mit dem realme Buds Air Pro und dem realme 7 5G, pünktlich zum Black Friday. Wir haben die realme Watch S für euch getestet.

Lieferumfang der realme Watch S

Die Lieferumfang der realme Watch S wird in einem klassischen, länglichen Karton geliefert, für realme typisch, in Gelb. Darin enthalten ist neben der Uhr eine englischsprachige Bedienungsanleitung sowie das Ladekabel mit USB-Stecker. Das Ladekabel wird magnetisch auf der Rückseite befestigt.

Hardware und Eigenschaften der realme Smartwatch

Die Lieferumfang der realme Watch S selbst hat einen 1.3 Zoll grossen, kreisrunden Bildschirm mit einer Auflösung von 360 x 360 Pixel, dessen Helligkeit sich automatisch an die Umgebungshelligkeit anpasst.

 

Neben dem üblichen Gyroskop zur Schritt- und Bewegungsmessung für eine der 16 unterschiedlichen Sportarten, die von der realme Watch S getrackt werden können, ist ein Pulssensor eingebaut. Neben der Echtzeitmessung des Herzschlags kann die Smartwatch aber auch über einen SpO2-Sensor den Sauerstoffgehalt im Blut messen.

 

Die Watch S mit proprietärer Software kann zudem auch die Handy-Kamera und die Musik fernsteuern sowie das eigene Smartphone finden. Verbunden wird die Uhr mit dem Handy per Bluetooth 5.0.

 

Der eingebaute Akku 390 mAh Kapazität hält laut Hersteller für bis zu 15 Tage Akkulaufzeit sorgen. Die Uhr wiegt 50 Gramm und ist 46 x 53 x 12 mm gross. Das Display mit 33 mm Durchmesser ist als Touchscreen ausgelegt und mit mit einer stilisierten Lünette umrandet, dennoch sind zwei Tasten auf der linken Seite in Form von Uhrenkronen.

 

Während das Uhrengehäuse aus Metall ist, ist die Unterseite ist aus schwarzem Kunststoff. Neben den beiden Ladekontakten sind hier zwei grüne LED für die Pulsmessung und eine Rote für die Bestimmung des Sauerstoffgehalts im Blut.

 

Das Kunststoffarmband wird mit einem klassischen 22-mm-Federsteg festgehalten. Es kann somit gegen handelsübliche Armbänder jeglicher Hersteller getauscht werden.


realme Watch S
Schlicht und leicht: Die realme Watch S. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

 

realme Watch S Testeindruck

Die realme Watch S ist angenehm leicht zu tragen. Ihr Display ist mit fünf manuellen Helligkeitsstufen und automatischer Einstellung angenehm hell. Die Auflösung ist mit 391.6 ppi ausreichend scharf und der Kontrast hoch genug, um die Uhr auch bei Tageslicht ablesen zu können. Allerdings spiegelt das Display recht stark, was es manchmal schwer macht, gerade bei prallem Sonnenlicht. Bei maximaler Helligkeit geht es jedoch. Der kapazitive Display unter Corning Gorilla Glas ist problemlos bedienbar und reagiert einwandfrei.

 

realme Link
Preis: Kostenlos

 

Die Verarbeitung ist tadellos und gut. Nichts wackelt oder hat falsche Spalte. Das ist durchwegs positiv.

 

Die Herzfrequenz kann auch kontinuierlich ausgelesen werden, was natürlich zu Lasten der Akkulaufzeit geht. Es wird dann alle fünf Minuten der Puls aufgezeichnet. Diese beträgt bei normalem Gebrauch gute zehn bis zwölf Tage, wobei die Pulsmessung 24 Stunden aktiv blieb. Viel Sport mindert die Akkulaufzeit beträchtlich, doch ist auch mit täglichem Ausdauerlauftraining der Akku gute acht Tage lang zu gebrauchen.

Zum Aufladen braucht die realme Watch S knapp zwei Stunden, wobei die erste Hälfte in circa 15 Minuten voll ist. Das ist etwas ungewöhnlich, kann aber auch ein Firmwarefehler sein.

 

Nicht konstant ausgelesen werden kann der SpO2-Wert. Dieser ist insbesondere Interessant, wenn wir an SARS2 CoVID-19 denken, da der Sauerstoffgehalt im Blut als ein wichtiger Indikator gilt. Schade, dass dies Messungen jeweils am Display aktiv gestartet werden muss.

 

Bei der Schlafphasenmessung lässt sich die Genauigkeit etwas vermissen und es ist auch nur der Nachtschlaf erfassbar, der aber nicht erst aktiv zur Messung ausgewählt werden muss. Was jedoch erstaunt, ist, dass nur lange Schlafphasen erkannt werden. Wer sich also, gerade mit kleinen Kindern nicht so unüblich, auch mal zum Mittagsschlaf hin legt, findet diesen nicht in der realme App wieder

 

Die nach Schutzklasse IP68 staub- und wasserdichte Uhr kann zudem Benachrichtigungen aus diversen Android-Apps auslesen und direkt auf dem Uhrendisplay ausgeben. Die 16 Sportarten reichen von Rudern und Laufen bis Fahrradfahren und Cricket. Andere Hersteller, Huawei beispielsweise, bieten da aber deutlich mehr Vielfalt. Die über hundert Watchfaces lassen verschiedenste Spielereien zu und sehen auch durchaus gut aus. Allerdings lassen sie sich nicht individualisieren und es scheint auch keinen Weg zu geben, eigene Ziffernblätter zu erstellen.

 

Bilder: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Preis und Fazit zur realme Watch S

Die unverbindliche Preisempfehlung der Smartwatch realme Watch S beträgt 79,99 Euro bzw. SFr. Die Preise online variieren allerdings stark und im offiziellen realme Store auf Amazon ist sie derzeit nur mittelbar zu finden und teurer.

 

 

Für den vergleichsweise günstigen Preis bekommt man mit der realme Watch S eine solide Smartwatch mit Funktionen, die in der Preisklasse üblich sind und von vielen erwartet werden. Das geringe Gewicht und die angenehme Grösse und Lesbarkeit des Displays, die gute Puls- und Sauerstoffsättigungsmessung machen die Watch S von realme eine Überlegung wert für jene, die gerne ihre sportliche Aktivitäten überwachen. Was fehlt, ist eine GPS-Funktion und mehr Möglichkeiten zum Customising sowie präzisere Schlafmessungen. Das Gyroskop scheint da nicht präzise genug zu arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen