Sa. 13. März 2021 um 7:03

Review: PATRIOT High Endurance microSDXC EP-Serie im Test

von Yves Jeanrenaud 0 Kommentare

Heute haben wir für euch wieder mal einen Flash-Speicher im microSD-Format unter die Lupe genommen. Die PATRIOT High Endurance microSDXC der EP-Serie.

Speicherkarten sind manchmal ganz schön harten Belastungen ausgesetzt. Auch microSD-Karten werden manchmal arg strapaziert. Dabei scheinen die Flash-Chips in den Kunststoffgehäusen, die kaum so gross wie ein Daumennagel sind, eigentlich fast unzerstörbar. Doch weit gefehlt! Temperaturschwankungen und Luftfeuchtigkeit können die wertvollen Daten, Fotos, Videos oder Dokumente darauf gefährden. Darum hat der US-amerikanische Hersteller PATRIOT Memory mit der EP-Serie seiner microSDXC-Karten dieses Jahr vorgestellt, die nicht nur einen grossen Temperaturbereich abdecken, sondern ebenfalls optimal für Überwachungskameras und andere Aufgaben in rauer Umgebung sind.

Lieferumfang der PATRIOT High Endurance EP-Serie microSD-Karte

Geliefert wird die kleine Speicherkarte zusammen mit einem Adapter für das grosse SD-Karten-Format. Das ist nützlich, weil dieses ja in digitalen Spiegelreflexkameras und anderen Geräten immer noch sehr verbreitet zum Einsatz kommt. Andererseits sind diese Plastikadapter so austauschbar und oftmals sowieso bereits vorhanden, dass man eigentlich gerne darauf verzichten könnte.

Sonst ist in der Papp-Verpackung nichts weiter enthalten. Die Garantiebestimmungen über fünf Jahre und Produkteigenschaften sind hinten aufgedruckt beziehungsweise online verfügbar.

 


PATRIOT High Endurance microSDXC
Patriot High Endurance microSDXC mit 128 GB. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Eigenschaften

Die neuen microSDHC/XC-Karten von PATRIOT wurden für Aufnahmegeräte entwickelt, die zuverlässig und langlebig unter extremen Witterungsbedingungen und in rauen Umgebungen arbeiten müssen.

Über das Äussere der microSDXC-Karte gibt es nicht viel überraschendes zu berichten. Sie ist standardkonform 1.1 x 1.5 x 0.1 cm klein, wiegt knapp 0.3 Gramm. Die obere knappe Hälfte ist Schwarz gestaltet wie die Rückseite und birgt die Wortmarke PATRIOT in Weiss sowie HIGH ENDURANCE in Gold. Der untere Teil ist goldfarben und schwarz mit den entsprechenden Logos und Informationen bedruckt.

 

Die Speicherkarte gibt es in den Grössen 32 GB, 64 GB und 128 GB, wobei, wie immer bei Datenträger, die tatsächlich nutzbare Kapazität einerseits vom verwendeten Dateisystem abhängt, und andererseits die Industrie nicht in Zweierpotenzen rechnet, sondern Dezimal. 1 GB entspricht dann 1 Milliarde Bytes und nicht 1’073’741’824 Byte. Darum bleiben beispielsweise von 128 GB nur etwas mehr als 116 GiB nutzbarer Speicherplatz übrig. Das ist aber vollkommen im Rahmen des Üblichen.

 

Doch zunächst zu den rohen Leistungsdaten der microSDXC-Karte, also einer microSD mit mehr als 32 GB Speicherplatz:

V30 – Video Speed Class 30

Die EP-Serie der microSD-Karten von PATRIOT unterstützt Class 10 sowie V10 bzw. V30 und U3. Class 10, was mit der Zahl Zehn im Buchstaben C symbolisiert wird, bedeutet, dass mindestens 10 MB/s Schreibgeschwindigkeit garantiert werden. Dies entspricht V10, also der Video Speed Class 10. Jedoch ist die grösste der microSD-Karten der EP-Reihe, mit 128 GB, zugleich mit V30 ausgestattet, also der Video Speed Class 30,  die also mindestens 30 MB/s sequentielles Schreiben erlaubt. Das erlaubt auch schnelle, hochauflösende Videoaufnahmen.

U3 – UHS-Speed Class 3

Die kleine Ziffer drei in einem U steht für UHS Speed Class 3 (U3). Damit wird ebenfalls eine Mindestschreibgeschwindigkeit von 30 MB/s garantiert.

UHS-I

Das römische I steht für UHS-I-Technologie. UHS wiederum ist die Abkürzung für Ultra High Speed. UHS-I hat die Geschwindigkeit des Speichercontrollers von 50 MB/s auf bis zu 104 MB/s erhöht. Das ist wichtig, um kompatible Geräte identifizieren zu können.

Leserate

Lesend verspricht die EP Series High Endurance microSDXC von PATRIOT laut Hersteller eine anhaltende Übertragungsgeschwindigkeit von 95 MB/s. Diese wird nicht durch ein Symbol auf der Karte selbst angezeigt, sondern ist dem Datenblatt zu entnehmen. Einzig die UHS-I-Kennzeichnung mit der römischen Eins deutet darauf hin, dass wohl nicht zu langsam gelesen werden kann.

 

Wir schauen uns das aber nachher gleich noch im Benchmark an.

 

Raue Umgebungen

Die High Endurance microSDXC-Karten der EP-Serie von PATRIOT wurden unter rauen Bedingungen getestet und ihre Spezifikationen entsprechend dafür angepasst. Dabei wurde besonders Wert gelegt auf eine hohe Vibrations- und Stossfestigkeit sowie grosse Temperaturschwankungen. Auch extreme Temperaturbereiche sind für die, wie alle microSD-Karten heutzutage, wasser-, und staubdichten sowie röntgenunempfindlichen Speicherkarten wichtig.

 

So kann die EP-Serie von PATRIOT im Temperaturbereich von  -40 °C bis 85 °C eingesetzt werden! Zum Vergleich: Die Lexar Professional 1066x SILVER ist für Temperaturen zwischen 0 °C und 70 °C vorgesehen und kann lediglich bis zu -25 °C und bis zu 85 °C noch gelagert – nicht jedoch benutzt werden. Die EP microSD High Endurance ist also deutlich kälteresistenter, was für Flash-Speicher durchaus eine technische Herausforderung darstellt.

Benchmarks

Screenshots: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Wir haben die PATRIOT High Endurance microSDXC der EP-Serie mit 128 GB wie gewohnt durch eine Reihe an Tests mittels CrystalDiskMark gescheucht.

 

Direkt im Windows 10-Laptop eingeschoben wurde die Speicherkarte mit CrystalDiskMark 6.0.1 x64 und 7.0.0 x64 jeweils zehn mal pro Dateisystem (NFTS und exFAT) in den Standardeinstellungen getestet. Im folgenden seht ihr die Werte, die am nächsten am Durchschnitt waren.

 

Die nachfolgenden Abbildungen zeigen die am besten den Durchschnitt treffenden Werte. Der Unterschied an Leistung zwischen NTFS und dem vorformatierten exFAT, das ebenfalls Bestandteil der microSDXC-Spezifikation und muss somit von allen Geräten entsprechend unterstützt werden muss, ist marginal. Dennoch erstaunt, dass exFAT ein wenig langsamer zu sein scheint. Das könnte mit der uns unbekannten Zellengrösse im Flashspeicher zusammenhängen und der Clustergrösse der beiden Dateisysteme.

 

So oder sind die Leseraten ganz gut und im sequentiellen Lesen jeweils über 80 MB/s bzw. nur minimal unter den proklamierten 95 MB/s. Auch schreibend sind sequentiell gute 80 MB/s zu erreichen. Naturgemäss sind die zufälligen Scheib- und Lesezugriffe mit circa 3 MB/s bzw. etwa 10 MB/s viel langsamer, aber immer noch innerhalb der Spezifikationen. Schliesslich garantieren die oben erwähnten Symbole ja 10 MB/s, was für 4k-Videoaufnahmen benötigt wird.

Testeindruck der PATRIOT High Endurance microSDXC EP-Serie 

Die Karte macht einen soliden und hochwertigen Eindruck und zeigt ingesamt ein passables Leistungsbild. Für Überwachungskameras oder Drohnen, in Wüsten oder Arktis, ist sie wohl die erste Wahl aufgrund der höheren Temperaturbereiche.

Die Lebensdauer der Speicherkarte ist ebenfalls erstaunlich. PATRIOT gibt als  TBW (Total Bytes Written) ganze 192 TB an. Das bedeutet, das garantiert 192 TB Daten auf die Karte gespeichert werden können, bevor Ausfallerscheinungen des Flash-Speichers auftreten. Damit sind rechnerisch 1500 volle Schreibvorgänge der 128 GB möglich. Natürlich ist der TBW-Wert bei den beiden kleineren Karten in der EP-Reihe kleiner. Bei 32 GB kommen wir auf einen TBW von 48 TB und bei 64 GB auf 96 TB. Aber immerhin sind auch diese auf 1500 volle Schreibzyklen ausgelegt. So oder so ist für Speicherkarten im Consumer-Segment, auch wenn PATRIOT hier auf Professionals abzielt, eine TBW-Angabe bei microSD-Karten eher eine Seltenheit. Dies kennen wir von SSD- und Industrie-Flashspeichern her. Die WesternDigital UltraEndurance mit 256 TBW bei einer 512 GB-Speicherkarte indes liefert rechnerisch nur 500 volle Schreibzyklen, also rund drei mal weniger!

 

Da verwundern die 5 Jahre Garantie auf die Speicherkarte doch etwas, denn Mitbewerbsprodukte etwa von Lexar oder SanDisk bieten deutlich längere Zeiten. Dafür sind sie aber auch nicht für diese Temperaturbereiche ausgelegt und über die Lebensdauer selbst erfahren wir weniger.

Preis und Fazit

Die neuen High Endurance Speicherkarten der EP-Serie von Patriot sind in mit einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) 10,95 Euro bzw. SFr. für die 32 GB-Variante, 15,95 Euro bzw. SFR. für 64 GB und 29,95 Euro bzw. SFr. für 128 GB im Handel erhältlich. Mehr Speicherplatz gibt es leider nicht zur Auswahl.

 

 

Alles in Allem ist die PATRIOT High Endurance microSDXC EP-Serie eine gute Ergänzung auf dem Markt der microSD-Karten und vergleichsweise günstig. Gerade die lange Lebensdauer und der breite Temperaturbereich, in dem die Karten benutzt werden kann, machen die Speicherkarten durchaus lohnenswert.

Bilder: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen