Sa. 24. Juni 2017 um 13:24

Gadget Review: MYNT Bluetooth Tracker im Test

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Das bislang wenig bekannten Startup Slightech hat mit MYNT einen Bluetooth-Tracker auf den Markt gebracht, der sich deutlich von Mitbewerbsprodukten abhebt. Der Tracker arbeitet mit Bluetooth 4.0 LE und ist in einem kleinen, robusten Edelstahlgehäuse untergebracht. Dennoch wird er per handelsüblicher, austauschbarer CR2020 Knopfzelle mit Strom versorgt. Laut Herstellerangaben soll eine Batterieladung für bis zu zwölf Monate Betrieb ausreichen.

 

Das Gadget ist nur 5.5 x 2.5 x 0.35 cm klein, wiegt inklusive Batterie lediglich 13 Gramm. Der MYNT Smart Tracker ist in den Farben Silber, Schwarz, Gold und Blau erhältlich und nach Schutzklasse IP43 geschützt. Er verfügt über eine Taste in der Mitte der Oberseite des Geräts sowie einen eingebauten Lautsprecher.

 

Im Lieferumfang enthalten sind zwei CR2020 Batterien, wovon eine bereits im Gerät eingelegt ist, ein Anhänger-Band sowie zwei Klebepads zur Befestigung an unterschiedlichen Gegenständen, ein Schlüsselring sowie eine Kurzanleitung auf Englisch. Die Verarbeitung des Gadgets ist hervorragend und lässt kaum Wünsche offen. Mit einem separat erhältlichen Siikon-Sleeve ist der Tracker übrigens auch wasserdicht.


Der MYNT Smart Bluetooth Tracker wird per kostenloser App bedient, die für iOS, Android und Mac OS X verfügbar ist. Über bis zu 50 Meter lassen sich damit nicht nur Gegenstände, wie beispielsweise der Schlüsselbund, wieder finden, die am MYNT befestigt sind, sondern ebenfalls für weitere Funktionen nutzen.

 

Die Taste in der Mitte des Geräts kann nämlich in der App entsprechend belegt werden, so dass der MYNT als Fernbedienung für PowerPoint beim Präsentieren dient oder aber die Musikwiedergabe oder als Fernauslöser die Kamera des Smartphones steuert. Was die Taste dabei für Funktionen übernehmen soll, lässt sich in der recht übersichtlich und intuitiv gestalteten App individuell konfigurieren.

 

Hinzu kommen Fencing- und Such-Funktionen sowie Alarme, mit denen der Tracker beispielsweise an eine virtuelle Kette gelegt wird und bei überschreiten der Distanz zwischen Tracker und Smartphone ein Alarm erklingt. Der Alarm per Pieps-Lautsprecher des MYNT Trackers ist übrigens relativ Laut und deutlich hörbar, so dass man, wenn etwa die Schlüssel sucht und die App sagt, sie seien in der Nähe, diese dank Signalton deutlich einfacher orten und finden kann.

 

Ähnlich wie die Tile Tracker kann man durch eine weltweite Community von MYNT-Nutzenden ein verlorenes MYNT-Gerät wieder finden lassen, indem anonymisiert von allen, die die MYNT-App installiert und Bluetooth aktiviert haben, nach dem eigenen, als verloren gemeldeten Gadget, im Hintergrund gesucht wird. Dazu ist selbstverständlich ein Account notwendig, der kostenlos in der App angelegt werden kann und damit auch den Zugang via Webseite ermöglicht.

 

Leider hat die Android-App bis zum letzten Update deutliche Schwierigkeiten in Sachen Stabilität an den Tag gelegt, so dass von Zeit zu Zeit keine Verbindung zum Tracker hergestellt werden konnte und auch das initiale Pairing sich erst nach mehreren Anläufen realisieren liess. Das letzte Update hat diesbezüglich schon einiges wieder wett gemacht.

 

Das Ganze funktioniert einwandfrei, sobald die App sauber eingerichtet ist oder weniger Probleme macht, wie beispielsweise die unter iOS. Das Auffinden von Gegenständen bzw. des MYNT Trackers selbst klappt sehr zuverlässig, ohne dass vergleichsweise viel Akkuleistung konsumiert wird. Natürlich ist es erforderlich, je nach Funktionsumfang, sowohl Bluetooth als auch GPS aktiviert zu behalten, doch darüber hinaus ist kaum Akkulast zu verzeichnen.

MYNT Smart Tracker and Finder
MYNT Smart Tracker and Finder

Preis

Der MYNT Smart Bluetooth Tracker ist bei Amazon bereits für 23,30 Euro zu bekommen. Der Hersteller selbst veranschlagt 29.99 US-Dollar plus 4.99 US-Dollar für Versand, legt allerdings die Extrahülle zwecks Wasserfestigkeit auch gleich bei.

Fazit

Mit dem MYNT Smart Bleutooth Tracker macht Slightech vieles richtig und hat ein interessantes Produkt auf den Markt gebracht, dass dank eines konkurrenzfähigen Preises und ausgeklügelten Funktionen mit Mehrwert überzeugen kann. Das ansprechende Design und die robuste Verarbeitung machen das Gadget zu einem guten Schlüssel-Finder.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen