Mo. 31. Dezember 2018 um 7:01

Review: Marshall Major III Bluetooth getestet

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Headphones von Marshall haben wir für euch bereits getestet. Heute ist die Neuauflage der Marshall Major auf dem Prüfstand. Die Major III in der Bluetooth-Variante gibt es in den Farben Schwarz, Weiss und Braun.

 

 

Von der Form her sind die stilvollen Klangwunder von Marshall klassische On-Ears. Sie sind 160 x 160 x 86 mm gross und wiegen nur 177 Gramm. Die Major III sind die konsequente Weiterentwicklung der bisherigen Kopfhörer-Reihen von Marshall. Während die Designsprache an die Ursprünge der Marke, die Bass- und Gitarren-Verstärker erinnert, ist die Technik und das verfeinerte Design an modernere Ansprüche für Headphones angepasst worden. Marshall bietet hier mit den gewohnt zusammenklappbaren Major III Bluetooth an seinen 3D-Bügeln ein optimales Tragegefühl und verspricht beste Soundqualität. Dazu kommt auch, dass sich die Bluetooth-Verbindung über den aptX-Codecs mit höheren kabellosen Datenraten und somit deutlich besserer Qualität in Sachen Sound verbinden lässt. Vorausgesetzt, das Endgerät unterstützt dies auch, was bei allen halbwegs aktuellen Qualcomm-basierten Smartphones und Tablets der Fall sein dürfte.

Design

Die Marshall Major II sehen auf den ersten Blick sehr ähnlich aus, wie die Vorgängermodelle. Kunstleder und Vinylüberzug, Plastik und Messingoptik. Etwas grössere, quadratische Ohrmuscheln, dickere Polster und Kabel, aber sonst ist nicht viel zu sehen. Ein modernisierter Klassiker eben, bei dem an einigen Details verbessert wurde. Während die rechte Seite einen microUSB- und einen 3.5-mm-Anschluss auf der Unterseite aufweist, ist links nur der messing-farbene Joystick zu finden, über den die Bluetooth-Headphones bedient werden. Grosse, stabile Drahtbügel und robuste Kabel führen aus den Ohrteilen heraus in die klappbaren Aufhängungen, die am Kopfbügel befestigt sind. Die Drahtbügel lassen sich auch bequem verschieben und so an (fast) jede Kopfgrösse problemlos anpassen.

Beide Seiten werden vom ikonischen Marshall-Schriftzug geziert, ebenso wie der plüschige Kopfbügel. Wie von Marshall gewohnt sind auch die Major III Bluetooth herausragend verarbeitet.

Lieferumfang

Geliefert werden die Marshall Major III Bluetooth mit einer Kurzanleitung und Garantieinformationen, einem microUSB-Ladekabel sowie einem 3.5-mm-Kabel mit Mikrofon und ein-tastige Fernbedienung. Wie von Marshall gewohnt ist das 3.5-mm-Kabel im Stil der grossen Audiokabel spiralförmig und mit griffigen, verlängerten Steckern ausgestattet. Der eine Stecker des Kabels ist um 90 Grad angewinkelt. Auf Metallspiralen zur (optischen) Verstärkung der Stecker hat Marshall diesmal allerdings verzichtet. Dennoch erinnern die Kabel sehr an das Gitarrenstudio und machen Freude.

Benutzung und Bedienung der Marshall Major III Bluetooth

Neben dem bereits erwähnten aptX-Codecs im Bluetooth-Modul der Marshall Major III BT

werden von technischer Seite zudem 40 mm Treiber im Headset geboten. Diese sorgen für klare Höhen, smoothe Mitteltöne und wuchtige Bässe. Die ergonomische Passform und die weichen, fest verklebten Ohrpolster sorgen für hervorragenden Tragekomfort. Dadurch, dass die beiden quadratischen Ohrmuscheln an 3D-Scharnieren aufgehängt sind, passen sich die Headphones besser an die Kopfform an und lassen sich problemlos auch über einen längeren Zeitraum tragen.

Bedient wird der Major III Bluetooth-Kopfhörer wie gewohnt über den grossen Jogdial, der die Lieder- und Lautstärkeauswahl, Ein-Aus-Funktion sowie Play-Pause und Rufanname bzw. -ablehnung ermöglicht. Er lässt sich dank seiner Grösse gut ertasten und intuitiv benutzen. Auch das Bluetooth-Pairing wird hierüber gesteuert. Ist das Headset jedoch im Kabel-Modus und wird nicht via Bluetooth benutzt, ist das Jogdial nicht benutzbar.

 

Aufgeladen werden kann der eingebaute Akku innerhalb von drei Stunden entweder über das microUSB-Kabel oder aber den 3.5-mm-Stereoklinkenanschluss. Einmal voll reicht eine Akkuladung für ganze 30 Stunden kabelloser Soundwiedergabe per Bluetooth aptX! Ein Wert, der immer noch beeindruckt und auch durchaus realistisch ist. Natürlich kommt es dabei auf mehrere Faktoren an, wie Lautstärke, Verbindungsqualität, Anzahl Bedien-Interaktionen und auch auf das Musikgenre, doch im Alltag zeigt sich, dass zwischen 28 und 32 Stunden immer wieder erreicht werden. So machen kabellose Kopfhörer durchaus Spass.


Marshall Major III Bluetooth

Und wenn die dreissig Stunden Bluetooth-Spielzeit mal vorbei sind, kann auch ohne Aufladen weiter Musik genossen werden, denn das ebenfalls im Lieferumfang enthaltene spiralförmige 3.5-mm-Stereoklinken-Kabel für den kabelgebundenen Musikgenuss kann problemlos ebenso mitgeführt werden.

Die Klangwiedergabe erweist sich als sehr ausgewogen, wenngleich für On-Ears die Bässe etwas stärker sein könnten. Hier lässt sich wohl aber über Geschmack wiederum trefflich streiten.

Preis und Fazit

Die Marshall Major III Bluetooth Heatphones gibt es mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149,99 Euro bzw. 182.- SFr. beim Hersteller und im Handel.

Mit den Major III Bluetooth von Marshall macht man sicherlich nichts falsch. Sie sehen in allen drei Farbvarianten toll aus, kommen zu einem moderaten Preis und bieten dank aptX auch via Bluetooth einen guten, ausgewogenen Sound. sie sind zusammenklappbar und nicht zu gross, können gut transportiert und bequem über mehrere Stunden getragen werden. Ja, die Bässe sind nicht die aller-wuchtigsten und die Ohrpolster sind nicht austauschbar, doch das ist Jammern auf hohem Niveau. In dieser Preisklasse sind die Bluetooth-Kopfhörer wirklich kaum zu schlagen und bieten ausgewogenen, kabellosen Musikgenuss für unglaublich viele Stunden. Und sie sehen zudem auch dank der Materialien und der herausragenden Verarbeitung einfach richtig gut aus! Und wenn die dreissig Stunden Bluetooth-Wiedergabe vorbei sind, können sie auch problemlos per 3.5-mm-Stereoklinke benutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen