Fr. 22. März 2019 um 7:21

Review: InLine Webcam Slider getestet

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Ihr habt bestimmt schon Menschen gesehen, die Post-It Klebezettel auf ihren Laptops über dem Bildschirmrand hatten. Auch auf Smartphones und Tablets sieht man allenthalben derartig unschöne Workarounds, um ein ausspionieren durch die eingebauten Kameras zu erschweren. Denn all zu oft ist bei zu vielen Menschen doch die Kamera aktiv gewesen, ohne das man etwas davon merkt und irgend eine App hat spioniert. Darum verdecken mittlerweile nicht gerade wenige ihre Kameras, wenn sie gerade nicht in Gebrauch sind. Das funktioniert, ist aber nicht die eleganteste Lösung. Das Giessener Unternehmen INTOS Electonics hat mit dem InLine Webcam Slider einen anderen Ansatz parat.


InLine Webcam Slider

Der InLine Webcam Slider kommt im Doppelpack in einem unscheinbaren Karton-Blister. Darin ist eine Plastiktüte mit zwei Webcam Slider aus schwarzem Kunststoff zu finden. Die beiden InLine Webcam Slider messen 8 x 22 mm und sind lediglich 1 mm dick. Eine Seite ist abgerundet, die andere eckig. Auf der Rückseite der Plastikschieber für die Kameralinse ist eine selbstklebendenes Pad aufgebracht, dass mit einer Schutzfolie versehen ist. Nimmt man diese ab, lässt sich der Webcam Slider ganz einfach auf dem Gerät, egal ob Laptop, Tablet oder Smartphone, anbringen und verdeckt so in geschlossenem Zustand die Kameröffnung zuverlässig. Will man die Kamera nun nutzen, lässt sich der Webcam Slider einfach und mühelos um 5 mm zur Seite schieben und so die Linse wieder freigeben. In beiden Endpositionen rastet der Deckel des Webcam Sliders leicht ein, so dass er nicht so leicht versehentlich verrutscht. Weil der Kunststoff nicht komplett glatt ist, glänzt die Oberfläche des Webcam Sliders nicht und er lässt sich auch einfach bedienen. Durch seine flache Bauweise stört das Gadget auch auf Smartphones und Tablets kaum und Laptops lassen sich weiterhin problemlos zusammenklappen.

Und sollte man das Gerät wechseln, lässt sich der selbstklebende Webcam-Slider auch wieder problemlos ablösen und erneut anbringen.

 

Das Ganze funktioniert tadellos. Auch nach Wochen in Gebrauch ist der Webcam Slider von InLine weiterhin in einwandfreiem Zustand und lässt sich einfach benutzen – sprich: auf und zuschieben. Gleichzeitig kann er einfach abgelöst werden, sollte man ihn nicht mehr an dem jeweiligen Gerät haben wollen. Man gewöhnt sich schnell daran, für Selfies und Video-Chats erst den Slider zu öffnen.

Preis und Fazit

Der InLine Webcam Slider kostet im Doppelpack um die 5 Euro bzw. SFr. und ist beispielsweise bei Amazon erhältlich.

Für den geringen Preis von wenigen Franken bzw. Euro erhält man ein nützliches, unauffälliges Gadget, um ein Stückchen besser die Privatsphäre zu schützen. Der Webcam Slider funktioniert tadellos, ist durch die geringe Höhe von nur 1 mm auch bei Laptops kein Störfaktor und hält zuverlässig auf verschiedensten Displays, kann aber gleichzeitig auch problemlos und spurlos wieder abgelöst werden. Mit dem InLine Webcam Slider kann man kaum etwas falsch machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen