So. 16. August 2020 um 6:41

Review: InLine BT-POCKET faltbare Bluetooth Tastatur im Test

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Der Hersteller Intos mit seiner Produktline InLine dürfte vielen bei uns unterdessen ein Begriff sein. Heute schauen wir uns die neue BT-POCKET Bluetooth Tastatur an. Diese ist nicht nur kompakt und faltbar, sie glänz auch durch Bluetooth 5.1, kann mit bis zu drei Geräten verbunden werden und bietet 64 Tasten und ein Mini-Touchpad als Mausersatz.

Lieferumfang des InLine BT-POCKET Bluetooth Keyboards

Zusammen mit der InLine BT-Pocket Tastatur kommt ein 80 cm langes, dünnes USB-C-Ladekabel sowie zwei Kurzanleitungen auf Englisch und Deutsch. Mehr ist nicht dabei.

Hardware der InLine BT-Pocket

Die faltbare InLine Bluetooth-Tastatur BT-Pocket ist zusammengeklappt gerade mal 165 x 83 x 12 mm klein und wiegt leichte 130 Gramm. Sie ist beidseitig mit einer matt-samtierten, grauen Kunststoffoberfläche versehen, die rutschfest ist und sie angenehm zum Anfassen macht. Oben ist das Logo von InLine eingeprägt. Die Unterseite enthält die Anschrift des Herstellers sowie Konformitätszeichen und die Artikelnummer. In der Mitte wird das BT-Keyboard einfach zusammengeklappt und wird mit vergleichsweise leichten Magneten automatisch zusammengehalten. Aufgeklappt ist die Tastatur mit 64 Tasten 332 x 83  x 6 mm gross, wobei beidseitig ein knapp 30 mm breiter Rand zu sehen ist. Rechtsseitig der Tastatur ist ein 25 x 36 mm kleines Touchpad untergebracht.

 

Im Inneren arbeitet ein Broadcom 20730 Chipsatz, der Bluetooth 5.1 über bis zu 10 Meter Reichweite und bis zu drei Pairing-Profile gleichzeitig unterstützt. Der verbaute 110 mAh kleine Akku ist über den USB-C-Anschluss an der Oberseite innerhalb von zwei Stunden komplett aufgeladen und hält für 65 Tage Stand-By sowie 35 Stunden ununterbrochene Laufzeit durch.

 

Die Tastatur ist kompatibel zu Windows, Android und iOS und verfügt über über umschaltbare entsprechende Sonderfunktionstasten für das jeweilige Betriebssystem. Natürlich kann die Tastatur auch mit anderen Geräten, die etwa mit Linux oder webOS laufen, benutzt werden.

 

Die geringen Ausmasse und das kleine Gewicht sind natürlich auch der Tastenzahl und -grösse geschuldet. Diese sind im kleinsten Fall 11 x 13 mm gross und so gerade noch bequem zu treffen. Die Leertaste ist bauartbedingt zweigeteilt. Zudem sind die Funktionstasten F1 bis F12 sowie etwaige Multimedia-Funktionen nur durch Umschalt- und FN-Tastenkombinationen erreichbar.


InLine BT-POCKET Keyboard
InLine BT-POCKET Bluetooth Keyboard. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Testeindruck zur InLine BT-POCKET Bluetooth-Tastatur

Das Pairing funktioniert erfreulich gut. Bis zu drei Geräte kann sich die faltbare Bluetooth-Tastatur von InLine merken und diese werden nach dem Einschalten einfach automatisch verbunden. Dazu dienen die drei Tasten Q, W und E, hinter denen die drei Profile hinterlegt werden. Zudem enthalten sie auch kleine, weisse LED, die den Akkuladezustand direkt nach dem Einschalten beziehungsweise Aufklappen anzeigen. Gleichzeitig zeigen sie aber auch die Verbindung zu einem der gepairten Geräte an. Unter den Tasten A, S und D wiederum sind die Profile für Android, Windows und iOS versteckt, die entsprechend die Tastenbelegung umstellen können. Im Handbuch ist dazu eine übersichtliche Tabelle, die erläutert, welche Funktion dann wie verfügbar ist.

 

Die nahezu lautlosen Tasten des BT-POCKET haben eine Hubhöhe von nur wenigen Millimetern aber einen spürbaren, relativ tiefen Druckpunkt. Auch wenn die Tasten ungewöhnlich klein und rechteckig sind, lässt sich mit der transportablen Falt-Tastatur durchaus recht angenehm tippen. Selbst grosse Finger verheddern sich nur selten und weil die Tasten F und J wie gewohnt kleine Erhebungen bieten, lässt sich auch recht angenehm im Zehnfingersystem schreiben. Allerdings muss man sagen, ist für längere Texte eine richtige Tastatur, selbst eine Laptoptastatur, nochmals angenehmer. Die Tasten geben einfach zu wenig haptisches Feedback und die Tastenanordnung ist zu ungewohnt, um länger damit ernsthaft zu arbeiten.

 

Das Trackpad ist in der Tat winzig. Es reicht aber meist, um den Mauszeiger noch zu verschieben oder über die Textseite zu scrollen. Für viel Maus-Arbeit ist das Pad jedoch wirklich einfach zu klein geraten. Man setzt für eine halbe Bildschirmhöhe schon mal drei bis vier mal den Finger neu an. Das nervt mit der Zeit.

Bilder: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Preis und Fazit

Die InLine BT-Pocket faltbare Bluetooth-Tastatur ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von 49,90 Euro bzw. SFr. erhältlich.

Insgesamt macht die InLine BT-Pocket einen guten Eindruck und ist für das Beantworten von E-Mails oder ausführliche WhatsApp-Chats sicherlich eine gute Alternative zur Bildschirmtastatur. Egal ob iOS oder Android, Windows oder auch ein anderes Betriebssystem. Die meisten und wichtigsten Funktionen und Tasten werden abgebildet und sei es manchmal durch etwas umständliche Tastenkombinationen. So ist dient Fn + Shift + F7 dazu, ein Lied zurück zu springen. Löblich ist die vergleichsweise lange Laufzeit, das geringe Gewicht und die kleine Grösse, so dass alle, die viel Schreiben, die Bluetooth 5.1-Tastatur getrost im leichten Gepäck mitnehmen können. Schön ist auch, dass sie via USB-C aufgeladen wird.

 

Ein Ersatz für eine richtige Tastatur ist sie allerdings durch die ungewöhnliche Tastenanordnung und deren rechteckige Form wohl für viele nicht so schnell. Für die Eingabe am heimischen Mediacenter oder Apple TV wiederum ist die BT-Pocket jedoch beinahe wie gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen