Sa. 20. November 2021 um 7:01

Review: HUWDER 150W 3C1A USB-PD 4 Port PPS Ladegerät im Test

von Yves Jeanrenaud 1 Kommentare

Strom brauchen wir viel und zwar für viele unserer Geräte. Manche davon sind besonders stromhungrig und brauchen auch mal mehr als der USB-Standard USB Power Delivery (USB PD) liefern kann. Wir haben uns darum das HUWDER 150W 3C1A Netzteil mit drei USB-Typ-C- und einem USB-A-Anschluss angeschaut, dass nicht nur USB-PD bis 100 Watt, sondern auch USB-PD PPS mit bis zu 150 Watt beliefern kann.

Lieferumfang des HUWDER 150W 3C1A Netzteils

Im Karton enthalten ist neben dem Ladegerät selbst ein Kaltgerätekabel sowie ein Standfuss, in dem auch das Smartphone während des Ladevorgangs aufbewahrt werden kann. Zudem ist eine englischsprachige Kurzanleitung mit dabei.


HUWDER 150W 3C1A PPS USB PD Ac Adapter
Das HUWDER 150W USB PD PPS Ladegerät mit Standfuss. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Hardware und Eigenschaften

Der HUWDER A2002-11 Turbo Charger ist 112 x 81 x 29.5 mm gross und wiegt 457 Gramm. Aus schwarzem oder weissem Kunststoff gestaltet verfügt es auf der Rückseite über einen Kleeblatt-Anschluss für das Netzkabel, die Konformitätslogos und Spezifikationen als Aufdruck. Auf der Vorderseite ist unter einer blauen Status-LED ein USB-A-Anschluss mit orangenem Isolator zu finden. Er ist mit 22.5W beschriftet.

Darunter sind drei USB-Typ-C-Anschlüsse, wobei der Mittlere mit 60 W, die unteren beiden mit 100W PD3.0 PPS angeschrieben sind.

 

Der USB-A-Port kann bis zu 22.5 Watt liefern: bei 4.5 V sind 5 A möglich, bei 5 V bis zu 4.5 A. Bei 3.6 – 6 V sind bis zu 3 A drin, während im Spannungsbereich von 6 V bis 9 V noch 2 A geliefert werden. Von 9 V bis 12 V sind bis zu 1.5 A Stromstärke möglich.

 

An allen drei USB-C-Anschlüssen können 5 V, 9 V, 12 V und 15 V mit bis zu 3 A sowie 20 V mit bis zu 5 A ausgegeben werden. Das entspricht USB-PD mit bis zu 100 Watt Leistung. Dafür ist bekanntermassen aber auch ein aktives Kabel mit USB-C-Steckern an beiden Enden erforderlich.

Programmable Power Supply USB PD 3.0 PPS

Gleichzeitig können die USB-C-Ports aber auch die Erweiterung von USB PowerDelivery, nämlich USB PD Programmable Power Supply, kurz USB PD PPS. Damit ist eine flexible Spannung möglich, die von 3.3 bis 21 V nahezu jeden Wert betragen kann und stets bis zu 5 A Stärke mit bringt. Das heisst, es ist nicht nur 5 V, sondern auch 5.6 V oder was auch immer das Endgerät gerade benötigt.

 

So kann das Laden effizienter und schonender für die Ladeelektronik der empfindlichen Smartphones gestaltet werden. Theoretisch ist es sogar schneller als vorhergehende Schnelllade-Standards. PPS ist ein Teil der USB Power Delivery 3.0 Spezifikation, was bedeutet, dass jedes Ladegerät mit PPS auch USB Power Delivery 3.0 kann. Umgekehrt jedoch nicht unbedingt.

Gleichzeitig ist USB PD PPS auch ein Ersatz für die vielen, Hersteller-eigenen, proprietären und mitunter inkompatiblen Schnellladeverfahren von QuickCharge 4+ bis FastCharge, Bolt und wie sie alle heissen.

 

 

USB Power Delivery Version 3.0 ist damit der erste herstellerübergreifende Schnelllade-Standard aus der Feder des USB-Konsortiums und könnte die hauseigenen Lösungen von Samsung und OnePlus bis Apple eigentlich ersetzen.Quickcharge 4.0 von Qualcomm entspricht technisch der Umsetzung von USB-PD.

 

Um die 150 W maximale Leistung abzurufen, müssen alle vier Ports des A2002 PPS gleichzeitig benutzt werden. Dann bringt der USB-A-Anschluss bis zu 18 W, der erste USB-C-Port bis 60 W, der zweite 45 W und der dritte 30 W, womit wir bei 153 Watt in der Summe angekommen sind.

 

Wird einer der unteren beiden USB-C-Anschlüsse einzeln benutzt, sind bis zu 100 W (20 V bei 5 A) möglich.

Bilder: PocketPC.ch / Jeanrenaud

 

Testeindruck zum HUWDER 150W 3C1A PPS USB-PD PPS Ladegerät

Das Huwder A2002-001 ist solide verarbeitet und macht einen robusten Eindruck. Nichts wackelt oder knarzt. Auch unter Volllast piept oder surrt das Gerät nicht, was für die Qualität spricht. Es wird jedoch natürlich spürbar warm, denn die Leistung muss irgendwo her kommen und die meisten Spannungswandler produzieren auch heute immer noch Abwärme.

 

Die Leistungsdaten entsprechen dem, was der Hersteller verspricht. Damit können Smartphones und Tablets genauso wie Laptops aufgeladen werden. Weil insgesamt sogar bis zu 150 W zur Verfügung stehen, wobei auch dann noch 60 W am USB-C Port auch als USB PPS möglich sind, können aktuelle Laptops gleichzeitig mit anderen mobilen Gadgets mit Strom versorgt werden, ohne dass sich der Ladevorgang verzögern muss.

 

Das flexible Stromversorgen dank USB PD PPS klappt ebenfalls recht gut mit entsprechenden Geräten, so etwa der Nintendo Switch oder dem Samsung Galaxy S20 Ultra. Hierbei sind natürlich nicht immer die vollen 100 W notwendig, doch das zu ladende PPS-kompatible Gerät kann auch so das Maximum für sich heraus holen. Das ist nicht immer schneller, da eben die Ladeelektronik vielleicht auch eher auf Schonung statt auf Booster ausgerichtet ist.

 

 

Der mitgelieferte Standfuss indes ist praktisch, um das Gerät hochkant aufstellen zu können. Gleichzeitig ermöglicht er, in der vorderen Rampe ein Smartphone anzulehnen und so einfacher in der Nähe des Ladegeräts aufzubewahren, während es mit Strom versorgt wird.

 

Insgesamt funktioniert das alles sehr gut und das Ladegerät verrichtet seinen Dienst zuverlässig und gut. Voraussetzung ist natürlich immer, das sowohl das USB-C-Kabel als auch die Gegenseite entsprechend aufgestellt sind.

Preis und Fazit

Das A2002-001 150 W USB PD PPS Ladegerät von Huwder ist für 99.99 US-Dollar Preisempfehlung beim Hersteller zu bekommen, wobei der Preis zwischenzeitlich auf 70.00 USD gesunken ist.

 

 

Alles in Allem ist das für seine Grösse sehr leistungsfähige Netzteil vor allem für all jene eine sinnvolle Anschaffung, die mehrere leistungshungrige Geräte gleichzeitig aufladen möchten. Zwei MacBook Pro etwa können so aufgeladen werden und werden dank intelligenter Aushandlung der Stromstärken via USB-PD3.0 PPS mit der Stromstärke und Spannung versorgt, die sie gerade brauchen, statt eine Standardspannung abrufen zu müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Review: HUWDER 150W 3C1A USB-PD 4 Port PPS Ladegerät im Test”

  1. Yves Jeanrenaud sagt:

    Übrigens: Bis zum 20.12.2021 gibt es mit dem Gutscheincode huwder150w 15 USD Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen