Mi. 02. Januar 2019 um 8:01

Review: Fresh ‘n Rebel Caps Wireless Headphones im Test

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Eine neue Marke – wie aufregend! Mit Fresh ‘n Rebel ist eine neuer Player auf dem Parkett erschienen. Die Audio-Marke richtet sich explizit an Design- und Modefans und sitzt in der niederländischen Hafenmetropole Rotterdam. Wir haben heute die Fresh ‘n Rebel Caps Wireless Headphones im Test, in der Farbe Indigo. Daneben gibt es noch sieben weitere poppige und gedeckte Farben für fast jeden Geschmack. Allen ist gemein, dass die ganzen Kopfhörer, Kabel und Ohrpolster, Bügel und Tasten, im selben Farbton gehalten sind. Ähnliches kennen wir ja schon von anderen Hersteller, beispielsweise Urbanears.

Doch kommen wir zu den Fresh ‘n Rebel Caps Bluetooth-Kopfhörern.

Lieferumfang

Geliefert werden die Fresh ‘n Rebel Caps Headpones mit einer Kurzanleitung, einem kurzen microUSB-Ladekabel sowie einem 3.5-mm-Stereoklinken-Spiralkabel mit Mikrofon und ein-tastiger Fernbedienung.


Fresh ‘n Rebel Caps Wireless Headphones

Design und Funktion der Fresh ‘n Rebel Caps Wireless Headphones

Auffälligstes Merkmal an den Fresh ‘n Rebel-Produkten ist sicherlich das Logo in Form einer Krabbe mit riesigen Scheren, so auch bei den hervorragend verarbeiteten Caps. Dies ist auf den Kabeln und bei den Fresh ‘n Rebel Caps Wireless Headphones auf beiden Ohrteilen zu finden. In einem ähnlichen Ton wie die ganzen Kopfhörer selbst. Sieht cool aus.

An der Unterseite des linken Ohrteils ist lediglich ein 3.5-mm-Stereoklinken-Eingang zu finden, während am rechten Ohrteil unten der microUSB-Anschluss zum Aufladen des fest verbauten Akkus, eine Status-LED und drei Bedien-Tasten zu finden sind. Diese Tasten Plus und Minus dienen dazu, Lauter und Leister zu stellen sowie vor und zurück zu springen. Die mittlere, kreisförmige Taste schaltet nicht nur die Bluetooth-Kopfhörer und das Pairing ein bzw. aus, sondern steuert auch die Wiedergabe und Pause. Das funktioniert recht gut und die Tasten lassen sich gut erfühlen und somit blind bedienen.

Die Ohrteile sind mit weichen Kunststoffpolstern ausgestattet und hängen an recht stabilen, verstellbaren Drahtbügeln. Letztere wiederum hat Fresh ‘n Rebel an den klappbaren Scharnieren des Kopfbügels befestigt. Diese sind nur in einer Dimension beglich, was zu Lasten des Tragekomforts geht. Nach ein paar Stunden drücken die Kopfhörer schon etwas am Kopf und auf den Ohren.

 

Die Caps On-Ears liegen aber dennoch bequem auf den Ohren auf und können, dank der verstellbaren Bügel, von kleinen wie grossen Köpfen gut getragen werden. Für On-Ears muten die Ohrpolster der Fresh ‘n Rebel Caps zwar etwas klein an, reichen aber vollends aus.

 

Die Fresh ‘n Rebel Bluetooth-Kopfhörer messen 20 x 7 x 15 cm und wiegen leichte 122 Gramm.

 

Die mitgelieferten Kabel erfüllen ihren Zweck sehr gut. Innert weniger Stunden sind die Fresh ‘n Rebel Caps per microUSB-Anschluss aufgeladen und halten gute zehn Stunden kabellose Spielzeit problemlos durch. Das 3.5-mm-Kabel ist am Telefon-Ende angewinkelt und verfügt an beiden Enden über verlängerte Metall-Stecker, die ein einfaches Ein- und Ausstecken ermöglichen.

Sound

Die Soundqualität der Fresh ‘n Rebel Caps Bluetooth-Kopfhörer ist nur schwer mit irgendwas zu vergleichen, da das Rotterdamer Unternehmen kaum auffindbare Zahlen angibt. Es scheint so, als wäre die Impedanz bei 32 Ohm und der Frequenzbereich bei 20000 Hz, was eher niedrigen Qualitätsansprüchen genügen würde. Jedoch klingen die Caps Wireless Headphones wirklich nicht schlecht. Klar, aptX wird nicht unterstützt, das ist schon bemerkbar. Für OnEars typisch sind jedoch die Bässe deutlich zu hören. Für manchen Musikgeschmack etwas überzeichnet, doch die Mitten und Höhen bleiben klar akzentuiert. Die Ansprüche sind hier nicht auf der audiophilen Seite.

Preis und Fazit

Die Fresh ‘n Rebel Caps Bluetooth-Kopfhörer gibt es für 34,99 Euro bzw. 39.99 SFr. beim Hesteller in den acht Farbvarianten Cloud, Buttercup, Peppermint, Cupcake, Army, Indigo, Ruby und Concrete. Im Handel, speziell online bei Amazon sind sie zum Teil schon deutlich günstiger zu haben.

Für diese Preise kann natürlich kein High-End-Musikgenuss erwartet werden. Dennoch sind die Fresh ‘n Rebel Caps Wireless Headphones gute Bluetooth-Kopfhörer und für ihre Preisklasse auf der Höhe der Zeit. Mit mehr als einem Arbeitstag lang Akkulaufzeit und einem coolen Design sind die Fresh ‘n Rebel Caps ideal als günstige Bluetooth-Kopfhörer für unterwegs. Ja, der Preis geht etwas zulasten der Klangqualität und der optimale Tragekomfort steht auch nicht an höchster Stelle. Doch schlecht sind die Fresh ‘n Rebel Caps bei Weitem nicht und wer dazu noch Wert auf modische Farben legt, macht hier nicht viel falsch und kann sich gut auch mehr als ein Paar Kopfhörer zulegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen