Do. 03. Oktober 2019 um 13:01

Review: Feuerwear Fred – Das Portemonnaie aus Feuerwehrschlauch

von Marcel Laser0 Kommentare

Wir haben bereits Allerhand von der Marke Feuerwear getestet. Unter anderem findet ihr bei uns Testberichte zum Messenger-Bag Gordon, der Gürteltasche Otis, Sporttasche Harris oder auch den Rucksack Eric. Das besondere an Produkten von Feuerwear: Sie sind aus alten Feuerwehrschläuchen gefertigt. Anstatt die robusten Schläuche auf den Wertstoffhof versauern zu lassen, basteln die findigen Menschen der Marke Feuerwear daraus stylische Lifestyle-Produkte. Auch mit Bezug auf Smartphones, Tablets, Laptops oder eben auch Rucksäcke oder Portemonnaies. Wir haben diesmal das Feuerwear Portemonnaie Fred bei uns hier im Test.

Feuerwear Fred: Viele Kartentaschen, erweiterbar und ein Designunikat

Wer ein Feuerwear-Produkt bestellt, bekommt übrigens immer ein Unikat, dass man sich auf der Webseite des Herstellers aussuchen kann. Denn jeder Feuerwehrschlauch ist einzigartig bedruckt mit Kennungen, Nummern und weiteren Dingen, hat Nutzungsspuren und sieht daher auch immer anders aus. Das robuste Material ist sehr widerstandsfähig gegen Wasser und enorm reissfest. Im Shop des Herstellers könnt ihr euch hunderte von Farb- und Druckvarianten anschauen. Nehmt dann einfach das Feuerwear Fred, das euch am meisten zusagt. Der nachhaltige Ansatz ist vor allem in unserer heutigen Zeit ein sehr freudiges Unterfangen. Uns gefiel die Idee bereits in den oben genannten Tests sehr und das ändert sich auch mit dem hier gezeigten Portemonnaie nicht.

 

Besonders positiv fallen die vielen Kartenfächer auf. Denn das Feuerwear Fred wird mit einer Einlagetasche für weitere Karten ausgeliefert. Dieses kann mit wenigen Handgriffen aus dem Portemonnaie entfernt werden, was natürlich auch die Dicke deutlich reduziert. Mit Zusatzfächern stehen euch bis zu zwölf Fächer zur Verfügung. Diese können aufgrund der Grösse auch doppelt oder sogar deutlich überbelegt werden. Ohne die Tasche sind es immerhin noch sechs Fächer für Karten, die ebenfalls weiterhin doppelt oder mehr belegt werden können.

 

Um so mehr Karten allerdings im Feuerwear Fred untergebracht werden, um so dicker wird dieses und die Abmessungen sind mit 10.5 x 14.0 x 2.0 cm auch nicht gerade klein. Die 175 Gramm sind ebenfalls kein Fliegengewicht. Das ist aber wie bereits erwähnt auch ein wenig dem Material geschuldet, was aber absolut nicht schlimm ist! Ich konnte mich nach kürzer Zeit sehr schnell mit dem Portemonnaie anfreunden.


Deutlich länger und grösser als mein altes Portemonnaie 

Verglichen mit meinem alten Leder-Portemonnaie ist das Feuerwear Fred tatsächlich ein kleiner Brocken. Es ist aufgrund der verwendeten Materialien, die eindeutig mehr aushalten, einfach etwas dicker. Vor allem ist es etwas länger, so dass es nicht mehr in alle meine Innentaschen meiner Jacken oder der Hintertaschen meiner Hosen passt. Gut, dafür wird es da auch nicht so schnell geklaut. Kommen noch Karten und andere Dinge hinzu, wächst es natürlich auch in der Dicke nochmal. Grösser ist es also in jedem Fall. Ich habe mich damit allerdings bereits arrangiert.

 

Die Länge hat aber auch einige Vorteile: Im Fach für das Bargeld in Papierform, lassen sich so weitere Unterteilungen machen. 20-Euro- und alle Franken-Scheine passen längs ohne Probleme auf eine einzige Seite. So kann ich Fahrzeugschein, meinen alten Impfpass oder andere Papiere ohne Probleme zusätzlich arrangieren, ohne dass diese sich gegenseitig behindern.

Fazit: An die Grösse gewöhnen, danach fast unschlagbar

Ich muss an dieser Stelle ganz einfach sagen: Ich liebe das Feuerwear Fred Portemonnaie und bin sehr zufrieden damit, auch wenn es gewisse Startschwierigkeiten gab. Die Länge ist anfangs ungewohnt und es nicht mehr in alle Taschen zu bekommen auch nicht immer einfach. Aber ich bin ein Gewohnheitstier und wollte es unbedingt ausprobieren. Nach ein paar Wochen ist es im Material durch die Benutzung auch weicher geworden und lässt sich somit etwas besser verstauen als noch zu Beginn des Tests.

 

Mittlerweile bin ich aber nur noch begeistert. Man bekommt ein absolutes Unikat, dass für viele Geschmäcker unterschiedliche Designs bietet. Mir sagt das Design in jedem Fall sehr zu. Das Feuerwear Fred ist Dank der verwendeten Feuerwehrschläuche auch noch extrem robust und das fühlt man auch bei jedem Anfassen deutlich.

 

Zudem bietet es eine Menge Platz für viele Karten und viele weitere Papiere. Vielleicht hätte ich mir noch ein Klarsichtfach gewünscht, um zumindest ein Dokument wie den Ausweis immer schnell vorzeigen zu können, ohne es rausholen zu müssen. Es ist für mich allerdings nicht essentiell.

 

Daher kann ich das Feuerwear Fred nur wärmstens empfehlen. Wer ein sehr robustes Portemonnaie sucht, dass viel Platz bietet und zudem noch in jeder Ausführung ein Unikat ist, darf gerne zuschlagen. Es ist zu meinem täglichen Begleiter geworden und will es auch in Zukunft als solches nicht mehr missen wollen. Auch wenn das Herrenportemonnaie Feuerwear Fred mit einem Preis von 59,- Euro bzw. SFr. kein Schnäppchen ist, ist es sicherlich sein Geld allemal wert.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen