So. 21. November 2021 um 8:04

Review: Albrecht DR86 Senior DAB+ Radio im Test

von Yves Jeanrenaud 0 Kommentare

DAB+ ist der nicht mehr ganz neue Standard für den Radioempfang. Neben rauschfreiem Audiogenuss sind auch zusätzliche Funktionen mit dabei, von Text bis Bildmaterial. Heute haben wir uns das tragbare DAB+ Radio DR86 von Albrecht genauer angeschaut, das mit einfacher und intuitiver Bedienung aufwarten soll.

Lieferumfang des Albrecht DR86 Senior DAB+ Radios

Im Karton enthalten ist neben dem Radio selbst eine Anleitung sowie Serviceinformationen in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch. Zudem kommt das portable DAB+ Radio mit einem 7.5 W USB-C-Steckernetzteil.

Hardware und Eigenschaften

Das Albrecht DR86 kommt im klassischen Transistorradio-Look daher. Aus schwarzem Kunststoff gefertigt ist es 49 x 181 x 101 mm gross und wiegt 420 Gramm. Die Vorderseite wird dominiert von einem 3 W-Lautsprecher auf der linken seite. Daneben befinden sich fünf grosse, nummerierte Tasten für die Senderfavoriten in der Mitte des Geräts. Ein monochromes 2.4 Zoll LCD und einer Auflösung von 128×96 Pixel steht im rechten Bereich, darunter sechs Bedientasten-Tasten und ein Drehrad. Die rote Taste ist zum Ein- und Ausschalten des Albrecht DR86. Die Taste mit Lupen-Symbol startet den Sendersuchlauf, während die drei Balken die Senderliste anzeigen. Mit der Taste DAB/FM kann zwischen herkömmlichen UKW-Radio und DAB/DAB+ gewechselt werden, wobei für beide Rundfunktechnologien jeweils die fünf Favoriten-Tasten separat gelten. Die Taste BT startet den Bluetooth-Modus des DR86 Radios, so dass das Gerät als Bluetooth-Speaker dient. Im Menü, über die gleichnamige Taste zu erreichen, können Einstellungen wie die Sprache oder Display-Helligkeit vorgenommen werden. Mit dem Drehrad wiederum navigiert man durch das Menü sowie die Senderlisten und kann durch drücken desselbigen die Auswahl bestätigen.

 

Auf der echten Seite ist ein handelsüblicher 3.5-mm-Stereoklinkenausgang für Kopfhörer zu finden sowie der USB-Anschluss zum Aufladen des 2200 mAh fassenden Akkus. Dazwischen ist eine Lade-LED zu finden, die während des Ladevorgangs rot aufleuchtet und einen vollständig geladenem Akku grün anzeigt.

Der Akku reicht laut Hersteller für 7 Stunden Musikgenuss aus.

 

Die Rückseite hat neben der ausziehbaren Teleskopantenne und dem Typenschild ein Batteriefach, dass mit einer kleinen Kreuzschlitzschraube verschlossen wird. Dahinter befindet sich eine AA-Akkubatterie, die mit dem 5 V und 1.5 A liefernden USB-C-Steckernetzteil aufgeladen wird.

 

Die Unterseite hat zwei breite Gummifüsse für den besseren Halt auf glatten Oberflächen zu bieten.

 

Das UKW-Modul unterstützt Frequenzen von 87.5 MHz bis 108.0 MHz und kann auch Informationen des Radio Data Systems, kurz RDS, verarbeiten. Sendernamen und Informationen zum Lied etc. können so angezeigt werden.

Das DAB bzw. DAB+ Modul läuft im Band III von 174 MHz bis 240 MHz. Auch hier können natürlich Informationen zum Sender und zum aktuellen Song angezeigt werden.

 

Der maximale Stromverbrauch des Albrecht DR86 Senior DAB+ Radio liegt bei 7.5 W. Im Standby verbraucht es weniger als 1 Watt.


Albrecht DR86 Senior DAB+ Radio
Das Albrecht DR86 Senior DAB+ Radio. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Testeindruck zum Albrecht DR86 Senior DAB+ Radio

Die Verarbeitung des Radios ist tadellos und solide. Nichts wackelt oder knarzt. Selbst die Antenne, die vornehmlich für den UKW-Empfang benötigt wird, rastet gut auf der Rückseite ein und wackelt nicht. Die Tasten sind angenehm gross und haben gute Druckpunkte. Die Schrift auf dem 2.4 Zoll kleinen Display ist dank Weiss auf Schwarz-Darstellung sehr kontrastreich und gut lesbar, wenn auch mit der niedrigen Auflösung ungewohnt pixelig. Dafür spart die Darstellung natürlich etwas Strom. Die Hintergrundbeleuchtung ist ausgewogen und hell. Die Texte werden mit 16 Zeichen auf zwei Zeilen dargestellt und sind ganz gut zu lesen. Zudem werden Informationen wie der aktuelle Modus (DAB, DAB+, FM oder Bluetooth), der Akkustand, der Radiosignalpegel sowie die Lautstärke im Display angezeigt. Das Modus-Symbol ist dabei verhältnismässig gross gestaltet worden.

 

Die Bedienung des Radios ist sehr intuitiv und simpel aufgebaut. Zusätzlich kann der Senior- bzw. Kinder-Modus aktiviert werden, woher das Modell seine Bezeichnung hat. Dies geschieht über das Menü und deaktiviert alle Funktionen bis auf das Ein- und Ausschalten, die Favoritensenderwahl und die Lautstärkeregelung. So kann man leicht verhindern, dass entsprechend versehentlich etwas verstellt wird. Dazu muss man natürlich die Sender entsprechend vorher als Favoriten hinterlegen. Aber auch das ist denkbar einfach. Zum Speichern des aktuell eingestellten Senders wird einfach die entsprechende Nummerntaste für zwei Sekunden gedrückt. Deaktiviert wird der Senior/Kinder-Modus wieder, indem die Taste 1 so lange gehalten wird, bis im Display die Aufforderung erscheint, nun die Taste 3 zu drücken.

 

Auch via Bluetooth ist die Verbindung zum Smartphone etwa schnell aufgebaut. Allerdings kann das Albrecht DR86 Radio immer nur zu einem Gerät verbunden werden.

 

Im zeigt das Display gross die aktuelle Uhrzeit sowie klein darunter das Datum an, wobei beide Informationen aus dem Radiosignal entnommen sind und nicht manuell konfiguriert werden müssen.

 

Der Empfang ist sowohl im DAB- wie auch im UKW-Modus einwandfrei uns selbst in Kellern und Altbauwohnungen tadellos. Praktisch ist dabei die Signalstärkenanzeige auf dem LCD, so dass man die Teleskopantenne einfach ausrichten kann.

Bilder: PocketPC.ch / Jeanrenaud

 

Der Klang des Albrecht DR86 Senior DAB+ Radios ist erstaunlich gut und ausgewogen, was gerade für einen Mono-Speaker dieser Grösse und in eine, solchen Gehäuse nicht häufig der Fall ist. Die Bässe sind gerade noch vernehmbar, die Mitten und Höhen gut akzentuiert. Im DAB- und DAB+ Modus ist kein Rauschen oder Verzerren des Klangs zu vernehmen. Dafür ist die Lautstärke, die sich in zwanzig Stufen regeln lässt, im Ordnung. Auch voll aufgedreht ist das kleine Radio nicht akzeptabel laut und bei einer normalen Tischunterhaltung schon recht gut zu hören.

Im Maximal-Modus jedoch verzerrt es das Klangbild etwas.

 

Auch über den Kopfhöreranschluss klingt alles wie gewohnt und in Ordnung. Die Lautstärke hier ist angemessen, um die Ohren nicht zu schädigen.

 

Die Akkulaufzeit ist mit 7 Stunden nicht zu hoch bemessen. Durchaus durch den Tag kommt man mit einer Ladung. Alternativ kann aber auch das Ladegerät einfach eingesteckt bleiben und das portable Radio so im Netzbetrieb laufen.

Preis und Fazit

Das Albrecht DR86 Senior DAB+ Radio mit Bluetooth gibt es für 79,90 Euro bzw. 88.- SFr. zu kaufen.

 

[amazon box=“B09JZS8RM2″ /]

 

Insgesamt ist das DAB+ Radio Albrecht DR86 ist ein kleines aber feines Digital-Radio mit guten Funktionen und einer wirklich einfachen Bedienung. Gerade die Möglichkeit, diese nochmals zu reduzieren ist durchaus sinnvoll und kann für Kinder wie für ältere Menschen hilfreich sein, die sonst auch mit diesem simplen DAB+ Gerät überfordert sein könnten. Die gute Verarbeitung und der passable Klang, der leider etwas leise und bauartbedingt schwach in den Bässen ausfällt, und die Akkulaufzeit machen das DR86 DAB+ Radio von Albrecht zu einem interessanten, einfachen Gerät für unterwegs.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen