Sa. 10. Juli 2021 um 8:15

Review: ADATA SE760 Ultra Fast externe SSD im Test

von Yves Jeanrenaud 0 Kommentare

Schellen mobilen Datenspeicher brauchen wir immer wieder mal und zu klein sollte er auch nicht sein. Sei es für die Offline-Mediensammlung oder für die Backups der Laptops und Smartphones. Da sind externe SSD-Speichergeräte, die via USB angeschlossen werden können, gerade das richtige. Sie sind aufgrund fehlender beweglicher Teile sehr robust und vor allem sehr schnell. Die Preise für die Flashspeicher sind in den letzten Jahren deutlich gesunken, doch gleichzeitig ist auch die Kapazität und vor allem die Geschwindigkeit erhöht worden. Wir haben für euch darum ein aktuelles USB-SSD-Modell getestet: Die ADATA SE760 Ultra Fast SSD mit 2 TB Speicherplatz.

Lieferumfang der ADATA SE760 Ultra Fast SSD 2 TB

Im Karton des externen Festkörperspeichers von ADATA sind neben der SSD selbst eine Kurzanleitung sowie zwei 30 cm kurze USB-Kabel in handelsüblichem Schwarz enthalten: Eines von USB-A zu USB-Type-C und eines, das beidseitig mit einem USB-C-Stecker versehen ist. Sie sind relativ flexibel, haben aber gleichzeitig recht grosse Kunststoffteile an den Steckern.

 

Zudem bekommt man als kostenlosen Download die simple Backup-Software HDDtoGo und OStoGo von ADATA dazu.


ADATA SE760 Ultra Fast SSD 2 TB (7)
Schlicht, schick und schnell: Die externe SSD ADATA SE760 Ultra Fast. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Eigenschaften der ADATA SE760 UltraFast SSD

Die SSD kommt in einem Metallgehäuse daher, dass konvex geformt ist. An den Seiten jedoch sind gewölbte Schienen zur besseren Griffigkeit zu sehen. Die Enden des externen Speichers sind jeweils mit Kunststoff abgeschlossen und im rechten Teil ist neben dem mittig angebrachten USB-C-Anschluss eine kleine, blaue Status-LED zu finden. Neben der Farbe Schwarz gibt es die ADATA SE760 SSD auch noch in Titan Grau, wobei nur der Metallteil, nicht jedoch die Endstücke, dann in dem dunklen Grauton schimmern.

ADATA nennt die Struktur der Metalloberfläche Hairline-Schliff.

 

Die SE760 von ADATA ist in den Kapazitäten 250 GB, 500 GB, 1 TB und 2TB verfügbar.

 

Das Gerät ist 122.2 x 44 x 14 mm gross und wiegt weniger als eine Tafel Schoggi, nämlich 95 Gramm. Auf der Oberseite ist die Wortmarke des Herstellers ADATA zu lesen. Auf der Unterseite finden sich Konformitätslogos, der Hinweis auf das Herstellungsland Taiwan, die Kapazitätsangabe sowie die Seriennummer.

 

Als Datenschnittstelle kommt USB 3.2 Gen 2 für den internen PCI Express 3.0 x4 an dem einzelnen Type-C-Anschluss zum Einsatz. Damit ist laut Hersteller sequentielles Lesen bis maximal 1000 MB/s und sequentielles Schreiben bis maximal 800 MB/s auf der USB-SSD von ADATA möglich. Übrigens ist USB 3.2 Gen 2 nur ein anderer Name für USB 3.1 Gen 2. Es wurde vom USB-Konsortium einfach umbenannt.

 

Der Stromverbrauch liegt bei 4.5 Watt (5 V bei 900 mA). Als Betriebstemperaturspanne kommt 0 °C bis 35 °C in Frage. Da Solid State Drives (SSD) ohne bewegliche Teile auskommen, ist die ADATA SE760 vollkommen geräuschlos im Betrieb und unempfindlich gegen Schläge und Vibrationen. Die externe SSD ist zudem wasserfest.

Testeindruck der ADATA SE760 Ultra Fast externen SSD

Zunächst besticht das USB-Drive durch schlichte Eleganz. Die SSD sieht einfach gut aus. Sie fühlt sich gut an und liegt auch gut in der Hand. Die Verarbeitung lässt auch nichts zu wünschen übrig. nichts knarzt oder wackelt. Allerdings ist der Speicherriegel nicht wirklich rugged. Die Metalloberfläche kann zerkratzen oder eingedrückt werden. Etwas Vorsicht sollte man also walten lassen.

Bilder: PocketPC.ch / Jeanrenaud

 

Der Anschluss der USB-C-Kabel klappt erwartungsgemäss problemlos. Die Buchse passt perfekt, ohne das Type-C-Kabel zu sehr festzuhalten aber auch ohne auf der anderen Seite zu lose zu sitzen.

 

Doch schauen wir uns die Performance der ADATA SE760 Ultra Fast SSD einmal genauer an.

Benchmarks

Hierzu haben wir wieder mal CrystalDiskMark zu Rate gezogen und zwar in drei Versionen: 6.0.1, 7.0.0 und 8.0.2 jeweils für x64-Betriebsysteme unter Windows 10. Als Anschluss kam immer ein USB-Type-C Anschluss zum Einsatz, der USB 3.2 Gen 2 Unterstützt. Wie sich zeigt, sind die Lesegeschwindigkeiten von 1000 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von 800 MB/s des Herstellers nicht übertrieben! Nachfolgend seht ihr die Durchschnittswerte aus jeweils fünf Durchläufen mit den Standardeinstellungen des Benchmark-Tools und mit Auswerfen und Entfernen der SSD zwischendurch, um Gewöhnungseffekte des 3D NAND Flash-Speichers zu vermeiden. Zudem ist der Speicher jeweils mit dem Dateisystem exFAT und NTFS formatiert, um Leistungseffekte der Speicherzellenzuordnung zu vergleichen.

 

Es zeigt sich jedoch, dass der Effekt des Dateisystems kaum ins Gewicht fällt.

Screenshots: PocketPC.ch / Jeanrenaud

 

Dafür die Leistung der SSD insgesamt! Gerade in Sachen sequenzielles Lesen ist die ADATA SE760 Ultra Fast SSD wirklich beeindruckend schnell geworden. Mit durchschnittlich knapp 1045 MB/s lesend ist sie sogar über den Herstellerangaben. Leider ist das Schreiben etwas langsamer, aber es wurden  immer noch circa 822 MB/s gemessen. Dabei wurden jeweils 1 MiB grosse Dateien bis zu 1 GiB Gesamtgrösse gelesen und geschrieben mit acht Abfragen in einem Thread.

 

Nur bei vielen kleinen und zufälligen Zugriffen auf den Datenträger, die bei CrystalDiskMark mit 4 KiB grossen Segmenten in einzelnen Threads und einer Abfrage nach der anderen nacheinander abgefragt werden, zeigen sich Datenraten von noch knapp über 31 MB/s lesend und knapp über 40 MB/s schreibend. Das ist auf dem Niveau der ADATA SC685 Ultra Slim SSD vom letzten Jahr. Klar, denn naturgemäss nehmen die Datenraten mit zunehmender Zufälligkeit und Kleinteiligkeit ab. Doch wer schreibt schon so viele so kleine Dateien hintereinander?

 

Im Alltagstest zeigt sich, dass die SE760 von ADATA durchaus zu den schnelleren ihrer Art gehört. Ein etwa 1.2 GiB grosser Ordner mit unterschiedlichen Dateien und Unterordnern – von 4K Videos bis zu Word-Dokumenten und Fotos – ist in knapp drei Sekunden auf die externe SSD kopiert. Da sind die Benchmarks doch fast schon Schnee von gestern.

Gelesen werden die 1.2 GiB dann in etwas weniger als vier Sekunden. Immer noch sehr gut also.

Preis und Fazit zur ADATA SE760 Ultra Fast 2 TB SSD

Die ADATA SE760 ist aktuell in den beiden Farben Schwarz und Titangrau erhältlich und bietet alle vier Kapazitäten 256 GB, 512 GB, 1 TB und 2 TB. Die Preise unterschieden sich zwischen den Farbvarianten nicht und liegen bei 65 Euro bzw. SFr., 95,99 Euro bzw. SFr, 199,- Euro bzw. SFr. und 259,- Euro bzw. SFr. im Mittelfeld der Produktklasse.

 

 

Insgesamt ist die ADATA SE760 UltraFast eine schicke, schnelle und solide externe SSD, die leider beim Schreiben etwas schwächer ausgefallen ist. Ihr ein Jahr älteres Geschwister, die ADATA SE800 war da etwas besser ausgestattet und auch nach Schutzklasse IP68 sicher gegen Staub und Wasser. Bei der neuen SE760 fehlt eine Schutzklassenangabe leider. Da SSD technisch bedingt keine beweglichen Teile haben, ist aber auch die SE760 von ADATA daher unempfindlich gegen Stösse, Erschütterungen und Vibrationen. Sie hat ausserdem kürzere Zugriffszeiten als Festplatten und arbeitet geräuschlos. Im Gegensatz zu Festplatten braucht auch die ADATA SE760 nach dem Start keine Anlaufzeit und weniger Strom. Sie produziert auch nicht merklich Abwärme.

 

Wichtiger jedoch ist, dass gerade die Leseleistung der externen SSD mit USB-C-Anschluss sich wirklich sehen lassen kann. Dass ADATA die SE760 Ultra Fast SSD als kompatibel zur Sony PlayStation 5 und Xbox Seies X/S vermarktet, wundert daher nicht. Gerade wer die Spiele darauf abspeichert, benötigt ja vor allem schnellen Lesezugriff. Genau das leistet die SE760 problemlos.

 

Zudem gibt es vom taiwanischen Hersteller ADATA ganze 3 Jahre Garantie auf den SSD-Speicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen