Di. 28. Dezember 2021 um 7:51

Review: PEARL Luminea Home Control WLAN-Steckdose im Test

von Yves Jeanrenaud 0 Kommentare

Um das Smart Home Trio abzurunden, gibt es viele Möglichkeiten. Eine davon ist der Luminea Home Control WLAN-Steckdosenadapter von PEARL, der zudem auch zwei USB-Anschlüsse mit bringt. Das Modell SF-460.avs erlaubt es, angeschlossene Geräte bequem per Smart Home und App zu steuern. Wir haben es kurz

Lieferumfang

Die PEARL Luminea Home Control WLAN-Steckdose SF-460.avs wird geliefert mit einer deutschsprachigen Anleitung.


PEARL Luminea Home Control WLAN-Steckdose
Die PEARL Luminea Home Control WLAN-Steckdose. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Hardware und Eigenschaften

Die PEARL Luminea Home Control WLAN-Steckdose ist 60 x 75 x 76 mm gross und wiegt 125 Gramm.

 

Auf der Rückseite befindet sich ein Schuko-Stecker, während die Vorderseite eine Schutzkontakt-Dose sowie zwei USB-A-Anschlüsse birgt. Die Schuko-Dose ist belastbar bis 10 A bei 230 V. Die Steckdose ist zudem mit Überspannungsschutz und Kindersicherung ausgestattet.

Die beiden USB-Ports liefern jeweils 5 Volt mit bis zu 2.4 A einzeln sowie gemeinsam.

 

Darunter befindet sich eine LED zur Statusanzeige sowie eine Taste zum manuellen Ein- und Ausschalten.

 

‎ELESION
Preis: Kostenlos

 

Verbunden wird die WLAN-Steckdose im 2.4 GHz-Frequenzbereich mittels Elesion-App. Neben dem einfachen Ein- und Ausschalten verfügt die WLAN-Steckdose zudem über eine Zeitschaltuhr-Funktion, mit der das angeschlossene Gerät automatisch nach einstellbarem Zeitplan aktiviert und deaktiviert werden kann. Zudem misst die elesion-App den Stromverbrauch zuverlässig ab einem Verbrauch von 5 Watt und gibt Milliampere, Volt, Watt, kW/h Tageswerte, kW/h und auf Wunsch den Gesamtstromverbauch aus.

 

Weiter ist die Elesion-App und damit auch die PEARL Luminea Home Control WLAN-Steckdose kompatibel zu den Sprachassistenzsystemen Amazon Alexa und Google Assistant sowie über iOS Kurzbefehle auch mit Siri. Die Smart Home-Steckdose kann auch in bestehende Systeme wie Google Home und bedingt Apple Home Kit integriert werden.

Bilder: PocketPC.ch / Jeanrenaud

 

Testeindruck

Der Luminea Home Control WLAN-Steckdosenadapter von PEARL macht einen gut verarbeiteten Eindruck. Nichts knarzt oder wackelt und der Kunststoff scheint genügend stabil. Die Stecker passen gut und ausreichend fest. Sowohl der Netzstecker der WLAN-Dose selbst als auch Euro- und Schuko-Stecker, die in die Dose gesteckt werden, halten gut, ohne schwergängig zu sein. Ebenfalls sind die beiden USB-A-Anschlüsse standardkonform und nehmen USB-Kabel problemlos auf.

 

Die WLAN-Steckdose ist in wenigen Schritten eingerichtet. Von da an können angeschlossene Geräte, egal ob Lampe oder Wasserkocher, per Siri, Alexa oder Google Home gesteuert werden. Die USB-Anschlüsse werden leider nicht geschaltet.

Das Ein- und Ausschalten geschieht mit, einer je nach Verbindungsgeschwindigkeit unterschiedlich kurzen, Verzögerung. Doch unter einer Sekunde bleibt es zumeist, so dass man sich nicht beschweren kann.

 

Der Empfangsbereich des verbauten WLAN-Moduls lässt nicht zu wünschen übrig. Selbst in entlegenen Winkeln der eigenen vier Wände, in denen Smartphones so ihre Mühe haben, das WLAN noch akzeptabel zu finden, ist die WLAN-Dose noch verbunden. Klar; sie braucht auch nicht wirklich viel Datendurchsatz.

 

Auch die Verbrauchsmessung der WLAN-Dose klappt ganz gut, so dass man genau sieht, wie viel Strom geflossen ist.

Preis und Fazit

Eine PEARL Luminea Home Control WLAN-Steckdose mit zwei USB-Ports kostet 16,99 Euro bzw. 18.18 SFr., wobei die Schweiz (bislang) ohne das Modell mit USB-Anschlüssen auskommen muss. Bei Amazon ist der WLAN-Steckdosenadapter im Dreierpack erhältlich.

 

 

Alles in Allem ist die Luminea Home Control WLAN-Steckdose eine sehr einfach einzurichtende Erweiterung für das Smart Home, das alte Geräte intelligent macht. Die beiden USB-Anschlüsse sind, auch wenn sie nicht ein- und ausgeschaltet werden können, eine sinnvolle Ergänzung. Die Einrichtung ist einfach und die Einbindung ins Smart Home relativ leicht. Schade nur, dass Apple Home Kit nicht nativ unterstützt wird.

Toll ist die Verbrauchsmessung ab 5 Watt beziehungsweise 20 mA. So hat man auch Stromfresser per App im Blick.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen
Mastodon