Sa. 02. Oktober 2021 um 7:03

Review: SwitchBot Meter Thermometer und Hygrometer im Test

von Yves Jeanrenaud 0 Kommentare

FĂŒr SmartHome-Lösungen braucht es neben Robotern, etwa fĂŒr den Vorhang und Schaltern auch Sensoren. Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit sind zentrale Werte, die fĂŒr viele Anwendungen sinnvoll sind. Etwa, wenn es um die BelĂŒftung geht, woran auch SwitchBot gedacht hat. Mit dem SwitchBot Thermometer und Hygrometer bekommt man eine kleine, schicke Box mit LCD, die per Bluetooth LE die aktuelle Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit ĂŒbermittelt und mit handelsĂŒblichen Batterien betrieben wird.

Lieferumfang des SwitchBot Thermo- und Hygrometers

Im Karton enthalten sind neben dem SwitchBot Thermometer und Hygrometer eine kurze, englischsprachig Anleitung, ein 42 x 16 mm grosses MetallplĂ€ttchen mit 3M-Doppelklebeband auf der RĂŒckseite sowie ein StĂ€nder, der gleichzeitig auch als Öffnungswerkzeug dient. Zudem sind zwei handelsĂŒbliche AAA-Batterien mit dabei.


SwitchBot Meter Thermometer und Hygrometer
SwitchBot Meter Thermometer und Hygrometer. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Hardware und Eigenschaften

Der SwitchBot Meter selbst ist eine quadratische Box aus weissem Kunststoff und 55 x 55 x 21 mm gross. Sie wiegt 69 Gramm inklusive Batterien, die fĂŒr etwa ein Jahr die Stromversorgung des IoT-Gadgets sicherstellen sollen.

 

Auf der Vorderseite befindet sich eine 38 x 38 mm grosse FlĂŒssigkristallanzeige. Sie zeigt in der oberen HĂ€lfte die Temperatur der Umgebungsluft in °C oder °F mit einer Nachkommastelle, den Batterieladezustand sowie den Bluetooth-Pairing-Modus an. Die untere HĂ€lfte des klassisch schwarz-weissen LCDisplays, von einer horizontalen Linie getrennt, zeigt die relative Luftfeuchtigkeit in ganzzahligen Prozenten an.

 

Oben auf dem dem SwitchBot Thermometer und Hygrometer ist eine Öffnung fĂŒr den Sensor selbst zu finden. Die RĂŒckseite birgt ĂŒber der Batterieklappe, in deren Öffnung der Standfuss aus Gummi gesteckt werden kann, um den SwitchBot Meter mit Neigung aufzustellen, eine einfache Drucktaste. Mit dieser Taste lĂ€sst sich die Anzeige auf der Vorderseite zwischen Celsius und Fahrenheit umschalten. Zudem ist unter dem GehĂ€use hier auch ein Magnet verbaut, mit dem das GerĂ€t entsprechend an metallischen OberflĂ€chen und GegenstĂ€nden angebracht wird. Darum ist auch der Metall-Sticker im Lieferumfang enthalten, so dass der SwitchBot Meter Thermometer und Hygrometer einfach auch an nichtmetallischen OberflĂ€chen befestigt werden kann.

 

DrĂŒckt man die Taste ĂŒbrigens fĂŒr drei Sekunden, erscheint auf dem LCD das Bluetooth-Symbol und das GerĂ€t ist zum Pairing bereit. Nach 15 Sekunden DrĂŒcken der Taste setzt sich der SwitchBot Meter zurĂŒck auf Werkseinstellungen.

 

Die Sensorik aus der Schweiz (yay!) ist in der Lage, die Temperatur bis auf das Zehntel-Grad genau alle vier Sekunden zu messen und die Luftfeuchtigkeit prozentgenau im Bereich von -20 °C (bzw. -4 °F) bis  80 °C (bzw. 176 °F) sowie 0 Prozent bis 99 Prozent relative Luftfeuchtigkeit.

 

Die Genauigkeit der Messung gibt der Hersteller bei Minustemperaturen mit ±0.4 °C an. Ab dem Gefrierpunkt und unter 65 °C betrĂ€gt sie schon ±0.2 °C und darĂŒber ±0.3 °C. Im Haupteinsatzgebiet also, zwischen 0 Grad und 65 Grad ist eine passable Genauigkeit von ±0.2 °C (bzw. 0.4 °F) vom SwitchBot Meter Thermometer und Hygrometer zu erwarten.

 

FĂŒr die relative Luftfeuchtigkeit betrĂ€gt die Genauigkeit ±2 Prozent im Bereich von 0 Prozent bis 90 Prozent. Darunter und darĂŒber steigt die Ungenauigkeit auf ±4 Prozent, was jedoch noch zu verschmerzen ist.

 

Notfalls kann das GerĂ€t ĂŒbrigens in der App auch kalibriert werden.

Bilder: PocketPC.ch / Jeanrenaud

 

Testeindruck des SwitchBot Meter Thermo- und Hygrometers

Die Verarbeitung des Thermo- und Hygrometers von Switchbot ist tadellos. Das GerÀt macht einen stabilen und hochwertigen Eindruck. Das Display ist gross und hat knapp 12 mm hohe Ziffern in der klassischen Segmentanzeige zu bieten, die sehr kontrastreich dargestellt und gut lesbar sind. Leider hat das GerÀt keine Hintergrundbeleuchtung und ist somit im Dunkeln nicht verwendbar. Der Deckel des Batteriefachs hÀlt sehr gut auf dem GehÀuse und muss mit ordentlichem Kraftaufwand geöffnet werden, was aber dank des simplen aber funktionalen StÀnders jedoch gut gelingt. Nichts am SwitchBot Thermometer und Hygrometer wackelt oder knarzt.

 

Der Magnet zur Befestigung ist vergleichsweise stark, ohne dass man sorge um technische GerĂ€te in seiner NĂ€he haben mĂŒsste. Er erlaubt es, den SwitchBot Sensor einfach am KĂŒhlschrank oder der Schraube am Regalbrett sicher und rĂŒckstandlos zu befestigen. Der Metall-Sticker aus dem Lieferumfang hingegen haftet sehr stark an glatten OberflĂ€chen und ist etwas schwieriger abzulösen. Hier ist etwas Vorsicht geboten.

 

 

Der SwitchBot Meter selbst ist schnell eingerichtet. Batterien einlegen und schon werden die Messwerte angezeigt. Wird die Taste gedrĂŒckt, kann das Smart Home Gadget einfach in der kostenlosen App eingerichtet werden. Die SwitchBot App gibt es fĂŒr Android und iOS.

 

‎SwitchBot
Preis: Kostenlos
SwitchBot
Preis: Kostenlos

 

In der App lĂ€sst sich der Sensor verwalten und benennen. Zudem zeigt sie in einer interaktiven Verkaufsgraphik die Messwerte der vergangenen 30 Tage an, die auf Wunsch auch im CSV-Format exportiert werden können. Nerd-Alert! Aber durchaus nĂŒtzlich.

 

In Verbindung mit einem SwitchBot Hub mini kann man den SwitchBot Meter in der App nunmehr per Cloud verwenden. Das heisst, die Werte können ebenfalls ausgelesen werden, wenn man sich mit dem Smartphone nicht in Bluetooth-NĂ€he zum Hygrometer und Temperatursensor befindet. Sogar weltweit natĂŒrlich.

Zudem lassen sich so auch SmartHome-Anwendungen mittels Szenen erstellen, die etwa nach Temperatur oder relativer Luftfeuchtigkeit gesteuert GerĂ€te ein. und ausschalten. Das klappt soweit ganz gut. Zudem können in der App fĂŒr beide gemessenen Werte Ober- und Untergrenzen angegeben werden, die einen Alarm per App-Benachtichtigung auslösen.

 

Die Werte können dann auch dank der Cloudanbindung des Hubs an Amazon Alexa, Google Home und damit dem Google Assistant sowie IFTTT und apple Siri gemeldet werden. Das klappt aber ebenso tadellos und einfach zum Einrichten. Die Konfiguration fĂŒr Apples Home Kit steht indes noch nicht zur VerfĂŒgung, da das Plugin fĂŒr Homebridge derzeit den Temperatur- und Feuchtigkeitssensor ebenfalls unterstĂŒtzt und von Haus aus die SwitchBot App nur Siri Kurzbefehle benutzen kann.

Preis und Fazit

Der SwitchBot Meter Thermometer und Hygrometer kann beim Hersteller selbst fĂŒr 16,39 Euro bzw. SFr. einzeln erstanden werden. Im Doppelpack kostet einer nur noch 15,57 Euro bzw. SFr. (32,78 Euro/SFr. total) und wer gleich vier auf einen Streich bestellt, zahlt pro SwitchBot Meter nur noch 14,75 Euro bzw. SFr. (59 Euro/SFr. insgesamt).

 

Zudem gibt es bei SwitchBot aktuell bis zum 7. Oktober 2021 ganze 25 Prozent Rabatt mit dem Code 25AUS6. Leider werden weder die Pakete noch der aktuelle Rabatt bei Online-Shops wie Amazon derzeit weitergegeben. Es lohnt sich also, auch mal beim Hersteller selbst vorbei zu schauen.

 

 

Alles in Allem ist das Thermostat von SwitchBot ein nĂŒtzliches, praktisches GerĂ€t und eine gute ErgĂ€nzung zum bestehenden SwitchBot SmartHome-Sortiment. Damit lĂ€sst sich beispielsweise nicht nur auf Basis der Helligkeit, sondern auch aufgrund der Raumtemperatur etwa der Vorhang automatisch zuziehen und vieles mehr. Das GerĂ€t funktioniert tadellos, meldet zuverlĂ€ssig recht prĂ€zise Werte und das alle vier Sekunden. Diese Frequenz stellt einen guten Kompromiss fĂŒr die meisten Anwendungsbereiche dar und erlaubt gleichzeitig eine lange Batterielebensdauer von etwa einem Jahr. Darum hat das Display wohl auch keine Hintergrundbeleuchtung.

 

Das Thermo- und Hygrometer verrichtet seinen Dienst still und einwandfrei, sieht gut aus und lĂ€sst kaum WĂŒnsche offen. Dass auch kein akustischer Alarm verbaut ist, stört umso weniger, dass die Grenzwerte sowieso in der SwitchBot App konfiguriert werden mĂŒssen und so dort die Benachrichtigung darĂŒber auch am besten aufgehoben ist. Überhaupt ist die App-Einbindung des SwitchBot Thermo- und Hygrometers sehr gut gelungen und mit dem Verlauf und der Export-Funktion sehr nĂŒtzlich angelegt.

 

Die Einbindung in SmartHome-Lösungen von Amazon, Google und Apple (via HomeBridge-Plugin) ist zudem fĂŒr Developer auch noch erweiterbar. Dank der SwitchBot API ist eine auf GitHub gut dokumentierte Schnittstelle vorhanden, mit der auch auf den SwitchBot Meter zugegriffen werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen