So. 14. Dezember 2014 um 18:39

Review: Sony SRS-BTS50 Bluetooth Lautsprecher

von Adrian Suess0 Kommentare

Wir haben bisher einige kabellose Lautsprecher vorgestellt. Hier vorab eine Übersicht der kürzlich bei uns getesteten und zum hier vorgestellten Produkt vergleichbaren Geräte:

Eigenschaften

Der 2-Kanal Lautsprecher kommt auf eine praktische Grösse von 17.5 x 7 cm und wiegt gerade 400 Gramm. Er kann in diversen Farben erworben werden. Durch das hochwertig wirkende Mesh-Material wird der Lautsprecher gegen Spritzwasser geschützt (Schutzgrad IPX-2). Mitgeliefert wird ein Netzteil (5.2 V) zum Aufladen des Akkus, dieser leistet mit einer Laufzeit von ca. zehn Stunden ordentlich Strom.

 

Die Verbindung zum Gerät wird mit einem einfachen Knopfdruck durchgeführt. Die Bluetooth 3.0 Schnittstelle der Leistungsklasse 2 ist kompatibel und mit allen gängigen Profilen kompatibel (A2DP, AVRCP, HFP, HSP, SPP, Codec SBC, AAC) Die Reichweite von rund zehn Metern (ohne Objekte dazwischen) ist ausreichend.

 

Per Knopfdruck kann der aktuelle Batteriestand abgefragt werden. Eine kleine LED würde zudem ankündigen, wenn der Akku aufgeladen werden muss. Eine zweite Anzeige zeigt an, dass der Lautsprecher mit einem Gerät verbunden ist. Die Lautstärke kann über zwei Tasten angepasst werden. Natürlich funktioniert auch die Lautstärkeregelung über das Smartphone/Tablet. Eine normale Audiobuchse als Ein- und Ausgang sind zusammen mit dem Netzanschluss unter einem Kunststoffdeckel versteckt. Also ist für jene Geräte, die doch noch auf ein Kabel zurückgreifen müssen, auch gesorgt.

 

Die integrierte Freisprechfunktion ermöglicht das Entgegennehmen von Anrufen über dieselbe kabellose Verbindung, ohne die laufende Musik von Hand stumm zu schalten.

 

Im Vergleich, beispielsweise zum Ultimate Ears Boom, existiert keine Fernbedienung oder entsprechende App. Dafür kann mittels NFC die Bluetoothverbindung durch einfachem Kontakt mit dem Smartphone schnell aufgebaut werden, was der Harman/Kardon Esquire übrigens auch kann.

Soundqualität

Mit einer Leistung von 5 W, verteilt auf zwei Lautsprecher (2x39mm) erzeugt der Lautsprecher gerade eine gute Lautstärke für ein gemütliches Beisammensein auf dem Balkon oder unterwegs bei ruhiger Umgebung. Übrigens kann das Gerät dazu an einem Henkel am Körper, z.B. für Outdoor Sport, angebracht werden. Die Leistung des Lautsprechers schlägt auf dem technischen Datenblatt viermal geringer zu Buche als beim Harman/Kardon Esquire. Dazu muss aber auch gleich erwähnt werden, dass der Preis dafür auch nur die Hälfte beträgt. Mittels eingebautem G-Sensor wird erkannt, ob das Gerät gerade oder schräg auf der Seite liegt. Bei der gerade liegenden Position wird der Surround Modus aktiviert, um den Sound besser über omnidirektionalen Raumklang zu verteilen. Mir persönlich gefällt jedoch die Qualität der schrägen Position, also ohne Surround Modus, besser, denn die vordefinierten Equalizer und der Bass kommen bei dieser Position deutlich besser zur Geltung. Der Bass ist ähnlich wie beim UE boom nicht überzeugend.Der Lautsprecher ist ab 70 Euro bzw. 100 Euro erhältlich.

 

Fazit

Der Sony Sony SRS-BTS50 ist nicht nur preislich, sondern auch qualitativ ein guter Kompromiss zwischen den günstigeren Geräten Divoom Voombox Travel und Nokia MD-12 einerseits sowie den teureren Harman/Kardon Esquire sowie UE boom andererseits. Im Vergleich zu letzterem Produkt, welches von den Eigenschaften her am nächsten kommt, überzeugt mich das Preis-Leistungsverhältnis des Sony Lautsprechers deutlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen