Sa. 18. Januar 2020 um 7:05

Review: Pitaka MagEZ Mount Qi Desktop Charger im Test

von Yves Jeanrenaud1 Kommentare

Gestern zeigten wir euch im Test das Pitaka MagEZ Case für das Apple iPhone 11 Pro. Heute liefern wir euch die kompatible Qi-Ladestation dazu in der Review, den Pitaka MagEZ Mount Qi Desktop-Ständer.

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Ständer ein USB-C-zu-USB-B-Kabel, eine mehrsprachige Kurzanleitung und ein Kärtchen, um das Produkt beim Hersteller zu registrieren.

Eigenschaften des Pitaka MagEZ Mount Qi Desktop Stand

Der Pitaka MagEZ Mount Qi-Lade-Tischständer ist13.8 x 7.5 x 9.6 cm gross und wiegt 211 Gramm ohne Kabel. Der Kopf des MagEZ Mount lässt sich am Kugelgelenk bequem neigen und kippen sowie um 360 Grad drehen.Er ist 5.7 x 7.7 x 4 cm gross.  An der Unterseite dieses Teils jedoch ist der USB-C-Eingang zu finden. Das Kabel, welches dort eingesteckt wird und die Qi-Ladestation mit Strom versorgt, kann anschliessend durch die Öffnung im Fuss des MagEZ Mount von Pitaka geführt werden. Es passt sogar bequem ein zweites Kabel hindruch, etwa als Backup zum schnellen kabelgebunden Aufladen oder für das zweite Handy.

Er ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt, in Schwarz oder Weiss erhältlich und die Ladefläche ist mit Aramidfasern bespannt, was einen hochwertigen und langlebigen Eindruck vermittelt. Die abgerundeten Ränder des Ladekopfs sind aus einer silbernen Zinklegierung und haben seitlich Lüftungsgitter für die aktive Kühlung des Geräts.

 

Der Pitaka MagEZ Mount Qi Desktop Stand verfügt über zwei starke Magnete, die entsprechend kompatible Handyhüllen, etwa das MagEZ Case für das Apple iPhone 11 Pro, zuverlässig und sicher festhalten. Dabei liefert der Ständer per Qi Wireless Charging bis zu 10 Watt und kann so das Smartphone schnell aufladen, ohne dass es eingesteckt werden muss. Die beiden Magnete sind horizontal ober- und unterhalb der mittigen Ladespule angebracht. So kann das Handy zwar nur hochkant angebracht werden, aber dadurch, dass der Kopf des Ständers komplett gedreht werden kann, lässt es sich auch im Querformat benutzen.

 

Die Verarbeitung des MagEZ Mount ist hervorragend. Alle Kanten sind sauber und nichts wackelt oder knarzt. Der dreh- und schwenkbare Teil des Desktop Stands lässt sich über einen simplen Ring am Kugelgelenk feststellen und so fixieren. Der Standfuss ist mit 7.5 x 9.6 cm gross genug, um immer stabil und sicher zu stehen. Die Unterseite des Standfusses ist einem austauschbaren Klebepad am Boden versehen. Dieses sorgt dafür, dass die Basis fest fixiert ist. Am besten haftet der Klebstoff auf komplett planen und glatten Oberflächen. Er ist langlebig und lässt sich unter fliessendem Wasser reinigen, so dass der Ständer auch den Standort wechseln kann.


Pitaka Magez Case
Das Pitaka MagEZ Mount Qi Desktop mit Apple iPhone 11 Pro im MagEZ Case. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Benutzung des Pitaka MagEZ Mount Qi Desktop Stand

Die MagEZ Mount Qi-Ladestation von Pitaka ist denkbar einfach in der Benutzung. Sie ist schnell aufgebaut und sofort einsatzbereit. Auch ohne Stromversorgung lässt sich das Smartphone im entsprechenden MagEZ Case oder anderen Hüllen mit Metallanteil benutzen. Es wird schnell und problemlos festgehalten. Die Magnete sind stark genug, das Handy auch bei Erschütterungen und Beschleunigung am Platz zu halten. Zudem erleichtern sie die Benutzung, da man nicht genau zielen muss. Das Handy passt eigentlich immer drauf.

 

Durch den vollständig drehbaren Kugelkopf der Lade-Einheit kann man so mit dem Desktop Stand bequem im Querformat seine Filme geniessen oder Videokonferenzen abhalten.

 

Sobald der Qi-Lader mit Strom versorgt wird, lädt er entsprechend kabellos das Smartphone auf. Dazu empfiehlt es sich, ein Ladegerät zu verwenden, dass Qualcomms Quick Charge 3.0 oder USB-C PD 2 unterstützt und so mit dem Chip im Charger kommuniziert, um die bestmögliche Leistung abzurufen. So kann der MagEZ Mount dann auch bis 10 Watt kabelloses Fast Wireless Qi liefern.

 

Gleichzeitig schützt die Elektronik des MagEZ Mount das Gerät und das Smartphone vor Überspannung, Überstrom, zu hoher Temperatur und erkennt ebenfalls Fremdkörper. Wir haben Testweise ein Geldstück zwischen Smartphone und Ladestation geklebt. Das führte dazu, dass kein Ladestrom mehr floss, um Schaden zu verhindern. Tolle Sache.

 

Die Lüftung springt im übrigen automatisch an und ist relativ Leise. sie kühlt das Smartphone während es Ladevorgangs genauso wie die Ladestation selbst.

 

Der Standfuss des MagEZ Mount Qi Desktop Charger hält zuverlässig und sicher in den meisten Situationen selbst ohne Klebstoff. Wer den Ständer jedoch beispielsweise im Auto benutzen möchte, sollte ihn schon mit dem ablösbaren Gummi festkleben. Doch Pitaka hat für das Aufladen per Qi im KFZ natürlich auch separate, ähnliche konzipierte Lösungen parat. Darunter sind beispielsweie Halterungen für Lüftungsgitter, den CD-Schacht im Autoradio oder Saugnäpfe für die Windschutzscheibe zu finden. Doch auch die Desktop Qi-Ladestation eignet sich prinzipiell dafür, im Auto montiert zu werden.

 

Wer aber eine wirklich dafür passende Lösung sucht, kann beispielsweise auch das Kombipaket von Pitaka in Betracht ziehen und Hülle, KFZ-Halterung sowie 12-V-Bordstrom-Ladegerät im kostensparenden Set kaufen.

 

So oder so ist das MagEZ-System von Pitaka gleich aufgebaut, wird nur eben unterschiedlich befestigt.

 

Bilder: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Preis und Fazit zum Pitaka MagEZ Mount Qi Desktop Charger

Den Pitaka MagEZ Mount Qi Desktop gibt es zum Preis von 49,99 Euro bzw. SFr. direkt beim Hersteller oder beispielsweise auf Amazon in den Farben Weiss und Schwarz.

Zudem ist der Pitaka MagEZ Mount Qi wie gesagt ebenfalls fürs Auto erhältlich. Dabei ist lediglich die Halterung eine andere. Das Ladegerät selbst ist identisch zu dem hier getesteten.

 

Der Pitaka MagEZ Mount Qi Desktop macht vieles richtig. Die Ladestation sieht gut aus, funktioniert tadellos und lädt so schnell wie es derzeit kabellos per Qi Fast Wireless Charging möglich ist. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das Smartphone dies auch kann. Selbstredend ist der MagEZ auch abwärtskompatibel zu älteren Qi Induktionslade-Standards mit 5 Watt. Dann ist das Aufladen natürlich entsprechend langsamer.

 

Klar ist nicht nur ein passendes Fast-Qi-fähiges Smartphone nötig, auch eine passende Hülle muss dran sein, da sonst die magnetische Halterung gar nicht funktioniert. Das schränkt die Nutzbarkeit des Pitaka MagEZ leider stark ein, da der Hersteller selbst bisher nur eine Hand voll Geräte unterstützt. Andere Hüllen können funktionieren, müssen aber nicht. Wichtig sind die dünnen Metallplatten in der Hüllenrückseite, die an den Magneten haften müssen.

 

Berücksichtigt man diese Einschränkungen, ist das Pitaka MagEZ-Qi-System aber perfekt für alle, die ein halbwegs aktuelles Samsung-Gerät oder Apple iPhone besitzen und gerne per Qi schnell und kabellos laden möchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Review: Pitaka MagEZ Mount Qi Desktop Charger im Test”

  1. Yves Jeanrenaud sagt:

    auch hier gibt es mit dem Code pocketpc bis zu 22. Januar 2020 ganze 10% Rabatt und zusammen mit dem MagEZ Case gleich nochmal 10% extra bei Amazon!

Schreibe einen Kommentar

Teilen