Mo. 25. September 2017 um 20:19

Review: Koogeek Smart Socket im Test – Lampen einfach schlauer machen?

von Marcel Laser0 Kommentare

Es gibt genug Menschen, die ihr Zuhause mittlerweile mit unterschiedlichen Geräten deutlich intelligenter – also smarter – gestalten wollen. Aber dann ist da noch die letzten gekaufte Stehlampe, die alles andere als smart ist. Mit dem Smart Socket von Koogeek soll sich das Problem lösen lassen. Wir haben uns den “kleinen” Helfer einmal genauer angeschaut.

Der Koogeek Smart Socket ist verdammt gross! Meist grösser als die Birne…

In dem Koogeek Smart Socket steckt einiges an Technik, denn einmal braucht er selber Strom damit die Komponenten in dem Socket laufen und auf der anderen Seite muss er an dieser Stelle auch einiges versorgen. Das betrifft die Überwachung für den Stromverbrauch der Lampe, als auch Komponenten für die Funkmodule. Denn was wäre ein smartes Device ohne seine Anbindung ans Netz?

 

Die Abmessungen betragen daher stolze 65 mm Durchmesser und 75 mm in der Höhe. Das ist alles andere als klein und daher könnte es in Lampen mit entsprechendem Schirm entweder in der Breite eng werden oder meistens sogar in der Höhe, denn der Socket verlängert die Glühlampe dann doch schon enorm. Sollte man also sich für diesen Smart Socket interessieren, müsste man erst einmal schauen ob die Lampe nicht all zu weit aus dem Schirm herausragt.

 

In den Socket passen Glühlampen mit dem EZ27-Gewinde und der Socket selbst, setzt ebenfalls auf das EZ27-Gewinde. Jede Lampe, die mit diesem Gewinde ausgestattet ist, kann also rein theoretisch mit dem Socket funktionieren. Dieser ist auch mit Strahlern mit bis zu 25 Watt kompatibel, also auch ausreichend dimensioniert. Zudem funkt der Smart Socket im WLAN b/g/n mit 2.4 GHz und setzt auf WPA und WPA2 für die Verschlüsselung.


Einbindung ins Smart Home, Kontrolle per Apple HomeKit und Siri

Der Smart Socket ist laut Verpackung mit Apples HomeKit kompatibel und das können wir auch bestätigen. Einmal eingeschraubt und eingeschaltet, der Code an der Seite des Sockets per Koogeek-App eingescannt, verbindet sich dieser mit dem Smartphone. Leider geht Windows 10 (Mobile) hier leer aus, denn die Apps zur Steuerung der smarten Glühbirne gibt es nur für Android und iOS.

Koogeek - Smart Health
Koogeek - Smart Health
Entwickler: TOMTOP Inc.
Preis: Kostenlos
Koogeek - Smart Home
Koogeek - Smart Home
Entwickler: TOMTOP Inc.
Preis: Kostenlos
Koogeek Home
Koogeek Home
Entwickler: TOMTOP
Preis: Kostenlos

Nun kann man unter iOS entweder die native HomeKit-App zum Steuern nutzen, per Siri das Licht ein- oder ausschalten oder auch per Koogeek Home-App diese Funktionen übernehmen. Gleichzeitig lässt sich über die hauseigene App auch der Stromverbrauch mit dem Smart Socket überwachen, allerdings geht damit auch ein kleiner Haken voraus.

 

Der Schalter der Lampe muss nämlich permanent eingeschaltet sein, da der Socket den Strom braucht, um auch Smart zu bleiben. Macht ihr die Lampe auf altem Wege aus, bleibt auch der Smart Socket “stumm” und die smarte Lösung funktioniert nicht mehr. Wer die Glühlampe dann also per Siri steuern will, stösst sprichwörtlich auf taube Ohren.

Koogeek Smart Socket
Der Smart Socket ist riesig. Hier auf dem Bild mit eingesteckter Glühlampe, was in manchen Lampenschirmen zu Problemen führen könnte.

Fazit: Interessant, vielleicht auch nützlich, aber zu gross und teuer

Der Koogeek Smart Socket ist eine interessante und vielleicht im Grundgedanken auch eine wirklich tolle Idee. Die Ausführung ist aber vielleicht noch etwas unhandlich und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der Koogeek Smart Socket ist nämlich riesig und das nicht zu knapp. Auch wenn er mit 80 Gramm recht leicht ist und damit keine Stabilitätsprobleme auftreten sollten, so könnte die Grösse für bestimmte Lampenschirme vielleicht zum Problem werden.

 

Was für den Smart Socket spricht ist allerdings seine absolut unkomplizierte Einrichtung. Einstecken, scannen und loslegen. Dann sind Features wie die Überwachung des Stromverbrauchs der eingesteckten Lampe und die Anbindung an Apples HomeKit per Apple TV (ab Version 3) und mit anderen Apple Devices ab iOS 8.1 und höher, ebenfalls Features, die an dieser Stelle einen Pluspunkt einheimsen.

 

Schwierig wird es aber dann wieder beim Preis. Der klobige Smart Socket von Koogeek stand einmal bei über 40 Euro bzw. Schweizer Franken. Mittlerweile ist er aber auf rund 25 Euro gesunken. Um eine einzelne Glühlampe in einem Schirm mit dem Smartphone bedienen zu können, ist das aber immer noch eine Hausnummer. Wie bereits erwähnt, steht dem aber die tolle Einfachheit gegenüber.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen