Fr. 13. Oktober 2017 um 7:26

Hands-On: iPhone 8 Plus im Ersteindruck

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Im Herbst fallen nicht nur die Äpfel von den Bäumen, sondern auch Apple lässt die neuen iPhones springen. Wir haben und das iPhone 8 Plus schon einmal genauer angeschaut. Bevor wir aber zum ausführlichen Testbericht kommen, der ja auch alle denkbaren Alltagsszenarien beinhalten soll, beschreiben wir hier zunächst unseren ersten Eindruck des neuen Flaggschiffs aus Cupertino.

 


Apple iPhone 8 Plus
Das iPhone 8 Plus in Gold (Bild: Barbara Walter-Jeanrenaud für PocketPC.ch)

Verpackung und Lieferumfang

Auf der typisch weissen Pappschachtel ist das innen enthaltene iPhone 8 Plus abgebildet, in der Farbe abgebildet, in der es auch daherkommt. In unserem Fall handelt es sich um das goldene Gerät. Öffnet man die Schachtel, bekommt man Zugriff auf das iPhone 8 Plus, ein Papiermäppchen mit einer Kurzanleitung, dem SIM-Kartenslotöffner und Apple-Stickern. Unter dem iPhone 8 Plus befinden sich das Netzteil, die kabelgebundenen Kopfhörer mit Lightning-3.5 Klinkenanschluss-Adapter sowie das Lightningkabel zum Aufladen des Geräts.

 

Verarbeitung und Design

Liegt das iPhone 8 Plus einmal ausgepackt in den Händen, bemerkt man als allererstes die glatte verglaste Rückseite des Geräts. Dies ist die einzige, wenn auch grosse, Änderung des Designs in diesem Jahr. Das goldene iPhone 8 Plus versieht die weisse Vorder- und Rückseite optisch mit einem leichten Rosastich, was sich aber sehr gut macht und dem Gerät gut tut. Es handelt sich bei der Farbe weder um eine Art “Dubai-Gold”, noch um Rosegold (die Farbe ist nicht mehr im Sortiment), sondern um eine Melange der beiden Töne.

Die Verarbeitung des Geräts ist wie gewohnt perfekt, an keiner Stelle konnten wir Kratzer, wackelnde Tasten oder Ähnlichen finden. Alle Bauteile sitzen fest und wo sie sollen.

 

Auf der Vorderseite des iPhones befindet sich der Home Button, welcher wie schon beim Vorgänger eine rein kapazitive Fläche ist, die sich dank Vibrationsresponse wie ein echter Knopf anfühlt. Die Fläche agiert zugleich als Fingerabdrucksensor, was auch gewohnt gut funktioniert. Am unteren Rand des iPhones befindet sich der Lightning-Anschluss sowie die Lautsprecher, links mittig der SIM-Kartenslot und oberhalb davon der On/Off-Knopf. Am rechten Rand findet man die Lautstärkewippe und den bei Apple obligatorischen Sound-Knopf zum schnellen Ausschalten der Klingeltöne etc. Die Frontkamera ist sehr unauffällig in die Front eingelassen, die Hauptkamera befindet sich in der linken oberen Ecke der gläsernen Geräterückseite. Wie schon beim Vorgänger ist sie leicht erhaben und von Aluminium umrahmt. Zentral auf der Rückseite prangt das Apple-Logo.

 

Erste Inbetriebnahme

Das Überspielen der Einstellungen, Apps und Informationen vom alten Gerät ist mit iOS 11 wirklich einfach und schnell zu bewerkstelligen. Man kann nun die Geräte einfach verbinden und mittels Apple ID und Codes beinahe alle Inhalte übertragen. Lediglich Passwörter etc. müssen in den Kontoeinstellungen neu eingetragen werden.

 

Sehr schnell fällt im direkten Vergleich auf, was das iPhone 8 Plus kann: Alles scheint ein bisschen schneller, schärfer und direkter zu sein. Die True Tone-Technologie aus dem iPad Pro hat nun Einzug auf dem iPhone erhalten und taucht das Display in ein neues Licht. Auf den ersten Blick macht dieses einen durchweg guten Eindruck. Auch die Performance kann punkten: Alle Apps laden schnell und zuverlässig, im direkten Vergleich scheint das 8 Plus das schon sehr gute iPhone 7 Plus in die Tasche zu stecken. Unser ausführlicher Test wird hier natürlich noch einmal ganz genau hinschauen.

 

Die Kamera wirkt auf den ersten Blick sehr gut, die Bilder und vor allem die vielen Software-Features machen Lust auf Mehr. Die ausführliche Review kann kommen!

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen