Sa. 19. Februar 2022 um 7:12

Review: Gamewarez Morph Convertible Gaming-Sitzsack im Test

von Yves Jeanrenaud 0 Kommentare
Lesedauer: 5 Minuten

Der Gamewarez Morph wird ohne Schnickschnack geliefert. Nur der Sitzsack. Das Gaming-Möbel ist 85 x 85 x 60 cm gross und aus Kunstleder oder Filz gefertigt. Das vielseitige Gaming-Möbel wiegt 5 kg. Es gibt den Morph in fĂŒnf Farbvarianten: Drei mit schwarzem Kunstleder und schwarzem, rotem oder blauem Reissverschluss. Die beiden Filz-Versionen hingegen haben beide einen schwarzen Reissverschluss, sind aber mit hellem, grauem Filz oder dunklem, anthrazitfarbenem Filz erhĂ€ltlich.

 

Wir haben letzteren, den Gamewarez Morph aus Filz in der Farbe Anthrazit, im Test.

Gamewarez Morph black mit Filz-OberflÀche

FĂŒr richtig relaxtes Gaming ist der neueste Zuwachs in der Sitzsack-Familie ideal. Gaming-Möbel sitzt man gute 42 cm hoch im Sessel-Modus. Das ist nicht zu hoch und nicht zu niedrig als durchschnittliche Sitzhöhe. Als grosses Kissen ist die Sitzhöhe des Gamewarez Morph bei gut 60 cm.

 

 


Gamewarez Morph convertible gaming Sitzsack
Gamewarez Morph convertible Gaming-Sitzsack. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Der vielseitige Sitzsack eignet sich bestens als stressbewĂ€hrter Gaming-Sitzsack, Sitzhocker oder als Fussteil beim nĂ€chsten Streaming-Abend auf der Couch, denn der Gamewarez Morph lĂ€sst sich ganz einfach verwandeln. Die Grundform des zylindrischen Kissens mit 85 cm Durchmesser lĂ€sst zu einem L-förmigen Sessel mit kurzer RĂŒckenlehne umbauen. Ein grosser, breiter Reissverschluss an der oberen Kante kann er einfach umgebaut werden. Der Reissverschluss des Morph geht ĂŒber gut 200 Grad und öffnet eine extra grosse SitzflĂ€che von etwa 45 cm Tiefe, aus der die neu fĂŒr dieses Modell gestaltete RĂŒckenlehne etwa 15 cm hoch hervor geht.

 

Auf der linken Seite ist innerhalb des Reissverschluss-Teils, eine Schleife fĂŒr den Kopfhörer angebracht. Diese wird mit einem Klettverschluss geschlossen und uns schon von anderen Gamewarez-Modellen bekannt. Auf der rechten Seite des Sockels ist eine grosse Tasche mit zwei FĂ€chern aufgenĂ€ht, die mittig per Klettverschluss gehalten wird und so auch zu einem grossen Fach geöffnet werden kann. Die Seitentasche ist, wie bei den anderen SitzsĂ€cken des Herstellers, fĂŒr Zubehör bestens geeignet. Egal ob Fernbedienung, Ersatz-Controller oder GetrĂ€nkeflasche. Was auch immer man griffbereit haben möchte, findet darin Platz.

 

Am oberen Rand ist im am Reissverschluss eine grosse, rote Fahne mit dem Herstellernamen Gamewarez angebracht und sorgt auch bei den gedeckteren Varianten fĂŒr einen Farbtupfer. Auf der Unterseite befindet sich ein kleiner Reissverschluss, hinter dem das Innennetz die FĂŒllung sicher verwahrt. Darin sind die formstabilen EPS-KĂŒgelchen untergebracht, die dem Gaming-Sitzmöbel die flexible Form geben.

Gamewarez Morph
Gamewarez Morph. Bild: Gamewarez

Die etwa 3 mm kleinen KĂŒgelchen im Inneren bestehen aus expandiertem PolyStyrol, auch bekannt als Styropor, die bei der Herstellung aufgeschĂ€umt werden. Sie sind besonders leicht und passen sich ideal den rĂ€umlichen Gegebenheiten an.

 

Die OberflÀche des Filztextils bei unserer Testvariante ist nicht nur weich und angenehm anzufassen, sondern gleichermassen robuste und pflegeleicht. Leichte Verschmutzungen lassen sich einfach abwischen und notfalls ist der Sitzsack auch bei 30 Grad in der Maschine waschbar.

Testeindruck

Die Verarbeitung ist wie von Gamewarez gewohnt tadellos. Alle NĂ€hte und Materialien machen einen hervorragenden Eindruck.

 

Mit seiner feinen FilzoberflĂ€che ist der Morph-Sitzsack von Gamewarez durchaus edel und vermag zu gefallen.Das Material ist robust und nicht so leicht zu beschĂ€digen. Zudem kann es leicht abgewischt und auch gewaschen werden. Gut, dafĂŒr muss der Sack entleert werden, aber das geht auch reicht einfach. Man nimmt einfach einen grossen Beutel, etwa einen Abfallsack, und schĂŒttet die Millionen von PE-KĂŒgelchen aus dem zweiten BehĂ€ltnis im inneren dort hinein. Nach dem Waschen können sie dann wieder zurĂŒck eingefĂŒllt werden. Die Kugeln können, wie bei allen SitzsĂ€cken von Gamewarez, auch problemlos nachgefĂŒllt werden. Denn mit der Zeit verlieren sie technisch bedingt etwas an Volumen, so dass man nicht mehr ganz so hoch auf dem Gamewarez Morph sitzt, wie zu Beginn.

 

Aber man sitzt auch wirklich bequem! Der Morph eignet sich nicht nur als Hocker oder Gaming-Sessel. Er kann auch als bequeme Fussablage vor dem Sofa oder einem anderen Sessel oder Sitzsack dienen. In jedem Fall ist er durch die KĂŒgelchen im Inneren sehr anpassungsfĂ€hig und schmiegt sich sozusagen an die Körperkonturen an. Wer lieber flach flĂ€zt kommt ebenso auf die Kosten, wie alle, die gerne gerade sitzen oder nach vorn gebeugt Daddeln. So sitzt man echt bequem auf dem vielseitigen Zock-Sitzmöbel Made in Germany.

 

 

Auch nach stundenlangem Spielen an Konsole und auf dem Smartphone fĂŒhlt es sich noch bequem an auf dem Gamewarez Morph. Klar, die extra hohe RĂŒckenlehne des Gamewarez Classic oder des Gamewarez Alpha sind natĂŒrlich eine andere Stufe in Sachen ZurĂŒcklehnen – wortwörtlich. Doch auch auf dem Gamewarez Morph lĂ€sst es sich unangestrengt auch ĂŒber lĂ€ngere Zeit sitzen.

Bilder: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Preis und Fazit zum Gamewarez Morph Sitzsack

Der konvertible Gaming-Sitz-Sack Gamewarez Morph ist fĂŒr 149,90 Euro bzw. SFr. aus Kunstleder zu bekommen. Etwas gĂŒnstiger, nĂ€mlich fĂŒr 139,90 Euro bzw. SFr. ist der Gamewarez Morph aus Filzstoff direkt beim Hersteller erhĂ€ltlich, wobei hier noche ine Versandpauschale hinzu kommt. So lohnt sich vielleicht der Blick zum Online-Store von Gamewarez auf Amazon.

 

Die drei Farbvarianten der Kunstleder-Version, also mit schwarzem, rotem oder blauem Reissverschluss kosten ebenso gleichviel, wie die beiden Filz-Versionen mit schwarzen Reissverschluss, die sich durch hellen, grauen Filz oder dunklen, anthrazitfarbenen Filz unterscheiden.

 

 

Alles in Allem ist der Gamewarez Morph ein Ă€usserst gelungener und durchdachter Sitzsack, der sich nicht nur vielseitig einsetzen lĂ€sst sondern auch noch gut aussieht. Gerade die schicke und schlichte Optik und die guten Materialeigenschaften der beiden Filz-Varianten des Morph machen so einiges her und passen in unterschiedlichste Wohnzimmer und Gaming-RĂ€ume. Auch im BĂŒro könnte sich der Morph gut einfĂŒgen. Ja! NatĂŒrlich muss man nicht unbedingt zocken auf dem Gamewarez Morph, denn so ein Sitzsack hat ja, trotz der nĂŒtzlichen zusĂ€tzlichen Funkionen, wie Seitentaschen und Kopfhörerhalterung, nicht nur einen Einsatzzweck. Fernsehen kann man darauf natĂŒrlich ebenfalls problemlos. Auch ein gutes Buch lĂ€sst sich auf dem Gamewarez Morph problemlos verschlingen und vieles mehr.

 

Dass das Morph Gaming-Möbel vielleicht etwas teuer ist als andere SitzsÀcke, lÀsst sich in Punkto Design und Handhabung aber auch mit der QualitÀt des Materials und der Verarbeitung durchaus verschmerzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen